Du bist nicht angemeldet.

  • »Black-Dragon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 493

Registrierungsdatum: 15. März 2006

Wohnort: Zürich Schweiz

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 22. März 2020, 01:19

Nach VMax Fahrt auf Autobahn Deutschland Zylinderkopfdichtung kaputt?

Hallo zusammen

Ich habe dieses Video entdeckt von SUBI-PERFORMANCE, wo der Zylinderkopfdichtung kaputt ging nach einem Vollgasfahrt, wenn ich das richtig verstanden habe. Wurde da am Motor was gemacht oder noch ist das noch Serie?

Mein Englisch ist leider nicht so gut :D Schade ist das Video nicht auf Deutsch.



Echt schade gibt es SUBI-PERFORMANCE nicht in der Schweiz.

Gruss blacky

InitialD

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2017

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 22. März 2020, 06:55

Servus,

am Anfang sagt er, das der Besitzer vergessen hat, einen Spacer (Distanzstück) an der Benzinpumpe zu installieren. Dadurch kam es zum klopfen und der Motor wurde zu heiß. Dann fängt er an zu erklären, was sie am neuen Motor alles machen.

Wenn auch der Motor original war, kann man da wohl nicht mehr von Serie sprechen. Wenn der gezeigte Launchmode vom selben Auto kommt, dass gibt es in Serie auch nicht.

Für mich wurde da was gemacht. Ich hab bisher keine Temperaturprobleme bei Vollgasfahrten (2017er Modell).

Grüße

frederic

Schüler

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 9. März 2011

Wohnort: Saarbrücken

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 22. März 2020, 07:52

Schau dir das Video vorher an: da wird es erklärt wie es zu dem Schaden kommt.


Kapitaler Motorschaden wegen 1,21€ Teil ? l Subi-Performance




Das 2. Video auf der Autobahn ist ein Test, ob es zu einem Schaden gekommen ist.


Gruß
Frederic

Nomad

Profi

Beiträge: 1 158

Registrierungsdatum: 8. August 2011

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 22. März 2020, 19:44

Yup, der Wagen war nicht mehr Original, wurde wohl von subi-performance schon bearbeitet. Dann hat der Kunde eigenständig eine neue Benzinpumpe verbaut und den Spacer vergessen.
Dadurch hat die Kiste im mittleren bis oberen Lastbereich nicht genug Sprit gekriegt, ist mager gelaufen, überhitzt und hat geklopft wie blöde.

  • »Black-Dragon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 493

Registrierungsdatum: 15. März 2006

Wohnort: Zürich Schweiz

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 22. März 2020, 22:00

Jetzt ist alles klar, wenn man das 1. Video gesehen hat. Ich wusste nicht, dass beide Videos zusammen gehören, weil der 1. auf Deutsch war und der 2. auf Englisch :D

Gruss blacky

Amadeus

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 638

Registrierungsdatum: 12. April 2002

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 25. März 2020, 18:59

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Man sieht in den Videos (zb. beim letzten, bei 8:29), das nun die 2,5L Motoren Gesleeved werden. Bei CD Umbauten können halt immer noch die Serien Buchsen aufbrechen -> Passiert meist nur wenn viel Drehmoment anliegt und dabei dann Einstell/messwerte aus der Norm fallen und Kopfen entsteht.
Ich habe schon vor ca. 14 Jahren 2,5L Motoren Gesleeved. Dabei gab es immer das Problem das sich die Buchsen gesetzt (abgerutscht) haben und dadurch die ZKD undicht wurden. Die Buchsen hatten eigentlich eine schöne Sitzfläche und wurden Eingeklebt.
Beim aufgewärmten Block konnte man auch mit dem Fingernagel die Höhenunterschiede zwischen ZKD-Fläche und der Gussbuchse spüren.

In den letzten Monaten hab ich wieder einen Geslivten Block probiert.
Hier wurden andere Buchsen (mit breiteren Auflagenflächen) eingesetzt.
Leider gab es hier Leistungsprobleme.


lg