Du bist nicht angemeldet.

Jonsku

Fortgeschrittener

  • »Jonsku« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 18. Mai 2015

Wohnort: Grube

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 13. Februar 2018, 23:28

EJ25 Unterschiede zwischen USDM und EDM

Moinsen,

ich bin ganz begeistert von der Idee, irgendwann mal einen 2.5 Sauger aufzubauen.
Heiss geworden bin ich durch unzählige Thread im amerikanischen RS25 Forum.
Mich wundert nun allerdings, dass die auch die frühen RS 2.5er in den USA ab Werk 165PS hatten, obwohl die EU 2.5er Motoren nur 150, bzw 156PS haben.
Wodurch kommt dieser Unterschied zustande? Kann mich da jemand aufklären?

Danke und Gruß
Jonsku

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jonsku« (13. Februar 2018, 23:48)


drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

Beiträge: 8 094

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. Februar 2018, 01:58

@Jonsku:

Bei uns gab es in den Zeiten des USDM 2.5RS Imprezas nur den EJ25D Phase 1 (150PS DOHC) und den EJ251 (156PS SOHC). Den EJ25D nur im Legacy Generation 2 als 2.5er und als Automatik. Den EJ251 ab Legacy Gen. 3. Der EJ25D Phase 1, also der schwächere der beiden EJ25D die es gab, hatten auch in den USA keine 165PS (inklusive Umrechung). Der 2.5er Impreza RS hatte den EJ25D Phase 2 den es bei uns nicht gab (andere Zylinderköpfe). Beim EJ251 spielen viele viele viele superkleine Unterschiede eine Rolle um diese 9PS Unterschied zu erklären. Zu viel zum schreiben. Grundsätzlich ist es aber auch zu dieser Zeit schon so gewesen das die ECUs für den Europäischen (Autobahn) Markt andere Mappings hatten als die US-Modelle...
Der Hauptgrund ist aber ein anderer: US-Leistungsangaben werden anders ermittelt, andere Testbedingungen sind vorgeschrieben bspw. ohne zusätzliche Leistungsfresser wie Servolenkungen und Co... In Europa und anderswo sind es wiederrum andere Vorgaben um die Leistung anzugeben, dort wird bspw. der Leistungsverbauch von zusätzlichen Aggregaten mit einberechnet....

Gutes Beispiel: Modelljahr Bugeye Impreza WRX mit dem EJ205 , diese Modell hat die wenigsten technischen Motorunterschiede zwischen USA und EU, ABER: Leistungsangabe US: 227 HP , Leistung EU: 218 PS ... dabei ist das Mapping des USDM sogar leicht zahmer, wenn auch nahezu identisch...
Das gleiche kann man nun auch mit STi und Co. und allen anderen Modellen fortsetzen die nahezu baugleich sind...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »drischnie« (14. Februar 2018, 02:14)


Jonsku

Fortgeschrittener

  • »Jonsku« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 18. Mai 2015

Wohnort: Grube

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 14. Februar 2018, 10:30

Guten Morgen!
So in etwa hatte ich mir das schon gedacht. Da war doch was von wegen SAE- und DIN-PS.....
Hab nochmal nachgeschaut, der Umrechnungsfaktor ist 1 zu 1,02.

Nun weiss ich auch, dass ich mir nen 156PS SOHC Motor suchen werde.
Viele von den RS 2.5 Fahrern erreichen durch einfaches Tuning knapp über 190 SAE-PS, also etwa 185 DIN-PS.
Sowas wäre genau das richtige, um meinem Winterauto ein bisschen flotter zu machen.

Danke für deine Infos!

Ähnliche Themen