Du bist nicht angemeldet.

Giovanni

unregistriert

1

Freitag, 19. Juni 2009, 10:13

F1 vor der Spaltung?

Nun ist wohl offiziell:

[URL=http://www.spiegel.de/sport/formel1/0,1518,631318,00.html]F1 vor der Spaltung[/URL]

Gruß Guido

2

Freitag, 19. Juni 2009, 10:20

RE: F1 vor der Spaltung?

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Das Problem ist wohl das der Mösi Mäxchen auf prügel steht.... :evil: :nixwieweg:

Beiträge: 833

Registrierungsdatum: 7. Mai 2008

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 19. Juni 2009, 10:29

naja musste ja so kommen. schon schade was aus der F1 geworden ist. Jedes Jahr neue mehr oder weniger sinnvolle regeln, einfach nur schrecklich :(

RIP F1
Subaru Impreza WRX MY02 | Subaru Legacy Kombi

Tiki1810

Fortgeschrittener

Beiträge: 454

Registrierungsdatum: 6. März 2008

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 19. Juni 2009, 10:39

Zitat

Original von Mangekyo
naja musste ja so kommen. schon schade was aus der F1 geworden ist. Jedes Jahr neue mehr oder weniger sinnvolle regeln, einfach nur schrecklich :(


Dem stimme ich zu!

Aber nicht nur die Formel 1 geht an sowas kaputt, auch die WRC leidet unheimlich drunter, wenn nicht noch mehr!

Schaut euch mal an .. es sind 2 Werksteams in der WRC damals waren es mal 7 ca! und heute gehen auch viele Teams/Fahrer der WRC zur IRC! und diese ganzen neuen regeln die kommen sollen/sollten. schrecklich :heuler: ..Rotationskalender, 2-Rad Antrieb, keine Turbos.. HALLO?? was macht die FIA da??

Naja.. zurück zu Formel 1.. da passiert ja das selbe, nur Regeländerung. keine Sau blickt durch. das ist nun das Ergebnis! :prophet:


grüße

Roman :tschuess:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tiki1810« (19. Juni 2009, 10:40)


STi-Cowboy

Schüler

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2004

Wohnort: Ostschweiz

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 19. Juni 2009, 15:27

schon schade, dass traditionelle Motorsportarten einfach den Launen und Ideen irgendwelcher Schwachköpfe ausgesetzt sind.

Tiki1810

Fortgeschrittener

Beiträge: 454

Registrierungsdatum: 6. März 2008

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 19. Juni 2009, 15:33

schön gesagt hätt ich nich besser sagen können :D

aber passt wie die Faust aufs Auge ;)

aber ich würd mal gern wissen wie sie das anstellen wollen. nach dem motto:

"hach ja, dann gründen wir ne eigene Rennserie" :hmm:

haben die überhaupt ne ahnung wie schwer sowas ist? auf was da alles geachtet werden muss?

Fernsehenderverträge,
Streckenverträge usw.

brauch ich garnich aufzählen aber es ist echt nich grade einfach :gaehn:



zudem hab ich gehört im Radio das mister Ekelstein alias Ecclestone ja die Teams im Falle eines Austritts zu mehreren Millionen Dollar verklagen will

ich wette, so gern wie die mclaren mögen, werden die am meisten blechen dürfen, die werden ja immer bestraft :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tiki1810« (19. Juni 2009, 15:43)


Nussi

Profi

Beiträge: 706

Registrierungsdatum: 14. Januar 2009

Wohnort: St. Gallen

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 19. Juni 2009, 15:55

Naaaa.. Geht ja! Mir scheint es schon länger so, dass es dem Prügel-Maxxe einfach nur langweilig ist, sieht man meiner Meinung nach klar an gewissen neuen Reglementen und er / sie mit diesen "Methoden" krankhaft versuchen die Formel 1 wieder künstlich spannender machen..

Ob die FIA die F1 weiterzieht mit 2 Teams ist wohl fragwürdig, es sei denn es gibt für die Saison 2011 einen Haufen neue Teams die sich gerne an die Budget-Caps halten und dort mitmischen..

Ich freue mich jetzt schon riesig auf die "Piratenserie", ich denke die Teams sind fähiger interessante Reglemente aufzusetzen, die andere Faktoren in den Mittelpunkt stellen als das BUDGET!

JGusdorf

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 2 802

Registrierungsdatum: 31. Mai 2004

Wohnort: Remscheid

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 19. Juni 2009, 16:13

Grundsätzlich war die Änderung der Regeln schon interessant. Bisher haben ja Ferrari und McLaren dominiert, und die rennen jetzt hinterher.

Aber jemanden zwingen zu wollen für die nächste Saison zu unterschreiben, ohne zu wissen wo die Budgetgrenze ist, ist total Banane.

Die FIA und Ecclestone haben dringend mal einen Dämpfer verdient!
Leise Autos töten Kinder

STI-AG

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 857

Registrierungsdatum: 28. April 2008

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 19. Juni 2009, 23:37

Wenn grosse Kinder spielen.

Gibt es nur Verlierer.

Erinnert mich am die US Indy Cars. Haben sich in IRL und Champ Cars gespalten, mehr schlecht als recht überlebt und heute sind sie wieder vereint.

Mal abwarten was wirklich kommt.

Gruss Oli.

10

Freitag, 19. Juni 2009, 23:44

Ich denke auch das keine Spaltung stattfinden wird!Ich denke mal die FIA gibt kleinbei!Habe auch das Gefühl das das wieder so ein Medien Ding ist um mehr zuschauer an die Bildschirme zu Zerren!


So nachdem Motto: "Schautmal Formel 1 ist bald nicht mehr"

Aber Schrick sagte ja auch mal bei Seinem Nürburgring rennen!Also bei der Vorbereitung!Das die 24 Stunden Rennen noch das Einzige Rennen war ohne Reglement und da fangen sie auch schon an...

Bei der Rallye und alles will ich erst gar nicht Anfangen....

Schade Sowas

göp

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 5 588

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2001

Wohnort: Planet der Affen

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 20. Juni 2009, 00:03

Ich fand die Regeländerungen der letzten Jahre gar nicht mal schlecht. Man denke mal ans Quallifying, wie langweilig früher immer die ersten 50 min waren. Jetzt ist es durchgehend spannend. Und auch im Rennen ist es deutlich spannender geworden, wenn man mal von den Brawns absieht. Es gibt endlich wieder mehr Überholmanöver.

Klar, die Kisten sehen häßlich aus, aber darüber kann man wegsehen...

Der einzige Mist, den die FIA wieder abschaffen sollte, ist diese blöde 10-8-6... Punkteverteilung. Ansonsten kann ich deren Entscheidungen schon verstehen. Auf der einen Seite jammern die Teams und Hersteller rum, daß alles zu teuer ist und man weniger Rennen haben will (was auch weniger attraktiv für Werbepartner ist), und wenn dann was zur Kostensenkung gemacht wird, jammern sie auch wieder... Denen kann man es einfach nicht recht machen.

tgl. neue Prospekte: pro.Subaru-Impreza.net

Beiträge: 660

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Wohnort: Schwabenländle

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 20. Juni 2009, 00:13

RE: F1 vor der Spaltung?

Zum einen denke ICH wofür steht eigentlich die F1 ??? Ganz klar für die Königsklasse!!!
Also warum soviele Beschränkungen und Regeln??
Auf der anderen Seite müssen wohl einige Regeln sein um es auch für kleinere Teams atraktiv zu gestalten.
Also da einen Mittelweg zu finden ist auch nicht ganz leicht.

Dominik83

unregistriert

13

Samstag, 20. Juni 2009, 02:18

Hoffentlich wird die Piratenserie was.Als ich anfing Formel eins zu kucken gabs da noch Technikvielfalt:v8, v10,v12 und auf jeder Strecke war ein anderer besser.Dann wurden die V8 gestrichen und später die V12,jeder Sch*** reglementiert und plötzlich blieb ihnen nix mehr übrig als 1,5 Stunden während der Übertragung über Reifen zu diskutieren.Jedes Jahr erfinden sie was neues,um nach einem Verbot es wieder doch einzuführen - tanken ja/nein,Traktionskontrolle ja/nein - der ganze Hickhack nervt mich schon seit jahren. Ich bin für ein möglichst freies Reglement um die Ingenieure kreativ arbeiten zu lassen und die Behörde soll sich zurückhalten.Das erhöht die Vielfalt und macht die Sache wieder interessant wenn sich die Autos in mehr als der Lackierung unterscheiden.
Und 45 Millionen...hallo?das is ne Formel 3 Serie! Wenn ein Fussballspieler im Jahr das verdient, was ein Viertel des Teametats ausmachen soll,stimmt die Relation nich..wer Königsklasse beteiben will,muss eben auch die Mittel haben um mitzuhalten,und ansonsten ein anderes Programm fahren,basta.IDe Königsklasse zu kastrieren ist ne dumme Lösung.

Carver

Super Moderator

Beiträge: 10 373

Registrierungsdatum: 3. Mai 2002

Wohnort: Württemberg

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 20. Juni 2009, 15:11

Zitat

wer Königsklasse beteiben will,muss eben auch die Mittel haben um mitzuhalten


Fragt sich nur, wo diese Mittel herkommen sollen. Nachdem die Tabakindustrie als Sponsor wegen der Verbote ausgestiegen ist, waren die Banken dran. Aber bekanntlich .... zB: RBS - die Royal Bank of Scotland hat den höchsten Jahresverlust in der britischen Geschichte eingefahren (26,9 Milliarden Euro!) ING hat Milliarden aus der niederländischen Staatskasse (=von den Steuerzahlern) erhalten.
Und die Automobilbauer selbst? Zuhause Realität von Montag bis Freitag mit Kurzarbeit, Entlassungen und Staatshilfen und dann am Wochenende im Fernsehen Champagnerbäder ?

Keine gute Werbung.

Und nur um die gehts am Ende.

15

Samstag, 20. Juni 2009, 17:07

Hi

Leider ist es so , das die F1 in den letzten Jahren in der Ära Mosley einerseits bis zum Kotzen politisch korrekt geworden ist . Da ist wahrscheinlich sogar die Farbe der Unterhöschen der nicht mehr vorhandenen Boxenluder reglementiert .
Früher war der Sport spektakulär, heute ist jeder Grand Prix nur noch dann ein Highlight , wenn Kai Ebel in der Boxengasse einen fahren läßt .
Überholmanöver sind immer noch nicht wirklich einfach , was einerseits an den total unsymetrischen Autos , andererseits an den Strecken liegt . Damals wurde noch vorwiegend auf Naturrennstrecken ala Spa , Monza , Silverstone , Nürburgring , Salzburgring , Suzuka , Kyalami etc. gefahren , heute auf Tilkodromen mit 1 und 2 Gang Kurven und Auslaufzonen , dessen Ende kein F1 Auto auch nur annähernd erreichen kann , weil ihnen vorher der Sprit ausgeht .

Für mich wäre es insofern kein Problem eine neue Serie zu haben , ist sie a) spektakulär , b) schnell , c) überholfähig und d) sie fahren auf Rennstrecken , die diese Namen auch verdienen .

Gruß Guido

Chris555

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 251

Registrierungsdatum: 7. September 2006

Wohnort: Sachsen

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 20. Juni 2009, 18:00

Zitat

Original von Saab93
Für mich wäre es insofern kein Problem eine neue Serie zu haben , ist sie a) spektakulär , b) schnell , c) überholfähig und d) sie fahren auf Rennstrecken , die diese Namen auch verdienen .

Guckst du WTCC ;) ...dort is wenigstens noch Spannung und Action drin (ich hoffe das bleibt auch so und wird nich wieder kaputtreglementiert).

Gewisse Regeln müssen ja sein, aber man kanns auch übertreiben :crazy:

Bin gespannt was am Ende bei dem Zirkus rauskommt.
Meine Fotos von SIGTC Events
Name: sigtc Passwort: turbo

göp

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 5 588

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2001

Wohnort: Planet der Affen

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 22. Juni 2009, 18:40

Naja, die Regeln sind ja auch deswegen erfunden worden, weil die Autos immer schneller und gefährlicher wurden. Wenn in der Turbo-Ära kein Schnitt gemacht worden wäre, hätten wir jetzt vielleicht 2000-PS-Boliden, die nur noch hintereinander herfahren... Jedesmal wenn es Regeländerungen gab, wurde der Untergang des Abendlandes vorhergesagt (übrigens nicht nur in der F1 sonder z.B. auch in der SC ;)). Im Rückblick betrachtet waren die meisten Änderungen aber sinnvoll...

tgl. neue Prospekte: pro.Subaru-Impreza.net

STi-Cowboy

Schüler

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2004

Wohnort: Ostschweiz

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 22. Juni 2009, 19:43

ich bin seit eh und je Mitverfolger der F1, aber spannender wurde die Geschichte durch all die Regeländerungen ja leider nicht, eher im Gegenteil. Was die F1 für diese Saison interessant macht, ist die Tatsache, dass Teams wie Brawn und Red Bull plötzlich vorne mitmischen und nicht mehr nur McLaren und Ferrari. Angenommen diese Piraten-Serie startet tatsächlich mit all den Traditions-Team, wer schaut dann noch F1? Was wollen wir am Fernseher sehen? Unsere lieblings Fahrer und Teams. Und exakt diese sehen wir in der F1 -Königsklasse hin oder her - definitiv nicht mehr. Also ich lasse mich überraschen, ob ich BMW-Sauber und Ferrari (meine Favoriten am Rande bemerkt) in der FOTA oder in der F1 mitverfolgen werde.

Beiträge: 935

Registrierungsdatum: 31. Juli 2007

Wohnort: Balingen

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 25. Juni 2009, 09:15

Hey Community!

So es ist alles vorbei und schnee von Gestern!!
Es gibt keine "Piraten"- Serie die Egozentriker haben sich geeinigt WAS für eine Überraschung :rolleyes: :crazy:

Und was RTL da alles Berichtet hat, ein typischer Seifenblasenjornalismus!!

MsG
Alex
Mit sportlichem Gruß
Alex

danielD

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 1 653

Registrierungsdatum: 27. Januar 2002

Wohnort: 3 LänderEck SaarLorLux

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 25. Juni 2009, 09:20

Spaltung?

Hallo Freunde,

Formel 1? Spaltung?

Na und?

Mehr fällt mir dazu nicht ein!

Gruß
Daniel