Du bist nicht angemeldet.

wheels01

Anfänger

  • »wheels01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2017

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 27. Oktober 2017, 13:57

Neu hier und Outback Facelift / 2018

Hallo,

nachdem ich hier schon länger mitlese, nun auch offiziell angemeldet :) .

Komme aus Wien und bin derzeit auf der Suche nach einem Nachfolger für meinen X3 (35d, Leasingende in Kürze. Der Wagen macht mächtig Spaß, aber die Zeiten wo ich mir Deutsche "Premiums" in diesem Preisbereich leisten möchte, sind langsam vorbei, zumal sie immer noch immer teurer werden...).

Der aktuelle Outback gefällt mir seit es ihn gibt. Bin Diesel und 2,5i bereits Probe gefahren, der Benziner gefällt mir sehr gut. Alternative wäre noch der Passat Alltrack - mehr Features, deutlich bessere Fahrleistungen mit 220PS TSI, aber auch deutlich teurer, niedriger und sehr Mainstream. Auto sollte 8 Jahre / 160.000km möglichst zuverlässig überstehen (naja, im Vorhinein kann man natürlich nur über Wahrscheinlichkeiten sprechen).

Ich warte auf den Outback 2018 - ein bei uns sehr wichtiges Feature ist nämlich Sitzheizung hinten (fast sowas wie ein "must have" 8) ). Und die gibt's beim aktuellen Modell in Österreich nicht. Außerdem wäre Euro 6c kein Fehler und die anderen in USA vorgestellten Verbesserungen auch nicht.

Leider gibt es bislang keine Infos zu den neuen Europa-Modellen. Also wenn jemand was weiß dazu - bitte her damit! :)

Liebe Grüße
Peter


kofel

Schüler

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 2. Februar 2013

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 27. Oktober 2017, 14:44

Hallo Peter,

willkommen hier.

Ich bin auch ein NOCH NICHT Subaru Fahrer aus Wien.

Leider wirst du/wir dich/uns gedulden müssen. Und zwar bis Anfang 2018. Wahrscheinlich eher bis März 2018 --> im März 2017 wurde das Modelljahr 2017 vorgestellt.

Was er jedenfalls bekommen muss, ist die adapative Rückfahrkamera (also mitlenkende Führungslinien) und Apple Carplay bzw. Android Auto.

Ob Sitzheizung auch hinten? Holzleisten statt der schwachsinnigen Pianolackleisten? Wer weiß!

Ich warte zumindest jetzt auf den XV, der Ende 2017/Anfang 2018 vorgestellt wird. Wenn der passt, wird der mein Übergangsauto bis zur Pension. Der Outback kommt erst danach als Traumauto. Ich fahre derzeit nur 8-10k p.a. und da 2x10km täglich unter der Woche. Da ist der Outback eigentlich "oversized".

Auf jeden Fall kommt mir aus aktueller Sicht und Erfahrung kein Wagen aus dem VAG Konzern mit (überdurchschnittlich fehleranfälligem) DSG ins Haus.

Gruß kofel

wheels01

Anfänger

  • »wheels01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2017

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 27. Oktober 2017, 15:52

Hallo kofel,

danke!

Anfang 2018 wäre noch eine harte Geduldsprobe, dann noch die langen Wartezeiten dazurechnen... ;(

Aber gut, noch eilt es bei mit nicht - zur Not komme ich ein paar Monate mit dem Wagen meiner Frau, dem Fahrrad :) etc. durch.

Outback wäre für uns an sich toll, zwar schon recht lang aber wir brauchen einen großen Kofferraum wg. Hundebox.

Lg
Peter

kofel

Schüler

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 2. Februar 2013

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 27. Oktober 2017, 16:06

Ich denke zumindest, dass mit der Bekanntgabe des neuen Modelljahrs die Modelle auch schon beim Händler sein werden.

Am Besten demnächst mal nachfragen (in Wien Zb: beim Autohaus ERDBERG 01 7989191). Der Freundliche wird es ja dann hoffentlich genau wissen ;-)

wheels01

Anfänger

  • »wheels01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2017

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 28. Oktober 2017, 08:33

Interessant ist, dass auf subaru.at ein paar neue Fotos vom Outback zu sehen sind, wo er die Dachreling aus USA hat (ansonsten aber 2017er Modell). Haben die still und leise schon einmal die Dachreling verändert? Oder haben sich da einfach US-Fotos reingeschummelt...

Lg
Peter

Rotzunge

Schüler

Beiträge: 91

Registrierungsdatum: 6. März 2017

Wohnort: Raum Stuttgart

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 28. Oktober 2017, 21:08

@ kofel

Ich hatte das "Vergnügen", diese Woche für drei Tage als Ersatzwagen für meinen Forester ein VAG-Konzern Produkt mit adapativer Rückfahrkamera zu fahren. Der letzte Scheiß, damit kann man in der einzigen Situation, wo man eine Rückfahrkamera braucht (bei unübersichtlichen Engstellen) genau nichts anfangen. Damit kann zumindest ich mich nicht anfreunden, da ist Rückwärtsfahren ausschließlich nach Spiegel angesagt. Dazu brauch ich keinen Assi. Nicht nur ein unbrauchbares Assistenzsystem, sondern eine potentielle Unfallgefahr. Da ist die nicht adaptive Rückfahrkamera im Forester um Welten besser. Probiers aus und bilde Dir ein eigenes Urteil. :tschuess:

LG
Rotzunge
Habe eine Meinung, aber respektiere auch andere Meinungen.

kofel

Schüler

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 2. Februar 2013

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 28. Oktober 2017, 21:46

@Rotzunge: ich weiß nicht, ob wir das gleiche meinen!

Derzeit habe ich eine RFK mit starren Linien. Durch die Kamera kann ich ganz gut auf engstem Raum manövrieren.

Habe mir aber schon öfter gedacht, dass es bei größeren Distanzen mit gröberen Lenkbewegungen beim rückwärtsfahren besser wäre, wenn man noch "sieht", wo man bei eingeschlagenen Rädern hinkommt.
Wenn da DÜNNE mitlenkende Hilfslinien unterstützen, kann ich mir das schon gut vorstellen, die haben zu wollen.

Natürlich ist das eine persönliche Geschmacksfrage! Aber was soll's, der nächste OBK wird sie eben haben. Der neue XV bekommt sie ja auch.

Gruß kofel

PS: Ergänzung: Ich hoffe dass der OBK (zumindest bis ich bei dem mal zuschlage) auch die Side View Kamera aus dem Forester im Beifahrer-Seitenspiegel erhält. Dann sieht man nämlich auch das eigene Rad rechts vorne. Hatte ich nie, bin auch ohne ausgekommen. ABER: es erleichtert (mir zumindest) ungemein, wenn man ganz knapp nach rechts ausweichen muss und SIEHT, wie viel Platz noch da ist.
Finde ich jedenfalls eine intelligente Sache von Subaru. Billiger als eine 360° Kamera und vollkommen ausreichend.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kofel« (28. Oktober 2017, 21:59)


Rotzunge

Schüler

Beiträge: 91

Registrierungsdatum: 6. März 2017

Wohnort: Raum Stuttgart

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 29. Oktober 2017, 17:56

@ Kofel

Ja, wir meinen das gleiche. Mit der "starren" Kamera im MY 17 Forester bin ich auch sehr zufrieden, aber "Hilfslinien" in meinem Fall beim VAG Abkömmling zeigen in eine Richtung, die nicht stimmt. Probier zum Test mal, einfach rückwärts in eine Parklücke zu fahren. Dabei dann ehrlicherweise nicht in die Spiegel sehen. Du wirst feststellen, so war es zumindest bei meinem Ersatzfahrzeug, dass Du bei geraden Hilflinien komplett schräg in der Parklücke stehst. Wenn Sie entsprechend eng ist, keine Chance mehr zum Aussteigen.

Das habe ich mit unbrauchbar gemeint.

LG
Rotzunge.
Habe eine Meinung, aber respektiere auch andere Meinungen.

kofel

Schüler

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 2. Februar 2013

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 29. Oktober 2017, 20:03

Da Subaru ja sicher bessere Automatikgetriebe (Haltbarkeit) baut als VAG mit dem DSG, hoffe ich auch auf eine bessere Umsetzung der Hilfslinien. Zudem ist das ja dann Serie.
Aber ich verstehe schon, was du meinst. Schlecht umgesetzte Hilfen sind mir auch ein Graus.

SubaJoe

Anfänger

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 27. Juli 2017

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 10. November 2017, 22:32

Hallo,

nach meiner Kenntnis kommt das in den USA angebotene 2018er Modell zumindest nicht nach Deutschland (und vermutlich auch nicht nach Europa). Der nächste Modellwechsel ist 2019.

Ich habe mich u.a. auch deswegen für das 2017er Modell entschieden und nicht länger gewartet und muss sagen, ich kann auf die aus meiner Sicht einzige interessante Änderung, nämlich die Head-Unit mit geänderter Software (Rückfahrkamera und Apple CarPlay/Android Auto) derzeit gut verzichten. Der Kühlergrill vom 2018er Modell gefällt mir überhaupt nicht, die Frontscheinwerfer sind so naja, und sowohl mit der Abstimmung der Lineartronic als auch der Geräuschdämmung im 2017er Modell kann ich sehr gut leben.

LG SubaJoe

SMeister

Fortgeschrittener

Beiträge: 492

Registrierungsdatum: 3. Januar 2011

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 21. November 2017, 11:27

Ist es nicht so das die europäischen OBK alle aus Japan kommen und die USA ihre Autos in amerikanischen Werken produzieren ?

Gruß

Stefan

Silver007

Fortgeschrittener

Beiträge: 173

Registrierungsdatum: 19. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 21. November 2017, 13:33

So isses. Und das stimmt wieder zuversichtlich - da in Japan selbst schon das Facelift beworben wird:
https://www.subaru.jp/legacy/outback/

kofel

Schüler

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 2. Februar 2013

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 4. Dezember 2017, 11:46

@Silver007: danke für den Link.

Offenbar erhält der OBK die geniale*) Seitenkamera in Serie. Hoffentlich kommt dann noch ein beheiztes Lenkrad und Holzapplikationen (wie in USA) dazu.
*) ich finde das genial: andere bieten 360° Kameras gegen hohen Aufpreis. Eigentlich braucht man aber seitlich links keine Kamera, weil man eh hinsieht. Nach vorne ist die Kamera auch nicht unbedingt nötig. Aber rechts vorne - also wo man nichts sieht: die Seitenkamera!
Super gemacht von den Subaruentwicklern. Die denken sich wirklich was. Das gefällt mir!

wheels01

Anfänger

  • »wheels01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2017

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 17. Januar 2018, 22:11

Hallo,

Ich muss hier mal kurz meinen Frust loswerden. Es wird wahrscheinlich nix mit mir und Subaru. Diese Marke ist offensichtlich im Dauerschnarch-Modus. Seit fast einem Dreivierteljahr gibt es das Outback-Facelift in Amerika, aber hier, es gibt einfach nix, nix, nix an Infos. Letzte Woche war die Vienna Autoshow, der Outback war nicht mal ausgestellt.

Schade, ich bin den Outback 3mal Probe gefahren. Das Fahrzeug hätte mir sehr gefallen, aber ich kann leider nicht ewig warten, zumal man seit Monaten nicht mal weiß wie lange man noch warten müsste.

Von den massiven Elektronik-Problemen beim Facelift, die amerikanische Foren füllen, mal ganz abgesehen...

Ich werde hier aber weiterhin gerne hin und wieder reinschauen und mitlesen, aus reiner Sympathie zu diesem durchaus etwas sonderbaren Nischen-Hersteller.

Lg
Pete

kofel

Schüler

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 2. Februar 2013

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 17. Januar 2018, 22:19

Ich bin zwar auch schon gespannt, habe aber noch massenhaft Zeit für einen Umstieg.

Vielleicht solltest du noch bis Mitte /Ende Feber warten. Dann sollte das Modelljahr 2018 offiziell bekanntgegeben werden.
Ich schätze, dass im März die ersten MJ18 OBKs bei den Händlern angeliefert werden.

wheels01

Anfänger

  • »wheels01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2017

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 17. Januar 2018, 22:22

Glaubst Du wirklich, dass sie dann so rasch da sind? Mein Händler sprach von 6 Monaten Lieferfrist.

Lg
Pete

kofel

Schüler

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 2. Februar 2013

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 17. Januar 2018, 22:38

Ich hatte noch keinen Subaru. Aber da ich die Marke schon seit 3 Jahren "beobachte", gehe ich davon aus, dass die Händler im März das neue Modelljahr erhalten. Nur kannst DU dann nur jene gleich haben, die eben irgend ein Händler hat.
Wenn du dann einen besonderen Farbwunsch hast, ist die Lieferzeit eben ca. 6 Monate.

Solltest du aber nicht warten können, kannst du nur schauen, was gerade da ist. Leider.
Aber andere Mütter haben ja auch schöne Töchter.

Ich will zwar als nächsten einen Subaru, aber muss nicht :whistling:. Der OBK ist derzeit mein "Traumwagen", aber erst, wenn er alle die angekündigten Verbesserungen inkl. eCall hat.

Wenn nicht, dann verschiebe ich die Anschaffung um x Jahre. Mein derzeitiger Wagen ist ja erst 4 Jahre alt und ich bin zufrieden mit ihm. Am Subaru reizt mich am meisten das Eyesight. Schön wäre es für mich als fast reiner Stadtfahrer, wenn es ihn schon als Hybrid geben würde. Vielleicht ist für mich das Warten eh besser.

Würde ich allerdings JETZT einen neuen Wagen benötigen und der OBK passen, würde ich ggf. auch das MY 2017 mit entsprechend großzügigen Rabatt(!), gerne auch als Vorführer nehmen.

Good luck!

Gruß kofel

Matt1982

Anfänger

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 14. Juni 2015

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 18. Januar 2018, 06:41

Eigentlich sollte dein Händler schon Infos zum OBK MJ 18 haben. Schau dir mal hier die Werbung an. MJ 18 wird mit weniger Rabtt gehandelt als MJ 17. Ergo muss den Händler die Info zum MJ 18 bereits vorliegen.

https://www.subaru.de/super-subaru-sicherheitswochen/

merant

Fortgeschrittener

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 18. Januar 2018, 06:59

Von den massiven Elektronik-Problemen beim Facelift, die amerikanische Foren füllen, mal ganz abgesehen...
Was sind das denn so für Probleme? Subaru hatte ja bisher diesbezüglich nicht so grosse Schwierigkeiten wie andere Marken.

wheels01

Anfänger

  • »wheels01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2017

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 18. Januar 2018, 08:36

Eigentlich sollte dein Händler schon Infos zum OBK MJ 18 haben. Schau dir mal hier die Werbung an. MJ 18 wird mit weniger Rabtt gehandelt als MJ 17. Ergo muss den Händler die Info zum MJ 18 bereits vorliegen.

https://www.subaru.de/super-subaru-sicherheitswochen/
Hmm danke. Hier in Österreich hab ich noch nichts neues gehört.

Lg
Pete