Du bist nicht angemeldet.

unclejamal

Schüler

  • »unclejamal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2007

Wohnort: AUT

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 14. April 2019, 09:34

(Impreza) Diesel Geräusche: "zirpen" (defekte Rollen des Keilriemens?)

Hallo Leute,
seit einiger Zeit macht mein Diesel Motor meines Imprezas hochfrequente Geräusche. Meist nach einem Start mit kaltem Motor, ist aber auch sporadisch mit warmen Motor. Ein Mechaniker hatte sich das mal kurz angesehen und mit einem Stetoskop die Rollen des Keilriemens abgehört - er meinte es wäre wohl ein Kugellager eines der Rollen nicht mehr fit. Was meint ihr? --> hier ein Link mit dem Video (Sound am Besten über Lautsprecher anhören)


Bilde ich es mir ein, oder lenkt sich die Keilriemenspannerrolle synchron mit den "Zirp-Geräuschen" aus? (kann auch sein, dass es nur so scheint, dass es von der Spannrolle kommt, da die Geräusche eventl. auch von einer anderen Rolle kommt, weil diese durch die unterschiedliche Spannung am Keilriemen anfängt zu "zirpen").
Danke euch! :thumbsup:
PS: hab mir überlegt den thread in das normale Impreza Forum zu legen, aber soweit mir bekannt ist, ist das Keilriemensystem beim Diesel anders, weshalb ich es doch in das Diesel Forum gelegt habe.

Micha2

Schüler

Beiträge: 88

Registrierungsdatum: 29. Mai 2011

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 14. April 2019, 10:12

Hatte ich bei meinem Legacy auch. Mir würde der Riemenspanner auf Garantie getauscht, da dieser für die Geräusche verantwortlich war.

Wenn ich bei laufendem Motor gegen den Spanner gedrückt habe, war das Geräusch weg.

Beim Nachahmen aber äußerte Vorsicht!!!!

Gruß Micha2

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 2 158

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 14. April 2019, 15:20

Jo mir kam auch gleich der Verdacht, dass Geräusch und Wackeln beim Riemenspanner synchron sind.

nehme daoch mal die Riemen runter und schaue nach den Rollen, bzw. besorge dir neuen Riemen. ggf. sind es noch die ersten (von 2010).

Bei meinem Outback ist mir bei 120km/h auf eienr Schnellstrape mal en Riemen gerissen. ...eigentlich kein Problem, habe immer die alten als Not-Reserve im Auto. Jedoch haben die Riementrümmer den Stecker von der Lambdasonde zertrümmert, so dass ein fehlercode kam und ich mit lötkolben und Improvisation arbeiten musste um nicht 180€ für eien neue Sonde zu löhnen.
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

unclejamal

Schüler

  • »unclejamal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2007

Wohnort: AUT

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 15. April 2019, 23:06

Hallo,
danke für eure Antworten.

Garantie dürfte es bei meinem MY10 nicht mehr geben.

@ampel2: ja kann gut sein, dass dies noch der erste Riemen ist. Lt. Service Manual ist zum Ausbei des Riemens der hydraulische Riemenspanner gegen den Uhrezeigersinn zu drehen/bewegen - benötige ich hierfür ein (Hebel-)Werkzeug? Mit der bloßen Hand macht der keinen mm.

Würde den Riemenspanner ggf. beim nächsten Service mittauschen lassen - dafür wäre aber gut zu wissen ob es tatsächlich nur die Rolle des Riemenspanners ist. Kann sicherlich mit der Werkstätte ausmachen, dass sie die anderen Rollen auch auf Ersatz zum Termin parat haben, aber ganz ehrlich - dann tauschen sie alle und behaupten, dass eben alle "defekt" waren.

driver 3er

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 400

Registrierungsdatum: 21. November 2010

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 16. April 2019, 07:03

Den Riemenspanner kannst du einfach mit einem Ringschlüssel drehen - es ist ein Sechskant direkt am Arm, da kannst du ihn ansetzten. 19 oder 21er?

unclejamal

Schüler

  • »unclejamal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2007

Wohnort: AUT

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 16. April 2019, 07:34

Den Riemenspanner kannst du einfach mit einem Ringschlüssel drehen - es ist ein Sechskant direkt am Arm, da kannst du ihn ansetzten. 19 oder 21er?
ok, das heißt als hebelverlängerung. dabei aber die obere Mutter verwenden... werds mal versuchen. danke

unclejamal

Schüler

  • »unclejamal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2007

Wohnort: AUT

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 19. April 2019, 19:13

Den Riemenspanner kannst du einfach mit einem Ringschlüssel drehen - es ist ein Sechskant direkt am Arm, da kannst du ihn ansetzten. 19 oder 21er?
Jo mir kam auch gleich der Verdacht, dass Geräusch und Wackeln beim Riemenspanner synchron sind.

nehme daoch mal die Riemen runter und schaue nach den Rollen, bzw. besorge dir neuen Riemen. ggf. sind es noch die ersten (von 2010).

Bei meinem Outback ist mir bei 120km/h auf eienr Schnellstrape mal en Riemen gerissen. ...eigentlich kein Problem, habe immer die alten als Not-Reserve im Auto. Jedoch haben die Riementrümmer den Stecker von der Lambdasonde zertrümmert, so dass ein fehlercode kam und ich mit lötkolben und Improvisation arbeiten musste um nicht 180€ für eien neue Sonde zu löhnen.

Habe heute den Riemenspanner mit dem Ringschlüssel (19er) weggespannt/gedreht. Der obere Sechskant des Riemenspanners, auf welchem der Schlüssel am Foto steckt, ist keine Schraube, sondern dieser ist massiv und Teil des Arms des Riemenspanners:

Hab dann erstmal nur die Rolle des Riemenspanners gedreht. Konnte keine Unregelmäßigkeiten feststellen (hören, fühlen). Aber ich dreh da ja auch nur mit max. 30 U/min,... also muss ja nichts heißten, dass dies bei der Motordrehzahl auch noch rund läuft.

Welche anderen Rollen kann ich bei abmontierten Riemen auch prüfen, da sie frei sind? (die Rolle vom Motor, von der Lichtmaschine und AC Kompressor sind ja fest)
--> wie im ersten Post geschrieben, gehts mir darum das defekte Teil festzustellen, damit ich der Werkstatt gleich sagen kann was zu machen ist - und das nicht alles der Werkstatt überlasse, weil vielleicht tauschen sie ja "präventiv" alle Rollen, was u.U. ja nicht sein müsste und mich nur Geld kostet.
Danke

Subi-Lu

Fortgeschrittener

Beiträge: 385

Registrierungsdatum: 6. Januar 2013

Wohnort: Urnshausen/Rhön Thüringen

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 20. April 2019, 12:28

Ausser dem Motor solltest du doch alles andere drehen können.Was kannst du denn nicht drehen?

unclejamal

Schüler

  • »unclejamal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2007

Wohnort: AUT

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 26. April 2019, 15:50

Ausser dem Motor solltest du doch alles andere drehen können.Was kannst du denn nicht drehen?

Hallo,
nun hatte ich endlich Zeit, mir das nochmal anzusehen. Habe den Keilriemen dieses mal komplett entfernt.
Bis auf die Kurbelwellenscheibe lassen sich alle Rollen/Scheiben drehen.

Doch weder bei der Rolle des Riemenspanners, noch bei der Umlenkrolle (Zwischenrad) konnte ich Unregelmäßigkeiten feststellen (kein Reiben, kein unrunder Lauf, lediglich minimales Spiel).
Auch nicht bei der Wasserpumpe, AC-Kompressor oder des Generators konnte ich Unregelmäßigkeiten feststellen.
Was mir aufgefallen ist: wenn ich in die entgegengesetzte Richtung des Genereatorsdrehe und die Bewegung ruckartig ausführe (also versuche schnell anzudrehen), dann "kuppelt" der drehende Teil des Generators aus - nur wenn ich langsam andrehe, dreht sich alles normal mit. In Laufrichtung ist dies nicht. Vermute mal dieses Verhalten ist normal.
--> somit bin ich ratlos, welche Rolle bzw. Komponenten das Geräusch verursacht ?(

In meinem Video sieht man ja die kleinen Ausgleichsbewegungen des Riemenspanners. Kann das Geräusch auch von dessen Pneumatik kommen?

Danke

Subi-Lu

Fortgeschrittener

Beiträge: 385

Registrierungsdatum: 6. Januar 2013

Wohnort: Urnshausen/Rhön Thüringen

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 26. April 2019, 17:43

Die Rolle n der du (radiale) Luft fühlst ist schonmal verdächtig.Da würde ich ansetzen.

ösi-impreza

Fortgeschrittener

Beiträge: 183

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2013

Wohnort: Niederösterreich

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 26. April 2019, 20:46

Bei mir war das lager der lima kaputt. Hat komische Geräusche gemacht

Mfg

unclejamal

Schüler

  • »unclejamal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2007

Wohnort: AUT

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 11. Mai 2019, 11:00

Hallo,
war heute nochmal beim Riemensystem und habe folgende Beobachtungen gemacht (Input/Feedback ist willkommen) und Videos gemacht (am Besten mit Ton ansehen):

Keilriemenspanner:
Wie schon erwähnt, scheint die Rolle (Lager) selbst unauffällig zu sein. Was ich heute entdeckt habe, war das Spiel zwischen oberer Befestigungsschraube (=Drehachse) und dem Verbindungspunkt zur Hydraulik. Ist das normal?

Generatorfreilauf:

Habe ich geprüft, Freilauf ist gegeben. Wenn ich die Achse nach vorn bzw. nach hinten drücke, hört man ein gewisses Spiel. Ist das normal?

Klimakompressor:
Man hört ein leichtes Geräusch. Denke aber das ist normal und hat auf mein ursprüngliches Problem mit dem "Zirp-Geräusch" keinen Einfluss, da das Geräusch auch bei ausgeschalteter Klima da ist? Oder ist es der Freilauf?

Vielleicht helfen die Videos bzw. Beschreibung zur Beobachtung für eine genauere (Fern-)Diagnose um nur das nötigste zu Tauschen.

DANKE!!!
PS: wie ihr vielleicht gesehen habt, bin ich schon dabei mich um Ersatzteile zu kümmern: Originalteile oder (Gates) Nachbauteile für Keilriemenspanner, Umlenkrolle, Keilriemen?

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 2 158

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 11. Mai 2019, 16:50

Ich kann erst mal nicht ungewöhnliches feststellen, das achsiale Speil finde ich i.O.

Habe noch mal das Zirpen angehört, es ist m.E. sehr leise und kommt von rechts im Video, wie hast Du das Handy gehalten ?

Stört dich das Zirpen beim Fahren ?
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

unclejamal

Schüler

  • »unclejamal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2007

Wohnort: AUT

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 12. Mai 2019, 16:05

Ich kann erst mal nicht ungewöhnliches feststellen, das achsiale Speil finde ich i.O.

Habe noch mal das Zirpen angehört, es ist m.E. sehr leise und kommt von rechts im Video, wie hast Du das Handy gehalten ?

Stört dich das Zirpen beim Fahren ?

Hallo,
also bei der Aufnahme, war links der Hörerteil und rechts entsprechend das Mikrofon, vl. daher der Eindruck, dass es von rechts kommt.
Ja, das Geräusch ist schon etwas störend. Ist jetzt schon etwa 1 Jahr so. Ab ca. 20km/h hört man es eigentlich nicht, mehr, da es wohl durch andere Fahrgeräusche wie Rollen usw. übertönt wird. Es ist jedenfalls so störend, dass es immer auffällt und einen daran erinnert, dass womöglich was nicht in Ordnung ist (...und man es endlich repariern sollt).

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 2 158

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 12. Mai 2019, 18:32

Also ich wollte damit sagen, die Aufnahme ist eindeutig als Stereo-Signal zu erkennen. Das Motorgräuch kommt zentral aus der Mitte und das Zirpen von rechts.
Welche Rollen sitzen denn Rechts ?

Wo Du den Riemen runter hattes konntes du beim Drehen der Rollen so ein Zirpen erzeugen ?

Mein Vermutung wäre irgendwie der Klimakompressor, teste mal ob das Zirpen weg ist, wenn Du die Klima einschaltets.
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

unclejamal

Schüler

  • »unclejamal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2007

Wohnort: AUT

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 12. Mai 2019, 22:55

Also ich wollte damit sagen, die Aufnahme ist eindeutig als Stereo-Signal zu erkennen. Das Motorgräuch kommt zentral aus der Mitte und das Zirpen von rechts.
Welche Rollen sitzen denn Rechts ?

Wo Du den Riemen runter hattes konntes du beim Drehen der Rollen so ein Zirpen erzeugen ?

Mein Vermutung wäre irgendwie der Klimakompressor, teste mal ob das Zirpen weg ist, wenn Du die Klima einschaltets.

rechts oben ist Klima, mitte rechts die Umlenkrolle und unten rechts ist glaub ich die Wasserpumpe.
Nein, händisch durch Drehen der Rollen konnte ich selbst das Zirpen nicht erzeugen.

Bin mir jetzt gar nicht sicher wie es sich verhält wenn die Klima an ist, da ich die recht selten an habe. Könnte ich jedoch mal probieren.
Danke euren Input!

Mart33

Schüler

Beiträge: 81

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2009

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 13. Mai 2019, 07:36

Im direkten Vergleich zu meinem BD ist das Spiel des Spanners nicht normal. Obwohl meiner definitiv nicht mehr neuwertig ist, bewegt sich im Leerlauf da nichts.

Ein Austausch ist daher mE durchaus sinnvoll, selbst wenn sich im Nachgang herausstellt, dass das Geräusch noch da ist (was ich übrigens nicht denke). Wenn der Riemen irgendwann anfängt zu rutschen ist der Ärger nämlich groß - neben der Klima und der LiMa hängt da schließlich auch die WaPu dran.

unclejamal

Schüler

  • »unclejamal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2007

Wohnort: AUT

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 13. Mai 2019, 20:47

Im direkten Vergleich zu meinem BD ist das Spiel des Spanners nicht normal. Obwohl meiner definitiv nicht mehr neuwertig ist, bewegt sich im Leerlauf da nichts.

Ein Austausch ist daher mE durchaus sinnvoll, selbst wenn sich im Nachgang herausstellt, dass das Geräusch noch da ist (was ich übrigens nicht denke). Wenn der Riemen irgendwann anfängt zu rutschen ist der Ärger nämlich groß - neben der Klima und der LiMa hängt da schließlich auch die WaPu dran.

Hast du den Vergleich angestellt bei abgenommenem Riemen? Oder hast du bei einem ausgebautem probiert, du du ihn auch schon ersetzen musstest?

Mart33

Schüler

Beiträge: 81

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2009

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 14. Mai 2019, 08:14

Hast du den Vergleich angestellt bei abgenommenem Riemen? Oder hast du bei einem ausgebautem probiert, du du ihn auch schon ersetzen musstest?


Ich beziehe mich mit meinem Vergleich auf dein erstes Video. Habe also im eingebauten Zustand im Leerlauf mal mit deinem verglichen und habe da keine Vibrationen und Bewegungen.

unclejamal

Schüler

  • »unclejamal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2007

Wohnort: AUT

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 14. Mai 2019, 08:35

Zitat

Hast du den Vergleich angestellt bei abgenommenem Riemen? Oder hast du bei einem ausgebautem probiert, du du ihn auch schon ersetzen musstest?


Ich beziehe mich mit meinem Vergleich auf dein erstes Video. Habe also im eingebauten Zustand im Leerlauf mal mit deinem verglichen und habe da keine Vibrationen und Bewegungen.
Ach ok, das Video aus meinem ersten Post im laufenden Betrieb.

Gesendet von meinem D5503 mit Tapatalk