Du bist nicht angemeldet.

MG1977

Anfänger

  • »MG1977« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 28. Februar 2016

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 26. Februar 2018, 20:06

Problem mit Teleflexanlage - Forester SH 10/2008

Servus,

evtl. hat ja hier einer ne Idee zum heute aufgetreten Problem:

Kurz nach dem Umschalten Benzin/Gas kurzes (gutes bemerkbares) Ruckeln
Dann kurz normal gelaufen
Dann hat ESP dauerhaft geleuchtet und die Motorkontrollleuchte geblinkt
Auf Benzin alles ganz normal - keine Leuchten an
Bin dann ca 30 Minuten auf Benzin heimgefahren
Zuhause kurz geparkt, dann ab zum einkaufen
Jetzt auf Gas wieder alles OK

Die Suche hat leider nix gebracht - evtl. hab ich mit den falschen Begriffen gesucht

Waren ca. -5 Grad
Wars einfach noch zu kalt oder muss ich mir Gedanken machen?

Vorab Danke für Hinweise

Gruß aus Südhessen

MG

MG1977

Anfänger

  • »MG1977« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 28. Februar 2016

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. Februar 2018, 10:13

Moin,

denke das hat sich erledigt...

Habe gestern und heute keine Anzeigen mehr gehabt
Habe die "Warmfahrphase" verlängert und manuell auf Gas umgeschaltet - keine Probleme mehr

Gruss

MG

P.s.: Falls jemand weiß was die Warnleuchten ESP dauerhaft und Motorkontrolleuchte blinkt zu bedeuten haben, wäre eine Info hierzu nett - Danke

Beiträge: 2 073

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. Februar 2018, 11:43


P.s.: Falls jemand weiß was die Warnleuchten ESP dauerhaft und Motorkontrolleuchte blinkt zu bedeuten haben, wäre eine Info hierzu nett - Danke


Die zeigen Dir an, daß im Motorsteuergerät ein Fehler gesetzt ist, steht so auch im Handbuch. Wobei die blinkende Leuchte einen schweren Fehler signalisiert und Dauerlicht einen Abgasrelevanten Fehler.

vonderAlb

Erleuchteter

Beiträge: 9 636

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2001

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 11. März 2018, 09:31

Falls jemand weiß was die Warnleuchten ESP dauerhaft und Motorkontrolleuchte blinkt zu bedeuten haben, wäre eine Info hierzu nett - Danke

Um zu wissen warum die Motorkontrollleuchte (OBD) blinkte muß der Fehlerspeicher erst mal ausgelesen werden.
ESP wird immer ausgeschaltet wenn die OBD-Leuchte angeht. Das ist kein Fehler sondern eine Sicherheitsmaßnahme.

Vor kurzem hatte ich ähnliche Probleme mit meiner Gasanlage. Ruckeln, OBD-blinken. Es kam und verschwand wann es wollte. Fuhr ich mit Benzin gab es keine Probleme. Ich vermutete eine defekte Gasdüse, jedoch war es "nur" ein Kontaktproblem im Gas-ECU-Stecker. Die Steckverbindungen wurden gereinigt und das Problem war behoben.
Andreas

[URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/161553.html][IMG]http://images.spritmonitor.de/161553_5.png[/IMG][/URL] LPG Autogas

Gab

Profi

Beiträge: 820

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 11. März 2018, 10:10

Wenn es blinkt sind es Aussetzer.
Also gibt langsam ne Gasdüse auf.
Würde mal auslesen welcher Zylinder es war und schonmal tauschen die Düse.

Mike76

Anfänger

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 1. März 2013

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 11. März 2018, 17:24

Vor kurzem hatte ich ähnliche Probleme mit meiner Gasanlage. Ruckeln, OBD-blinken. Es kam und verschwand wann es wollte. Fuhr ich mit Benzin gab es keine Probleme. Ich vermutete eine defekte Gasdüse, jedoch war es "nur" ein Kontaktproblem im Gas-ECU-Stecker. Die Steckverbindungen wurden gereinigt und das Problem war behoben.

Kannst du mir auf die schnelle sagen, wo der GAS-ECU-Stecker sitzt? Ich habe das gleiche Problem. Mein SG hat nur noch geruckelt- und keiner konnte den Fehler finden. Dann fiehl mir ein, dass die Werkstatt vor einem Jahr die Zündkabel getauscht hat, und dabei gleich neue Zündkerzen eingesetzt hat...........Bosch natürlich! Die habe ich dann letzte Woche gegen NGK Laser-Line No 1 getauscht, und vorbei war es mit dem Ruckeln. Hin und wieder ging die MKL an mit Fehler "Gasumschalter" oder so ähnlich, und die Kontrollanzeige LPG blinkte. Nach manuellem Neustarten der Anlage war das Blinken weg. Da hätte ich ja noch mit leben können- allerdings ruckelt er jetzt auf Gas wenn es regnet. Würde mal behaupten wollen, dass da irgendwelche Steckkontakte mit der Luftfeuchtigkeit nicht zurecht kommen.

Danke!

Beiträge: 2 073

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 11. März 2018, 19:09

Die Gas ECU sollte vorn am rechten Scheinwerfer sitzen.

Gab

Profi

Beiträge: 820

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 11. März 2018, 20:24

Am Dom Beifahrerseite

Mike76

Anfänger

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 1. März 2013

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 11. März 2018, 20:53

Das ging ja schnell! Sowohl am Dom Beifahrerseite, als auch vor dem rechten Scheinwerfer sind Stecker vorhanden. Am Dom sind 2 identische direkt nebeneinander- recht schmale Stecker. Ich gehe mal davon aus, es ist der wesentlich breitere Stecker vor dem rechten Scheinwerfer. Dieser dürfte auch eher nass werden, als die am Dom. Sollte ich falsch liefen, dann sagt bitte Bescheid! Danke!

Gab

Profi

Beiträge: 820

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 12. März 2018, 08:48

Kannst dir ja einfach alles anschauen. Ne Masterlösung für Kontaktprobleme gibt es nicht. Ist auch das erste mal das ich davon höre, hab aber beim SG auch keine Version mit Steuergerät am Scheinwerfer vor Auge.
Meist ist das eher in der Zündanlage zu finden ........

Mike76

Anfänger

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 1. März 2013

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 12. März 2018, 23:20

Nachdem ich mir die Angelegenheit heute mal näher bertrachtet habe, und das Gehäuse vor dem rechten Scheinwerfer male entfernt habe, musste ich feststellen, dass der breite Stecker zum ABS-System gehört.
Bleiben nur die Stecker am Dom. Sind es diese beiden?
https://picload.org/view/dalagara/lpg.jpg.html

Gab

Profi

Beiträge: 820

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 13. März 2018, 08:33

Jupp, genau. Die Module daneben gehören auch noch zur Gasanlage

Mike76

Anfänger

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 1. März 2013

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 14. März 2018, 11:47

Die Steckverbindungen vorne habe ich jetzt gereinigt, und mit Kontakt-Spray behandelt. Die schlechte Gasannahme aus dem Standgas heraus ist aber geblieben. Der Fehler tritt nur im Gasbetrieb auf, und nur dann, wenn es draußen feucht ist. Wie ich festgestellt habe, ist es unter dem Gastank feucht. Befindet sich dort auch noch eine Steckverbindung, die dafür verantwortlich sein könnte? Bin im Moment etwas gehandicapt- und würde nur ungern hinten alles demontieren, um dann festzustellen, dass da keine Stecker sind.

Danke!

Gab

Profi

Beiträge: 820

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 14. März 2018, 12:33

Das war mir schon klar.
Ne Unterm Gastank ist nichts mehr.

Würde an deiner Stelle folgendes machen:
Zündanlage mal gezielt nassmachen mit ner Blumenzerstäuberflasche oder so. Ist das ohne Erfolg,auslesen lassen. Motorsteuergerät und Gasanlage

Dieses ganze auf blauen Dunst Stecker hier und da kontrollieren bringt nichts!

Beiträge: 2 073

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 14. März 2018, 14:43

Der Fehler tritt nur im Gasbetrieb auf, und nur dann, wenn es draußen feucht ist. !


Zündung überprüfen, sind das wirklich originale Zündkabel? Hast Du auch die NGK-Kerzen für LPG Betrieb (geringerer Elektrodenabstand) ausgewählt?

Gerade im LPG Betrieb machen Aftermarket-Teile in der Zündung nur Ärger.

Mike76

Anfänger

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 1. März 2013

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 14. März 2018, 16:03

Die Zündkrezen sind die NGK LPG LaserLine No.1. Zündkabel sind von Beru und ca. 1 Jahr alt. Die Aussetzer hat er auch nur wenn´s nass ist, und auch dann nur auf GAS. Auf Benzin ist alles O.K.- sowohl bei Nässe, als auch im Trockenen.
Als er damals die Aussetzer dauerhaft hatte (wegen der Bosch-Zündkerze), hat die MKL dauerhaft geleuchtet. Das ist seit dem Wechsel auf NGK nicht mehr der Fall. Da setzt er nur hin und wieder den Fehler "Gasumschalter" (oder so ähnlich)
Ich selbst habe keinen Tester. Den Fehler hat der Bosch-Dienst damals ausgelesen. Was auffällt: Die Leerlaufdrehzahl ist auf Gas so niedrig, dass er sich "verschluckt", und fast aus geht. Über 1000 Umdrehungen läuft er rund. Wenn man ganz langsam Gas gibt, dann verschluckt er sich auch nicht. Gibt man schlagartig Gas, dann hat er erst mal zu kämpfen. Da die Bosch-Kerze damals konsequent über den Isolator gezündet hat, wäre es allerdings durchaus möglich, dass das neue Zünkabel von Zylinder Nummer 2 einen abbekommen hat. Ich habe noch drei neue Kabel hier liegen. Werde das mal testen.......aber da er auf Benzin keinerlei Probleme hat, glaube ich nicht so recht daran.

Beiträge: 2 073

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 14. März 2018, 20:22

Zündkabel sind von Beru und ca. 1 Jahr alt. Die Aussetzer hat er auch nur wenn´s nass ist, und auch dann nur auf GAS.


Da liegt mindestens ein Fehler. Bevor Du weiter suchst ersetze die Zündkabel gegen originale.

Gab

Profi

Beiträge: 820

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 15. März 2018, 08:37

Zitat

.......aber da er auf Benzin keinerlei Probleme hat, glaube ich nicht so recht daran.


Keinerlei? Oder merkt man es nur nicht so dolle?
Haste nen Schalter, oder Automatik ?
Wenn Schalter, mach mal deinen Motorraum nass, such dir ne leichte Bergaufstrecke, Benzin, 5ter Gang und aus 1000U/min Vollgas. Zieht er sauber wie am Gummiband bis 2000 U/min durch ? Falls nicht liegt im Benzinbetrieb schon der Hund begraben

Mike76

Anfänger

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 1. März 2013

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 15. März 2018, 11:19

Ist ein Schaltwagen. Den Test werde ich in den kommenden Tagen mal durchführen. Habe jetzt das Zündkabel von Zylinder Nr. 2 gegen ein anderes (originales) getauscht. Ist ja durchaus möglich, dass das neue Kabel durch das ständige "über den Isolator feuern" Schaden genommen hat.Bis jetzt alles in Ordnung- es ist allerdings auch trocken.... wobei er 10 Minuten vor dem Tausch des Kabels noch den unrunden Leerlauf, und das Verschlucken bei schlagartigem Gas-geben hatte. Diese beiden Symptome waren nach dem Tausch weg. Ich werde mal den Test abwarten. :S

Danke!

virtualking

Anfänger

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 26. Juni 2018

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 27. Juni 2018, 11:43

In der Kathedrale gibt es 2 identische Stecker, die direkt nebeneinander sind. Ich nehme an, es ist der viel breitere Stecker vor dem rechten Scheinwerfer