Du bist nicht angemeldet.

Holzklotz

Schüler

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 25. November 2013

Wohnort: Calw

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 22. Juli 2014, 00:25

Passt zwar jetzt nicht ganz in den WRX STI bereich.
Hab an meinem Toyota Mr2 W2 die K-Sport Bremse vorne verbaut und fahr sie jetzt im 2ten Jahr.
Fahre allerdings nur im Sommer mit Saison kennzeichen.

Bezüglich der fehlenden Staubschutzmanschetten.
Hab nach 15000km mit den staubenden EBC yellow Stuff absolut keine Probleme an den 8 Kolben.
Ist auch nicht der geringste Staub an den Kolben vorzufinden gewesen.

Allerdings gibt es bei K-Sport seit neuestem die 330er und 356er Scheiben mit 6 Kolben anstatt 8, dann auch mit Staubschutzmanschetten.

Also ich kann das K-Sport Gewindefahrwerk als auch die Bremsanlage besten Gewissens empfehlen.

22

Dienstag, 22. Juli 2014, 08:50

Ähm, die EBC sind die Bremsbeläge, die bei mir am wenigsten Dreck von allen machen. :confused:
Ganz im Gegenteil von OEM oder Ferotzo.... Da fährt man um den Block und die Felgen sind mattgrau.
Ahoi

Philipp R.

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 251

Registrierungsdatum: 16. September 2010

Wohnort: Hermsdorfer Kreuz

  • Private Nachricht senden

23

Dienstag, 4. Dezember 2018, 11:18

Gibt es hier mittlerweile mehr Erfahrungen zur 356mm Anlage von K-Sport?
Mich würde interessieren, ob die "offenen" 8 Kolben Sättel Probleme mit Verschmutzung durch Bremsstaub oder durch "Alltagsdreck" haben.
Die 8 Pötte haben ja die selbe effektive Wirkfläche, wie die 6 Pötte, nur dass die Durchmesser eben unterschiedlich sind und die 8 Pötte die Kraft vielleicht etwas besser zu verteilen wissen.

Also, wie sind die Erfahrungen? 8-Pot ohne Manschette oder 6-Pot mit Manschette? Letztere ist 150€ teurer!

https://www.k-tec-germany.com/K-Sport-Su…e-Vorn-356x32mm

Und Edith:

Was sagt ihr zu diesem Händler? Der Preis knapp 1400€ gegenüber 2400€K-Sport Deutschland. Kostenloser internationaler Versand.
https://h-tune.co.uk/ksport-k-sport-big-…8-pot-cylinder/
2007 - 2010 Polo 6n2 MY01
2010 - 2013 Subaru Impreza GT Wagon MY98
2013 - 2015 VW T5 Transporter MY04
2015 - 2017 VW T5 Multivan MY07
2017 - heute Subaru Impreza WRX MY02
2017 - heute Subaru Forester Turbo MY01

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Philipp R.« (4. Dezember 2018, 12:04)


Baumschubser

Super Moderator

Beiträge: 6 312

Registrierungsdatum: 28. Mai 2007

Wohnort: Haldensleben

  • Private Nachricht senden

24

Dienstag, 4. Dezember 2018, 21:17

Was sagt ihr zu diesem Händler? Der Preis knapp 1400€ gegenüber 2400€ K-Sport Deutschland.

Hat das günstigere Angebot eine ABE / ein Teilegutachten? Ich nehme doch an, dass dies beim Angebot von K-Sport mit enthalten ist?!
Wenn es so ist wie ich vermute, dann ist klar warum der Preis so massiv unterschiedlich ist. Und der Preis relativiert sich dann wieder, wenn man die Anlage legal am Auto haben will.


Gruß
Stephan

Alain

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 4 894

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Kt. Bern/Schweiz

  • Private Nachricht senden

25

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 08:06

Ich würde keine K-Sport oder D2 verbauen persönliche Meinung. Würde mich nach Stoptech umsehen und bei Clubhändler GT997 anfragen.

Gruss Alain
Das Leben ist viel zur kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!

Philipp R.

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 251

Registrierungsdatum: 16. September 2010

Wohnort: Hermsdorfer Kreuz

  • Private Nachricht senden

26

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 09:02

@Baumschubser:
Danke für deinen Hinweis, ich werde das in der Entscheidungsfindung berücksichtugen. Rhetorische Frage: Ist ein Gutachten in Papier 1000€ wert? :gruebel:

@Alain:
Danke für deine persönliche Meinung. Ich habe mich nach ausführlicher Foren Recherche für K-Sport entschieden.
Die Frage handelt eher davon, ob eine 8 Kolben Anlage ohne Staubschutzgummis bei täglicher Straßennutzung auch nach 3 Jahren noch ohne klemmende Kolben funktioniert. Ich suche also Erfahrungen von K-Sport Fahrern und da sollten ja mittlerweile genug unterwegs sein. Der Thread wurde zuletzt 2014 diskutiert. Vielleicht habe ich die Frage aber auch einfach in den falschen Thread geschieben. :whistling_1:
2007 - 2010 Polo 6n2 MY01
2010 - 2013 Subaru Impreza GT Wagon MY98
2013 - 2015 VW T5 Transporter MY04
2015 - 2017 VW T5 Multivan MY07
2017 - heute Subaru Impreza WRX MY02
2017 - heute Subaru Forester Turbo MY01

racerat

Fortgeschrittener

Beiträge: 299

Registrierungsdatum: 6. Juni 2003

Wohnort: Italien

  • Private Nachricht senden

27

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 09:32

Mehr Kolben heißt nicht - bessere Bremse. Im Gegenteil, solche Bremsen werden eher im Tuningbereich verbaut, im Motorsport sind sie eigentlich nicht brauchbar.

Alain

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 4 894

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Kt. Bern/Schweiz

  • Private Nachricht senden

28

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 10:12

@Philipp R.:

Genau deshalb schrieb ich mein persönliche Meinung, ich hatte so eine Bremse. Die ist wieder weg ;) und mein Auto fährt nur noch Rennstrecke, aber auch im Alltag hatte ich sowas und kam wieder weg ;)

Egal mach deine Erfahrungen selber.

Gruss Alain
Das Leben ist viel zur kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!

Resor77

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 432

Registrierungsdatum: 9. November 2014

Wohnort: Bonn

  • Private Nachricht senden

29

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 20:06

@Baumschubser:
Danke für deinen Hinweis, ich werde das in der Entscheidungsfindung berücksichtugen. Rhetorische Frage: Ist ein Gutachten in Papier 1000€ wert? :gruebel:

Meines Wissens nach bekommst du das Gutachten auch nur von K-Sport.
Wenn du das also nicht über den K-Sport Shop beziehst, wirds nix mit der Eintragung.
Lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen. ;)

myakazza

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 3. Juli 2009

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

30

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 21:10

Ich fahre die K-Sport mit 8 Kolben und 356er Scheiben seit über 4 Jahren (allerdings nicht im Winter und das Auto wurde oft auf der Rennstrecke benutzt). Dies mit Pagid RS29 Belägen und seit 2 Jahren mit AP-Racing Reibringen (leichter und hochwertiger vom Material her). Ich hatte noch keinerlei Probleme und die Bremsleistung kann sich sehen lassen.

Alain

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 4 894

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Kt. Bern/Schweiz

  • Private Nachricht senden

31

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 06:54

Komisch wieso fährst du denn nicht K-Sport-Scheiben und Beläge? ?( ;)

Gruss Alain
Das Leben ist viel zur kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!

myakazza

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 3. Juli 2009

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

32

Samstag, 8. Dezember 2018, 13:58

Die Originalbeläge sollen wirklich schlecht sein. Die Reibringe waren soweit i.o. und hielten zwei Jahre unter starken Belastungen. Gegen Ende waren die Nuten jedoch grösstenteils zugeschweisst. Da die AP-Racing Reibringe ein wenig günstiger waren, sie leichter und hochwertiger waren, musste ich nicht lange überlegen. Für die Montage an den K-Sport Reibringen benötigte ich wegen anderen Lochdurchmesssern schmalere Schrauben inkl. Muttern und Hülsen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »myakazza« (8. Dezember 2018, 16:42)


Ähnliche Themen