Du bist nicht angemeldet.

goldenwing

Anfänger

  • »goldenwing« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2017

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 11. Dezember 2017, 19:11

Zahnriemen / Steuerkette

Habe gerade auf der Subaru Homepage gelesen das der Forester XT 2018 eine Steuerkette hat. Der 2017 hat doch einen Zahnriemen, oder?
Wenn das mit der Steuerkette stimmt kommen schlechte Erinnerungen hoch, Steuerkettenlängung und so :cursing:

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Landkreis Bautzen/Kamenz

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 11. Dezember 2017, 19:34

Das Problem mit der Steuerkettenlängung hatten doch vorzugsweise deutsche Premiumhersteller oder täusche ich mich da? Ich hab noch nichts davon gehört, dass Subaru damit jemals Sorgen hatte. So gesehen hätte eine Steuerkette aufgrund ihrer Wartungsfreiheit mehr Vor- als Nachteile.

Gruß, Tino

goldenwing

Anfänger

  • »goldenwing« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2017

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 11. Dezember 2017, 19:47

Meine Werkstatt sagt das haben mittlerweile alle. Wenn nichts dran ist dennoch bei 200.000Km wechseln.

Beiträge: 683

Registrierungsdatum: 13. April 2012

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 12. Dezember 2017, 06:14

So schaut's aus!
Ursache: Wg. Nefz-Verbrauch und "billiger" und "darf nicht zu lange halten" Umstieg von Duplex- auf Einfachkette.
Dünneres Motoröl, Mehrfachnockenwellen und mehr Last auf Nebenabtrieben, hilft da auch nicht gerade...

Boscoe

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2017

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 22. Dezember 2017, 21:16

Hallo Leute,

Steuerkette finde ich persönlich besser als Riemen
wegen der Wartungskosten natürlich. Eine Kette hält
natürlich länger, aber auch nicht ewig. Probleme können
eher die Steuerkettenspanner machen. Einem Arbeitskollege
Ist der Spanner bei seinem sauteuren Audi kaputt gegangen,
ein Teil für 30€ hat einen kapitalen Motorschaden
verursacht. Bei Subaru habe ich noch nichts von derartigen
Problemen gehört, die ersten Dieselboxer sind wohl gern mal
wegen zu enger Kurbelwellenlagern kaputt gegangen. Meiner
Ist aus 2015, jetzt knapp 40000 gelaufen, alles top.

zweilinkszweirechts

Fortgeschrittener

Beiträge: 490

Registrierungsdatum: 11. März 2006

Wohnort: Schwobaländle

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 23. Dezember 2017, 10:25

Der Forester hat schon ein paar Jahre keinen Zahnriemen mehr. Ich kann nicht genau sagen, seit wann, würde aber behaupten, daß schon im SH die Umstellung von EJ- auf FB-Motoren stattfand.

Ich hatte erst an einem Subaru ein Problem mit der Steuerkette, das war vor vielen Jahren an einem Tribeca. Da ließ ein Spanner nach und es gab Geräusche. Nach dem Wechsel des Spanners war wieder alles in Ordnung.

Steuerkettenlängung kenne ich nur von Mazda vom 2,2l-Dieselmotor R2.

Gt-Cube

Fortgeschrittener

Beiträge: 574

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 23. Dezember 2017, 11:00

Toyota baut schon ewig Motoren mit Steuerketten aber von denen hört man kaum bis gar keine Probleme. Mal wird der Kettenspanner undicht dann macht man 2 Schrauben raus und setzt einen neuen ein fertig.

Als ich noch bei Toyota gelernt habe, musste ich an einen Passat Ölwechsel machen nach dem ersten Starten mit frischem Öl dachte ich es ist ein Motorschaden weil ich dieses Kettenrasseln nie vorher gehört hab!

Besonders die Europäischen Hersteller denken sich was ewig hält bringt kein Geld, was wir an Motorschäden oder Turboschäden haben ist nicht witzig!

John Deere

Anfänger

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 28. November 2013

Wohnort: Gärtringen

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 25. Dezember 2017, 09:19

Steuerkettenprobleme sind bei Japanischen Motoren in der Masse so gut wie unbekannt. Das liegt daran das die japanischen Autohersteller mit ihren Zulieferern anders umgehen. Während VW und Co. ständig "kostengünstigere" Teile einfordern behandeln Japaner ihre Zulieferer eher als Teil des Ganzen. Mein Schwager arbeitete Jahrelang bei einem renommierten Autoteilezulieferer und kann davon ein Lied singen.
Warum wohl sind japanische Autos weniger Defekt anfällig? Eben!!

Ähnliche Themen