Du bist nicht angemeldet.

OBK-Berlin

Schüler

  • »OBK-Berlin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 134

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2009

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 25. Oktober 2009, 12:04

Hat schon Jemand einen neuen Outback (MY 2010) ?

Suche Erfahrungsaustausch bzgl. Outback, Modelljahr 2010 (2,5 L mit CVT).
Bin Besitzer seit 23.10.09.

obaqua

Fortgeschrittener

Beiträge: 274

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2006

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 25. Oktober 2009, 12:16

RE: Hat schon Jemand einen neuen Outback (MY 2010) ?

Was sind denn deine Erfahrungen? Könnte mir vorstellen, dass das hier auch andere interessieren würde.

Bin Prinzipiell auch am überlegen. Wäre bei mir allerdings ein Diesel. Einziges Problem ist, dass es dafür noch keinen Automaten gibt.

Beste Grüße

ArneH

Fortgeschrittener

Beiträge: 441

Registrierungsdatum: 4. Mai 2002

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 25. Oktober 2009, 19:38

Genau dieses Modell in der Comfortvariante ist im Moment neben anderen Marken (Volvo, Saab, Audi) bei uns auch in der näheren Auswahl. Kannst du mal schauen, ob und welche 16 Zoll Reifengrößen evt. für Winterreifen zugelassen sind?
Wie empfindest du die CVT, bzw. das Fahrgefühl, insbesondere wenn man doch mal schneller beschleunigt? Nerven die konstante Drehzahlen? Welche Verbräuche hast du bisher realisieren können (sind ja erst 2 Tage)...

OBK-Berlin

Schüler

  • »OBK-Berlin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 134

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2009

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 25. Oktober 2009, 19:45

RE: Hat schon Jemand einen neuen Outback (MY 2010) ?

Zuerst einmal bin ich Subaru-Neueinsteiger. Davor 15 Jahre Ford Escort XR3 und dann ein paar Monate Toyota Avensis Combi (alles Benziner).
Viele Erfahrungen kann ich nach 3 Tagen und ca. 120 km noch nicht abgeben. Aber soviel sei gesagt: Die Automatik (das CVT beim 2,5 L Benziner) ist einmalig. Spontane Reaktion, schnelles , aber auch langsames Gleiten ist möglich. Bei 55 km/h in der Stand läuft der Motor mit 1.200 U/min, bei 120 km/h mit 2.200 U/minn. Die Möglichkeit der Handschaltung benötigte ich bislang nicht (ihier gibt's nicht so viele Berge). Verbrauch z.Z. etwa zw. 9,6 und 9,8 Liter Super in der Stadt. Das Fahrzeug ist sehr wuchtig und definitiv ein Hingucker. Die Farben Schwarz, Blau und Weiss wirken gut, das Grau eher nicht. Ich habe einen Schwarzen. Die Federung ist etwas härter als beim Avensis (der war ja sehr weich), aber komfortabler als beim Honda CR-V. Fahrzeug ist sehr leise (bei 50 km/h). Platz ohne Ende im Innenraum. Negativ: vom Motorraum eindringender Geruch (durch dort aufgebrachte Korrosionsschutzmittel), der hoffentlich bald verfliegt. Tacho etwas schlecht ablesbar. Leider ist nach einem Tag (und ca. 70 km) die Lenkradsperre defekt (rastet nicht mehr ein und wenn doch, geht diese kaum wieder raus. Etwas vermisse ich den (vom Avensis gewöhnten) automatisch abblendbaren Innenspiegel. Dem Reifendienst um die Ecke ist z.Z. nur die Original Rad-Kombination bekannt, weitere Anfragen (wg. Winterrädern) laufen. Radioempfang und Sound wesentlich besser als beim Avensis. Handschuhfach könnte größer sein. An die neue elektrische Handbremse muss ich mich noch gewöhnen. Zumindest brauche ich diese beim CVT nicht lösen, das geht von selbst beim Anfahren. Klimatisierung/Lüftung ist etwas fummelig, da sehr viele Schalter und kein einziges Drehrädchen. Kein Ersatzrad bzw. Notrad mehr. Viele Ablagen vorn, gute Mittel-Armauflage. Fazit: mir gefällt er sehr gut. Dirk.

Beiträge: 1 715

Registrierungsdatum: 18. April 2004

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 26. Oktober 2009, 15:49

Glückwünsch zum Neuen und allzeit Gute Fahrt!

Gruß,
Alex
(Legacy MY05-Altnutzer)

Swiss

Profi

Beiträge: 723

Registrierungsdatum: 28. September 2004

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 26. Oktober 2009, 18:10

RE: Hat schon Jemand einen neuen Outback (MY 2010) ? > Winterräder

16 Zoll gehen. Siehe schweizer Subaru HP: Prospekt für Winterräder:

http://www.subaru.ch/download/htm/2835/d…aeder-09-10.pdf

Gruss, Jürg

OBK-Berlin

Schüler

  • »OBK-Berlin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 134

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2009

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 26. Oktober 2009, 19:52

RE: Hat schon Jemand einen neuen Outback (MY 2010) ? > Winterräder

Vielen Dank, hab ich mir abgespeichert. Ich habe heute bei Subaru Deutschland angerufen. Gegenwärtig prüft der TÜV die Reifen-Freigaben für den neuen Outback. In ca. 3 Wochen werden diese vorliegen. Bis dahin bleibt als einzige Alternative (in Deutschland) eine Einzelabnahme. Da warte ich doch lieber noch etwas ab.
Habe heute übrigens einen US-Prospekt über den USA-Outback 2010 bekommen. Dort gibt es als Extra einen abblendbaren Innenspiegel.

ArneH

Fortgeschrittener

Beiträge: 441

Registrierungsdatum: 4. Mai 2002

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 28. Oktober 2009, 12:47

Vielen Dank erstmal für die Infos.

ArneH

Fortgeschrittener

Beiträge: 441

Registrierungsdatum: 4. Mai 2002

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 2. Februar 2010, 14:03

Hast du noch mal irgendetwas über die zugelassenen Reifendimensionen (insb. 16 Zoll) beim Outback gehört?

Grüße
Arne

OBK-Berlin

Schüler

  • »OBK-Berlin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 134

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2009

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 2. Februar 2010, 16:15

Ich habe an Subaru Deutschland 3 Anfragen gestellt (2x per Telefon, 1x per Email), ob bzw. wann weitere Rad/Reifenkombinationen für den OBK MY10 zugelassen werden. Die älteste Anfrage ist über 3 Monate her. Antwort: keine. Nur bei meinem Händler konnte ich ein Papier bekommen, auf dem Details zu den montierten Yokohama Geolandar G95 beschrieben werden. Hier geht es darum, ob dieser Reifentyp als Winterreifen zugelassen ist. Sinngemäße Antwort: Ja, im Sinne des deutschen Gesetzes (da M&S-Kennzeichung). Ein Winterreifen ist er jedoch nicht (keine Lamellentechnik, andere Gummi-Mischung). Er zählt daher als Ganzjahresreifen und ist nur für schneearme Regionen bis einer Jahresfahrleistung von 12.000 km empfohlen. Ich habe mich vorerst damit abgefunden und fahre ganz gut damit. Auf Schnee kommt beim Bremsen allerdings sehr schnell das ABS. Beim Anfahren habe ich - im Gegensatz zu zahlreichen Heck- und Fronttriebler - keinerlei Traktionsprobleme und das trotz ungeräumten Strassen der Kategorie C in Berlin mit 25 cm Schnee. Subaru Deutschland hat sich hier nicht mit Ruhm bekleckert.

ArneH

Fortgeschrittener

Beiträge: 441

Registrierungsdatum: 4. Mai 2002

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 2. Februar 2010, 16:54

In dem Zubehörprospekt zum Outback steht ja mittlerweile einige Felgenkombinationen drin, die auf dem Outback zugelassen sind. U.a. auch zwei 16 Zoll Felgen, 6,5x16",ET48, eine ist für den Outback zugelassen, die andere nicht.

Was bedeutet das eigentlich nun für Zubehörfelgen, die nicht von Subaru stammen? Wird jede 6,5x16",ET48 dadurch fahrbar? Wie funktioniert das nun bei vorhandenen Felgen, ich habe gerade da nun überhaupt keine Ahnung. Kann man ohne Einzelgutachten ältere, also vor MJ10 auf dem Markt gebrachte Felgen auf dem neuen Fahrzeug gefahren werden?

Grüße
Arne

JLine

Anfänger

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Wohnort: Krummnußbaum

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 3. Februar 2010, 07:08

Hallo,

ich habe auch einen Outback bestellt (LT April), aber in Österreich gibt es momentan die 17-Zoll Winterreifen auf Alu gratis dazu.

Warum wollen so viele die 16-Zoll Winterreifen? Nur wegen dem Preis oder gibt es noch andere Gründe?
Außerdem glaube ich, dass die 16-Zöller nicht so toll aussehen und für die großen Radkästen zu klein wirken.

Gruß
Jürgen

lopinus

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 629

Registrierungsdatum: 23. April 2002

Wohnort: Düsseldorf

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 3. Februar 2010, 08:02

Das klingt alles ein bißchen so, als gäbe es für den neuen Outback keine geeigneten Winterräder.

Seit Markteinführung gibt es aber bei jedem Subaru-Händler ein geeignetes Komplettrad, wie für alle Modelle.
Es handelt sich um den Vredestein Wintrac Xtreme 225/60 R17 102H in Verbindung mit der originalen Sechsspeichen-Alufelge 2747.

Der Preis für den Satz liegt bei rund 1.200,- Euro inkl. Montage, einem Fahrzeug dieser Größenordnung angemessen.
Eine Radgrößer unterhalb von 17 Zoll ist weder möglich, noch wäre sie optisch angebracht. (Der Outback ist so groß wie ein 5er-BMW.)

Der Yokohama Geolandar ist als Winterreifen ganz klar ungeeignet!
Das "M+S"-Kennzeichen ist soviel wert wie die Nährstoffbeschreibung auf einem Big Mac-Karton. Willst Du was Gesundes, ißt Du besser Obst. ;)

JLine

Anfänger

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Wohnort: Krummnußbaum

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 3. Februar 2010, 08:29

Hallo,

Nachtrag zu meinen Gratis-Reifen:

Ich bekomme den Pirelli Sottozero in 225/65 R17 102H.

Gruß
Jürgen

Bernd_57

Anfänger

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 3. Februar 2010

Wohnort: Lohne

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 3. Februar 2010, 08:39

my 2010

Hallo

Falls Interesse besteht ich habe seit November 2009 einen Legacy
2.0 mit CVT Getriebe. Gefahren habe ich bis jetzt 3900km.

Vorher habe ich einen 94er Legacy 2 bewegt mit insgesamt 238000km in 15 Jahren. Der alte Legacy hatte eine 2.0l Motor mit 115 PS und Automatikgetriebe .
Also kann ich direkt die beiden Getriebevarianten vergleichen .
Also falls ihr etwas Wissen wollt meldet euch.

Gruß Bernd

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bernd_57« (3. Februar 2010, 08:40)


ArneH

Fortgeschrittener

Beiträge: 441

Registrierungsdatum: 4. Mai 2002

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 3. Februar 2010, 16:17

16 Zoll passen und werden im Zubehörkatalog angeboten. Da wir gerade im Oktober 2009 neue Felgen und Reifen für den Vorgänger beschafft hatte, ist es durchaus von Interesse, ob diese passen (und zugelassen sind) oder halt nicht.
Und 1200€ für ein 17-Zoll Komplettradsatz inkl. Winterreifen ist kein guter Preis, eher im Mittelfeld...

Bernd_57

Anfänger

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 3. Februar 2010

Wohnort: Lohne

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 3. Februar 2010, 20:32

Winterreifen

Hallo

Ich habe für meinen Legacy 2010 vier Vredestein auf Alufelge gekauft
Preis lag bei 750 Euro.
Das ganze beim Subaruhändler
Gruß Bernd

Beiträge: 1 715

Registrierungsdatum: 18. April 2004

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 4. Februar 2010, 20:54

Zitat

Original von lopinus
Seit Markteinführung gibt es aber bei jedem Subaru-Händler ein geeignetes Komplettrad, wie für alle Modelle.
Es handelt sich um den Vredestein Wintrac Xtreme 225/60 R17 102H in Verbindung mit der originalen Sechsspeichen-Alufelge 2747.

Der Preis für den Satz liegt bei rund 1.200,- Euro inkl. Montage, einem Fahrzeug dieser Größenordnung angemessen.


Hallo lopinus,

danke für die Info. Das ist doch mal eine gute Nachricht!
Den Reifen hatte ich auch beim MY05 als "Erstwinterausrüstung" und habe ihn nachgekauft, weil ich damit sehr zufrieden war.

Wenn sie nun noch einen Potenza RE 050A als Sommerreifen organisieren, ist ja alles in Butter.

Gruß,
Alex

O´Henry

Schüler

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 30. November 2007

Wohnort: Kleinmachnow

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 21. Juni 2010, 19:55

Hallo an alle Outback-Fahrer MY 2010!

wie kommt ihr mit dem Yokohama-Reifen klar, der ja wohl als Erstaustattung drauf ist?

Bin gerade Probe gefahren und habe in Kreisverkehren Quietschen gehört, wo ich mit meinen Legacy MY 07 locker wie auf Schienen durchfahre. Kann man den als Sommerreifen dennoch fahren. Mir schien er vom Gummi zu weich. Oder habe ich das Auto einfach überfahren, weil er ja nun mal kein Legacy ist?

Viele Grüße
O´Henry

Beiträge: 1 715

Registrierungsdatum: 18. April 2004

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 21. Juni 2010, 20:49

Ohne es genau zu wissen würde ich es auf die Reifen schieben. Hatte dieses Quietschen bei meiner Probefahrt auch und die Subaru-Offizielle verwies dazu auf die Reifen. In meinen Augen plausibel. Wenns ernst wird mit dem Subi - weg mit den Reifen! Ich würde keinen Meter damit fahren, da sie sicher auch miese Bremswerte mitbringen. Es sei denn natürlich, du willst mal auf nasse Wiesen oder Matsch...

Gruß,
Alex