Du bist nicht angemeldet.

Vjelly

Club Vorstand

Beiträge: 1 982

Registrierungsdatum: 2. Juli 2003

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

21

Donnerstag, 8. Juni 2006, 15:20

@Andreas

bei dem aufgeführten WRX 03 handelt es sich um mein Auto!
Hier wurde vor Auslieferung ein Originalradio(Aufschrift"SUBARU") (1DIN) als "Sonderausstattung" eingebaut.

RENE


STI-Prodrive

Erleuchteter

  • »STI-Prodrive« wurde gesperrt

Beiträge: 4 130

Registrierungsdatum: 26. November 2001

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 8. Juni 2006, 15:29

Hi Andreas,

dieses problem hatte ich schon in meinem Prodrive 02 und kommt eigentlich nur vor, wenn ein Radio nachgerüstet wurde. Bedingt durch die Steckerbelegung wurde dann der Antennen-Verstärker nicht mehr mit Spannung versorgt, was man mit einer entsprechenden Drahtbrücke wieder i.O. machen konnte.
Machte man dies nicht, war der radioempfang fast gleich Null.

In unseren Fällen geht es jetzt aber wohl überwiegend darum, dass es Probleme gibt, ohne dass jemand im Bereich Radio oder Antenne "Hand angelegt hat".

Ich vermutete in meinem Fall, dass wahrscheinlich der Antennenstecker herausgerutscht sein könnte, was aber nicht der Fall war (zumindest nicht am Radio).

Helmut


MC_SUBI

unregistriert

23

Donnerstag, 8. Juni 2006, 16:06

Eines was aber all diese Modelle gemeinsam haben ist das Dach aus Leichtmetall.
Könnte das nicht die Uhrsache für die vielleicht schlechte Erdung des Radioverstärkers sein

Pedal to the metal
[IMG]http://us.a2.yahoofs.com/users/43ca8b21zfeccfe1b/8ffe/__tn_/e0dcre2.jpg?phoiaZEBAJxG6bZQ[/IMG]

STI-Prodrive

Erleuchteter

  • »STI-Prodrive« wurde gesperrt

Beiträge: 4 130

Registrierungsdatum: 26. November 2001

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 8. Juni 2006, 16:19

Ist jetzt neu für mich.

Motorhaube aus ALU ok, aber aus was ist das Dach ?

Helmut



Blubbel

unregistriert

25

Donnerstag, 8. Juni 2006, 16:44

Denk ich mal nicht, wen dann liegt das meines erachtens am Verstärker oder Antenne.

Leiterwiederstand:

Eisen -->0,13 ohm*mm²:m
Alu --> 0,0278 ohm*mm²:m
Kupfer --> 0,01786 ohm*mm²:m

oder anders gesagt, kabel 1m lang, 1,5mm² stark hat einen Widerstand von:

Eisen --> 0,13 * 1 : 1,5 = 0,86667 Ohm
Alu --> 0,0278 * 1 : 1,5 = 0,01853 Ohm
Kupfer--> 0,01786 * 1 : 1,5 = 0,0119 Ohm

Soweit ich informiert bin, sollte eine Antenne über das Blech vom Auto hinaus gehen um optimal zu funktionieren.

Bei der Suche "probleme Heckscheibenantenne" bei Google gibt es genug die sich ärgern damit.



[i]greetz
Markus


i´d like to meet a madman who makes it all seem sane
[/i]

Blubbel

unregistriert

26

Donnerstag, 8. Juni 2006, 17:28

Hab grad was gefunden, habt ihr schon mal geschaut wieviel Antennen-Anschlüße ihr am Radio habt ?? Bei neueren Radio's gibt es zwei Antennen-Anschlüße (kann muß aber nicht sein). Sollte das den der Fall sein, müsstet ihr den zweiten Anschluß noch an das Antennekabel anschliesen. Sollte helfen.

aus Motor-Talk
<BLOCKQUOTE id=quote><font size=1 face="Verdana, Arial, Helvetica" id=quote>quote:<hr height=1 noshade id=quote>Mir ist aufgefallen, daß das Teil nicht nur EINEN Antennen-Anschluß an der Rückseite hat, sondern noch einen zweiten.
Wofür ist der bestimmt? Kann es sein, daß da ein Stecker mit Abschlußwiderstand draufgehört (oder so ähnlich)?
........

Mit 2 Antennen ist das ein Diversity-Radio (sucht sich mit 2 Tunern die bessere Antenne aus).

Wäre zumindest mal ein Versuch, an den anderen Eingang eine weitere Antenne (oder nur ein längeres Kabel) anzuschließen.
.........
Hallo,

habe das Prob gelöst.

Es ist, wie tomtom70 schon sagte, ein Diversity-Radio. Ich habe von der Werkstatt die Info, daß diese Radios in den neueren Fahrzeugen eingebaut werden. Da soll dann neben der Dachantenne noch eine Heckscheibenantenne verbaut sein, die an die zweite Antennenbuchse angeschlossen wird. So ein Radio erkennt man an dem Schriftzug an der Vorderseite - da ist ein Symbol hinter dem 'EON' drauf (siehe Anhang). Also bei Ebay genau hinsehen!

Habe gefragt, ob man die Heckscheibenantenne Ford-mäßig nachrüsten kann. Die Antwort war nein - aber die Jungs in meiner Werkstatt scheinen nicht viel Ahnung zu haben. Einige Fragen konnten die schon früher nicht beantworten, obwohl die Antworten in diversen Foren bekannt sind.

Also habe ich mir eine Art T-Stück gebastelt, um die beiden Antenneneingänge mit dem Signal der einen vorhandenen Antenne zu speisen.

Dazu braucht man einen Antennen-ISO-Stecker 50 Ohm, zwei ISO-Buchsen und zwei Stücke Auto-Antennenkabel. Den Stecker bekommt man im Zubehör, aber die Buchsen nicht. Dafür kann man aber Koax-Antennenstecker vom TV nehmen, die passen zufällig. Man könnte auch zwei Adapter (mit Kabelstück) 'neue-Antenne-auf altes-Radio' und einen ISO-Stecker verbasteln, wird aber teurer.

Ergebnis: Radioempfang einwandfrei ohne Rauschen - auch während der Fahrt! Obwohl der Spezi in der Werkstatt meinte, das bringt nichts.

http://www.motor-talk.de/t320528/f19/s/thread.html<hr height=1 noshade id=quote></BLOCKQUOTE id=quote></font id=quote><font face="Verdana, Arial, Helvetica" size=2 id=quote>

[i]greetz
Markus


i´d like to meet a madman who makes it all seem sane
[/i]

Carver

Super Moderator

Beiträge: 10 372

Registrierungsdatum: 3. Mai 2002

Wohnort: Württemberg

  • Private Nachricht senden

27

Donnerstag, 8. Juni 2006, 17:40

Nö, Antennendiversity hat damit sicher nix zu tun.
Das gibts schon seit vielen Jahren und das Problem würde
sich nicht so stetig aufbauen.

Das Problem scheint mir nicht die Antenne, sondern das Radio.

Könnt Ihr Hitze im Gerät als Ursache ausschalten ?
(hört sich bei Beast so an... Reboot bei warmem Gerät funzt?)

Reklamiert Eure Radios, Ihr habt doch Garantie!




STI-Prodrive

Erleuchteter

  • »STI-Prodrive« wurde gesperrt

Beiträge: 4 130

Registrierungsdatum: 26. November 2001

  • Private Nachricht senden

28

Donnerstag, 8. Juni 2006, 19:23

Das wäre der Superhammer, wenn da werksseitig ein Antennenanschluss fehlen würde.

Hanns, Wärme kann man sicher nicht ausschließen, zumal der Radio ziemlich in einem Schacht versteckelt ist

Garantie ist klar, aber ich wollte halt auch nicht dauernt in die Werkstatt fahren müssen, damit wieder andere Teile getauscht werden.

Nachdem es hier - zu diesem Thema - auch lange Zeit sehr ruhig war, befürchte ich gleichfalls, dass in Friedberg wahrscheinlich noch gar keine Reklamationen vorliegen ?

Helmut


Carver

Super Moderator

Beiträge: 10 372

Registrierungsdatum: 3. Mai 2002

Wohnort: Württemberg

  • Private Nachricht senden

29

Donnerstag, 8. Juni 2006, 19:46

Helmut, was passiert denn, wenn man mit kaltem Auto
losfährt und dann das kalte Radio erst unterwegs anmacht ?


STI-Prodrive

Erleuchteter

  • »STI-Prodrive« wurde gesperrt

Beiträge: 4 130

Registrierungsdatum: 26. November 2001

  • Private Nachricht senden

30

Donnerstag, 8. Juni 2006, 22:19

noch nicht getestet


Blubbel

unregistriert

31

Freitag, 9. Juni 2006, 10:28

Okay, na dann viel Glück !

[i]greetz
Markus


i´d like to meet a madman who makes it all seem sane
[/i]

  • »Beastmaster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 021

Registrierungsdatum: 12. August 2003

Wohnort: Markt Indersdorf

  • Private Nachricht senden

32

Samstag, 10. Juni 2006, 17:51

So melde mich vom Kurzurlaub zurück!

Also, dass es mit der Heckscheibenheizung zu tun hat,
halte ich für Quatsch. Die Heckscheibenheizung geht doch
nicht automatisch bei Start des Motors an. Man muss diese
manuell einschalten, und dann geht sie nach ca. 15 Minuten
selbständig wieder aus. Ich habe nur sehr selten die Heckscheiben-
heizung an, da mein Fahrzeug in der Garage steht. Also nur, wenn durch
hereingebrachte Feuchtigkeit die hintere Scheibe beschlägt. An der
Wirkung der Heckscheibenheizung sieht man auch, dass diese eingeschalten
werden muss, und nicht sofort mit anspringt wenn der Motor gestartet wird.

Wärme wäre vielleicht ein Parameter. Aber wenns wirklich daran liegt,
dann lässt es sich wohl auch nicht so leicht lösen.....

Natürlich könnte ich einfach reklamieren, aber wenns nicht an dem Radio
liegt, dann steht mein Fahrzeug wieder über 100km von mir entfernt beim
Händler um das nächste Teil neu verbaut zu bekommen........usw.

Dach aus Leichtmetall??? Also bei meinem WRX ist nur die Motorhaube
aus ALU. Dach, Türen, Kotflügel und Heckklappe sind magnetisch......
das war bei meinem Bugeye schon so und hat sich glaub ich über die
restlichen Modelljahre auch nicht verändert.


Ich werde das ganze mal per Mail beim Händler reklamieren, auch
wenns wahrscheinlich wieder große Fragezeichen in den Augen geben wird.


Gruß

Jürgen



2Fast4U





Wie kann ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage? :verrueckt:

torquemada

unregistriert

33

Sonntag, 11. Juni 2006, 00:25

die kleinste Leuchte hier (ich) meldet sich auch mal zu Wort; wie sieht es denn mit folgendem Denkansatz aus: anscheinend wird irgendwann im Laufe des Radioempfanges ein "Störfeld" aktiviert (ich tippe jetzt einfach mal wild vor mich hin, z.B. der aus Versehen nicht entstörte Kühlerventilator oder ähnliches).
Probiert doch mal, das Radio einzuschalten bei stehendem Fahrzeug, ohne den Motor anzumachen oder laufen zu lassen, ist dann das gleiche Ergebnis im Stand ohne Standortwechsel (ich weiss, doppelt gemoppelt, nur für mich und die noch dümmeren) zu verzeichnen?
Zweite Probe: im Stand ohne Standortwechsel bei laufendem Motor (jaja die Umwelt), selbstverständlich am besten an einem anderen Tag (um eine nachvollziehbare Erwärmung von Radio, Antennenverstärker und Leitungen zu wiederholen)...
Damit könnt Ihr vielleicht was eingrenzen...


bullrich

unregistriert

34

Sonntag, 11. Juni 2006, 00:38

hehe,

dab rulez, es gab einige änderungen zwecks dvb-t und dab...

macht euch net verrückt, digital rulez..

Glückwunsch an alle, die noch einen "analogen" Tuner verbaut haben.. *G*

CU Bulli



are you
bright enough ?

torquemada

unregistriert

35

Dienstag, 20. Juni 2006, 23:35

gibt´s was neues? Problem(e) gefunden und gelöst?


  • »Beastmaster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 021

Registrierungsdatum: 12. August 2003

Wohnort: Markt Indersdorf

  • Private Nachricht senden

36

Samstag, 15. Juli 2006, 22:17

Also ich hab zwar nichts unternommen......

ABER.......

das Problem scheint, jedenfalls momentan, weg zu sein!

Ich weiss auch nicht warum.....bin jetzt ein paar mal
durch Gewitter gefahren! Ist zwar jetzt ne sehr dünne und wage
Theorie, aber könnte vielleicht ein Blitz den Radioempfang
positiv beeinflussen?
Jedenfalls ist es seit dem letzten Gewitter, in dem ich unmittelbar,
gefahren bin weg. Ich hab mit diesem Beitrag extra ein bisschen gewartet,
aber seit ca. 2 Wochen ist der Empfang durchgehend zufriedenstellend!

Mal sehen......evtl. taucht es ja wieder auf!

Gruß

Jürgen


2Fast4U





Wie kann ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage? :verrueckt:

Plejades

unregistriert

37

Sonntag, 16. Juli 2006, 00:59

Hallo Jürgen,

also, ich verfolge den thread schon ne ganze Weile so interessehalber, aber deine letzte Theorie bezgl. Blitze......... Dazu würde ich mich ganz gerne mal auslassen.
Blitze senden elektromagnetische Wellen aus, wie Radiosender auch, nur eben in anderen Frequenzen. Licht wird übrigens auch als elektromagnetische Welle beschrieben. Üblicherweise bewegen sich Radio(Rundfunk)wellen, Bayern3 und Co., im Bereich 88 - 108 MHz. Ein Blitz ist nur den Bruchteil einer tausendstel Sekunde aktiv, dass heißt er kann im eigentlichen Sinn kein Radiosender sein, da er nur einen Impuls in einem gewissen Frequenzbereich abgibt, unter Umständen auch mal mehrere Impulse. Es kann auch sein, bei sehr starkem Gewitter, dass man einen Blitz im Radio als "Knack" hört. Das sind dann aber sog. Ober- oder Unterschwingungen, also Überlagerungen in den Frequenzen. Grundsätzlich ist es mehr wie unwahrscheinlich, dass dein Radio irgendwie von Gewittern dazu bewegt worden ist, besser zu funktionieren. Ein direkter Blitzeinschlag in das Auto, ich wünsche das wirklich niemandem, würde sicher einen Effekt auf das Radio haben; es ginge sehr wahrscheinlich kaputt (Stichwort: elektromagnetischer Puls; kurz EMP)!
Warum nun dein Radio auf einmal wieder in Ordnung ist, weiß ich auch nicht. Ich kann dir nur sagen, dass es mit den Blitzen der Gewitter nix zu tun haben wird. Ich tippe eher, wie schon einige vor mir, auf einen gewissen thermischen Effekt, wobei ich dir auch nicht genau sagen kann, was genau betroffen ist. Dazu sind heutige Radios einfach zu komplex geworden. Fakt ist nur, digitale Schaltungen (PLL-Tuner zB) reagieren auf unterschiedlichste Art und Weiße auf Temperaturschwankungen.
Besorg dir doch mal ne Dose Eis-Spray und "behandle" mal dein Radio damit, wenn es wieder spinnt. Transistoren und ihre Kollegen mögens wenns ein bissel kühl um sie rum ist . Ich weiß, hört sich irre an. Funktioniert aber, manchmal zumindest .



MfG
Marcel

"mögen die Sterne mit dir sein"

Legacy Kombi 2.0 AT Celebration MY 05

38

Sonntag, 16. Juli 2006, 08:10

hallo!

bei mir war dies das problem:
"haste originalradio oder nachgerüstet? was für ne antenne haste am auto?
wenn fremdradio und dachantenne oder heckscheiben antenne brauchste einen phantomspeiseadapter. die originalantenne hat nen verstärker der vom originalradio über das antennenkabel mit strom versorgt wird. fremdradios geben in den meisten fällen keine phantomspeisung aus, darum dieser adapter, der erledigt das dann. der adapter hat in der regel einen kleinen stecker der dann einfach in den iso.stecker gesteckt wird, steckplatz 5.
bei ner teleskopantenne gibt es keinen verstärker, da musste mal schauen ob das kabel optisch okay ist, dass die antenne fest sitzt und dass die teleskopstäbe noch festsitzen und nicht umher wackeln."


  • »Beastmaster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 021

Registrierungsdatum: 12. August 2003

Wohnort: Markt Indersdorf

  • Private Nachricht senden

39

Sonntag, 16. Juli 2006, 20:25

@1dc6

Original-Radio(Doppel-DIN)und Heckscheibenantenne


Gruß

Jürgen

2Fast4U





Wie kann ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage? :verrueckt:

  • »Beastmaster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 021

Registrierungsdatum: 12. August 2003

Wohnort: Markt Indersdorf

  • Private Nachricht senden

40

Donnerstag, 19. Oktober 2006, 03:37

"Back to the old drawing board"..
....oder anders gesagt:

JAAAAAA, es ist wieder da!

Hab dieses Phänomen nun seit einigen Tagen wieder!

Anfrage beim Händler: Bisweilen keine bekannten Reklamationen in
Friedberg!

Naja, im Radio kommt eh nur quatsch, also hör ich eben gar nicht mehr,
oder beschränke mich auf Sender die funktionieren!

Wie siehts denn beim Rest aus?
Habt ihr was erreicht, oder aufgegeben?

Gruß

Jürgen



2Fast4U




Wie kann ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage? :verrueckt: