Du bist nicht angemeldet.

  • »FrankenFrank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 720

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

Wohnort: Roth

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 24. Oktober 2018, 17:31

SG-Reifen Ganzjahresreifen

Hallo Gemeinde,

Nachdem ich mit Geolander G012 recht zufrieden war, und jetzt, nach dem Ausflug zu Straßen-GJ-Reifen (Quadrac 3 :traurig: ) wieder eine AT-Karkasse haben möchte,
schwanke ich zwischen:
  • Kleber Citilander EL
  • Yokohame Geolandar AT-s (Jetzt mit Schneeflocke)
jeweils in 205/70R15.

Kennt jemand den Citilander ? (wird wirklich mit 2x i geschrieben) oder den Baugleichen BF Goodrich Urban Terrain TA ?

Ich bin da noch etwas unentschlossen. Der Yokohama war damals gut bei Nässe, Grauchbar im Schnee (noch ohne "Schneeflocke) und auch recht leise. Der Reifen passte gut zum Forester im Sinne von: Immer, Überall, hin & Weg, geht nicht kaputt, ist halt nicht super Schick, nicht super sparsam.

Wie gut ein Reifen bei Nässe wirklich bremst bemerkt man aber immer nur Relativ zu den Bremslichtern vor einem 8| . Meine subjektive Einschätzung des Reifen vor 5 Jahren ist daher nutzlos. Es hat aber immer gereicht.

Also: Erfahrungen mit dem Kleber oder dem "Neuen" Yokohama ?

Beiträge: 747

Registrierungsdatum: 17. September 2015

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 24. Oktober 2018, 20:48

ich habe den maxxis at-771 drauf und bin sehr zufrieden, hat allerdings keine schneeflocke.

IKR

Fortgeschrittener

Beiträge: 561

Registrierungsdatum: 14. April 2009

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 24. Oktober 2018, 21:37

Meine einzige Äußerung in diesem Thema zu Ganzjahres- oder AT-Reifen im Winter:
Wer im Winter über verschneite Feld- und Waldwege fahren möchte/muss, sollte echte Winterreifen aufziehen! Insbesondere bei tieferem Schnee haben die eine wesentlich bessere Traktion.
Das sind eigene Erfahrungen aus 13 Jahren des Fahrens mit Subarus und aus Beobachtungen anderer SUVs während solcher Situationen.

Dimce

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Registrierungsdatum: 11. März 2018

Wohnort: Bad Saarow

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 01:30

Habe den BF Goodrich Urban Terrain drauf und bin bis jetzt sehr angetan und durchaus überrascht. Schneeflocke drauf. Profil interessant. Leise. Sicher nicht nur was für „Urban“ Bordstein-Terrain mit der verstärkten Seitenwand. Brauche aber noch Langzeiterfahrungen.

RB199

Anfänger

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 9. September 2018

Wohnort: Offenbach

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 02:10

Rein optisch auf den Bildern der jeweiligen HPs der Hersteller ist der BF Goodrich Urban Terrain T/A dem Kleber Citilander (ja, der schreibt sich wirklich so, kurzes googlen und der klickt auf die HP des Herstellers beweisen das) verdammt ähnlich, ich würde sogar sagen das sie mindestens auf den ersten Blick gleich aussehen...

Kurze Zwischenfrage meinerseits: Ich wollte auf meinem SH auch auf Allwetterreifen umsteigen und dachte da zuallererst an die Goodyear Vector 4 Seasons sowie die Michelin Crossclimate (habe mit den beiden eigentlich gute erfahrungen auf meinen vorherigen Fahrzeugen gemacht). Welche Vor und welche Nachteile habe ich jetzt z.B. bei diesen Reifen zu erwarten? Macht es sinn für jemanden der nur auf Asphalt fährt und den Allrad hauptsächlich gewollt/gekauft hat weil er keine Frontkratzer mag und plant ein Boot zu kaufen und dachte das es auf einer rutschigen Sliprampe bestimmt auch von Vorteil ist AWD zu haben?

PS: Ich sehe gerade das die beiden Reifen (Kleber Citilander und BF Goodrich Urban Terrain) nur den Geschwindigkeitsindey H haben, in meinen Papieren steht allerdings V. Ein H Index ist allerdings laut der eingetragenen Topspeed auch ausreichend und es gibt ja auch noch die entsprechenden Aufkleber. Allerdings sollte man sich dann auch im klaren sein das man keinen Sommerurlaub in Italien machen kann da Italien das unterschreiten der Herstellervorgaben nur im Winter mit Winterräder erlaubt, im Sommer ist das auch mit Winterräder (und die Reifen zählen als solche) und Aufkleber verboten...

SGForry

Schüler

Beiträge: 117

Registrierungsdatum: 20. November 2017

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 11:29

Kann über den G015 bis jetzt nichts schlechtes sagen, außer einem gegenüber dem Winterreifen (Dunlop) höheren Verbrauch von ca. 0,6l/100km.
Abrollgeräusch für einen AT sehr leise. Bei Regen bis jetzt auch keine Probleme....aber wir hatten ja noch nicht viel Regen.
Für den richtigen Winter empfehle ich ebenfalls Winterreifen, eine kurze Phase (1 Woche) lässt sich mit Sicherheit auch mit dem G015 überleben , mit angepasster Fahrweise.
Laufleistung müsste ich nachschauen, dürften so 3000km bis jetzt sein....für mich bis jetzt ein guter Allrounder. Feldwege hat er ebenso gut weggesteckt. Er macht das was er soll und das schon ziemlich gut.

Zitat

Der Reifen passte gut zum Forester im Sinne von: Immer, Überall, hin & Weg, geht nicht kaputt, ist halt nicht super Schick, nicht super sparsam

Ich würde sagen die Aussage passt nach wie vor auch auf den Yokohama AT G015. Ich finde er sieht gegenüber anderen AT noch sehr dezent aus....
Meine Aussagen beziehen sich allerdings auf 215/65-16.

Den BF Goodrich Urban Terrain T/A fand ich auch ganz interessant, ist nur nichts draus geworden, weil ich den G015 zu einem guten Kurs bekommen habe und diesem etwas mehr "Offroad"-Eigenschaften zutraue.
Wenn eher die Strasseneigenschaften (Nässehaftung, Verbrauch, Komfort, Bremsweg) im Vordergrund stehen, würde ich dem BFG Urban Terrain eine Chance geben und vom G015 abraten.
Ehemaliger VersuchsWagen Fahrer....never again!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SGForry« (25. Oktober 2018, 11:40)


  • »FrankenFrank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 720

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

Wohnort: Roth

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 11:54

Der SH hat ja andere Reifengröße. in 205/70R15 gibt's die Goodyear Vector 4 Seasons sowie die Michelin Crossclimate NICHT.

der Goodyear Vector 4 Seasons (auf unserem Prius) ist ein recht guter Winterreifen. Im hoch-Sommer sind wir bisher brettharte Michelin Energy zu Ende gefahren. Der Reifen ist Sparsam & leise, Auf dem Prius recht weich in der Flanke, was trotz 195/55R16 guten Komfort ergibt.
Könnte sein, das bei Forester-Dimmensionen eine härtere Flanke besser ist.
Kurz: Komfortabel, breiter Grenzbereich, TOP im Winter. Soll wohl recht Verschleißfest sein.

Der Michelin ist ein Sommerreifen, der auch auf Schnee gut ZIEHT und BREMST. Aber Seitenführung und Handling auf Schnee soll schlecht sein.
Dafür extrem Verschleißfest.

Beide Reifen haben sympatische die Eigenart selbst mit 2mm Restprofil noch so gut zu sein, das sie im "Reifentest" gegenüber Neureifen, nur maximal eine Note zurückfallen (Auch als Winterreifen). Hat man letztlich mal irgendwo getestet. Mitbewerber sind mitunter mit 4mm schon drastisch eingebrochen.

Einen davon hätte ich genommen, wenn in meiner Größe verfügbar.

JETZT ist es der Kleber Citilander EL geworden. heute Bestellt. Danke !