Du bist nicht angemeldet.

Vaui

Anfänger

  • »Vaui« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 23. Februar 2019

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 23. Februar 2019, 22:06

Outback 3.6R Import-Model Unterschiede zu Europa-Version

Hallo Forum,

kann mir jemand sagen, welche Unterschiede ein 3.6 Import Model zum Model aus Europa hat? Fährt hier evtl. jemand ein 3.6 ab 2016 ?
Wie sieht es mit dem Radio aus? Muss das umgerüstet werden?


Danke!
Fabian

Mart33

Schüler

Beiträge: 143

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2009

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 23. Februar 2019, 23:59

Grüße dich,

Was mir spontan dazu einfällt:
- anderer Tacho
- anderer Dachgepäckträger
- andere Scheinwerfer, ggf. Xenon ohne Scheinwerferreinigung (musst du nachrüsten)
- andere Innenausstattungslinien ( Holz und braunes Leder zB)

Generell werden einige Us Wagen, meist 2,5l, bei uns angeboten. Das sind aber fast ausschließlich Totalschäden die repariert und jetzt hier als unfallfrei angeboten werden. Unbedingt vorab die VIN prüfen. Zwei diese Wagen findest du gerade um 10-11k bei mobile...

merant

Fortgeschrittener

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 24. Februar 2019, 09:41

Mir fallen folgende Punkte ein:

- Meilen-Tacho mit kleiner km/h-Skala
- Klimaanlage mit Fahrenheit-Anzeige
- Kein asymmetrisches Abblendlicht, oftmals auch keine aut. Höhenverstellung und Reinigungsanlage bei Xenon/LED
- evtl. keine Nebelschlussleuchte
- Radio empfängt nur ungerade Frequenzen und hat kein RDS
- Probleme mit einem allfälligen Navi: oftmals keine Karten verfügbar oder keine Adresseingabe/Sprachausgabe (ist zumindest bei US-Toyotas so)

Die Punkte bzgl. Meilen-Tacho und Fahrenheit-Anzeige fallen bei Kanada-Exporten weg. Aber die restlichen Dinge sind dort identisch.
Der Austausch des Radios wäre wohl die zuverlässigste Variante, allerdings dürfte der Aufwand nicht ganz unerheblich sein.

Matthias

Schüler

Beiträge: 111

Registrierungsdatum: 2. März 2003

Wohnort: Deutschland , Rahnsdorf OT Berlin

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 24. Februar 2019, 12:52

Also ich fahre einen US-Import 3,6R, 2016er Outback (BS) mit Eyesight, CVT (Lineartronic) :)

Navi funktioniert (Sprache einstellbar) Update über SD-Karte, auch Radio funktioniert (alle Frequenzen), Display auch in Deutsch (einstellbar), Sprachsteuerung Tacho mit Meilen-und Km/H-Anzeige, Sprachsteuerung auch deutsch, Klimaanlage Anzeige auch in °C, aut. Höhenverstellung und Reinigungsanlage der LED-Scheinwerfer,
Rückfahrkamera, Toter-Winkel-Warner in den Spiegeln, Spurhalteassistent, Adaptiver Tempomat, Notbremssystem mit Kollionswarner, X-Mode, Hillholder, Homecomingbeleuchtung in den Spiegeln und Türen, Keyless Go (Starterknopf), Elektr. Sitze vorn, Sitzheizung vorn und Hinten (3fach) , Elektr. Heckklappe, Lederaustattung, Innenspiegel autom. Ablenden mit Home-Link-Funktion.

Dachgepackträger/reling ist anders (besser mit Verzurrhaken), Nebelschlussleuchte wurde durch Händler nachgerüstet (haben die Amis nicht). Das fällt mir auf die Schnelle so ein.
Komplette Anmeldung/Umschreibung wurde vom Händler übernommen, keine Probleme beim TÜV und Zulassung.
Hier gekauft, absolut empfehlenswerter, ehrlicher Händler :thumbup:
https://home.mobile.de/KAISERAUTOMOBILEDRESDENGMBH#ses

Hat immer mehrere Outbacks im Angebot :thumbsup: Probefahrt war sofort nach telefonischen Kontakt möglich.

Gruss Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias« (24. Februar 2019, 12:57)


Vaui

Anfänger

  • »Vaui« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 23. Februar 2019

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 24. Februar 2019, 12:57

Danke für Euren Input!
Besonders interessant ist Dein Beitrag Matthias. Da werde ich richtig neugierig :-)
Verstehe ich das richtig, dass dann deine 2106 Version quasi schon die gleiche Ausstattung wie ein 2018 von hier hat?
Was sagt Du zur 3.6 Maschine? Würdest Du es wieder tun? Hast Du schon eine Ahnung, wie es mit möglichen Reparaturen aussieht oder verdrehen die Händler gleich die Augen, wenn Du mit dem 3.6er kommst?

Grüße!
Fabian

Matthias

Schüler

Beiträge: 111

Registrierungsdatum: 2. März 2003

Wohnort: Deutschland , Rahnsdorf OT Berlin

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 24. Februar 2019, 13:03

Ich habe den Outback erst seit einen Monat, neben einem Forester noch.
Der Motor ist erste Sahne. Leistung im Überfluß, ein sehr angenehmes Fahren, selbst im Berliner Stadtverkehr. man muss den 3,6 verstehen, er ist ein Gleiter, fäht mit ca.1200U/min mit der Lineartronic und bei Bedarf (z.Bsp.Überholen) ist Leistung voll da. Ausstattung ähnlich wie das 2018er Modell, die Amis hatten und haben immer etwas früher (und oft mehr) die hiesigen Aussttungsvarianten.

Ja ich würde ihn immer wieder holen, bekomme das Grinsen garnicht mehr aus dem Gesicht :D
Mein Händler betreut den auch. Bis 2013 gab es den 3,6 er Outback auch ofizell in Deutschland. Sollte also keine Probleme geben.

Gruss Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Matthias« (24. Februar 2019, 13:11)


Matthias

Schüler

Beiträge: 111

Registrierungsdatum: 2. März 2003

Wohnort: Deutschland , Rahnsdorf OT Berlin

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 24. Februar 2019, 13:05

Da die Bedienungsanleitung in Englisch ist, habe ich mir über meinen Händler eine deutschsprachige für den 2016 Outback bestellt. War nach 3 Tagen da.

Ach so, die Mittelkonsole und die Schaltgasse ist etwas anders gestaltet als bei den deutschen Modellen. Funktion ist die Gleiche.

Vaui

Anfänger

  • »Vaui« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 23. Februar 2019

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 24. Februar 2019, 15:00

Weißt Du woher Dein Model importiert worden ist? Aus Kanada?

Matthias

Schüler

Beiträge: 111

Registrierungsdatum: 2. März 2003

Wohnort: Deutschland , Rahnsdorf OT Berlin

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 24. Februar 2019, 15:23

Meiner kam aus den USA, genau aus Texas, San Antonio. Originalpapiere waren noch da.

Ach so, Starlink hat er auch und Soundsystem Harman Kardon.
Desweiteren Kurvenlicht, Tagfahrlicht.

Gruss Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias« (24. Februar 2019, 15:54)


merant

Fortgeschrittener

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 24. Februar 2019, 16:42

Hallo Matthias

Das klingt sehr interessant und relativ problemlos. Offenbar hat sich da einiges getan oder Subaru tickt anders als Toyota. Denn dort sind meine oben aufgeführten Punkte immer ein Thema gewesen. Z.B. konnte man nicht von US-Einheiten auf metrische Einheiten umstellen (obwohl das ja per Software ein Klacks wäre - wurde einfach nicht freigeschaltet...). Desweiteren gab es Probleme mit der Radio/Navi-Einheit. Du kannst also problemlos gerade Frequenzen empfangen, so z.B. 104,60 MHz? Die Toyotas konnten nur eine ungerade Zahl hinter dem Komma empfangen und auch nur eine Stelle. Aber RDS hast du wohl nicht, oder?

Matthias

Schüler

Beiträge: 111

Registrierungsdatum: 2. März 2003

Wohnort: Deutschland , Rahnsdorf OT Berlin

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 24. Februar 2019, 20:01

Ja es gehen alle Freqenzen, egal ob gerade oder ungerade. Auch zwei Stellen hinter dem Komma, also z.Bsp. 104,65. der Outback hat RBDS, entspricht wohl dem RDS, siehe https://www.itwissen.info/RBDS-radio-bro…ata-system.html . Verkehrsfunk über die Sender funktioniert, es wird eine Meldung dann sogar im Display angezeigt.
Übrigens noch ein Unterschied : Die US-Variante hat einen 70Liter Tank :)

Gruss Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias« (24. Februar 2019, 20:11)


Da Adde

SC+ Mitglied

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 28. Februar 2016

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 24. Februar 2019, 20:58

Tach zusammen ,

Gab es oder gibt es bei unseren „Freunden“ in Amerika auch eine Dieselvariante als 6 Ender nur Benziner mit 3,6 l?

Bin notgezwungen auch auf der Suche nach Ersatz für meinen 2008 Lagecy, würde aber gern beim Diesel bleiben.

:thumbsup:
Legacy 2010 Bl/BP Rip 239 tkm

c78

Fortgeschrittener

Beiträge: 188

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 24. Februar 2019, 22:27

Servus,

nein, bei den Freunden gab es nie eine Dieselvariante weder 4 noch 6 Zylinder. Die meisten japanischen Hersteller haben nie versucht, den Diesel in USA einzuführen - bei Subaru hat man angeblich darüber nachgedacht, sich dann aber anders entschieden. Die Grenzwerte dort sind halt nicht ganz einfach einzuhalten.

eckhard

SC+ Mitglied

Beiträge: 310

Registrierungsdatum: 24. Juli 2016

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 24. Februar 2019, 22:51

Glaube aber auch, das die Amerikaner keine Diesel wollen, der Diesel Anteil liegt da bei 3 %. In Japan ist es noch weniger.

Da Adde

SC+ Mitglied

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 28. Februar 2016

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 24. Februar 2019, 22:55

Alles klar und vielen Dank! :thumbup:
Legacy 2010 Bl/BP Rip 239 tkm

Beiträge: 2 571

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 25. Februar 2019, 09:26


....
Hier gekauft, absolut empfehlenswerter, ehrlicher Händler :thumbup:
https://home.mobile.de/KAISERAUTOMOBILEDRESDENGMBH#ses

Hat immer mehrere Outbacks im Angebot :thumbsup: Probefahrt war sofort nach telefonischen Kontakt möglich.

Gruss Matthias


Oh weh....genau dieser Händler ist hier im Forum schon negativ aufgefallen. Ich hoffe jetzt ganz stark für Dich, daß Dein Outback kein Unfallwagen war.

Warnung vor Verkäufer aus Dresden

VORSICHT bei diesem Forester auf mobile.de! (jetzt mit Fotos)

SMeister

Fortgeschrittener

Beiträge: 547

Registrierungsdatum: 3. Januar 2011

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 25. Februar 2019, 10:22

Genau deswegen der Hinweis an Matthias

Google mal nach der VIN

Ich hoffe für Dich das es nicht der ist wo ich im Thread "Warnung vor Verkäufer aus Dresden" drauf hingewiesen haben.

VIN: 4S4BSFLC3G3360220

http://atlanticauto.com.ua/auction/lot/2…imited/48786857

Matthias

Schüler

Beiträge: 111

Registrierungsdatum: 2. März 2003

Wohnort: Deutschland , Rahnsdorf OT Berlin

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 25. Februar 2019, 11:54

Nein, ist er nicht . Konnte den mir auch auf der Hebebühne ansehen.

Gruss Matthias

berndi

SC+ Mitglied

Beiträge: 395

Registrierungsdatum: 8. Januar 2013

Wohnort: Kreis Waldshut

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 25. Februar 2019, 12:36

@Matthias: Rein Interesse halber: Wieviel Sprit braucht so ein 3.6? (Unter Angabe von Fahrprofil und Fahrstil)

Mart33

Schüler

Beiträge: 143

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2009

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 25. Februar 2019, 12:40

Unter https://www.nicb.org/vincheck könnt ihr die VIN kostenlos und seriös prüfen. Ist der Verband der Versicherungen in den Usa. Jedes Fahrzeug, dass über eine Versicherung reguliert wurde ist da gelistet.

Wie bereits oben geschrieben ist das kein Einzelfall. Man kann im Prinzip im gesamten Bundesgebiet Händler finden, die verschleierte Unfaller ausn Usa vertreiben...