Du bist nicht angemeldet.

BTS12

Anfänger

  • »BTS12« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 16. Dezember 2012, 18:46

Wechsel von VW zu Subaru, Eintausch Tiguan gegen Forester

Hallo :tschuess: ,

ich bin neu hier und habe mich in den letzten Wochen in diesem Forum "duch - gelesen" und finde den Informationsgehalt in der Community wirklich klasse!

Nachdem unser Tiguan (Track & Field 2.0 TDI, Bj. 2009, Automatik mit Abt-Tuning auf 170 PS) mittlerweile 110.000 km drauf hat, kam die Überlegung einer Diesel-Neuanschaffung.
Meiner Frau gefällt der neue XV von Subaru gut. Nachdem wir dann nach einigen Jahren unseren Subaru-Händler mal wieder aufgesucht haben (wir haben im Jahr 2000 den Forester und 2004 den Legacy gefahren) mussten wir feststellen, dass der XV leider nicht zu unseren Anforderungen passt. Der Kofferraum ist zu klein und die Anhängelast zu gering.
Erstmal war das Thema Subaru erledigt, bis der Verkäufer uns dann auf den Forester Edition hingewiesen hatte und uns ein Prospekt vom Forester Edition 2012 in die Hand drückte. Nachdem wir dann später das Editionsmodell auch mal "live" gesehen hatten, war die Entscheidung gefallen. Obwohl der Forester in 2013 neu kommt, gefällt uns das aktuelle Modell und dieser insbesondere als Edition doch besser. Leider gibt's den Diesel nicht als Automatik, aber egal, dann wird halt mal wieder geschaltet.

Der Tiguan war gut, ist durch die Leistungssteigerung klasse gelaufen und hat auch kaum Probleme gemacht. Dennoch war ich immer von der Allradtechnik insbesondere in Verbindung mit dem Boxer von Subaru begeistert. Als ich kürzlich den Fahrer eines Forester-Diesel spontan angesprochen habe, wie denn der Wagen so ist und ob er zufrieden sei, sagte dieser mir, dass er seit 2009 und mittlerweile 75.000 km mehr als zufrieden ist und er dieses Auto jederzeit wieder kaufen würde. Wir hatten uns noch einige Zeit sehr nett unterhalten und er kam mehr als glaubwürdig rüber.

Nun ist es bald soweit. Unser neuer Forester 2.0 D Edition in Satin White Pearl ist unterwegs soll nächste Woche beim Händler eintreffen; AHK dran, anmelden und auf geht's in die nächsten Jahre mit einem neuen Forester Diesel. Wir freuen uns drauf und hoffen, dass er - natürlich nach entsprechender Einlaufzeit - gut läuft!

Sicherlich gibt's hier einige Berichte mit unterschiedlichsten Problemen - aber: die gibt's bei anderen Herstellern auch und ihr könnt es mir glauben: sogar bei deutschen Herstellern zuhauf!

So, nun bitte ich alle zufriedenen Forester Diesel-Fahrer um Nachricht! :thumbup: Schreibt doch einfach mal Eure positiven Erfahrungen mit dem Forri als Boxer-Diesel hier rein, damit ich bzw. wir das Gefühl bekommen, alles richtig gemacht zu haben :) ;) . Wie heißt es doch immer: Vorfreude ist die schönste Freude...

Danke und Grüße an alle!

Frank

Jevil

Fortgeschrittener

Beiträge: 162

Registrierungsdatum: 12. November 2006

Wohnort: Sauerland

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 16. Dezember 2012, 21:27

Hi.

Rundum zufrieden. Fahre einen MY2009 mit EZ 31.12.2008, welchen ich als Halbjahreswagen gekauft habe (halbes Jahr bei Sixt gelaufen).
Mittlerweile hat der gute knappe 85.000km auf der Uhr und hatte als einzigen Fehler einen wackligen Stecker am Temperatursensor des hinteren Diffs. War in fünf Minuten erledigt.
Fürs heftigere Gelände eignet er sich aufgrund der fehlenden Untersetzung nicht wirklich, da man leider nur mit schleifender Kupplung langsam fahren kann.
Für die üblichen Sauerländer Gegebenheiten reichts aber dicke. Und mit meinem Anhänger (Tandem, 2 Tonnen) habe ich eigentlich auch keine Probleme.



Gruß,

Jens

BTS12

Anfänger

  • »BTS12« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 16. Dezember 2012, 21:36

Hi,

sehr schönes Bild - da war der Forester wohl in seinem "Element"...
Schön zu hören, dass Du mit dem 2008er so zufrieden bist, wo es doch gerade bei ersten Modellen einige Probleme beim Diesel gegeben haben soll.
Interessant, dass es da doch Unterschiede gibt.

Gruß und weiterhin gute Fahrt!
Frank

Beiträge: 774

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Landkreis Bautzen/Kamenz

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 16. Dezember 2012, 22:26

Hallo!

Erst einmal herzlichen Glückwunsch zu Deiner Entscheidung! Ich stand im Sommer ebenfalls vor der Entscheidung zwischen dem Forester und dem Tiguan.
Mein Vater fährt schon seinen zweiten Tiguan und so denke ich, dass ich eine gute Vergleichsbasis habe.

hier mal die Kurzversion:

Fahrleistungen:
Forester 147 PS ist dem Tiguan mit 170 PS klar unterlegen. Drehmoment ist zwar gleich, aber der VW geht doch spürbar besser.

Fahrkomfort:
Forester federt sehr geschmeidig, neigt sich aber stark in Kurven. Tiguan (Sport & Style) fährt sich eher sportlich aber nicht unkomfortabel.

Verarbeitung:
Forester eher "rustikal". Viel billiges Plastik, was jedoch routiniert verarbeitet ist. Es knistert bei Kälte aber schon im Subaru. Der Tiguan ist VW typisch sehr gut verarbeitet. Alles wirkt wertiger. Die Fahrgeräusche sind im VW um Welten besser gedämmt, das Motorgeräusch ist gut gekapselt, der Subaru rasselt und dieselt deutlich hörbar (werde ich im Rahmen der Hifi Nachrüstung aber nachbessern).

Design:
Natürlich Geschmackssache, der Forester gefällt mir aber gerade als Turbo (mit der Lufthutze) richtig gut. Der Tiguan wirkt irgendwie nicht wohlproportioniert. Vorn zu wuchtig und hinten fehlen ein paar Zentimeter, aber gerade als R-Line ganz gelungen.

Ausstattung:
Ab Werk ist der Forester (Edition) ganz gut ausgestattet, jedoch fehlen Comfortmerkmale, die (z.B. VW) seht vielen Jahren zumindest in der Aufpreisliste stehen hat. BiXenon, Soundsystem, Parksystem und und und gibt es bei Subaru einfach nicht.

Garantien:
Subaru 3 Jahre (ich hab 4 Jahre bekommen), VW nur 2 Jahre - auch typisch Premium... die deutschen Hersteller haben es einfach nicht nötig. Hoffe, dass ich die Garantie nicht in Anspruch nehmen muss.

Thema Allrad:
Nun ja, hier kann man natürlich geteilter Meinung sein. Beim letzten Wintereinbruch vor einer Woche habe ich die Allradqualitäten des Forester zum ersten Mal richtig kennen gelernt. Keine Traktionsprobleme selbst in 30 cm Tiefschnee und Anfahren am Berg auf festgefahrener Schneedecke. Ich denke aber, dass auch der Tiguan keine Probleme gehabt hätte. Alle reden zwar, dass der 4motion nur ein Hilfsallrad ist, aber auch er kommt sehr weit. Inwiefern jetzt der Allradantrieb des Forester dem des Tiguan überlegen ist, kann man als Durchschnittsfahrer wohl kaum "erfahren" - es ist und bleibt daher wohl eher eine Frage der persönlichen Überzeugung. Mit dem Tiguan hatte ich zumindest keine Probleme im Schnee.

Preisgestaltung:
Das war der eigentlich ausschlaggebende Punkt. Der Forester kam mit Zubehör auf über 35kEur. Ein vergleichbar ausgestatteter Tiguan wäre über 6kEur teurer. Man muss bereit sein, diesesn deutlichen Mehrpreis auszugeben, was ich nicht war. Die Arroganz deutscher Autoverkäufer ist einfach nur noch zum Kot.... Ich hatte vorher einen 2005er Audi A4 V6 TDI. Den wollte ich eigentlich für einen Tiguan in Zahlung geben. Mehrere VW Händler wollten sich den sehr gepflegten Familienwagen gar nicht auf den Hof stellen. Geboten wurde mir (Fahrzeugzeutwert war 13.800 Euro) im Schnitt 7.000,- Euro (!!!). Da haben die Herren von VW ja sehr viel Vertrauen in ihr Premiummarke. Da meine Subaru Händlerin deutlich bessere Konditionen geboten hat, habe ich einfach "zugeschlagen" und es bis jetzt nicht bereut. Nur die teilweise etwas "tapsige" Vorgehensweise der Werkstatt wirkte zeitweise recht unprofessionell.

Alles in allem...
... bin ich bis jetzt sehr zufrieden mit dem Forester. Nachgerüstet hab ich bis jetzt:
- Anhängerkupplung (für mein Mountainbike)
- Parksensoren vorn und hinten (Bosch Parkpilot)
- Scheibentönung (Foliatec Midnight reflex dark)
- Winterräder auf Alu (Dezent Felgen) und 215/65/R16 Semperit Speedgrip 2

Im nächsten Jahr kommt dazu:
- Standheizung
- Soundsystem (Rainbow und Alpine INE-W925R)
- ggf. LED Tagfahrlicht (nicht die original Subaru Version)

Also freu Dich auf den Forester! Der Tiguan ist trotzdem ein super Auto, leider stimmt aber das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht.

Vg, Tino

Jevil

Fortgeschrittener

Beiträge: 162

Registrierungsdatum: 12. November 2006

Wohnort: Sauerland

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 16. Dezember 2012, 22:49

Hi.

Ich muß in einer Sache widersprechen: Motorlauf. Ich habe den Tiguan Diesel vorletztes Jahr in der Fahrschule gefahren (Klasse BE nachgemacht). Der fühlt sich im Gegensatz zum Boxerdiesel vom Forester an wie ein Trecker.

Nachgerüstet bei mir:
- Höherlegung mit Distanzringen
- Unterfahrschutz (5mm Alu, Eiugenkonstruktion von meiner Subaru-Werkstatt, besser und günstiger als das Subaru-Ding)
- RallyeArmor Schmutzfänger
- Frontbügel mit Zusatzfernlicht
- AHK
- Elektrische Motorvorwärmung von DeFa mit Batterilader
- HiFi komplett getauscht
- Scheibentönung
- Puddle-Lamps
- "Kotflügelverbreiterung"
- Seitenwindabweiser
- 2x 10W LED Arbeitsscheinwerfer hinten

Ab Sommer dann auch mit AT Reifen Falken WildPeak A/T in 215/60R17 (Diese Kombi ist auf den Subaru 17" nicht erlaubt, interessanterweise auf meinen Sommerfelgen Rial Milano aber schon ^^ )
An TFL überlege ich noch. Eigentlich sind die Xenons immer an, bei den Preisen fürs TFL kann ich auch bis ans Lebensende das normale Licht anlassen.

Gruß,

Jens

BTS12

Anfänger

  • »BTS12« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 16. Dezember 2012, 22:57

Hallo Tino,

danke für Deine ausführliche Stellungnahme. Ja, der Tiguan ist schon ein klasse Auto aber irgendwie wollte ich auch mal wieder was anderes. Unser hatte auch alle möglichen Extras, die man kaum genutzt hat (z.B. Parkassist) und das "große" Navi ist schlichtweg eine Katastrophe und hat uns oft zur Verzweiflung gebracht. Ich habe mir geschworen, nie wieder so viel Geld ein fest eingebautes Navi auszugeben. Wir haben noch ein hochwertiges Tomtom, welches um klassen besser ist -- das kommt jetzt in den Forester und gut ist. Wir brauchen halt zukünfig mehr Platz im Auto und der Kofferraum im Forester ist o.k. - der Tiguan ist einfach zu klein. Jeder Hersteller hat so seine Stärken und Schwächen und nichts ist wirklich insgesamt optimal. Was ich bisher allerdings vom Forester Diesel gehört habe, hat mich dann doch überzeugt es mal wieder einen Subaru werden zu lassen. Und der von Dir erwähnte Preisunterschied ist schon erheblich und eine dickes Argument für den Forester denn in der Rückschau auf den damaligen Neupreis unseres Tiguan von knapp 45 TSD € ohne Leistungssteigerung war er das nicht wert... - da sind die deutschen Hersteller einfach zu teuer!

So long, bald sind's die 6 Sterne!

Gruß
Frank

Jevil

Fortgeschrittener

Beiträge: 162

Registrierungsdatum: 12. November 2006

Wohnort: Sauerland

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 16. Dezember 2012, 23:03

Hi.

Für was brauchst Du einen großen Kofferraum? Ich krieg den Kinderwagen gerade so rein. Alles weitere ist nur Zeug, dass ich drumrumstopfen kann. Die letzten einwöchigen Urlaube (Centerparcs) gingen nur mit Dachbox (bisher 1 Kleinkind). Nächstes Jahr mit dem Zweiten dabei werde ich wohl den AHK-Fahrradträger als Gepäckträger missbrauchen müssen.

Gruß,

Jens

BTS12

Anfänger

  • »BTS12« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 16. Dezember 2012, 23:04

Hi Jens nochmal,

ja, ich hatte während der Probefahrt des Forester Diesel auch den Eindruck, dass er deutlich weicher und leiser läuft als der Tiguan. Tino hat dahingehend recht, dass der 170 PS Tiguan schon ganz gut geht. Wie beschrieben haben wird den Tiguan mit Automatikgetriebe (da hat er ja werksseitig nur max. 140 PS und ist damit echt ne Krücke) auf 170 PS durch Abt-Tuning "aufgerüstet" und der geht wie Hölle. Ich denke aber trotzdem, dass der Forester reichen wird... man wird ja ruhiger... ;-)

Gruß
Frank

works1966

Schüler

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 17. November 2012

Wohnort: Heidelberg

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 17. Dezember 2012, 07:24

Hallo Frank,

willkommen! :tschuess:

Wir bekommen exakt das gleiche Auto am Donnerstag, da unser RAV4 im November gestohlen wurde. Es musste deshalb schnell gehen und nach einer Odyssee durch die Autohäuser wird es dann der Boxerdiesel Edition White Pearl (bei uns Hunde- und Frauenauto - ich habe noch was sportliches).

Unsere Geschichte

Hinweis: Wir haben 2 Jahre Zusatzgarantie (fast) ohne Nachfrage bekommen, da läuft wohl eine spezielle Aktion mit den Edition Modellen bei EZ noch 2012. Nächstes Jahr bietet Subaru wohl immer 5 Jahre Garantie - frage mal lieber nochmal nach!

Ansonsten freuen wir uns gemeinsam .......... Donnerstag abend 19 Uhr holen wir unseren .....

NG aus Heidelberg
Stepham

BTS12

Anfänger

  • »BTS12« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 17. Dezember 2012, 08:30

Hallo Stephan,

klasse, vielen Dank für den Tipp mit der Garantie!! Werde ich dann mal ansprechen. Ansonsten habe ich echt ein klasse Angebot bekommen (inkl. Winterräder auf schönen Alu's, Gummimatten rundum und Gummiwanne für Kofferraum...).

Ich hoffe, unserer trifft dann auch diese Woche wirklich ein (soll wohl am Weg vom Hafen zum Händler sein).
Zur Farbe: dieses Pearl-White ist schon eine schöne Farbe - wirkt im Sonnenlicht klasse! Meine Frau wollte auch gerne wieder weiß (Tiguan war auch weiß) und beim Edition gibt's ja keine große Auswahl. Der Kontrast mit den schwarzen Felgen sieht auch toll aus! In silber sieht er auch gut aus und wer das dunkle grau mag - auch nicht schlecht.

Wir können dann ja mal unsere ersten Erfahrungen einstellen; wird bestimmt interessant, da wir den Forester ja quasi zur gleichen Zeit bekommen (hoffe ich...).

Bis dahin beste Grüße
Frank

neu2003

Profi

Beiträge: 763

Registrierungsdatum: 17. Mai 2011

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 17. Dezember 2012, 09:20

@Harlekin256

Hallo Tino,

wie zufrieden seit ihr denn mit den Bosch Parkpilot? Ich frage, weil ich die Subaru-Sensoren drin habe, und deren "Intelligenz" lässt echt zu wünschen übrig. Bei Schnee, bei Regen, an Kreuzungen: viele Fehlalarme, es nervt schon regelmäßig... und 2014 brauche ich beim nächsten Wagen wieder irgendwelche, wollte aber nicht Subaru nehmen...

viele Grüße
Oliver

PS. Wir haben den Forester ja als Benziner, für meine Frau. Ich bin damit auch längere Strecken gefahren. Wir kommen auch von hochwertigen deutschen Modellen (ehemals E-Klassen). Der Forester macht Spaß beim Fahren und ist einfach praktisch und schön zuverlässig. Auch beim Benziner ist dass Innengeräusch des Motors recht laut, das hat oben jemand für den Diesel ja auch geschrieben. Man merkt den Wagen an, dass Subaru noch eine Ingenieurs-Company ist, und keine Marketing-Firma... Insgesamt ein klasse Auto, das einfach "anders" ist als die Deutschen, und meine Frau jetzt seit 1,5 Jahren voll überzeugt... :thumbup:

works1966

Schüler

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 17. November 2012

Wohnort: Heidelberg

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 17. Dezember 2012, 09:23

Moin Moin,

Hallo Stephan,
klasse, vielen Dank für den Tipp mit der Garantie!! Werde ich dann mal ansprechen. Ansonsten habe ich echt ein klasse Angebot bekommen (inkl. Winterräder auf schönen Alu's, Gummimatten rundum und Gummiwanne für Kofferraum...).
Ich hoffe, unserer trifft dann auch diese Woche wirklich ein (soll wohl am Weg vom Hafen zum Händler sein).
Zur Farbe: dieses Pearl-White ist schon eine schöne Farbe - wirkt im Sonnenlicht klasse! Meine Frau wollte auch gerne wieder weiß (Tiguan war auch weiß) und beim Edition gibt's ja keine große Auswahl. Der Kontrast mit den schwarzen Felgen sieht auch toll aus! In silber sieht er auch gut aus und wer das dunkle grau mag - auch nicht schlecht.
Wir können dann ja mal unsere ersten Erfahrungen einstellen; wird bestimmt interessant, da wir den Forester ja quasi zur gleichen Zeit bekommen (hoffe ich...).
Bis dahin beste Grüße
Frank


Wir nehmen vom Händler nur Unterfahrschutz Motor und Getriebe und Ladekantenschutz Alu - als Outdoor / Hundefreaks nehmen wir spezielle Gummifußmatten mit 4 cm hohem Rand aus dem Zubehörhandel und Hundegitter und hohe Originalkofferraumwanne von Forumsmitglied (der sich inzwischen Käfig auf Mass bauen ließ für Hunde) !!!

Der Rest nach und nach ........ wir waren von dem plötzlichen Autobedarf völlig überfordert, zumal wir auch geschäftlich voll im Endjahresstress sind!! Farbtechnisch heben wir das genommen, was 2012 noch kurzfristig beschaffbar war. Unser Auto ist immer schmutzig wegen fast täglichem schlammigem Feldwegefahren - das kommt gut auf weiss!!! :-)

Wir hoffen, dass wir über die Feiertage mal ein wenig ausfahren können - vorher geht eher nichts !!! :-)

NG
Stephan

Beiträge: 774

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Landkreis Bautzen/Kamenz

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 17. Dezember 2012, 10:13

@Harlekin256

Hallo Tino,

wie zufrieden seit ihr denn mit den Bosch Parkpilot? Ich frage, weil ich die Subaru-Sensoren drin habe, und deren "Intelligenz" lässt echt zu wünschen übrig. Bei Schnee, bei Regen, an Kreuzungen: viele Fehlalarme, es nervt schon regelmäßig... und 2014 brauche ich beim nächsten Wagen wieder irgendwelche, wollte aber nicht Subaru nehmen...

viele Grüße
Oliver

PS. Wir haben den Forester ja als Benziner, für meine Frau. Ich bin damit auch längere Strecken gefahren. Wir kommen auch von hochwertigen deutschen Modellen (ehemals E-Klassen). Der Forester macht Spaß beim Fahren und ist einfach praktisch und schön zuverlässig. Auch beim Benziner ist dass Innengeräusch des Motors recht laut, das hat oben jemand für den Diesel ja auch geschrieben. Man merkt den Wagen an, dass Subaru noch eine Ingenieurs-Company ist, und keine Marketing-Firma... Insgesamt ein klasse Auto, das einfach "anders" ist als die Deutschen, und meine Frau jetzt seit 1,5 Jahren voll überzeugt... :thumbup:
Hallo,

bin mit den Bosch Sensoren bis jetzt sehr zufrieden. Es ist zwar keine HiTec Lösung, wie in manchen Parkassistenten ab Werk, aber bis jetzt hatte ich weder Fehlalarm noch sonst irgendwelche Ausfälle/Fehlfunktionen. Man muss nur bei solchen nachträglichen Einbauten aufpassen, dass die Sensoren gescheit eingebaut werden. Meine Werkstatt hat sich da nicht grad mit Ruhm bekleckert...
Im Übrigen hab ich mir nur für die vorderen Sensoren die optische Anzeige verbauen lassen (direkt neben der Spiegelverstellung passt es am besten), bei den hinteren reicht mir das Piepen. Und Bosch steht (glaub ich jedenfalls) für Qualität.

Vg, Tino

neu2003

Profi

Beiträge: 763

Registrierungsdatum: 17. Mai 2011

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 17. Dezember 2012, 10:24

Danke für die schnelle Info!

Qualität ist ein gutes Stichwort. wir haben 2 Subaru-Systeme verbaut in 2011, und bei beiden musste stark nachgebessert werden.
Bei meiner Frau wurden die Sensoren vom Subaru-Betrieb zuerst saumäßig lackiert, und dann einigermaßen vernünftig nachgebessert.
Wir hatten also auch Probleme beim Einbau.

50% unserer Parksensoren musst erneuert werden. Das war insgesamt eine total unbefriedigende Qualität, für einen ziemlich hohen Preis,
daher ist es gut, wenn bei Bosch wenigstens die Teile nahe 100% funktionsfähig sind... ;)

Positive Erfahrung war bei meinem Outback die Bedienung durch Kronenberger in Düsseldorf: Der Einbau war in Ordnung,und beim Problem wurde
anstandslos alles direkt getauscht.

Ach ja: das Subaru-System im Forester ist mit so einer kleinen LCD-Anzeige der Distanz (cm) versehen, das war super-teuer. aber das produziert auch keine
Fehlalarme. Nachdem einmal diverse Sensoren ausgetauscht wurden.

viele Grüße
Oliver

BTS12

Anfänger

  • »BTS12« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 17. Dezember 2012, 12:47

Uuups - das mit den Parksensoren lasse ich dann besser erst mal...
Der Edition hat ja die Rückfahrkamera und der Forester soll ja schon zu den besten SUV gehören (was die Rundumsicht angeht).

Werden wir dann in der Praxis sehen bzw. "er-fahren".

works1966

Schüler

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 17. November 2012

Wohnort: Heidelberg

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 17. Dezember 2012, 13:10

Huhu,

Uuups - das mit den Parksensoren lasse ich dann besser erst mal...
Der Edition hat ja die Rückfahrkamera und der Forester soll ja schon zu den besten SUV gehören (was die Rundumsicht angeht).
Werden wir dann in der Praxis sehen bzw. "er-fahren".


Das machen wir auch so ..... der Vorgänger (RAV4) hatte überhaupt keine Parkhilfe und war hinten raus völlig unübersichtlich .... das ging auch irgendwie ..... ich bin zuversichtlich, dass die Rückfahrkamera beim Fori ausreicht! :zwinker:

Mal sehen, welche Brodit Halterung wir letztendlich für das Garmin Navi nehmen ....... es gibt verschiedene Montageorte beim Fori für die genialen fahrzeugspezifischen Halterungen von Brodit (Brodit - mein Tip seit Jahren) ...... ich hasse Saugnäpfe an der Scheibe ..... das geht nur beim Mietwagen mal zur Not! :-)

NG derzeit aus Schwetzingen
Stephan

neu2003

Profi

Beiträge: 763

Registrierungsdatum: 17. Mai 2011

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 17. Dezember 2012, 13:27

für das TomTom meiner Frau haben wir auch eine Brodit-Halterung besorgt. Da das Navi auch zum Freisprechen dient, ist dieser Ort echt ganz passend - verdeckt auch Nichts an Anzeigen:

http://img.photobucket.com/albums/v323/b…erungundfse.jpg

http://img.photobucket.com/albums/v323/b…/frontsitze.jpg

viele Grüße
Oliver

PS: Das ist die Halterung, die u.a. beim Bordcomputer eingeclipst wird

works1966

Schüler

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 17. November 2012

Wohnort: Heidelberg

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 17. Dezember 2012, 13:33

Huhu,

für das TomTom meiner Frau haben wir auch eine Brodit-Halterung besorgt. Da das Navi auch zum Freisprechen dient, ist dieser Ort echt ganz passend:
http://img.photobucket.com/albums/v323/b…erungundfse.jpg
http://img.photobucket.com/albums/v323/b…/frontsitze.jpg
viele Grüße
Oliver
PS: Das ist die Halterung, die u.a. beim Bordcomputer eingeclipst wird


Danke für das Bild ..... die andere Möglichkeit sieht man dann bei eBay unter Artikelnummer 190737794190 in der Beschreibung. Wir entscheiden das erst, wenn wir das Auto ein paar Tage gefahren haben ..... so lange geht Saugnapf! :-)

LG
Stephan

ruebennase

Schüler

Beiträge: 105

Registrierungsdatum: 21. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 17. Dezember 2012, 16:43

@woks1966:

kannst du genaueres sagen zu der erwähnten Garantieverlängerungsaktion?

works1966

Schüler

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 17. November 2012

Wohnort: Heidelberg

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 17. Dezember 2012, 17:23

Hallo Ruebennase,

@woks1966:
kannst du genaueres sagen zu der erwähnten Garantieverlängerungsaktion?


Unser erstbesuchter Subaru Händler hat im November angekündigt, er bekomme bald Subaru Forester Edition Neuwagen mit 5 Jahren Garantie rein !!!

Und im Kaufvertrag von unserem Subaru-Händler vor Ort steht nun: "Inkl. 2 Jahre Neuwagenanschlussgarantie bei Zulassung bis 31.12.2012!"

Daraus schließe ich, dass es eine zeitlich befristete Subaru-Aktion ist ...... wir haben nämlich nicht explizit dannach gefragt ..... (es könnte aber auch sein, dass ab 2013 sowieso jeder Subaru Neuwagen 5 Jahre Garantie hat! Man munkelt sowas!)

Schlauer wirst Du nur, wenn Du verhandelst ....... :thumbup:

LG
Stephan