Du bist nicht angemeldet.

cybersquare

Administrator

  • »cybersquare« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 210

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Wohnort: Muttenz

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 18. März 2014, 21:10

Wie kommt das Wasser wieder in den Motor?

Möglich das ich mich nun blamiere, aber wie kommt das Kühlwasser vom Ausgleichsbehälter wieder in den Motor?
Raus ist klar, bei warmem Motor dehnt sich das Wasser aus. Der Überdruck drückt den "Kolben" des Kühlerdeckels zurück und das Wasser gelangt über den Schlauch in den Ausgleichsbehälter.
(Genau so entlüftet sich der Kreislauf ja auch automatisch.)
Nimmt die Temperatur im Motor wieder ab, soll das Wasser ja wieder zurück.
Der "Kolben" im Kühlerdeckel wird mit einer Feder gegen die Öffnung gedrückt, dass Vakuum saugt ihn nun noch fester.
Die Öffnung bleibt also verschlossen.
Also wie kommt das Kühlwasser wieder zurück in den Motor?
Hab grad keinen Kühlerdeckel zur Hand, aber ich denke der Deckel muss noch eine Art Ventil haben.

Gruss
Andreas
Real racers prove their skills on the track. Street racing is just a competition to see who is the bigger idiot.

daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 6 759

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 18. März 2014, 21:17

Deine gedankliche Ableitung ist logisch.
Ja, nun will ich das auch wissen. :tschuess:

Ich meine, beim "Wasser-Schrumpfvorgang" ein entsprechendes Geräusch des "Schlürfens" gehört zu haben. Aber wo geht es durch :whistling:

Benschman

Schüler

Beiträge: 143

Registrierungsdatum: 12. Januar 2014

Wohnort: Linz

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 18. März 2014, 21:26

Die Antwort ist "einfach", der Kühlerverschluss ist ein 2-Wege-Ventil. Genauso wie das Wasser über das Überdruckventil in den Behälter kommt, gibt es ein Unterdruckventil, welches dem Wasser den umgekehrten Weg ermöglicht.

Edit:

Auf Seite 6 des PDFs ist ein Schnitt durch einen Verschlussdeckel:
http://www.agvs-beo.ch/cmsfiles/am_kuehlung_grundlagen.pdf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Benschman« (18. März 2014, 21:37) aus folgendem Grund: Link hinzugefügt


vonderAlb

Erleuchteter

Beiträge: 9 630

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2001

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 18. März 2014, 21:31

Die Frage ist durchaus berechtigt. Ich hab die mir auch schon vor vielen Jahren gestellt und recherchiert.

Ein Kühlerdeckel ist nicht nur ein Verschlußdeckel sondern ein kompliziertes Gerät das über mehrere Ventile verfügt.
Er hat nicht nur ein Überdruckventil sondern auch ein Unterdruck-Ausgleichsventil.

[img]http://www.cb500-wiki.de/lib/exe/fetch.php?cache=&media=motor_und_getriebe:kuehlung:kuehlwasserdeckel.gif[/img]

Bei Normalisierung der Kühlmitteltemperatur entsteht Unterdruck im Kühlsystem. In dessen Folge öffnet sich das Unterdruckausgleichs-Ventil im Verschlussdeckel des Kühlers bzw. Ausgleichsbehälters.
Das Wasser wird aus dem Ausgleichsbehälter aufgrund des Unterdrucks angesaugt, bis der voreingestellte Systemdruck wieder erreicht ist. Ist der Ausgleichsbehälter leer wird Luft angesaugt. Deshalb ist immer darauf zu achten das im Ausgleichbehälter der Wasserstand bei kaltem Motor nicht unter der Minimalmarke steht.

Bei einem defekten Kühlerdeckel sollte man nicht einfach irgendeinen billigen passenden Deckel kaufen sondern auf das Original zurückgreifen das auf das Kühlstem abgestimmt ist.
»vonderAlb« hat folgende Datei angehängt:
Andreas

[URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/161553.html][IMG]http://images.spritmonitor.de/161553_5.png[/IMG][/URL] LPG Autogas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vonderAlb« (18. März 2014, 21:41)


cybersquare

Administrator

  • »cybersquare« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 210

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Wohnort: Muttenz

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 19. März 2014, 10:54

Also doch :D

Vielen Dank fürs erklären.

Gruss
Andreas
Real racers prove their skills on the track. Street racing is just a competition to see who is the bigger idiot.

vonderAlb

Erleuchteter

Beiträge: 9 630

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2001

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 19. März 2014, 12:05

Hi Andreas,

wenn du mir im Gegenzug dazu erklärst warum ich mein verlinktes Bild zwar im Testmodus sehen kann, aber nicht im abgeschickten Forumsbeitrag, sind wir quit.
Andreas

[URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/161553.html][IMG]http://images.spritmonitor.de/161553_5.png[/IMG][/URL] LPG Autogas

Merlin_I

Schüler

Beiträge: 81

Registrierungsdatum: 9. Juli 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 19. März 2014, 12:06

@vonderAlb von welchen Ausgleichsbehälter redest du genau?

Den Hauptausgleichsbehälter in Turbo nähe, wo auch der besagte Deckel drauf ist?

Das im "Hauptausgleichbehälter" immer Kühlwasser drinnen sein sollte ist klar, aber was ist mit den Ausgleichsbehälter vorne am Kühler? Oder ist das nur ein Überlaufschutz.. und wie kommt das Wasser da wieder raus?

daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 6 759

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 19. März 2014, 15:16

@Merlin_I: Hier ist bei jedermann die Rede vom an den Kühler angeschraubten Ausgleichsbehälter!

Hunter1

Fortgeschrittener

Beiträge: 308

Registrierungsdatum: 6. September 2011

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 19. März 2014, 18:05

Nur der Deckel auf dem kleinen schwarzen Behälter funktioniert in zwei Richtungen . Einfach mal die kleine silberne Kappe in der Mitte vom Gummi anheben.

Der Deckel auf dem Kühler funktionier nur nach Außen. Der macht aber im normalen Betrieb gar nicht auf.
Grund dafür ist die höhere Federkraft. Der Deckel auf dem kleinen schwarzen Behälter geht bei ca.1 Bar auf.
Der auf dem Kühler bei 1,3.
Also wenn alles i.O. Ist dann findet der komplette Ausgleich über den oberen statt.

cybersquare

Administrator

  • »cybersquare« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 210

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Wohnort: Muttenz

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 19. März 2014, 22:48

@vonderAlb:

Liegt nicht an dir, sondern am Link des Bildes.
Durch die ":" im Link wird das Bild nicht unterstützt.
":" in Links sind sehr ungewöhnlich.

Gruss
Andreas
Real racers prove their skills on the track. Street racing is just a competition to see who is the bigger idiot.

vonderAlb

Erleuchteter

Beiträge: 9 630

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2001

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 20. März 2014, 10:34

@vonderAlb von welchen Ausgleichsbehälter redest du genau?

Den Hauptausgleichsbehälter in Turbo nähe, wo auch der besagte Deckel drauf ist?

Das im "Hauptausgleichbehälter" immer Kühlwasser drinnen sein sollte ist klar, aber was ist mit den Ausgleichsbehälter vorne am Kühler? Oder ist das nur ein Überlaufschutz.. und wie kommt das Wasser da wieder raus?

Es gibt nur einen Ausgleichsbehälter und nur einen regelnden Kühlerdeckel mit den beschriebenen Funktionen.

Den Behälter den du meinst gibt es nur beim Turbo und nennt sich Kühlmitteleinfüllbehälter. Das ist kein Ausgleichsbehälter !
Der Sauger hat diesen Einfüllbehälter nicht.

Beim Sauger ist der regelnde Deckel auf dem Kühler.
Beim Turbo ist dieser regelnde Deckel auf dem Einfüllbehälter und auf dem Kühler ist nur ein Überdruckdeckel.

Wie das Wasser wieder aus dem Ausgleichsbehälter raus kommt wurde hier bereits ausführlich beschrieben !


Schade das ich hier keine Bilder mehr reinstellen kann um die unterschiedlichen Kühlkreisläufe bildlich darstellen zu können.
Andreas

[URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/161553.html][IMG]http://images.spritmonitor.de/161553_5.png[/IMG][/URL] LPG Autogas

cybersquare

Administrator

  • »cybersquare« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 210

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Wohnort: Muttenz

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 20. März 2014, 12:43

Da ich zwei 1.3 bar Kühlerdeckel (die pinken von STI) habe, frag ich mich natürlich ob das so sauber funktioniert.
Gibt es einen Grund weshalb der obere nur 1 bar hat?

Mir ist schon klar das man auf dem Kühlsystem nicht grenzenlos den Druck erhöhen sollte, 1.3 bar sollten aber locker drin sein.

Gruss
Andreas

@Andreas
Du kannst die Bilder auch als Anhang anfügen.
Bilder von anderen Webseiten werden auch funktionieren, nur die von www.cb500-wiki.de wollen nicht.
Real racers prove their skills on the track. Street racing is just a competition to see who is the bigger idiot.

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 3 483

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 20. März 2014, 12:54

Da ich zwei 1.3 bar Kühlerdeckel (die pinken von STI) habe, frag ich mich natürlich ob das so sauber funktioniert.
Gibt es einen Grund weshalb der obere nur 1 bar hat?

Mir ist schon klar das man auf dem Kühlsystem nicht grenzenlos den Druck erhöhen sollte, 1.3 bar sollten aber locker drin sein.


Der verschiedene Maximaldruck der OEM-Deckel ist richtig, steht auch auf den Deckeln selbst.
Nach dem von mir angelesenen Wissen dient der STI 1,3bar-Deckel nur zum Ersatz des (ca)1Bar-Deckels auf dem Kühlwasserbehälter, NICHT zum Ersatz des (ca)1,3bar-Deckels auf dem Kühler. Andreas, Du hättest demnach zu viel Geld ausgegeben. Ziel weiß ich nicht explizit, kann aber sein, damit bei Erreichen der OEM-Druckgrenze von 1 Bar das aus aus dem Ausgleichsbehälter entweicht. Besserer Ort fürs Entweichen? Kein Einfluss auf Kreislauf / Pumpe?.
Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby,
- Nichtsubaru-Alltag: '17 Suzuki Swift +
'90 Mitsubishi Galant EXE

vonderAlb

Erleuchteter

Beiträge: 9 630

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2001

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 20. März 2014, 15:34

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
@Andreas
Du kannst die Bilder auch als Anhang anfügen.
Ne. leider nicht. Dateianhänge kann ich nicht mehr auswählen/einfügen (die Funktion fehlt mir als Nichtmitglied) und per copy/paste ein Bild einfügen geht auch nicht (Meldung: Beitrag zu lang).
Andreas

[URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/161553.html][IMG]http://images.spritmonitor.de/161553_5.png[/IMG][/URL] LPG Autogas

cybersquare

Administrator

  • »cybersquare« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 210

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Wohnort: Muttenz

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 22. März 2014, 07:50

Der Hersteller des Kühlers meinte das der Originale Deckel möglicherweise nicht 100% schliessen würde.
Da ich schon einen STI Deckel hatte, wurden es nun zwei. Die paar $ damit alles sauber funktioniert sind gut investiert.

Gruss
Andreas
Real racers prove their skills on the track. Street racing is just a competition to see who is the bigger idiot.

Hunter1

Fortgeschrittener

Beiträge: 308

Registrierungsdatum: 6. September 2011

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 22. März 2014, 08:30

Welcher Hersteller?

17

Samstag, 22. März 2014, 10:08

Seit vorsichtig mit dem willkürlichen tauschen von den
beiden Deckeln mit Systemen welche zwei Kühlerdeckel verwenden.

Es hat einen bestimmten Grund, wieso dass der auf dem oberen Ausgleichsbehälter
weniger Druck halten kann wie der auf dem Kühler selber.



Im Motor können sich Luftblasen sammeln/entstehen, diese werden durch den Motor
gespült, und sammeln sich im Ausgleichsbehälter, da dieser bewusst an
einer möglichst hohen Position platziert wurde, Luft steigt auf.

Steigt nun der Druck im Kühlwassersystem an, öffnet nun sich nun zu erst dieser auf dem
Ausgleisbehälter, so dass die gesammelte Luft aus dem Motor entweichen kann
gefolgt vom Kühlwasser selber dank der Expansion und ihrem verursachten Druck.

Das ist enorm wichtig, denn Luft lässt sich im Motor komprimieren, und bei zu
viel Luft kann es im inneren zu erheblichen Gasenbildung kommen, da der Druck nur noch schlecht
erreicht wird, wodurch der Motor an Überhitzung dahinscheiden würde.

Der Deckel auf dem Kühler selber ist nur ein Not-Deckel, der erst öffnet, wenn
der 1. versagen würde.

Aus diesem Grund hat auch der Thermostat extra einen kleinen Bypass der es
zulässt, dass beim expandieren da Kühlwasser durch kann, jedoch sobald das
Kühlwasser sich wieder abkühlt, schliesst dieser, um so einen Unterdruck im
kleinen Kühlkreislauf (Motor ohne Kühler) aufzubauen.

Mit dem Entstandenen Unterdruck wird nun wie bei einem Staubsauger das Kühlwasser
aus dem Expansionsgefäss retour gesaugt. Man geht bewusst auf den kleinen
Kreislauf, da dieser schneller und sicherer einen Unterdruck aufbauen kann.
Denn die beiden Zu- und Ableitungen vom Kühler selber sind nicht
Unterdrucktauglich, und würden sich eventuell zusammenziehen, was zur folge
hätte, dass kein Kühlwasser retour gesaugt würde.



Möchte man nun die Blasenbildung durch erhöhten Druck im Kühlsystem reduzieren,
so muss man nun für den Ausgleichbehälter einen 1.3Bar verwenden, und dem
Kühler einen 1.5Bar spendieren.

Damit ist gewährleistet, dass das System nach wie vor richtig Arbeitet, und
dies auch mit der gewissen Sicherheit.

sworn_enemy

Fortgeschrittener

Beiträge: 494

Registrierungsdatum: 6. Juli 2010

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 3. Juni 2014, 16:37

Ich muss mich hier sofort auch mal einmischen :) und vielleicht kann mir jemand oder sogar
gleich @Tribal_STi: weiterhelfen.


Vor ca 6 Monaten habe ich bemerkt, dass mein original Wasserkühler an der berühmten Stelle undicht war und ich bestellte mir gleich einen
neuen komplett aus Alu. Dieser Wasserkühler wurde auch eingebaut und ich bemerkte schon beim Einbau, dass der gelieferte Kühler
einen Deckel von 1,1 Bar hatte. Ich dachte mir aber nichts weiter dabei.

Bevor mein originaler Kühler undicht wurde habe ich beim Kühlmitteleinfüllbehälter einen 1,3 Bar Deckel von greddy verbaut.

Nunja, was soll ich sagen, ich fuhr also 6 Monate (oder bisschen mehr) mit einem 1,3Bar Deckel auf dem Kühlmitteleinfüllbehälter und einem 1,1Bar Deckel
auf dem Wasserkühler rum.... :S also genau umgekehrt wies sein soll... Passiert ist aber zum Glück nichts!!!!

Ich schreibe eigentlich nur hier rein, weil mein "Freundlicher" gestern gesagt hat: eyeyey der Motorraum richet aber nach Kühlwasser. Der Kühlwasserstand im Ausgleichsbehälter
war aber immer OK und auch auf MAX und wurde nie weniger. Auch waren keine weissen typischen Flecken im Motorraum zu sehen. Ich hatte also nirgends Kühlwasserverlust.
Woher der Geruch kommt, kann ich mir leider auch nicht erklären. Evtl noch Überbleibsel vom undichten Kühler davor... Aber das wäre ja schon komisch...?

Zu meinen eigentlichen Fragen:

Was soll ich jetzt machen?

Original Deckel auf den Kühlmitteleinfüllbehälter und den 1,1Bar Deckel auch auf dem Wasserkühler lassen
Greddy 1,3Bar Deckel auf den Wasserkühler und den orignal Deckel wieder auf den Kühlmitteleinfüllbehälter

Mein Problem ist, dass ich den undichten Wasserkühler weggeschmissen habe und somit auch den originalen Deckel für den Wasserkühler nicht mehr habe.

Kann da nix passieren, wenn ich den 1,3Bar Deckel auf den Wasserkühler montiere? Wird ja einen Grund geben wieso der Alu Wasserkühler nur mit einem 1,1Bar geliefert wurde.
Oder kann ich da bedenkenlos den 1,3Bar motnieren.

Was wäre die schlauste und beste Lösung?

Vielen Dank und Grüsse
Roman

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sworn_enemy« (3. Juni 2014, 16:43)


sworn_enemy

Fortgeschrittener

Beiträge: 494

Registrierungsdatum: 6. Juli 2010

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 4. Juni 2014, 09:30

Freiwillige vor :D

Beiträge: 2 050

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 4. Juni 2014, 12:00

Ich hatte also nirgends Kühlwasserverlust.


Dachte ich auch. Tatsächlich war bei mir der Deckel des Kühlers defekt (öffnete nicht mehr) und eine Schelle am Kühlerschlauch hielt dem Druck nicht stand. Es spritzte ein dünner Strahl direkt auf den Motor und verdampfte dort sofort. Unsichtbarer Kühlwasserverlust. Ich habs erst gemerkt, als die Wassertemp. im Stau sofort in den roten Bereich ging und konnte fast 3 Liter Wasser nachfüllen.

Ähnliche Themen