Du bist nicht angemeldet.

Fori12

Anfänger

  • »Fori12« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 27. Juni 2020

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 27. Juni 2020, 21:07

Forester SH Bj 2012 FB20 Lambda Sonde

Hallo zusammen vlt kann mir jemand Helfen. Ich habe kürzlich einen Forester SH (mit 75 TKM) FB20 von einem Subaru Händler gekauft und leider hat er ein paar Macken. Er Ruckelt bei ca 2000 U/min und ganz leichtem Gas geben und ziehen tut er auch nicht.

Der Händler sagt alles ist normal und hat sich soweit nicht mehr gekümmert (Fachbetrieb in Wermelskirchen), dann war ich bei einer 2 Werkstatt die hat mir dann auch auf Kulanz die Ventil Federn getauscht (der erste Händler wo ich Ihn gekauft habe wollte davon garnichts wissen und meinte nein für das Fahrzeug wäre das nicht nötig :cursing: ) der zweite Händler hat wenigstens einen defekten Wassertemparatur Sensor gewechselt Die waren sehr Freundlich und ich konnte auch viel Fragen ( In Remscheid). Aber Ruckeln tat er immer noch und meiner Meinung nach kaum Leistung.
Ich habe danach die Zündkerzen,Luftfilter getauscht war schon was besser, als nächstes die Lambda Sonden allerdings nur Universale zum Testen da ich ungerne 300€ dafür ausgeben wollte. Nun ja die Sonden laufen auch gut, verursachen aber leider die Störung P0134 und P030 (Also keine Aktivität und keine Heizung) aber laut OBD Regelt sie wunderbar. Das Auto läuft in der Konstellation jetzt schon viel besser. Nun zu meinem Problem hier ist eine Denso Lambda verbaut aber auch mit den Nummern darauf finde ich keinen passenden Ersatz. :whistling:
Kann mir jemand eine Sonde nennen? die Korrekt ist?

Beiträge: 966

Registrierungsdatum: 13. April 2012

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 27. Juni 2020, 22:58

...dann war ich bei einer 2 Werkstatt die hat mir dann auch auf Kulanz die Ventil Federn getauscht...

Hallo!
Soll das ein Scherz sein?
Was soll das denn? ?(

Fori12

Anfänger

  • »Fori12« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 27. Juni 2020

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 28. Juni 2020, 00:04

Die Ventifedern sind eine Rückrufaktion von Subaru,
Nein kein Scherz ich hatte da keine Lust mehr mich für Dumm verkaufen zu lassen, also habe ich mich an die nächste Werkstatt gewand

Beiträge: 966

Registrierungsdatum: 13. April 2012

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 28. Juni 2020, 00:21

Aaah so,... hat also nichts mit dem Ruckeln zu tun.

Gab

Profi

Beiträge: 1 414

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 28. Juni 2020, 09:33

Naja, ich würde jetzt ganz ganz schnell alles in die Wege leiten dort deine Gewährleistungsansprüche geltend zu machen.
Ist natürlich nicht normal das was ruckelt.
Warum willst selber investieren ? Doof irgendwie.
Und wenn Teile ersetzen , dann auch wirklich nur Original bei sowas.

larsi

Anfänger

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 1. Februar 2016

Wohnort: Oberhessen

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 28. Juni 2020, 11:17

Moin,
also irgendwie versucht der Händler Dich zu verkohlen.
Das mit den Ventilfedern der Baujahre 2012 und 2013 war ein Subaru Rückruf der über das Kraftfahrtbundesamt gesteuert wurde. Bei meinem SH war dann noch ein Airbagrückruf (Tanaka) mit verbunden. (würde ich auch mal nachfragen) Dieses wird in einem Aufwasch erledigt. Die Händler sind in der Regel darüber informiert. Mein Rückruf (SH Bj. 12/12)wurde in Friedberg, Ende April, ohne wenn und aber erledigt. Es gab ohne Diskussion für drei Tage einen Ersatzwagen. Also alles TOP, auch nachher.
Den Ersatzwagen 2019er Forester hab ich dann vor fünf Wochen sogar gekauft. So macht man eben Geschäfte.

Das einzige Probleme das unser Forester, bei unseren 90.000KM je hatte, war wie bei Dir die Lambdasonde. Da habe ich die 300€ zähneknirschend bei Subaru dran gehängt. (Deshalb kenne ich auch die ET Nr. leider nicht). Hier im Forum wurde in der Vergangenheit bereits über Probleme mit den Ersatzsonden aus dem Zubehör berichtet, also würde ich dass noch mal beobachten.

Alles in allem würde ich den Händler nun zum bejagen freigeben, bis alles ordentlich erledigt ist.
Gruß
Larsi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »larsi« (28. Juni 2020, 12:51)


Fori12

Anfänger

  • »Fori12« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 27. Juni 2020

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 28. Juni 2020, 15:31

Vielen Dank erstmal für eure Hilfe, ich muss mal gucken wie ich jetzt weiter vorgehe. Ich weiß nur wenn ich die Sachen alle in Ordnung gebracht habe trenne ich mich ganz schnell wieder von dem Fahrzeug, da der Verbrauch in der Stadt auch bei 14 Litern liegt. Das war dann mein 2. und letzter Fori davor hatte ich den SG und der war schon schlimmer, was da alles dran war, der Händler meinte nur der SH wäre um längen besser .....
Naja danke wenn noch jemand die Nummer weiß wäre ich glücklich.

larsi

Anfänger

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 1. Februar 2016

Wohnort: Oberhessen

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 28. Juni 2020, 16:16

Sorry,
aber wenn Dein Forester SH in der Stadt 14 Liter braucht, dann fährst Du entweder "wilde Sau", oder was wahrscheinlich ist, irgend etwas ist defekt. 14 Liter habe ich nur mit Wohnwagen auf Autobahn, mit meinem 2012 SH Exclusiv Automatik gebraucht. In der Stadt bei Kurzstrecke um die 10 Liter.
Wir haben immer noch einen 2008er Gas Schalter in Gebrauch, der läuft und läuft und läuft und braucht meist nicht mehr als 8 bis 9 Liter. Persönlich kann ich gegen die SH (Benziner) nichts sagen. Die sind schon wesentlich weiter als die SG.
Der SJ den wir jetzt noch haben ist aber noch einmal eine andere Klasse.
Gruß
A.

gt512

Schüler

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 12. April 2007

Wohnort: 61231 Bad Nauheim

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 28. Juni 2020, 20:16

Servus,
Der Verbrauch kann von der Lambdasonde kommen. Solche Teile nur Original.
Gruss Micha...

Gab

Profi

Beiträge: 1 414

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 29. Juni 2020, 08:42

Also irgendwie ist mir die Geschichte etwas dubios um ehrlich zu sein.

Zu kaufst ein Auto bei einem Subaruhändler. Der Wagen ruckelt und zieht nicht richtig. Die sagen dir, das muss so und schicken dich vom Hof. Trotz Gewährleistung etc, pfeifst du drauf und fährst zum nächsten Händler. Der tauscht nen Wassertemperatursensor (aber warum?) und macht die Rückrufaktion.
Gebracht hat es (natürlich) nichts. Was haben die denn gesagt? Auch das alles in Ordnung ist ?
Du fährst dann nach Hause und tauscht erstmal die Kerzen und den Luftfilter. Auch dort die Frage: Warum ?????

Dann tauscht du (weiterhin natürlich planlos), die Lambdasonden. Also wirklich die Sonden? Mehrere?
Gegen billig Zubehörteile ????
Wie du siehst geht sowas zu 99% in die Hose.
Wie können denn die Sonden super funktionieren, aber dir trotzdem keine Aktivität und keine Heizung abwerfen?
Waren das zufällig Universalsonden ohne Stecker?


Also Grundsätzlich ist diese Motorengeneration schon sehr komplex. Und man ist schlecht beraten da irgendwelche Bastelexperimente dran zu machen. Die modernen Motoren sind einfach nichts mehr für Selberbastler.
Der normale und korrekte Werdegang, wäre erstmal die Mängel beim verkaufenden Händler abstellen zu lassen.
Wenn das nicht klappt, weil der keine Lust hat, beweist du am besten neutral deine Ansprüche. Also mal beim ADAC oder sonstwo auf einen Leistungsprüfstand fahren und per Diagramm den Leistungseinbruch und Ruckler dokumentieren.
Damit Meldung an Subaru Deutschland machen. Die leiten dann alles in die Wege das er repariert wird. Garantiert !!!!!

Es sei denn, die Händler haben recht und alles ist in Ordnung.
Manchmal liegt der Fehler auch am Benutzer.