Du bist nicht angemeldet.

Iverson

Anfänger

  • »Iverson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 6. März 2017

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 31. Mai 2018, 14:56

Subaru Forester Leerlaufregler wechseln?

Hallo zusammen,

erstmal zum Auto

Subaru Forester SG BJ 2003 105.000 km gelaufen.Seit 25.000 km auf LPG. Ventile wurden schon gestellt.

Zu meiner Frage.Das Auto läuft sehr unrund im Standgas. Viele schlimmer wird es wenn ich die Klimaanlage dazu schalte. Das Auto war schon bei verschiedenen Subaru-Häuser und auch beim LPG Verbauer.

1.Verdacht : Ventile müssen eingestellt werde. Gemacht...wurde nicht besser.
2. Verdacht: Läuft zu Mager auf Benzin wegen LPG. Die Kennlinie wurde gelöscht und ich soll nur auf Benzin fahren. Wurde nicht besser.
3.Verdacht auf LPG: Beim LPG Meister wurde mir gezeigt das er auf LPG besser läuft als auf Benzin

Ich habe einen Tipp bekommen den Leerlaufregler zu säubern. Ich habe das auch gemacht und er lief eine Zeit besser aber es kommt wieder.

Zusätzlich läuft er im Leerlauf auf 350-450 Umdrehungen was meiner Meinung nach viel zu wenig ist.Kommt die Klimaanlage dazu dann läuft er sehr unrund.

Das Auto zeiht sehr gut. Sobald ich fahre merke ich nichts von aber im Stand ist es nicht mehr schön.



Hat jemand eine Idee was es sein kann?

Danke

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 3 482

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 31. Mai 2018, 15:11

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Ich kann leider nicht helfen, aber will mal die in meinen Augen ausführliche Beschreibung loben. :thumbup:

Allzu oft gibt es Leute, die stattdessen nur "Motor läuft unrund - was kann es sein?" geschrieben hätten und noch nicht mal den Wagentyp genannt hätten...
Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby,
- Nichtsubaru-Alltag: '17 Suzuki Swift +
'90 Mitsubishi Galant EXE

Beiträge: 2 046

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 31. Mai 2018, 15:23

105Tkm ist ja nicht viel. Hast Du schon mal die Drosselklappe gereinigt? Hat der schon eine Abgasrückführung? Da könnte das Ventil hängen, das verursacht auch so einen Effekt.

Iverson

Anfänger

  • »Iverson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 6. März 2017

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 31. Mai 2018, 17:51

Die Drosselklappe führt ja dazu (soweit ich weiß) das Drehzahlschwankungen verursacht werden. Bei meinem ist die Drehzahl entweder bei ca. 800 U/min oder bei 350 U/min. Die Drehzahl schwankt nicht. Das Auto ist halt so am Schaukeln als ob jemand von außen an der Karosserie vorne am Motor rüttelt. Morgens wenn das Auto noch kalt ist, passiert das die Drehzahl über 1500-2000 U/min hoch geht, sobald ich dann auf das Gaspedal drauf drücke , fällt die Drehzahl ab auf den normalen Wert.

Ich habe hier Bilder


https://ibb.co/dMvmsd

https://ibb.co/mpSGsd


Auf beiden habe ich das Bauteil mit einem roten Kreis gekennzeichnet. Auf Youtube habe ich gesehen wie ein Herr das Bauteil sauber macht. Das habe ich auch gemacht und das Auto lief für paar Tage besser. Innen drin ist wie eine Art Stift der sich bewegt.Beim weiterem säubern ist es mal passiert das der Stift raus gefallen ist. Als ich es verbaut habe, und das Auto startete, ging die Drehzahl hoch.Habe das Auto wieder ausgemacht.Alles wieder ausgebaut und dann zusammengebaut dann ging das Auto besser.

Weiß jemand wie das Bauteil heißt ?
Ist das der Leerlaufregler? Habe hier im Internet gesucht aber ich finde kein Originalbauteil. Gibt es eine Seite im Internet wo ich Originalteile bestellen kann?

Danke

Nomad

Profi

Beiträge: 851

Registrierungsdatum: 8. August 2011

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 31. Mai 2018, 20:40

Soweit ich sehe ist das das Leerlaufregelventil, zu Englisch IACV (Idle Air Control Valve). Führt öfters zu Problemen mit dem Leerlauf, wenn ich mir so die üblichen Suchergebnisse anschaue.

Eine dreckige Drosselklappe sollte in dem Fall nicht zu Problemen mit dem Leerlauf führen, eben weil sie mechanisch ist und der Leerlauf über den IACV geregelt wird.

Beiträge: 639

Registrierungsdatum: 17. September 2015

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 31. Mai 2018, 21:05

das teil ist der leerlaufregler.
wenn er nach der reinigung besser lief und jetzt wieder schlechter, wird das wohl so sein, dass der langsam über den jordan geht.
in den usa sind die teile billiger, dauert allerdings länger.

Beiträge: 2 046

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 1. Juni 2018, 07:57

Soweit ich sehe ist das das Leerlaufregelventil, zu Englisch IACV (Idle Air Control Valve). Führt öfters zu Problemen mit dem Leerlauf, wenn ich mir so die üblichen Suchergebnisse anschaue.

Eine dreckige Drosselklappe sollte in dem Fall nicht zu Problemen mit dem Leerlauf führen, eben weil sie mechanisch ist und der Leerlauf über den IACV geregelt wird.


Bei der Drosselklappe geht auch im geschlossenem Zustand immer eine gewisse Luftmenge durch. Zusammen mit der vom LLR bereitgestellten Luftmenge ergibt das die für den Leerlauf benötigte Menge. Verschmutzt nun die Drosselklappe, geht da weniger durch und der LLR muß weiter öffnen. Das kann soweit gehen, daß der LLR am Ende seines Regelbereichs ankommt und dann die Luftmenge nicht mehr stimmt. Ein älterer LLR (Das Ventil ist ja ein Schieber) wird auch zwangsläufig an den Enden seines Verstellbereichs schwerer laufen, als mittig. Deshalb auch die Drosselklappe mit reinigen, tut ja nicht weh. ;)

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 776

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 2. Juni 2018, 00:55

Hallo @Iverson: du hattes Ende letzen Jahres schon mal ähnliche Probleme, die dann nach der Ventielenstellung weg waren.

Wenn die vorgeschlagene Reinigung der Drosselklappe (also komplett ausbauen und alles mit Waschbenzin o.Ä. reinigen)

Das Thema Zündung (Kerzen, Kabel ...hattest Du ja schon mal.) prüfen

Wenn es sich nicht bessert, mal eien Kompressionstest machen lassen.


die Seite kennst Du ? http://jdmfsm.info/Auto/Japan/Subaru/Forester/2003/
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."