Du bist nicht angemeldet.

schlegelii82

Anfänger

  • »schlegelii82« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 9. Februar 2010

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 20. Januar 2024, 19:16

Umbau Forester SG AT auf Schaltgetriebe

Hallo zusammen,
weis jemand ob es größere Probleme gibt beim Umbau von einem Automatikgetriebe zu einem Schaltgetriebe?
Ein komplettes Spenderfahrzeug wäre Verfügbar aber aufgrund von Karosserierost keine option diesen zu machen und der AT ist Rostfrei nur das Getriebe macht Probleme.
Über eine Antwort würde ich mich freuen
Gruß Nils

Beiträge: 1 497

Registrierungsdatum: 13. April 2012

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 21. Januar 2024, 16:11

Kurz: Das dürfte hier niemand wissen.

Lang: Das zieht massive Umbauarbeiten nach sich, die den gesamten Powertrain incl. Elektronik und Elektrik betreffen.
Bei so nem alten Fzg. lohnt sich das in keinem Fall. Besorge dir einanderes Automatikgetriebe, das einzubauen macht schon genug "Spaß".

schlegelii82

Anfänger

  • »schlegelii82« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 9. Februar 2010

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 21. Januar 2024, 21:28

Hallo Retserof,
ein Passendes AT zu bekommen ist ja schon fast ne Kunst, besteht denn die Möglichkeit ein anders AT aus der Serie einzubauen und was würde dafür benötigt? Steuergerät? Diff?
Lg. Nils

AuT Thunder

Anfänger

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 28. August 2012

Wohnort: wien

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 21. Januar 2024, 21:43

Anscheinend gibts ja Menschen hier, die sich gut auskennen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AuT Thunder« (25. Januar 2024, 19:06)


Beiträge: 1 497

Registrierungsdatum: 13. April 2012

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 21. Januar 2024, 22:19

Wie schön!

Dumm nur, daß er Info zu einem einige Jahre jüngeren Wagen haben will aus einer anderen Generation.

@schlegelii82:
Es gibt 2 SG-Generationen, 2003/2.Halbjahr bis 2005/1.Halbjahr und 2005/2.Halbjahr bis 2008/1.Halbjahr.
Ich würde vermuten, bei gleichem Motor (PS/kw) passen die zugehörigen Getriebe, kann es aber nicht behaupten., würde es aber ohne bedenken probieren.
Eingesessene Subaruhändler sollten Werkstattmeister haben, die das wissen. > Fragen.
Zur Not(!) kann man auch Subaru Deutschland direkt anmailen!
Innerhalb einer Generation passen die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »retseroF« (21. Januar 2024, 22:29)


Silber Forry

Fortgeschrittener

Beiträge: 575

Registrierungsdatum: 3. Februar 2006

Wohnort: Kiel

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 21. Januar 2024, 22:52

Da wird ein Abgasgutachten nötig sein, vermutlich teuer und irrelevant möglich, lohnt sich defenitiv nicht

schlegelii82

Anfänger

  • »schlegelii82« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 9. Februar 2010

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 21. Januar 2024, 22:58

Hallo, ist ein SG aus dem ersten Halbjahr 2005 mit 92KW. Das die aus einer Generation passen sollten dachte ich mir auch aber sicher bin ich mir eben nich. Klar ein cvt Getriebe ist was anderes aber bei den Wandlerautomaten,

Beiträge: 1 497

Registrierungsdatum: 13. April 2012

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 21. Januar 2024, 23:40

SG aus dem ersten Halbjahr 2005 mit 92KW hab ich als Schalter, Tüv vorgestern neu.

Recherchiere wie ich geraten habe, oder besorge einfach ein Automatikgetriebe für den SG mit 92kw und probiere es, ich glaube(!) das paßt.
Was hat dein Getriebe überhaupt für ein Problem?

schlegelii82

Anfänger

  • »schlegelii82« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 9. Februar 2010

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 22. Januar 2024, 05:53

Moin, beim Kalten Anfahrschwäche, als wäre kein Schlupf da, schaltstöße, Schaltet meiner meinung nach wirr und das Öl ist gelinde gesagt schwarz

Beiträge: 1 497

Registrierungsdatum: 13. April 2012

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 22. Januar 2024, 19:20

?(

Schon mal über einen Service, wie vorgeschrieben, nachgedacht???
Spülung, Filter und Ölwechsel wäre da wohl das Naheliegendste!

schlegelii82

Anfänger

  • »schlegelii82« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 9. Februar 2010

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 23. Januar 2024, 10:29

Guten Morgen, der Schritt ist schon angefragt bei ner Firma ums eck, warte noch auf ein Angebot

schlegelii82

Anfänger

  • »schlegelii82« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 9. Februar 2010

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 5. Februar 2024, 13:09

So, Getriebespühlung wurde mir Angeboten für 750 plus Steuer, find es ist ein recht stolzer Preis

Gab

Meister

Beiträge: 2 040

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 5. Februar 2024, 13:51

Dann mach doch einen normalen Wechsel....oder 2....

Sammy2802

Fortgeschrittener

Beiträge: 399

Registrierungsdatum: 1. April 2009

Wohnort: WW

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 5. Februar 2024, 13:55

Das will mir aber auch etwas teuer vorkommen... Schonmal ne zweite Meinung eingeholt? Ist doch sicher nicht der einzige Anbieter.

Wenn Du mal dagegen den Aufwand des Getriebewechsels betrachtest, lohnt es sich auch etwas weiter zu fahren / zu trailern... mit etwas Glück läuft es ja dann wieder.
Das aber nicht bei einem Angebot für 750€, wohlgemerkt... weia!

Beiträge: 1 497

Registrierungsdatum: 13. April 2012

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 6. Februar 2024, 18:25

750.- + ist Wucher!
Was machen die da groß? Noch ne Messe lesen lassen oder was? :cursing:

Wie Gab schon schrub: 2 Wechsel, wenn der erste deutlich was bringt nach ein paar km Landstraße, wenn nicht > neues Getriebe (die sind wohl alle gleich)!
Bevor du anfängst kuck dir mal das Öl am Peilstab genau an. Wenn da schon silberne Partikel drin sind, kuck gleich nach nem anderen Getriebe.

Freie Werkstatt
+
Öl
+
Filter

Das sind 115,- Material + Werkstattarbeit (schätze unter 100,- pro) macht 315,. für 2 Wechsel!
(Wobei ich mir den Arbeitslohn von 200,- durch selber schrauben spare, is ja wohl klar...)

Gab

Meister

Beiträge: 2 040

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 6. Februar 2024, 23:29

Bei ner Spülung gehen bestimmt auch 10l Öl durch.
Plus halt der größere Aufwand und ein Gerät was abbezahlt werden muss.
Hätte aber auch eher 600 brutto getippt……

Letztens wurde ich allerdings in ner Werkstatt auch von 230€ Stundenlohn überrascht, also alles ist Möglich

Beiträge: 1 497

Registrierungsdatum: 13. April 2012

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 7. Februar 2024, 10:14

+
Öl

Sollte wohl reichen....

schlegelii82

Anfänger

  • »schlegelii82« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 9. Februar 2010

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 11. Februar 2024, 13:48

Hallo zusammen, das nächste Angebot bekommen, 570+ ohne Filter, klar weis ich das Öl und Zeit Geld kosten aber beim öl schlagen sie ja gerne 3-400% drauf und das Gerät kostet 5-7,5k also wie schnell soll es sich Amortisieren. Eine Anfrage ist noch raus aber wird auf den doppelten selbst wechsel heraus laufen. Sichtbarer Metallabrieb ist keiner am Peilstab zu sehen, mal gespannt was zum vorschein kommt wenn die Ölwanne ab ist. Wünsche noch einen schönen Sonntag und werde berichten