Du bist nicht angemeldet.

1

Montag, 16. September 2019, 08:15

Legacy GTB '01 - kann nicht zugelassen werden?

Guten Tag, ich bin absoluter "Subaru-Einsteiger" und neu im Forum :tschuess:


Ich habe mir vor kurzem einen Legacy GTB (Baujahr 07/2001) bei einem bekannten Importeur in Japan gekauft. So lange das Fahrzeug noch auf dem Schiff ist, habe ich mir rechtzeitig Kostenvoranschläge für den Umbau und die Abnahme einholen wollen und wurde jetzt schon bei drei JDM Spezialisten abgewiesen - da kann man nichts machen, das Fahrzeug erfüllt nur Euro2 Norm. Mir sind solche Probleme hier aus dem Forum bekannt, es scheint am Ende aber immer eine Lösung gegeben zu haben.

Hat hier jemand eine Idee was ich mit dem Fahrzeug anstellen kann? Ich bin echt verzweifelt, zumal mir vom Verkäufer schon vor dem Kauf gesagt wurde, dass eine Zulassung über ihren Partner in Deutschland möglich ist. Sonst hätte ich den Legacy ja niemals gekauft. Der Verkäufer zeigt sich nun jedoch uneinsichtig, da er ja nur exportiert und nicht für die Zulassung zuständig ist.

Umbau? Am Hafen verschrotten? Zurückschiffen auf eigene Kosten?
Bin wirklich dankbar über jeden Tipp!

STI_Grobi

Club Vorstand

Beiträge: 1 084

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2016

Wohnort: Löwenstein

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 16. September 2019, 08:31

Bei wem hast du bis jetzt schon angefragt?
Impreza WRX STI MY16
Impreza WRX STI MY 08
BRZ Sport+ MY18
Impreza WRX STI S203
Impreza GT 25 Stars MY99
Forester XT MY18
WRX Type RA MY93; WRX MY2003 GG

3

Montag, 16. September 2019, 08:33

Bei RHD, Underground Racing und Import Werk.

STI_Grobi

Club Vorstand

Beiträge: 1 084

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2016

Wohnort: Löwenstein

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 16. September 2019, 08:34

Frage mal bei den Jungs von Grizzzly Racing nach.

Gruß Marco
Impreza WRX STI MY16
Impreza WRX STI MY 08
BRZ Sport+ MY18
Impreza WRX STI S203
Impreza GT 25 Stars MY99
Forester XT MY18
WRX Type RA MY93; WRX MY2003 GG

STI_Grobi

Club Vorstand

Beiträge: 1 084

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2016

Wohnort: Löwenstein

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 16. September 2019, 08:35

...und falls da auch nichts bei rauskommt, hätte ich noch einen Tip.
Impreza WRX STI MY16
Impreza WRX STI MY 08
BRZ Sport+ MY18
Impreza WRX STI S203
Impreza GT 25 Stars MY99
Forester XT MY18
WRX Type RA MY93; WRX MY2003 GG

6

Montag, 16. September 2019, 08:36

Vielen Dank! Werde ich direkt machen.

EJ20_Hawk

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 317

Registrierungsdatum: 8. Januar 2016

Wohnort: östl. Ruhrgebiet

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 16. September 2019, 09:42

Wäre noch interessant zu wissen, welcher Verkäufer dir diese Zusage zur Zulassung über einen Pasrtner gemacht und dann nicht eingehalten hat. Bevor der nächste ins Fettnäpfchen tritt... :augenroll:

8

Montag, 16. September 2019, 10:17

Ja das werde ich machen wenn es am Ende wirklich keine zufriedenstellende Lösung gibt. Wer eine Vermutung hat findet mein Auto auch noch wenn er auf sozialen Medien etwas runterscrollt.
Über den Verkäufer findet man bisher wirklich nichts Negatives. Wenn ich nicht so einen Exoten gekauft und statt PayPal mit Überweisung bezahlt hätte, hätte ich jetzt sicher keinen Grund mich zu beklagen. (Weitere Gründe für meinen Unmut: Durfte nach Zahlung des Kaufpreises noch die PayPal Gebühren bezahlen (160€), das kam ziemlich überraschend. Und die extra für Kunden vergünstigten Preise für Umbau und Abnahme beim Partner existierten am Ende doch nicht.)

Kann also durchaus verstehen dass man den ganzen Prozess vom Kauf bis zum Empfang des zugelassenen Fahrzeugs voll des Lobes für den Verkäufer durchlaufen kann.

Habe bei meiner Recherche auf der Seite der idk Hannover entdeckt, dass zum 01.09.2018 Zulassungsbeschränkungen für Neufahrzeuge aufgrund von verschärften Abgasvorschriften in Kraft getreten sind. Das wird wohl der Grund sein?

la2

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 629

Registrierungsdatum: 24. November 2013

Wohnort: Baden Württemberg

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 16. September 2019, 17:58

Da macht Autopoint aber ganz schön Werbung das Rhd die überführten Fahrzeuge zulassen kann

STI_Grobi

Club Vorstand

Beiträge: 1 084

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2016

Wohnort: Löwenstein

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 21. September 2019, 17:43

@Ophelia: hast du eine Lösung gefunden?
Impreza WRX STI MY16
Impreza WRX STI MY 08
BRZ Sport+ MY18
Impreza WRX STI S203
Impreza GT 25 Stars MY99
Forester XT MY18
WRX Type RA MY93; WRX MY2003 GG

11

Mittwoch, 25. September 2019, 08:04

Von Grizzzly Racing habe ich leider keine Rückmeldung bekommen, trotzdem danke für den Tipp!
Der Importeur hat sich darum gekümmert. Abnahme soll jetzt wohl über den Partner mit Ausnahmegenehmigung machbar sein, kostet mich natürlich wahnsinnig viel Geld. Kontakt mit dem Partner ist total zäh, keine klaren Kostenaufstellungen wie ich es bei einer anderen Werkstatt erlebt habe. Scheinwerferumbau ist nun auch teurer als bei der ersten Anfrage noch... Freude über das Fahrzeug ist wenig bis garkeine mehr vorhanden und ich will auch erstmal abwarten ob das alles so klappt, das Fahrzeug kommt ja erst in drei Wochen an.

STI_Grobi

Club Vorstand

Beiträge: 1 084

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2016

Wohnort: Löwenstein

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 25. September 2019, 08:44

@Ophelia: ich könnte dir weiterhelfen, wenn du das willst. Dann bekommst du zumindest einen Kostenvoranschlag.

Gruß Marco
Impreza WRX STI MY16
Impreza WRX STI MY 08
BRZ Sport+ MY18
Impreza WRX STI S203
Impreza GT 25 Stars MY99
Forester XT MY18
WRX Type RA MY93; WRX MY2003 GG

13

Dienstag, 22. Oktober 2019, 09:38

Müsste die Überschrift eigentlich ändern - es handelt sich um einen Legacy B4 der mir fälschlicherweise als GT-B verkauft wurde :rolleyes:

P.S. Nochmal öffentlich herzlichen Dank an @STI_Grobi für seine Hilfe!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ophelia« (13. November 2019, 12:16)


keinnahe

Schüler

Beiträge: 69

Registrierungsdatum: 13. Mai 2017

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 31. Juli 2020, 18:48

Wollte jetzt kein neues Thema erstellen, darum schreibe ich jetzt Mal hier drunter.
Zu mir ist gerade ein GTB BJ 2000 unterwegs, deutsche Papiere hab ich alles schon, hat der Importeur alles schon gemacht HU/AU alles gut, bereit zum anmelden.
Jetzt hat mein Versicherungs Typ irgendwie keine Ahnung wie er das versichern soll (ich glaub der ist überfordert, weil da in meinem Fahrzeugschein keine Typ Schlüsselnummer steht).
Wie habt ihr das so gemacht mit der Versicherung, will jetzt nicht zu nem anderen gehen, weil ich mit dem Versicherungs Typ immer gut zurecht gekommen bin.

Injen

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 439

Registrierungsdatum: 4. Februar 2015

Wohnort: Dresden

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 1. August 2020, 07:50

Moin!

@keinnahe: Ja, die Sache ist mir bekannt. Ich habe da schon mit zwei Versicherungen drüber debattiert und beide haben mir am Ende nach Modellname und Motorleistung eine Haftpflicht verkauft. In den Verträgen steht auch eine Schlüsselnummer der Vergleichsfahrzeuge drin. Hatte mich damals sehr gewundert, da meine erste Versicherung mit zunächst einen 2.5l Turbo als Typ anbieten wollte. (Ich habe dort einen GC8 versichert) Am Ende habe ich denen die Typschlüsselnummer des deutschen GT rausgesucht und das wurde auch akzeptiert, obwohl es dadurch günstiger wurde. Es läuft nun sozusagen unter GT mit Leistungssteigerung.

@Ophelia: Was ist aus deinem Legacy geworden? Ich habe das Thema damals verfolgt und dann aber vergessen. Habe selber grad den nächsten Japaner an der Hand und schlage mich grad durch aufwändigere Zulassungsprozesse. Daher bin ich immer interessiert an Wegen und meine zumindest recht guten Durchblick in der Gesetzeslage zu haben.
Die Geänderten Vorschriften von 2018 haben mit dem Legacy nichts zu tun. Es geht dort ja um Neufahrzeuge, also Erstzulassungen. In deinem Exportzertifikat ist aber eine Erstzulassung angegeben und genau dieses Datum bestimmt, welche Richtlinien dein Fahrzeug erfüllen muss. Nämlich genau alles, was an diesem Tag galt, nicht mehr und nicht weniger.

Gruß
Manuel

keinnahe

Schüler

Beiträge: 69

Registrierungsdatum: 13. Mai 2017

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 1. August 2020, 11:29

Also muss ich mir den stärksten deutschen legacy raussuchen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »keinnahe« (1. August 2020, 12:17)


Beiträge: 1 013

Registrierungsdatum: 25. November 2013

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 1. August 2020, 17:57

Bei EU-Importen hast Du auch die Typennummer immer genullt. Da wird ein vergleichbares Fahrzeug, was in DE von dem Hersteller verkauft wird, versichert. Also wenn Du einen Impreza mit 125 PS als EU-Import hast, dann wird ein Impreza mit 125 PS vom gleichen Baujahr die Typennummer rausgesucht, die man normalerweise bei deutschem Händler kaufen kann und als solches versichert.

Wenn so ein Fahrzeug nie in DE verkauft wird/wurde, kommt es auf die Versicherung an. Sie kann ein vergleichbares Modell raussuchen, das die gleiche oder vergleichbare Leistung hat oder die Versicherung versichert frei nach eigenem Ermessen.

Das war z.B. bei den ersten Impreza GTs in den 90ern so. Da haben viele Versicherungen frei nach Gusto versichert. Sprich, Du hast einen Monatsbeitrag von 500 DM für die Vollkasko bei 100% gezahlt - für ein Auto mit knapp über 200 PS. Während der "normale" sauger Impreza mit halber Leistung nur um die 70-100 DM Vollkasko kostete.

Sprich: Check paar Versicherungen ab, damit die dich nicht abziehen.

keinnahe

Schüler

Beiträge: 69

Registrierungsdatum: 13. Mai 2017

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 1. August 2020, 18:25

Gibt es hier n paar GTB Fahrer, damit ich ein Vergleichswert für die Versicherungskosten hab?

herby-gt

Anfänger

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2017

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 1. August 2020, 20:52

Hallo keinnahe,
habe auch einen Legacy GT Bj. 2002. Bei meiner Versicherung gabs am Anfang auch ein bisschen Abstimmprobleme. Doch konnten diese sehr schnell ausgeräumt werden. Bei mir wurde einfach der Hersteller-/Typschlüssel mit 7106 / AAJ festgelegt.
Ich zahle bei Teilkasko mit 300 Euro Selbstbeteiligung bei SF34 ca 350,-- Euro im Jahr für die Versicherung.

keinnahe

Schüler

Beiträge: 69

Registrierungsdatum: 13. Mai 2017

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 2. August 2020, 20:09

Hab ihm einfach Mal die Schlüsselnummer vom H6 gegeben, Mal schauen was er macht
Ich könnte ihn auch fragen, ob er ihn mir als MR2 versichert, für den zahle ich 255€ im Jahr