Du bist nicht angemeldet.

RB199

SC+ Mitglied

Beiträge: 225

Registrierungsdatum: 9. September 2018

Wohnort: Offenbach

  • Private Nachricht senden

21

Donnerstag, 22. November 2018, 18:37

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Wenn dies ältere Maschinen betrifft liegt die Vermutung nahe das es sich um ausgeltuschte Fahrwerke handelt vermutlich aufgrund günstiger Komponenten und/oder mangelhafter Wartung und eventuel auch noch ein falsch eingestellten Negativfederweg hinten weil viele den Unterschied zwischen Federhärte und Federvorspannung nicht auf die Reihe bekommen.
Und die inkompetenten Schrauber gibt es sicher, die stellen die Lichter aber sowohl mit der Wand als auch mit dem Einstellgerät falsch ein und bauen dann vermutlich noch einen billigen H4S China Xenonbrenner in einen Reflektorscheinwerfer

Dirk124

Fortgeschrittener

  • »Dirk124« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 369

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: Wolfenbüttel

  • Private Nachricht senden

22

Samstag, 24. November 2018, 21:57

Hat geklappt

@Dirk124:

Zitat


kennst Du das Handbuch für den SJ http://jdmfsm.info/Auto/Japan/Subaru/For…14_Forester.pdf ab Seite 5404 ist die Einstellung beschrieben.


Da habe ich es Doch schon mal verlinkt !

Nur Geduld es sind 247MB an Daten, also mach es mit dem PC zu hause und nicht mobil ;) :D


Vielen Dank für Eure Hinweise.

1. Das Handbuch ist erste Sahne. :D :thumbsup: :thumbsup: :thumbup: :thumbup:
2. Die Verstellschraube habe ich gefunden.
3. Hat gestern mir die Werkstatt beim Ölwechsel mit eingestellt.
Jetzt ist es perfekt.

Mir war nicht befwußt, daß es trotz elektronischer Leichtweiteneinstellung noch mit der Stellschraube geht. Der Prüfer vom TÜV, der die etwas knapp eingestellten Scheinwerfer feststellte (aber nicht bemängelte, weil gerade noch an der untersten Toleranzlinie) meinte, wenn es nur ne Schraube sei, würde er als Service einstellen. Er könne es aber nicht, weil es keine Schraube mehr gäbe. 8o :tschuess: Ich hatte das dann für bare Münze genommen.


Vielen Dank nochmal für den Tip.

Dirk

Nomad

Profi

Beiträge: 1 155

Registrierungsdatum: 8. August 2011

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

23

Samstag, 24. November 2018, 23:16

Er könne es aber nicht, weil es keine Schraube mehr gäbe.


Und diese Leute dürfen entscheiden, ob ein Fahrzeug weiter fahren darf oder nicht :verrueckt:

Nebenbei als witzige Anekdote: Als ich damals mit meinem 2.0R bei der Dekra war für die HU, hat er mir einen falsch - also minimal nach unten - eingestellten Scheinwerfer bemängeln wollen. Wäre dann der einzige Grund gewesen, mir keine Plakette zu geben.
Bin aber nicht doof und mein zu dem, ob er das nicht einfach einstellen kann. Sagt er "Können ja, dürfen nein. Weil blabla, Haftungsgründe." :nocheck:

Interessanterweise hatte er einen Schraubendreher an sich, mit dem durfte ich dann selbst einstellen.

SkyBeam

Fortgeschrittener

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 21. März 2017

Wohnort: Luzern

  • Private Nachricht senden

24

Sonntag, 25. November 2018, 13:23

Bin aber nicht doof und mein zu dem, ob er das nicht einfach einstellen kann. Sagt er "Können ja, dürfen nein. Weil blabla, Haftungsgründe." :nocheck:


Musst du nicht verstehen aber ist so. Sobald er Hand anlegt ist er verantwortlich für die Anpassung. Wenn dann später etwas passiert wäre er sonst dafür verantwortlich. Ebenfalls wenn sie dich mit einem bekannten Mangel weiter fahren lassen. Die Leute da sind Prüfer, keine Mechaniker (auch wenn viele einmal diesen Beruf erlernt haben dürften).

Hätte der Prüfer die Lampe also selber eingestellt und nach 50km wäre es zu einem Defekt gekommen weil bei diesem Modell vielleicht nicht einfach an der Stellschraube gedreht/gemurkst werden darf sondern erst eine Arretierung gelöst werden muss (nur ein Beispiel) dann wäre er Verantwortlich für den Defekt. Wenn du die Änderung aber selber vornimmst kann der Prüfer sagen "geprüft wie gesehen; beim Prüftermin war alles OK".

Immerhin hat er dich vor Ort nachbessern lassen.

wombat45

SC+ Mitglied

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 8. September 2018

Wohnort: 59379 selm NRW

  • Private Nachricht senden

25

Sonntag, 25. November 2018, 13:50

Bin aber nicht doof und mein zu dem, ob er das nicht einfach einstellen kann. Sagt er "Können ja, dürfen nein. Weil blabla, Haftungsgründe." :nocheck:


Musst du nicht verstehen aber ist so. Sobald er Hand anlegt ist er verantwortlich für die Anpassung. Wenn dann später etwas passiert wäre er sonst dafür verantwortlich. Ebenfalls wenn sie dich mit einem bekannten Mangel weiter fahren lassen. Die Leute da sind Prüfer, keine Mechaniker (auch wenn viele einmal diesen Beruf erlernt haben dürften).

Hätte der Prüfer die Lampe also selber eingestellt und nach 50km wäre es zu einem Defekt gekommen weil bei diesem Modell vielleicht nicht einfach an der Stellschraube gedreht/gemurkst werden darf sondern erst eine Arretierung gelöst werden muss (nur ein Beispiel) dann wäre er Verantwortlich für den Defekt. Wenn du die Änderung aber selber vornimmst kann der Prüfer sagen "geprüft wie gesehen; beim Prüftermin war alles OK".

Immerhin hat er dich vor Ort nachbessern lassen.
Rechtlich gesehen hast du recht
Liegt aber auch am Prüfer. War vor 2 Wochen mit unserem Benz bei der Dekra und da standen beide Scheinwerfer etwas zu tief. Ehe ich mich versah hatte der Dekramann den Inbusschlüssel in der Hand und stellte mir die Scheinwerfer richtig ein.

Ratatoesk

Schüler

Beiträge: 140

Registrierungsdatum: 12. Februar 2019

  • Private Nachricht senden

26

Freitag, 11. Oktober 2019, 08:09

Habe gerade den Thread herausgekramt weil ich meine Scheinwerfer beim Leggy 07 nachstellen wollte/prüfen wollte. Dabei habe ich mir auch das Do it yourself Video angesehen.


"Überprüfe mit einer Wasserwage ob beide Scheinwerfer auf der gleichen Höhe sind" Und dann hebt er eine vllt 15 cm breite Wasserwage vor eines der Klebebandkreuze. Das ist pure Comedy. Ich mein, so sieht er ob er eines seiner Klebebandkreuze "im Wasser" geklebt hat, aber ob beide auf der GLEICHEN Höhe sind, würde er nur erkennen, wenn die Wasserwaage so lang ist, dass er sie an beiden Kreuzen gleichzeitig anhalten kann. Vllt sollte man ihm " Do it yourself, wie benutze ich eine Wasserwaage richtig" mal verlinken :-D
Fahrzeug : Subaru Legacy Outback 2007 H6 Executive


Ein Subaru entschleunigt. Warum? Du weisst jederzeit : Du könntest. Du könntest problemlos überholen, Du könntest problemlos im Winter einen Sattelschlepper einen verschneiten Berghang hinaufziehen. Du könntest diesen matschigen Feldweg problemlos bewältigen. Du musst nicht, aber Du könntest.

"confidence in motion", wie der Subaru Slogan so schön lautete.

Ähnliche Themen