Du bist nicht angemeldet.

Mr.delsol

Anfänger

  • »Mr.delsol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 12. Februar 2020

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. Februar 2020, 22:04

Neuer Daily für mich

Guten Abend zusammen, ich möchte mir einen Forester für den Alltag kaufen da ich was großes mit Platz und ner Ahk benötige! Er soll zwischen 2005 und 2007 bj sein, der gefällt mir am besten. Aber kein turbo nur der Sauger, der reicht mir er muss nur meinen crx turbo und nen Anhänger 400 kg ziehen.

Nun hab ich paar fragen:

1. Ich denke das sie gerne rosten, wo sind die typischen Stellen?
2. Was ist sonst so typisch an dem Fahrzeug.
3. Was ich gerne ändern würde wäre eine Frontlippe und das Heck gibt es dafür Ansätze?
4. Wo kauft ihr Euro tuning Teile so ein?

Danke für die Hilfe schon einmal;)

B3rliner

Anfänger

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 12. Januar 2020

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. Februar 2020, 23:29

Zitat von Kartoffelbrei aus nem anderes Fred:
"Zum Todesgriff: Du hockst Dich neben das
Hinterrad, fährst mit der Hand im Federbeindom zwischen Federbein und
Außenwand ganz nach oben und drückst nach außen, also zu dir her. Wenn
da alles fest ist, super, kannste kaufen.

Leider ist die Wahrscheinlichkeit hoch, daß es da ganz gewaltig bröselt.
Dann kannst Du Dir überlegen ob Du das reparieren willst und kannst."
einfach Todesgriff oben in die Suche reintippern dann findeste das auch schon.
Meine noch recht wenigen Erfahrungen beziehen sich auf Lager im Mittendifferential. Also einfach bei der Probefahrt bis 80-90 beschleunigen dabei immer mal wieder die Kupplung treten und wieder kommen lassen. Wenn da alles ruhig bleibt ist gut, wenn es aber metallisch "knarrt" ist ein lager hinüber.
Tuning? Fand ich schon immer Verschwendung, keine Ahnung. Mach ihn halt technisch erstmal Top, Tunin genug :D

Mart33

Schüler

Beiträge: 149

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2009

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 13. Februar 2020, 07:34

Servus,

vom Rost ist vor allem der Hinterwagen häufig betroffen. Also Todesgriff auf beiden Seiten rund ums Domlager machen, Hinterachsträger anschauen (wenn der schon komplett rostig ist, ist's nur eine Frage der Zeit bis er getauscht werden muss) und wenn möglich auch einen Blick auf die Bremsleitungen werfen.

Schalter oder Automat? Beim Schalter eine richtige Probefahrt machen und wenn er heiß ist Mal in beide Richtungen voll einschlagen und langsam im Kreis fahren. Verspannt sich der Antrieb (Hinterachse fühlt sich starr an) ist das Mitteldiff hinüber. Beim Automat gibt's das Problem nicht, dafür sollte der sauber schalten und regelmäßig Ölwechsel bekommen haben, sonst geht der auch irgendwann kaputt.

Und sonst noch die Stoßdämpfer hinten: hängt der Po hinten tief? Die Stoßdämpfer haben Niveauregulierung und sind sehr teuer. Wenn der Po hängt sind die platt.

Ansonsten: kein Gasumbau kaufen und Spaß haben.

Beiträge: 2 598

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 13. Februar 2020, 08:16

Den Todesgriff hat der Woidl erfunden, dem gebührt die Ehre.
Wenn die Niveauregulierung platt ist, kann man stärkere Federn verbauen, da gibts einen riesigen Thread zu, Suchbegriff: "Hängepopo".
Ansonsten versteh ich nicht, warum immer wieder vor LPG gewarnt wird, ich würde keinen Subaru mehr ohne LPG fahren. 8)

Mercutio

Schüler

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 28. Mai 2018

Wohnort: Exilvogtländer in Dresden

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 13. Februar 2020, 21:30

Ich muss mich dem @Kartoffelbrei: hier anschließen, der mir damals den Todesgriff verraten hat;):

Niveauregulierung kann platt sein, meine machts mit 172.000 km noch soweit, Popo zeigt noch gradeaus. Lenkgetriebe ruhig auch mal genauer anschauen - Manschetten trocken?

LPG sollt man nicht verachten. Selbst WENN die TeleflexInjektoren den Geist aufgeben - den Stakotank und die Installation bis Motorraum kann man allemal behalten und spart beim Wechsel auf ein anderes Frontkit. Auf BJ achten! Ab MY07 kam der Forrik mit gehärteten Ventilsitzen (Motornummer mit "F" an 5ter Stelle).

Meine neue Anlage, in Dienst gestellt im Winter 2019, wird sich etwa im Mai amortisiert haben.

Grüße!
1999-2005 - MY89 Golf ii 1.3 "Boston"
2009-2018 - MY93 Toyota Starlet P8, 1.3 xli
2018- ... - MY07 Forester SGS 2.0X Comfort

x-sport

Anfänger

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 5. Januar 2020

Wohnort: Jena

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 14. Februar 2020, 21:11

Die gehärteten Ventilsitze gabs schon eher. Mein Fori war BJ 06/2006 und hatte die auch schon (eben ds "F" in der Nummer...).

x-sport

Anfänger

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 5. Januar 2020

Wohnort: Jena

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 14. Februar 2020, 21:18

...zu schnell abgeschickt.

nochmal zum Gasbetrieb.
In hab in meinen kein Gas einbauen lassen.
Ich hab ihn im Dezember nach 13 Jahren und 263.000 km in die Verwandtschaft weitergegeben. Einhellige Meinung von ca. 3 Subaru-Schraubern: auf Gas wäre er nicht soweit ohne Probleme gekommen.
Sicher gibt es wohl Ausnahmen. Aber in der Regel machen Gasautos im Alter mehr Probleme.

Mercutio

Schüler

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 28. Mai 2018

Wohnort: Exilvogtländer in Dresden

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 14. Februar 2020, 22:10

@x-sport: Du hast ja Recht mit dem Baujahr, hab gestern auch selber nochmal überlegt. Meiner ist von ende 2006. Die Modelljahre wurden gingen mW immer schon ein halbes Jahr vorher in Produktion, i.e. MY07 ab mitte 06..

Kann jmd dazu vielleicht genaueres sagen?
1999-2005 - MY89 Golf ii 1.3 "Boston"
2009-2018 - MY93 Toyota Starlet P8, 1.3 xli
2018- ... - MY07 Forester SGS 2.0X Comfort

Ähnliche Themen