Du bist nicht angemeldet.

shiz0

SC+ Mitglied

Beiträge: 97

Registrierungsdatum: 17. November 2017

Wohnort: Südbaden

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 11. Dezember 2017, 16:16

Prinzipiell kann das jeder (gute) Mechaniker machen, auch freie Werkstätten.
Es schadet aber natürlich nicht, wenn erfahrung mit (Subaru) Boxern vorhanden ist. Im Zweifelsfall villeicht doch eher zu Subaru?

Der Motorschaden tritt dadurch auf, dass sich das Ventil normalerweise durch Kontakt mit dem Zylinderkopf kühlt. Ist das Spiel zu groß und schließt es dadurch nicht mehr richtig,
besteht auch nicht mehr genug Kontakt um es richtig zu kühlen und es schmilzt im Extremfall einfach weg.
Deswegen hilft, wenn das Spiel schon drüber ist, auch auf Benzin fahren nur bedingt. Nämlich nur insofern, dass sich das Spiel nicht noch verschlechtert. Aber besser wird es dadurch halt auch nicht mehr.
Grüße,
Hannes

daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 6 556

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

22

Montag, 11. Dezember 2017, 16:45

P....
Der Motorschaden tritt dadurch auf, dass sich das Ventil normalerweise durch Kontakt mit dem Zylinderkopf kühlt. Ist das Spiel zu groß und schließt es dadurch nicht mehr richtig,
besteht auch nicht mehr genug Kontakt um es richtig zu kühlen und es schmilzt im Extremfall einfach weg.
Deswegen hilft, wenn das Spiel schon drüber ist, auch auf Benzin fahren nur bedingt. Nämlich nur insofern, dass sich das Spiel nicht noch verschlechtert. Aber besser wird es dadurch halt auch nicht mehr.


Bevor es hier -wieder einmal- Irritationen gibt: Ventil-Spiel verschwindet wenn sich das Ventil -natürlich insbesondere bei nicht-gasfesten Ventilsitzen (Ventilsitz-Ringe) und Ventilen- durch den Kontakt Ventil-Ventilsitz-Ring
in diesen "einhämmert". Endergebnis ohne Ventilspiel ist dann: Unruhiger Motorlauf insbesondere im Leerlauf und bei niedrigen Drehzahlen durch Kompressionsverluste. Aus diesem Grunde muss das Ventilspiel wieder von "0" auf z.B. 0,25 mm eingestellt werden. Dieses zitierte "Drüber" ist deshalb als -für den normalen Laien- als "Drunter" zu verstehen. :zwinker:

shiz0

SC+ Mitglied

Beiträge: 97

Registrierungsdatum: 17. November 2017

Wohnort: Südbaden

  • Private Nachricht senden

23

Montag, 11. Dezember 2017, 19:43


Bevor es hier -wieder einmal- Irritationen gibt: Ventil-Spiel verschwindet wenn sich das Ventil -natürlich insbesondere bei nicht-gasfesten Ventilsitzen (Ventilsitz-Ringe) und Ventilen- durch den Kontakt Ventil-Ventilsitz-Ring
in diesen "einhämmert". Endergebnis ohne Ventilspiel ist dann: Unruhiger Motorlauf insbesondere im Leerlauf und bei niedrigen Drehzahlen durch Kompressionsverluste. Aus diesem Grunde muss das Ventilspiel wieder von "0" auf z.B. 0,25 mm eingestellt werden. Dieses zitierte "Drüber" ist deshalb als -für den normalen Laien- als "Drunter" zu verstehen. :zwinker:

Korrekt. Denkfehler meinerseits. :pinch:
Danke! :thumbsup:
Grüße,
Hannes