Du bist nicht angemeldet.

ripper88

Anfänger

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

  • Private Nachricht senden

461

Mittwoch, 20. April 2016, 13:48

Also ich bin mal gespannt, mit einer kleinen Zuzahlung wäre ich ja noch einverstanden, aber wenn ich die volle Höhe
zu tragen habe bekommt der Kundendienst ne böse Mail. Zumal ich bereits in 2013 bei Subaru angefragt habe ob es
mit dem Motor Probleme geben kann und das wurde damals verneint und auf ein paar einzelne Modelle mit Leistungssteigernden
Maßnahmen verwiesen bei denen die Probleme aufgetreten sind.

Das Schreiben hat mein Freundlicher auch gleich mit zum Kulanzantrag dazugepackt, mal abwarten was dabei rauskommt werde
auf jeden Fall hier berichten wie es weitergeht.

Gruß Steffen

Beiträge: 629

Registrierungsdatum: 27. November 2004

Wohnort: Büren/NRW

  • Private Nachricht senden

462

Samstag, 23. April 2016, 12:12

Sodele, ein paar Tankfüllungen weiter stelle ich fest, dass der Verbrauch nur kurz zurückging. Vielleicht günstige Windverhältnise.... ;-)
Liegt also weiter bei ca. 6,5 L/100km.

Das Klappern wurde vom Liqui Molli nicht liquidiert, aber durch den Ölwechsel! War zunächst ganz weg, jetzt nach ca. 2000 Km weiter, wieder leicht da, aber nur schwach.
Irgendwelche Ideen?

Km-Stand jetzt 186.000. :-)

Gruß
Michael
Kia Ceed SW 1,6 CRDI MT MY 2019 EZ 10/18
Legacy Kombi 2,5i AT MY 2010 EZ 09/09 (fährt die Frau)

Doel3

Anfänger

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 12. Juni 2014

Wohnort: Flandern (B)

  • Private Nachricht senden

463

Samstag, 23. April 2016, 18:05

Hier schon gesehen?

Klingeln bei ca. 1700 rpm
2015 Outback Diesel Premium

ripper88

Anfänger

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

  • Private Nachricht senden

464

Donnerstag, 28. April 2016, 13:49

Also ich habe nun eine Antwort von Subaru erhalten, es werden immerhin ca. 3200€ aus Kulanz am neuen Motor bezahlt (Kosten sonst 6000€)

Mehr als ich gedacht hätte wenn man so liest, dass sich andere Hersteller schon nach 3 Jahren verweigern defekte Getriebe etc. auf Kulanz zu
reparieren ist das schon erfreulich wenn man bedenkt, dass der Legacy nun auch schon 132 tkm auf dem Buckel hat.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ripper88« (29. April 2016, 07:28)


msixrp

Anfänger

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2011

Wohnort: Sachsen-Anhalt

  • Private Nachricht senden

465

Donnerstag, 28. April 2016, 16:33

ich gratuliere!

weisst du was du für einen Motor bekommst du denn? Komplett neu oder nen aufgemöbelten?

ripper88

Anfänger

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

  • Private Nachricht senden

466

Freitag, 29. April 2016, 07:31

Ob neu oder überholt kann ich noch nicht sagen. Es gibt eh keinen kompletten Motor
aber einen fertig aufgebauten Short Block und der denk ich wird schon neu sein.

fäbu

Anfänger

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 15. September 2011

  • Private Nachricht senden

467

Freitag, 6. Mai 2016, 00:29

Subaru Impreza Boxer Diesel JG2009

Hi Zusammen

Nun, folgendes war vor einem Jahr.
Verbraucht seit neuester Firmware wo der Partikelfilter mehr geheitzt wird leider Plus 0,5 -0,7 Liter mehr Verbrauch. Neu 6.4-6.8 verdammte Liter! Vor der Firmware Aktualisierung vom letzten Jahr 5.6 5.4 Liter.... Bin saugenervt!


Welche Software bist du denn zuvor gefahren ?
Zur Not flasht man halt zurück auf die Vorgängersoftware..

Zitat

Remus ESD und wenn er Boxert läuft der Wagen schlechter. Geiler Klang aber schlechtere Leistung. Geschieht nicht oft..

Das ist eine aktive Regeneration..

Das Verhalten kann man per Software-Änderung verbessern
Ist noch seit einem Jahr 6.2-6.4 Liter dank V-Power Diesel. Nehme ich Normales Diesel ist der Verbrauch horrend: 6.8-7.0 Liter. Vor dieser wunderbaren ungewollten Firmwareaktualisierung konnte ich mit V-Power Diesel sogar 5.2-5.4 Liter fahren. Mit normalem Diesel 5.6-5.8 Liter.

Nun hat mein Brummer 197000km. Keine Probleme, erste Kupplung und die Standardservices, Bremsklötze gewechselt etc. Etwas was ich mal gemacht habe, ich nahm Castrol Diesel Öl von der Tankstelle und stellte definitiv fest, dass alleine durch das Öl, hatte leider sehr wenig drin (shame on me), der Verbrauch beachtlich um 0.5 lt sank. Füllte mehr als 2lt auf damit. Dies passiert mir nicht mehr. Der Garagist meinte, das Öl von ihnen wäre für den DPF besser. Ok, kenne mich da nicht aus, war ja nur eine schnelle Aktion da ich Öl brauchte. Aber das Castrol Öl ist genial! Muss nachsehen welches es war, dann kann ich es hier posten. Ist halt das Öl vom Regal nicht das spezielle der Garagisten. Aber dieses Öl hatte ich glaube ich vom ersten Garagisten drin (das vom Regal; denn ich bekam von ihnen als reserve eine Dose die der gleiche Typ war), habe den Garagisten aus Örtlichkeitsgründen gewechselt.

Zur Info:

- Fahre 1-4 mal in DE auf Volllast max
- Fahre eher im Sparmodus aber im ersten zweiten dritten Gang gerne Vollast und gehe NIE über 3800RPM. Darüber bringt nix!

Welche wundersame Firmware das war, weiss ich leider nicht. Es wird halt einfach mal per default am Wagen an der Firmware auf Empfehlung der Subaru geburnt. Stand der Firmware die für mein Fahrstil gut war ist vom JG 2014 denke ich. Da wurde gefixt auf die DPF freundlichere Firmware. Was einigermassen ja Sinn macht wenn man einen geschlossenen DPF fährt. Aber man MUSS den Kunden darüber informieren. Apropos, hatte auch vorher NIE eine DPF Lämpchen welches aufleuchtete. Fahre immer längere Strecken wie auch Kurzstrecken im Mix.

Grüsse Fäbu :)

redguy

Fortgeschrittener

Beiträge: 193

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2008

Wohnort: Sachsen

  • Private Nachricht senden

468

Freitag, 6. Mai 2016, 21:35

Ob neu oder überholt kann ich noch nicht sagen. Es gibt eh keinen kompletten Motor
aber einen fertig aufgebauten Short Block und der denk ich wird schon neu sein.

Komisch, zu meinem kaputten BD 03/08 erhielt ich die Aussage von Subaru, dass nur komplette Longblocks als Ersatz in Frage kämen. Dazu passen auch die 6000 EUR. Und da stellt sich dann schon die Frage nach neu (wird dieser Typ überhaupt noch produziert?) oder überarbeitet.

TME

Profi

Beiträge: 732

Registrierungsdatum: 25. Januar 2011

Wohnort: Linz

  • Private Nachricht senden

469

Montag, 9. Mai 2016, 19:23

Die aktuellen austauschmotoren sind meines wissens überholte defekte.
Fg

Ollebolle

Anfänger

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

  • Private Nachricht senden

470

Freitag, 10. Juni 2016, 14:17

Hallo Community,

bin neu hier, wahrscheinlich auch nicht mehr lange da, denn ich denke nicht dass ich nochmal einen Subaru kriege, die Enttäuschung sitzt zu tief.
Habe (hatte) bis vor ein paar Tagen einen Outback, MJ 2010 (Erstzulassung 15.12.2009) mit dem Euro 5-Boxerdiesel.
Habe mir das Auto gekauft da ich im Jahr beruflich so 40.000-50.000 km fahren muss und nicht die geringste Lust habe mir alle 4 Jahre ein neues Auto zu kaufen.
Habe daher diesen mit 20.000 km als halb-Jahreswagen für 28.000 € gekauft mit der Erwartung, dass er 400.000 - 500.000 km schafft (habe vorher überlegt welcher Marke ich das am Ehesten zutraue, und kam dadurch auf Subaru).
Auto ist sorgfältig gewartet worden, bis zum Ende der Garantie bei Subaru, danach in einer Nissan-Werkstatt. Bei 215.000 km bei 120 km/h auf der Autobahn plötzlich Gasannahme weg, sonst nichts aufgefallen. Auf den Seitenstreifen gerollt, Wagen nicht mehr zu starten, einschleppen lassen. Motor komplett fest,(Anlasser kriegt ihn mit ner neuen Batterie noch ganz mühsam durchgedreht, und dabei klackert es ganz barbarisch) Kosten für konkrete Diagnosenstellung hab ich mir gespart, da der Meister in der Subaru-Werkstatt die mit meiner Nissan-Werkstatt zusammenarbeitet nach Durchgabe der Daten gleich feststellte dass es für diese Maschine keinen Austauschmotor gibt, und - egal was es nun genau ist, Lagerschaden, Kurbelwellenschaden, Pleuelschaden - das Auto keinesfalls für unter 10.000 € wieder fährt, eher 12.000.
So, da steh ich nun. Wär er geklaut worden, hätte mir wenigstens die Vollkasko was bezahlt. Nun sitze ich auf mindestens 7000 Euro Schaden (der Afrika-Wiederverkäufer hat sehr faire 4000 € für das Auto so wie es da steht geboten), bei einem vorherigen Wert von geschätzten 11.000 Euro (ähnlich alte Outback mit der Active-Ausstattung mit der halben Laufleistung liegen so bei 14.000 - 15.000 ).
Bin extrem enttäuscht, habe kurz überlegt mir das gleiche Auto mit 90.000 km für 16Tsd. nochmal zu holen, dann könnte ich immerhin das ganze Zubehör wie Winterreifen, Dachträger, Schneeketten etc. weiter nutzen, aber es wird wohl eher ein Nissan Quashquai +2 mit Diesel und Automatik werden.
Für ein paar tröstende Worte wäre ich dankbar... ;(


VG, Robin

Subi-Lu

Fortgeschrittener

Beiträge: 481

Registrierungsdatum: 6. Januar 2013

Wohnort: Urnshausen/Rhön Thüringen

  • Private Nachricht senden

471

Freitag, 10. Juni 2016, 18:49

Verdammt,das ist bitter.Gehe trotzdem damit zu SUBARU.Vielleicht geht ja noch etwas und man kommt dir entgegen.

Gruss Jörn!

Ollebolle

Anfänger

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

  • Private Nachricht senden

472

Freitag, 10. Juni 2016, 19:04

War ich. Ergebnis: Selbst wenn Subaru Deutschland ungewöhnlich kulant sein sollte, mehr als 2-3000 Euro der Gesamtsumme übernehmen sie nicht. Den Rest investiere ich aber nicht mehr in ein Auto mit über 200.000 km, lieber in einen deutlich jüngeren Gebrauchten.

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 4 256

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

473

Freitag, 10. Juni 2016, 19:17

Beileid und Trost gibts natürlich von mir in der Situation, allein eine erträgl.Lösung hab ich auch nicht. Hab och recht verstanden, es gibt keinen Austauschmotor für den Wagen??? Wäre ein Gebrauchtmotor eine Option, der sich vielleicht für 2-3 Große inkl. Einbau bewerkstelligen lässt, wenn man einen aus einem Unfallauto o.so findet?
"Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: XT, '92 Brumby, '87 Mitsubishi Galant
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

Swiss

Profi

Beiträge: 723

Registrierungsdatum: 28. September 2004

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

474

Freitag, 10. Juni 2016, 19:21

Ja, aber eine guten Eintausch sollte es schon geben. 400'000 km mit den heutigen Dieseln sind nicht mehr möglich, 500'000 schon gar nicht. Die heutigen Autos sind für gut 200'000 km gebaut.

TME

Profi

Beiträge: 732

Registrierungsdatum: 25. Januar 2011

Wohnort: Linz

  • Private Nachricht senden

475

Freitag, 10. Juni 2016, 20:05

Hi, die letzte motorversion kam 4/2010, deiner hatte noch nicht die letzte kurbelwelle und lager, daher leider vorhersehbar :( ein neuer shortblock bei subaru kostet gut 8000€, subaru ist hier aber kulant weil alle ihre dieselmotoren irgendwann hochgehen die nicht gen 3 sind

Animator

Schüler

Beiträge: 85

Registrierungsdatum: 3. Mai 2016

  • Private Nachricht senden

476

Freitag, 10. Juni 2016, 20:05

Sehe ich genauso. Alles über 250 TSD KM sind Ausmahmen.

Heute hält auch keine Waschmaschine oder Fernseher mehr 10 Jahre + .

Aunahmen bestätigen die Regel....

Ollebolle

Anfänger

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

  • Private Nachricht senden

477

Freitag, 10. Juni 2016, 21:44

"400'000 km mit den heutigen Dieseln sind nicht mehr möglich, 500'000 schon gar nicht. Die heutigen Autos sind für gut 200'000 km gebaut."

Hmm, weiß nicht. wenn man 450.000 km erreichen will geht das natürlich nicht ohne Reparaturen, dass da ein paar der hochgezüchteten Anbauteile drauf gehen, mal ein, zwei Injektoren, ne Einspritzpumpe oder n Turbo fällig sind ist schon klar. Aber mal abgesehen von so Ausnahmen wie diesem Subaru Dieselmotor in den ersten zwei Generationen kann ich mir nicht vorstellen, dass der überwiegende Teil der heute gebauten Dieselmotoren mit nach 2-300.000 km mit schweren Defekten der Mechanik des Rumpfmotors ausfällt. das würde zig Millionen Golf mit Lagerschaden nach eigentlich nicht so vielen Kilometern bedeuten, wenn 80% davon nach dieser Laufleistung den Geist aufgeben. Der eigentliche Motorblock mit Kolben, Kurbelwelle, Lagern muss sowas doch auch heute noch aushalten?!

Ollebolle

Anfänger

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

  • Private Nachricht senden

478

Freitag, 10. Juni 2016, 21:47

Hi, die letzte motorversion kam 4/2010, deiner hatte noch nicht die letzte kurbelwelle und lager, daher leider vorhersehbar :( ein neuer shortblock bei subaru kostet gut 8000€, subaru ist hier aber kulant weil alle ihre dieselmotoren irgendwann hochgehen die nicht gen 3 sind
Kulant vielleicht (wie gesagt, seit 160.000 km nicht mehr bei Subaru sondern bei Nissan gewartet, habe auch deshalb bzgl. Kulanz Bedenken), aber einige Tausend Euro wird's mich trotzdem kosten, und man soll kein gutes Geld schlechtem Geld hinterherwerfen. So ein Schaden geht ja nicht ohne nachfolgenden Defekt der auch ziemlich teuren Anbauteile ab, der Turbo wird das sicher nicht überlebt haben, die meisten Injektoren auch nicht.

A propos: Was bedeutet eigentlich "Shortblock" und "Longblock" ?

VG, Robin

Ollebolle

Anfänger

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 10. Juni 2016

  • Private Nachricht senden

479

Freitag, 10. Juni 2016, 22:03

Hab och recht verstanden, es gibt keinen Austauschmotor für den Wagen??? Wäre ein Gebrauchtmotor eine Option, der sich vielleicht für 2-3 Große inkl. Einbau bewerkstelligen lässt, wenn man einen aus einem Unfallauto o.so findet?
Ganz recht, es gibt keinen Austauschmotor für meinen Wagen.

Die Lösung war jetzt: die 4000 Euro von dem Weiterverkäufer nehmen, Subaru nach Afrika verschiffen lassen und die 4000 in einen Nissan Qashqai+2 Diesel Allrad mit 50.000 km investieren, da hab ich jetzt noch 11.000 draufgelegt und hab ein Auto mit einem Viertel der km die der Outback hatte.

VG, Robin

TME

Profi

Beiträge: 732

Registrierungsdatum: 25. Januar 2011

Wohnort: Linz

  • Private Nachricht senden

480

Samstag, 11. Juni 2016, 10:11

um 4000€ wirst sicher fündig mit genug zeit.
shortblock bedeutet ohne, longblock mit zylinderköpfen