Du bist nicht angemeldet.

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

  • »drischnie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 468

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 8. Dezember 2018, 04:35

Gestern den Outback gefahren, so ca. 5km bevor ich zu Hause war sprang die Rest-KM Anzeige der Reichweite von 30km auf "striche". Also keine Reichweitenanzeige mehr, man sollte bald mal tanken. Soweit so gut.
Bisher war ich immer gewohnt das meistens immernoch genug drin war um wenigstens noch so 10km zu schaffen, mindestens, zumal er von 30 auf sozusagen 0 ging und ich nur noch weitere maximal 5km mit 60kmh nach Hause gefahren bin.
Tanken wollte ich dann am Folgetag machen, Tankstelle nur 300meter entfernt. Bin ganz normal in die Tiefgarage gefahren und geparkt.

Am Folgetag war dann leider nichts mehr mit losfahren, anspringen ging, aber Motor nach maximal 1 sec Lauf sofort wieder aus. Mehrere Versuche. Also 10 Liter per Kanister nachgetankt und alles wieder gut. Ab zur Tanke und wie immer: vollgetankt.

Beim 18er Outback muss man da also echt vorsichtiger sein als gewöhnlich...
Klar hat er mich rechtzeitig gewarnt, schon bei 80km Restreichweite oder so vorher... also an sich alles gut, aber sooo viel Luft nach oben ist dann eben am Ende wirklich nicht mehr.
Da diesmal auch nicht ungewöhnlich mehr KM gefahren wurden als sonst mit einer Füllung, hatte ich mich sicher gefühlt.

In den USA gibts bereits eine Rückrufaktion dazu:

https://www.torquenews.com/1084/subaru-r…ld-run-out-fuel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »drischnie« (8. Dezember 2018, 06:32)


wheels01

Anfänger

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2017

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 8. Dezember 2018, 07:14

Gut zu wissen,
danke!

Lg
Pete

vonderAlb

Erleuchteter

Beiträge: 9 735

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2001

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 9. Dezember 2018, 10:40

Ging mir so ähnlich.
Mein Outback hat mich auch rechtzeitig darauf aufmerksam gemacht dass getankt werden muss. Ich bin dann noch etliche Kilometer gefahren und dann erst zur Tanke als die Restreichweite auf Null ( -- ) sprang. Der Tank schluckte genau 60 Liter, war also völlig leer. Da ist nix mit "da kann man noch eine Weile fahren".

Was lernt man daraus? Nehme die Warnung des Outback ernst und tanke unmittelbar nach der ersten Meldung. Wenn der Outback "sagt" Tank ist leer, dann ist er auch leer.
Andreas

Subaru Outback 2.5i Sport MY18
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/981718.html

Dimce

Fortgeschrittener

Beiträge: 258

Registrierungsdatum: 11. März 2018

Wohnort: Bad Saarow

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 10. Dezember 2018, 17:14

Wenn die Tankmeldung kommt, sind Minimum 50km drin und daran orientiere ich mich. Klappt seit Jahren egal mit welchem Auto. Zusätzlich lernt man so auch die Nadelstellung kennen. Die Anzeige ist durchaus brauchbar, auch wenn sie bereits im Minus steht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Baumschubser« (21. März 2019, 20:51) aus folgendem Grund: Teilantwort in den Outback 2018 Sammelthread kopiert


kjm63

Anfänger

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 13. März 2018

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 19. März 2019, 08:38

Restreichweitenanzeige/Tankwarnlampe Outback MY 2018

Hallo,

ich wollte mal nach Euren Erfahrungen mit der Restreichweitenanzeige/Tankwarnlampe nachfragen:

Wenn bei meinem 2018er Outback 2.5 die Tankwarnlampe angeht, habe ich nach der Anzeige im Bordcomputer noch eine Restreichweite von 80 km. Das wäre o.k. Nach 40 km Fahrt konnte ich aber 58.5 l Sprit nachtanken, d.h. ich wäre nach Aufleuchten der Lampe nur noch gut 55 km weit gekommen. 25 km Differenz in der Reichweite finde ich eigentlich nicht mehr akzeptabel und die Warnung zu spät. Das hatte auch schon zur Folge, dass ich plötzlich mit mit zwei Strichen in der Reichweitenanzeige an der Tankstelle angekommem bin und 59,5 l getankt habe. Jetzt bin ich vorsichtiger.

Lt. meinem Freundlichen lässt sich da auch nichts korrigieren.

Mein Verbrauch liegt im Durchschnitt bei 8,77 l/100km, entspricht also auch in etwa dem Durchschnitt lt. Spritmonitor bzw. dem verbrauch nach WLTP (8,6 l).

Bei meinem 2002er Legacy waren nach Aufleuchten der Tanklampe noch 10 l im Tank, d.h. ich konnte noch ca. 100 km fahren.

Wie ist das bei Euch?

Gruß
Jürgen

obaqua

Fortgeschrittener

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2006

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 19. März 2019, 09:36

Da der Thread zum Thema Restreichweitenanziege OBK MY18 leider geschlossen wurde (ich finde ja, das Thema verdient eine eigenen Diskussionsfaden): Das ist tatsächlich ein Problem beim 18er Modell. Nach Auskunft von SD wird es dafür auch einen Fix geben (in den USA gibts den nach subaruoutback.org schon). Zeitpunkt für D ist jedoch ungewiss. Bis dahin bleibt nur, frühzeitig zu tanken und sich nicht blind auf die Anziege im BC zu verlassen. Hatte die Situation auch schon, dass der BC noch 50km anzieigte und nach knapp 10 weiteren Kilometern an der Tanke dann 59l reinliefen. Der war also quasi leer.

servusli

Fortgeschrittener

Beiträge: 181

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2009

Wohnort: Nördlich vom Flughafen Zürich

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 19. März 2019, 09:45

Könnte es auch sein, dass das Problem nicht nur beim Outback besteht sondern auch bei andereN Modellen?
Der BC zitiert mein Levorg auch schon bei 90-70km an die Zapfe.

Also warten wir alle auf einen entsprechenden Bugfix...

Aber irgendwie kann ich mir das nicht wirklich vorstellen, dass die Restreichweitenanzeige einen Bug haben soll, da der Schwimmer im Tank ja mechanisch ist.

Wäre es nicht auch möglich, dass der Tank ein paar Liter mehr Fassungsvermögen hat, als die Tankanzeige anzeigen kann?
Das würde nämlich die 70-90km Restreichweite erklären.

eckhard

SC+ Mitglied

Beiträge: 238

Registrierungsdatum: 24. Juli 2016

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 19. März 2019, 10:00

Bei meinem 17er Outback ist das so, Anzeige zeigt 50 km rest, dann fahre ich ca. 10-15 km weiter und die Anzeige, zeigt auf Schlag nun 0 km rest an. Da hat man kein gutes Gefühl bei, habe mir aber leider nicht gemerkt, was in den Tank ging.

kjm63

Anfänger

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 13. März 2018

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 19. März 2019, 12:34

@drischnie:
ich habe mir auch überlegt, ob ich das Thema Restreichweite in diesem Thread bringe, habe mich aber dann für einen eigene Thread entschieden, da man hier wegen der vielen verschiedenen Themen fast nichts mehr im Zusammenhang findet. Dein Link geht auch irgendwohin, aber nicht zu diesem Thema.

Gut, aber dann scheint das mit der Reichweite/Tankanzeige ein allgemeines Problem zu sein und nur über ein Update zu lösen.

Dimce

Fortgeschrittener

Beiträge: 258

Registrierungsdatum: 11. März 2018

Wohnort: Bad Saarow

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 19. März 2019, 23:35

Restweitenanzeige ist bei allen Autos nur Murks und zeigt nur eine Schätzung an. Aussagekräftiger ist die Tankfüllanzeige und die ist ja sogar jederzeit im Blickfeld. Ich fahre fast immer nach dieser Anzeige gezielt bis 58-60l leer. So genau ist die Anzeige.


vonderAlb

Erleuchteter

Beiträge: 9 735

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2001

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 21. März 2019, 09:26

Aber irgendwie kann ich mir das nicht wirklich vorstellen, dass die Restreichweitenanzeige einen Bug haben soll, da der Schwimmer im Tank ja mechanisch ist.

Die angezeigte Restreichweite ist nur ein errechneter Wert und hat nicht direkt etwas mit dem Tankinhalt zu tun. Je nachdem wie gut es programmiert wurde ist die Anzeige einigermaßen korrekt.

Die Restreichweite ist abhängig von der abgerufenen Motorleistung, Gaspedalstellung, Geschwindigkeit. Bei gleich vollem Tank hat man eine niedrige Restreichweite wenn man mit Vollgas über die Autobahn brettert oder eben eine hohe Restreichweite wer gemütlich über die Landstraße tuckert.

Schwierig ist es bei viel Stadtverkehr zu ermitteln wie weit man noch mit 10 Litern Benzin kommen würde, da der Benzinverbrauch im Stand unendlich hoch ist und der Bordcomputer nicht weiß wie lange man mit laufendem Motor an der gleichen Stelle stehen wird.

Probier es mal auf und gebe auf eine längere Strecke Vollgas und du wirst sehen das die Restreichweite sehr schnell fällt. Gehe dann vom Gas und fahre gemütlich und die Restreichweite steigt wieder.

Die angezeigt Restreichweite ist nur eine Hilfsinfo auf die man sich nicht hundert prozentig verlassen sollte.
Andreas

Subaru Outback 2.5i Sport MY18
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/981718.html

obaqua

Fortgeschrittener

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2006

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 21. März 2019, 11:09

Das ist schon alles richtig. Allerdings ist die Anziege beim MY18 schon extrem ungenau. Bei meinem MY15 konnte man sich auf die Restreichweite im BC relativ gut verlassen. Schaut mal bei subaruoutback.org rein. Da sind einige mit ihren OBK auf dem Highway deswegen schon liegen geblieben.

Baumschubser

Super Moderator

Beiträge: 6 472

Registrierungsdatum: 28. Mai 2007

Wohnort: Haldensleben

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 21. März 2019, 20:33

Thema ausgelagert

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Da der Thread zum Thema Restreichweitenanziege OBK MY18 leider geschlossen wurde

Behoben!

(ich finde ja, das Thema verdient eine eigenen Diskussionsfaden):

Hat er nun.

Dein Link geht auch irgendwohin, aber nicht zu diesem Thema.

Ja & Nein.
Der Link ging zu einem Beitrag mit der Nummer 1316618 auf der Seite Nr. 10.
Problem daran war wohl, dass man im Forum einstellen kann wieviele Beiträge pro Seite angezeigt werden sollen. Bei mir fand ich drischnies Beitrag und die Antworten darauf auf Seite 19 (ich lasse mir immer 20 Beiträge je Seite anzeigen; war so voreingestellt - drischnie hat wohl 40 Beiträge pro Seite :?: und daher führte sein Link zur besagten Seite 10 mit Beitrag 1316618 ).

Aber ist ja nun egal, das Thema hat nun einen eigenen Thread und der Sammelthread zum 2018er Outback wurde ein klitzekleines bisschen übersichtlicher... :zwinker:


Gruß
Stephan

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Baumschubser« (21. März 2019, 20:46)


obaqua

Fortgeschrittener

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2006

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 22. März 2019, 10:06

@Baumschubser
Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Danke.

kjm63

Anfänger

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 13. März 2018

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 25. März 2019, 07:54

Hallo,

wegen der Erfahrungen mit der Unzuverlässigkeit von Tankwarnlampe und Restreichweitenanzeige habe ich gestern bereits ca. 5 km nach Aufleuchten der Tankwarnlampe getankt.
Angabe laut BC an der Tankstelle: 80 km Restreichweite, Verbrauch 8,5 l/100km
Getankt habe ich dann 57 l, Verbrauch errechnet 9.1 l/100 km, d.h. also Restreichweite nach Aufleuchten der Tanklampe ca. 35 km.
Sorry, aber das ist ein (schlechter) Witz. Verbaut Subaru eigentlich noch einen Schwimmer oder nur noch einen Zufallszahlengenerator für den Füllstand des Tanks?

Gruß
Jürgen

kjm63

Anfänger

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 13. März 2018

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 25. März 2019, 13:55

Hallo,

ich habe jetzt mal bei SD nachgefragt und folgende Antwort erhalten:

Zitat


Der Hersteller hat die Fehlinterpretation der Reichweitenberechnung bereits erkannt und entsprechende Maßnahmen für eine Abhilfe eingeleitet.

Die Steuerungseinheit der Reichweitenanzeige wird durch eine Softwareänderung aktualisiert. Über Einzelheiten zum Ablauf werden wir unsere SUBARU Partner informieren, sobald Zeitplan und Details bekannt sind sowie das dafür benötigte Spezialwerkzeug zur Verfügung steht.

Das SUBARU eigene Testgerät ist nicht geeignet um die Softwareübertragung in dieses Anzeigegerät zu erfüllen, daher benötigen wir vom Hersteller ein entsprechendes Programmiertool.

Die Kraftstoffanzeige sowie die Warnleuchte für niedrigen Kraftstoffstand sind allerdings nicht betroffen und arbeiten einwandfrei! Solange die Umprogrammierung noch nicht erfolgt ist, empfehlen wir Ihren als Kunde sich bei geringem Tankinhalt nicht auf die Anzeige der Resteichweite zu verlassen, sondern sich nach der Kraftstoffanzeige zu richten. Die Kraftstoff-Warnleuchte sowie die Meldung im Warnbildschirm sind zu beachten, um ein Liegenbleiben zu vermeiden. Ein entsprechender Hinweis befindet sich auch in der Bedienungsanleitung.


Bleibt nur das Problem, dass die Warnleuchte erst angeht, wenn nur noch 3 l im Tank sind...

Gruß
Jürgen

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 2 122

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 25. März 2019, 15:28

@kjm63:

Zitat

Bleibt nur das Problem, dass die Warnleuchte erst angeht, wenn nur noch 3 l im Tank sind...

Diese Aussage lässt sich nur beweisen, wenn Du die echte Restmenge ausmessen würdest - wohl doch nur ein theoretischer Fall :D 8)

Zitat

Verbaut Subaru eigentlich noch einen Schwimmer oder nur noch einen Zufallszahlengenerator für den Füllstand des Tanks?


Es sind zwei "Schwimmer" verbaut !

Vermutlich ist die Füllmenge mit 60L etwas "grob" angegeben - mein Levorg hat auch einen 60L-Tank und ich habe bereits einmal knapp 61L getankt ohne den Wagen vorher geschoben zu haben ! :gump:
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."