Du bist nicht angemeldet.

Gt-Cube

Profi

Beiträge: 998

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 17. Februar 2020, 23:53

Verstehe ich das richtig, ich müsste für meinen GC8 2200€ löhnen für ein KW V3 und man kann dann noch nicht einmal oben am Dom den Sturz verstellen? Das ist doch das wichtigste oder wie will ich mit -0,5 Sturz schnell fahren ohne das die Reifenkanten abgefahren werden?

Hier gibt es gerade ein Clubsport aber das wär ja für mich ein Rückschritt von meinen uralten Cusco Zero 2 Fahrwerk: link zu KW 3 auf ebay entfernt

Verstehe nicht warum man das so feiert?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tnp« (18. Februar 2020, 15:44)


STI_Grobi

Club Vorstand

Beiträge: 615

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2016

Wohnort: Löwenstein

  • Private Nachricht senden

22

Dienstag, 18. Februar 2020, 06:45

Verstehe ich das richtig, ich müsste für meinen GC8 2200€ löhnen für ein KW V3 und man kann dann noch nicht einmal oben am Dom den Sturz verstellen?
Dann musst halt die richtigen Domlager dazu bestellen.
Impreza WRX STI MY16
Impreza WRX STI MY 08
Outback 2.0 Diesel Sport MY16
BRZ Sport+ MY18
Impreza WRX STI S203
Impreza GT 25 Stars MY99
Forester XT MY18

Gt-Cube

Profi

Beiträge: 998

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

23

Dienstag, 18. Februar 2020, 08:44

Aber wenn KW so toll ist warum verkaufen die ein halbfertiges Setup?
Das ist so als wenn ich einen Gt3 RS kaufe aber der nur mit ECO-Reifen daher kommt und Porsche dann sagt ja die guten Reifen kannste dir mit bestellen.

EJ20_Hawk

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 066

Registrierungsdatum: 8. Januar 2016

Wohnort: östl. Ruhrgebiet

  • Private Nachricht senden

24

Dienstag, 18. Februar 2020, 10:31

Ist doch nicht ungewöhnlich: bei vielen Herstellern zahlt man z.B. für ne Vmax-Aufhebung auch nochmal drauf.
Selbst Subaru hat den Spec C auch nur mit Stahlfelgen und ohne Heckflügel ausgeliefert und den Kunden selbst entscheiden lassen.

Amadeus

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 634

Registrierungsdatum: 12. April 2002

  • Private Nachricht senden

25

Dienstag, 18. Februar 2020, 19:47


Verstehe ich das richtig, ich müsste für meinen GC8 2200€ löhnen für ein KW V3 und man kann dann noch nicht einmal oben am Dom den Sturz verstellen? Das ist doch das wichtigste oder wie will ich mit -0,5 Sturz schnell fahren ohne das die Reifenkanten abgefahren werden?


Schon beim Serien FW kann man mit Serien Sturzschrauben mindestens – 1° Sturz einstellen. Mit Tieferlegungsfedern ca -1,2° (sind -1 Grad 20 minuten).
Bei manchen GW FW ist der Sturz Verstellbereich meist weiter als Serie.
Wenn Verstellbare Domlager vorhanden sind, bau ich sie nicht für eine Sturz veränderung ein.
Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Wenn du dir zb. von Intrax ein 1K2 GW FW kaufst, kannst du zusätzliche Sachen bestellen:
-ARC (Anti Roll Control)
-die Gleitrohre Black Titan Beschichten lassen (glattere Oberfläche minimierte Reibung)
-Individuelle Abstimmung wird auch gemacht
Man kann auch alles im Nachhinein umändern lassen -> zuzüglich einen umbau auf getränte Druck/Zug Einstellmöglichkeit
lg

Gt-Cube

Profi

Beiträge: 998

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

26

Mittwoch, 19. Februar 2020, 11:43

Selbst Subaru hat den Spec C auch nur mit Stahlfelgen und ohne Heckflügel ausgeliefert und den Kunden selbst entscheiden lassen.

klar leichte Felgen sind nun mal teuer und Felgen treffen nicht jeden Geschmack. Der eine will mehr Rally fahren der andere nur Rennstrecke.
Wenn man aber ein V3 kauft denk ich nicht das man Rally fahren will sondern sportlich auf der Rennstrecke sonst wäre die Tieferlegung ja nicht so sinnvoll. Außerdem ist der Preis vom BRZ geringer mit den Stahlfelgen und der Preis vom Spec C ist auch fair.

Der Vergleich mit einer V-max Aufhebung passt nicht wirklich weil 250km/h reicht doch wirklich aus für die meisten. Ich mein nur in Deutschland und auf Rennstrecken kann man schneller fahren und das ist auch wie KW so ein Deutsches Ding um den Kunden mehr Geld aus den Taschen zu ziehen.

Wenn Verstellbare Domlager vorhanden sind, bau ich sie nicht für eine Sturz veränderung ein.

Wie meinst du das? Du baust lieber normale Domlager ein? Warum?
-1,2° Sturz ist besser als gedacht, aber reicht mir nicht und hinten gibt es keine Sturzverstellung und diese Sturzschrauben für die HA zum Nachrüsten sind auch nicht das wahre, die verstellen sich manchmal.

Alain

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 5 038

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Kt. Bern/Schweiz

  • Private Nachricht senden

27

Mittwoch, 19. Februar 2020, 11:49

Ein KW V3 hat ja nix mit Rennstrecke zu tun damit kann man definitiv besser auf die Strecke wie mit Serienfahrwerk, wer Rennstrecke Hobbymässig will nimmt ein KW Clubsport oder Clubsport 3-fach, wenn es noch besser sein soll dann ein Competition 2 bis 4 fach. ;) da sind übrigens auch Domlager dabei, das Variante 3 ist ein sehr gutes Strassenfahrwerk mit einem sehr guten Kompromiss aus Agilität und Komfort.
Das Leben ist viel zur kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!

EJ20_Hawk

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 066

Registrierungsdatum: 8. Januar 2016

Wohnort: östl. Ruhrgebiet

  • Private Nachricht senden

28

Mittwoch, 19. Februar 2020, 12:08

Mal von allem inhaltlichen abgesehen, auf das ich hier gar nicht weiter eingehen möchte:
Ich mein nur in Deutschland und auf Rennstrecken kann man schneller fahren und das ist auch wie KW so ein Deutsches Ding um den Kunden mehr Geld aus den Taschen zu ziehen.
Verstehst du diesen Satz wirklich selbst? Sorry, aber das hat weder Sinn, noch Verstand :augenroll:

Gt-Cube

Profi

Beiträge: 998

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

29

Mittwoch, 19. Februar 2020, 13:00

Ich formulier es anders.
Nur in Deutschland darf und kann man mit seinem Auto 250km/h auf öffentlichen Straßen fahren. In anderen Ländern geht das nur auf ein paar Rennstrecken.
Die Ausstattung der V-Max Aufhebung kommt besonders bei Deutschen Autos vor und die Firma kwsuspensions ist auch ein Deutsches Unternehmen, also versuchen die Deutschen mit diesen Taktiken mehr Geld zu erwirtschaften.
Die V-Max Aufhebung war dein Beispiel und ich hab dir damit klar gemacht was einen eine V-Max Aufhebung bringt und was dir eine Sturzverstellung bringt solltest du ja wissen.

OK muss jeder selbst wissen was er bereit ist zu bezahlen.

Amadeus

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 634

Registrierungsdatum: 12. April 2002

  • Private Nachricht senden

30

Mittwoch, 19. Februar 2020, 20:34

Wie meinst du das? Du baust lieber normale Domlager ein? Warum?.
Bei manchen Subis bau ich die Domlager so ein, dass man den Sturz u. Nachlauf verstellen kann.


-1,2° Sturz ist besser als gedacht, aber reicht mir nicht und hinten gibt es keine Sturzverstellung und diese Sturzschrauben für die HA zum Nachrüsten sind auch nicht das wahre, die verstellen sich manchmal.
-1,2° gehen sich aber nicht bei jedem Subaru aus.
Ja, diese Sturzschrauben bau ich auch nicht mehr ein.
Bevor ich Spezielle Sturzschrauben verwende, Fräse ich die Sturzschraubenlöcher etwas auf um mehr negativen Sturz zu erreichen.

lg

STI_Grobi

Club Vorstand

Beiträge: 615

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2016

Wohnort: Löwenstein

  • Private Nachricht senden

31

Gestern, 06:59

Ein KW V3 hat ja nix mit Rennstrecke zu tun damit kann man definitiv besser auf die Strecke wie mit Serienfahrwerk, wer Rennstrecke Hobbymässig will nimmt ein KW Clubsport oder Clubsport 3-fach, wenn es noch besser sein soll dann ein Competition 2 bis 4 fach. da sind übrigens auch Domlager dabei, das Variante 3 ist ein sehr gutes Strassenfahrwerk mit einem sehr guten Kompromiss aus Agilität und Komfort.
Genau so ist es. :thumbup: :thumbup:
Impreza WRX STI MY16
Impreza WRX STI MY 08
Outback 2.0 Diesel Sport MY16
BRZ Sport+ MY18
Impreza WRX STI S203
Impreza GT 25 Stars MY99
Forester XT MY18

Alain

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 5 038

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Kt. Bern/Schweiz

  • Private Nachricht senden

32

Gestern, 07:31


OK muss jeder selbst wissen was er bereit ist zu bezahlen.


Das ist durchaus so, man kann auch ein TA Technix nehmen, ist auch ein Fahrwerk und man investiert sein Geld halt im Ausland und es ist danach Scheisse. Es gibt auch gute Fahrwerke aus dem Ausland die gut sind, aber bei Ersatzteilen hapert es dann meist sehr stark. Die guten Fahrwerke sind dann aber auch nicht wesentlich günstiger wenn die auf dem selben Level sind. Aber ja muss jeder selber wissen.
Das Leben ist viel zur kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!