Du bist nicht angemeldet.

neu2003

SC+ Mitglied

  • »neu2003« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 676

Registrierungsdatum: 17. Mai 2011

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 10. April 2019, 15:04

Forester 2010 2.0X - Unterbodenfotos, 9 Jahre alt mit 140tkm

Hallo zusammen,
um den aktuellen Zustand des Wagens nach 9 Jahren und 140tkm zu prüfen, bin ich heute auch damit über den TÜV gefahren (ohne Mängel). Anbei Fotos vom Unterboden; Getriebe und Differential sind trocken.


Er ist etwas rostiger als mein Outback, aber er ist ja auch 2 Jahre älter. Insgesamt sind wir zufrieden damit.

Wir wollten ja 2011 wissen, ob die neuen Subarus auch längere Jahre gut durchhalten. Bisher sieht das so aus!

Auch die Kanten und Blechüberlappungen am Unterboden sehen noch ordentlich aus.
Wir haben bislang nichts am Unterboden gemacht, bis auf regelmäßig Unterbodenwäsche.

Der Wagen steht in einer gut durchlüfteten Garage. Unsere Region ist zu 95% schneefrei im Winter.






Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von »neu2003« (10. April 2019, 16:09)


Mart33

Schüler

Beiträge: 101

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2009

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. April 2019, 12:31

Schaut noch richtig frisch aus, der Gute. Interessant ist auch, dass der Wagen ebenfalls Niveauregulierung an der HA hat. Vom Outback kenn ich es bereits. Der Legacy hat es allerdings nicht.

Musste die jemand schon mal tauschen und war dafür nicht direkt beim Freundlichen?

Krähenjäger

Fortgeschrittener

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 22. März 2008

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. April 2019, 21:15

Hallo,

ich weiß nur das der Austausch bei meinem damaligen SG Bj. 2005 ca. 1500 ,- € gekostet hat ,wie ich finde ein sehr unverschämter Preis, zumal die Niveaureguliering nur ein paar Jahre hält !

Mart33

Schüler

Beiträge: 101

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2009

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 12. April 2019, 08:23

Das es teuer wird, wusste ich schon. So teuer hätte ich allerdings nicht erwartet.

Die Spezialdämpfer lassen sich die OEMs gerne vergolden, deswegen auch meine Frage, ob jemand schon alternative Bezugsquellen ausgemacht hat. Ich könnte ja drauf verzichten, aber ohne LWR und mit Xenon ist halt nicht ganz so schön und auch noch illegal.

Die einfachen Dämpfer vom Legacy bekommt man ja quasi an jeder Ecke für günstigen Kurs.

Beiträge: 846

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

Wohnort: Roth

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 12. April 2019, 09:18

Die Xenon müssten doch trotz NR über einen Höhensensor an der Hinterachse gereregelt sein.

Dann im Zweifelsfall normale Dämpfer und verstärkte Federn einbauen. Ruhe bis zum jüngsten Gericht.

Mart33

Schüler

Beiträge: 101

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2009

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 12. April 2019, 10:10

Die Xenon müssten doch trotz NR über einen Höhensensor an der Hinterachse gereregelt sein.

Dann im Zweifelsfall normale Dämpfer und verstärkte Federn einbauen. Ruhe bis zum jüngsten Gericht.



Ist dem so? Das artet ja jetzt shcon fast in ein neues Thema aus, allerdings würde mich das wirklich interessieren. Hat jemand eine Idee wo die Sensoren verbaut sind? So gesehen wäre die Alternative mit normalen Dämpfern schon lukrativ.

Planschkuh

Anfänger

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 21. November 2017

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 12. April 2019, 11:06

Schaut gut aus, muss unter meinen auch mal wieder drunter....

Ja, die Frage nach der Allseits gehassten Niveauregulierung.... Eine wirkliche Lösung ist mir nicht bekannt, ich bin mir nicht mal sicher ob meiner überhaupt eine hat ? Woran erkennt man die denn ?

Google liefert einen Haufen Treffer über defekte Regulierungen, aber außer den Originalteilen wird nirgendwo etwas genannt. Und wenn sind Links dabei die nicht mehr funktionieren.

Hat nicht irgendwer mal an einem 2010er normale Federn und Dämpfer verbaut, ohne irgend eine Regulierung und eine komplette Teileliste ? Was sagt eigentlich die TÜV Mafia dazu ?

Mart33

Schüler

Beiträge: 101

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2009

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 12. April 2019, 12:40

Nach meinem Wissensstand erkennt man die Niveauregulierung an dem "dicken Knubbel" unten am Dämpfer. Oben sehr schön auf den letzten beiden Bildern zu erkennen. Normale Dämpfer sind hier einheitlich im Durchmesser.

Der TÜV dürfte hier eigentlich nichts zu melden haben, sollten die Xenon tatsächlich, wie FrankenFrank sagt, über Sensoren an der HA geregelt werden.

fillax

Anfänger

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Wohnort: Enzkreis

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 12. April 2019, 17:05

Bei unseren Forestern SG 2.0, SH 2.5 XT und SJ 2.0 XT sind auch jeweils diese Niveaustossdämpfer verbaut.

Alle diese Forester haben zwei Höhensensoren über Gestänge betätigt, welches an der unteren rechten Achsträgerhälfte, jeweils an Vorderachse und Hinterachse, befestigt ist.
Daher ist es meiner Meinung nach egal welcher Dämpfer verbaut ist, da eine Regelung sowohl an Vorder-, sowie Hinterachse stattfindet.

OFFTOPIC:

An unserem SG sind die Niveaudämpfer immer noch voll funktionsfähig! 12 Jahre alt, 172.000km und ab und zu Anhängerbetrieb mit Ausreizung der Anhängelast!

Ich tausche sie jedoch vorne und hinten Ende April gegen ein komplettes neues Fahrwerk von D2.
D.h. alle 4 Dämpfer und die Federn sind dann neu . Und dies zum Preis eines Originaldämpfers: € 670.-
Der Tausch erfolgt, weil nach diesem Alter und km neue Dämpfer doch zu einem strafferen Fahrverhalten beitragen, auch meiner Tochter kommt er bei "sportlicher Gangart" schwammig vor.

Und das Positive: Das in einer Sonderaktion bestellte D2 Streetfahrwerk ist als Gewindefahrwerk in der Höhe einstellbar!
[/size]

neu2003

SC+ Mitglied

  • »neu2003« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 676

Registrierungsdatum: 17. Mai 2011

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 12. April 2019, 18:44

Gut zu wissen, dass die Niveaudämpfer so teuer sind! Bei unserem Outback und Forrester sind sie noch nicht kaputt gegangen. Mein Outlook hat ja auch schon 240.000 km drauf. Das spricht ja eher dagegen, sich eine älteren gebrauchten Outback zu kaufen, wenn er schon über sechs Jahre und 100.000 km drauf hat

11

Samstag, 13. April 2019, 16:48

Also mein XT hat diese Niveauregulierung laut dem Modellheft vom August 2017 nicht und das war auch ein Grund mit warum ich mich für den XT entschieden habe.Ich habe heute extra noch mal unter das Auto geschaut und habe diese dicken Dämpfer nicht.

Mart33

Schüler

Beiträge: 101

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2009

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 16. April 2019, 07:09

Gebraucht, original und teils in noch sehr gutem Zustand gibt es die Federbeine übrigens komplett beim Teilehandel in Skandinavien. Die Preise fangen dort bei etwa 150€ pro Stück an zzgl. Versand und ggf. Zoll.

Die Seite wurde ja schon ein paar mal im Forum bekannt gegeben

Link :tschuess:

Beiträge: 2 389

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 16. April 2019, 07:51

Gut zu wissen, dass die Niveaudämpfer so teuer sind! Bei unserem Outback und Forrester sind sie noch nicht kaputt gegangen. Mein Outlook hat ja auch schon 240.000 km drauf. Das spricht ja eher dagegen, sich eine älteren gebrauchten Outback zu kaufen, wenn er schon über sechs Jahre und 100.000 km drauf hat


Keine Panik. Die Niveauregulierung hat m.W.n. nur bei den frühen Forestern SF/SG Probleme gemacht. Bei meinem Outback (2005/246Tkm) ist die Regel/Dämpfungsfunktion auch noch intakt.

neu2003

SC+ Mitglied

  • »neu2003« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 676

Registrierungsdatum: 17. Mai 2011

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 16. April 2019, 22:36

Super Tipp, die Website kannte ich noch nicht!