Du bist nicht angemeldet.

unclejamal

Schüler

  • »unclejamal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 106

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2007

Wohnort: AUT

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. Mai 2019, 07:49

Originalteile oder (Gates) Nachbauteile für Keilriemenspanner, Umlenkrolle, Keilriemen?

Hallo Leute,
bei mir scheint der hydraulische Keilriemenspanner und/oder Umlenkrolle ("Zwischenrad") den Geist aufzugeben (Siehe: (Impreza) Diesel Geräusche: "zirpen" (defekte Rollen des Keilriemens?)).


Jetzt hab ich mich bei der Subaru Vertragswerkstätte um die Kosten der Reparatur erkundigt und würde inkl. Arbeit (1h) und Material mit über 472EUR (brutto) zu Buche schlagen (könnte sein, dass in den Kosten noch die Umlenkrolle fehlt). DAs ist schon recht ordentlich, alleine der Riemenspanner kostet 265EUR (brutto).
Daher hätte ich mich nach Alternativen umgesehen was Nachbauten betrifft. Ich bin dann auf diversen Seiten bzw. auf Youtub auf die (amerikanische ?) Firma Gates gekommen. Von anderen Herstellern hätte ich jetzt zumindest vom Keilriemenspanner, keine Nachbauten gefunden. Von der Umlenkrolle und dem Keilriemen, gibt es vielleicht einige wenige andere (Bosch, Conti).
Da ich jedoch von Gates zwiespältige Meinungen gelesen habe, möchte ich gerne um eurer Meinung fragen:
1) Bei diesen TEilen doch besser Originalteile
2) falls (1) nein: wie ist die Qualität von den Gates Teilen? Habt ihr Erfahrung damit.

Hab z.B. von den Gates Teilen einen Fall gesehen, wo auf beim Produkt (Verpackung) angegeben wird MADE IN JAPAN. Am TEil selbst (z.B. Kugellager) aber jedoch CHINA draufsteht. China-Teile sollen ja qualitativ nicht so hochwertig sein.
Hier noch eine kurze Übersicht der Kosten Original vs. Gates Nachbau:



Sprich nur das Material Original ca. 400EUR vs. Nachbau ca. 160EUR (brutto, exkl. Arbeit).
Danke euch!!!
:tschuess:

Mart33

Fortgeschrittener

Beiträge: 264

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2009

Wohnort: Halle

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. Mai 2019, 08:07

Hi,

Gates kenne ich aus dem Zahnriemenbereich und ich hätte grundsätzlich keine bedenken Teile von Gates zu verbauen.

Da ich mich selber mit dem Thema beschäftigt habe, würde ich allerdings zu Herstellern wie INA tendieren, die bspw. bei BMW Erstausrüster sind. Die Qualität der Teile ist wohl sehr ordentlich.

INA 534 0411 10 ist die Teilenummer für den Spannarm. Kostenpunkt etwa 70€ wenn man etwas sucht. Auch die Rollen (ca. 22€ INA 532 0631 10) kann man von INA beziehen. Für den INA Riemen würden etwa 17€ fällig, da kann man aber auch den Gates oder Conti verbauen.

Beste Grüße

unclejamal

Schüler

  • »unclejamal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 106

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2007

Wohnort: AUT

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. Mai 2019, 22:03

Danke für den Beitrag. Hab mich mal nach den INA Teilen umgesehen. Wäre eventuell auch eine Alternative. Aber die von dir genannten Preise (von unter 100 eur für Spanner und Rolle) konnte ich bisher noch niergendwo finden. Aber egal, ist trotzdem noch um Ecken günstiger als Original (wobei es mich schon ein wenig wundert, warum ein Subaru Original Teil, 3x so teuer ist wie ein Nachbau in [angeblich] Erstausrüsterqualität).

unclejamal

Schüler

  • »unclejamal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 106

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2007

Wohnort: AUT

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 10. Mai 2019, 07:57

Hi,

Gates kenne ich aus dem Zahnriemenbereich und ich hätte grundsätzlich keine bedenken Teile von Gates zu verbauen.

Da ich mich selber mit dem Thema beschäftigt habe, würde ich allerdings zu Herstellern wie INA tendieren, die bspw. bei BMW Erstausrüster sind. Die Qualität der Teile ist wohl sehr ordentlich.

INA 534 0411 10 ist die Teilenummer für den Spannarm. Kostenpunkt etwa 70€ wenn man etwas sucht. Auch die Rollen (ca. 22€ INA 532 0631 10) kann man von INA beziehen. Für den INA Riemen würden etwa 17€ fällig, da kann man aber auch den Gates oder Conti verbauen.

Beste Grüße

Guten morgen,
habe jetzt auf Amazon ^^ den Spanner + Rolle für knapp 100 Eur gefunden.
hätte noch eine Frage zum Riemen: teilweise werden mir auf diversen Seiten von Autoteile Anbieter die Ersatznr. 7PK1835 als auch 7PK1834 ... dabei wird mir für beide die Kompatibilität mit meinem Wagen angegeben (nach Eingabe meines Wagens). Sprich bei beiden Typen wird dieselbe Originalteilenr. 809225000 referenziert. Glaub jedoch der 7PK1834 ist nicht passend, da dieser auf wenigen Seiten als nicht kompatibel angegeben wird.
eine Frage zum Transport/Lagerung des Spanners: hab auf einigen Seiten Hinweise gelesen, dass der Spanner aufrecht transportiert, gelagert werden soll. Wie kritisch ist das wirklich? Ich kann mir vorstellen, dass die Post oder Transportfirmen heutzutage darauf nicht mehr viel schauen, vorallem wenn der Empfänger eine Privatperson ist... auch spätestens der Trafikant oder Geschäftsangestellte der einen Paketshop mit dabei hat, wird sich wohl reichlich wenig drum kümmern, in welcher Lage er die Pakete in sein Regal stellt.
Danke und schönen Tag! :thumbup:

Mart33

Fortgeschrittener

Beiträge: 264

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2009

Wohnort: Halle

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 10. Mai 2019, 09:17

Fairer weise sollte ich darauf hinweisen, dass ich nur nach Preisen in Deutschland geschaut hatte. 100€ sind jedoch trotzdem ein guter Kurs.

Bei dem Riemen gibt es eigentlich nur zwei wichtige Kriterien: 1. Die Länge 2. die Anzahl der "Rillen". Wenn ich mich recht entsinne sollte der Riemen 1835mm lang sein und 4 Rillen haben. Wenn das passt ist die Teilenummer des Herstellers mE zweitrangig.

Das der Spanner nur aufrecht gelagert werden sollte rührt vermutlich daher, dass er mit Öldruck arbeitet und bei längerer liegender Lagerung hier etwas vom Druck entweichen kann!? Wie kritisch das jedoch tatsächlich ist kann ich nicht beurteilen.

PS: Das Originalteile um ein Vielfaches teurer sind als Nachbauten ist leider weit verbreitet. Es sind einfach noch deutlich mehr Hände dazwischen, wenn der Fahrzeughersteller und dessen Händlernetz daran mitverdienen will. Dazu kommen Lagerhaltung etc. etc. :S

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 4 278

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 10. Mai 2019, 11:11

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr

PS: Das Originalteile um ein Vielfaches teurer sind als Nachbauten ist leider weit verbreitet. Es sind einfach noch deutlich mehr Hände dazwischen, wenn der Fahrzeughersteller und dessen Händlernetz daran mitverdienen will. Dazu kommen Lagerhaltung etc. etc. :S


Wenn es nur das wäre, aber oft ist es schlicht auch ein (ich verwende das Wort wirklich selten) Abzocke von Kunden, die die Preisstruktur nicht kennen.
Den real erlebten Unterschied bei simplen Bremsscheiben ohne Innenbelüftung für einen Mitsubishi von 20-40€ (Zubehörhandel) und 400€ (Mitsubishi) kann mir keiner mehr mit "mehr Händen" erklären.
Oder beim Forester-Wasserkühler von 80€ (Zubehör) und 900 (Subaru).
Selbst wenn jeder 50% aufschlägt, müssten dass ja 10 Paar Hände sein!
Ich würde ja ein geringes Vielfaches verstehen (jeweils 100% Aufschlag für den vielleicht etwas solgfältigeren, besseren, prozesstreuen OE-Hersteller inkl. Kosten für Kfz-Hersteller-Badging, nochmal 100% für Logistik beim Autohersteller, 100% Gesamtmarge für Hersteller und Händler), und auch Aufschläge bei Kleinteilen (Dichtungen usw.) verstehe ich
Aber solche Bremsscheibenpreise sind einfach nur Abzocke von all denen, die zum Markenhändler fahren, um ihrem Wagen was gutes zu tun, sorry.
"Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: XT, '92 Brumby, '87 Mitsubishi Galant
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

unclejamal

Schüler

  • »unclejamal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 106

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2007

Wohnort: AUT

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 10. Mai 2019, 15:11


Bei dem Riemen gibt es eigentlich nur zwei wichtige Kriterien: 1. Die Länge 2. die Anzahl der "Rillen". Wenn ich mich recht entsinne sollte der Riemen 1835mm lang sein und 4 Rillen haben. Wenn das passt ist die Teilenummer des Herstellers mE zweitrangig.

Das der Spanner nur aufrecht gelagert werden sollte rührt vermutlich daher, dass er mit Öldruck arbeitet und bei längerer liegender Lagerung hier etwas vom Druck entweichen kann!? Wie kritisch das jedoch tatsächlich ist kann ich nicht beurteilen.


Bezüglich Länge: da würde man doch die um 1mm kürzere Länge eines 1834er nicht merken? Höhcstens beim Einbau, der Spanner spannt ja dann sowieso alles. Naja egal.
Beüglich Lagerung: dann hoffen wir mal, dass eine eventuelle falsche Lagerung des Spanners während der Lieferung kein Problem darstellt.
PS: hab den Spanner und die Rolle auch bei Amazon um einen guten Preis gesehen. Verkauf und Versand durch Amazon. Lieferzeit des Spanners jedoch 1-3 Monate :thumbdown:
Die Preise des lokalen Händlers sind hier für die INA Komponenten fast doppelt so teuer wie im Internet. Sorry, aber da ist man ja fast gezwungen im Internet zu bestellen. Dann muss ich mich nur noch umsehen, welcher Onlinehändler hier seriös erscheint... Autoteilehändler gibts ja im Internet zu Haufen...

Mart33

Fortgeschrittener

Beiträge: 264

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2009

Wohnort: Halle

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 10. Mai 2019, 23:06

Der Millimeter machts nicht Fett; 1834 mm passt also sicher auch problemlos. Es sind übrigens 6 "Rillen", zumindest wenn ich mich heute nicht verzählt habe.

Ich habe die Preise von teilehaber.de - eventuell versenden die auch nach AT.

unclejamal

Schüler

  • »unclejamal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 106

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2007

Wohnort: AUT

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 11. Mai 2019, 10:29

Da ich mich selber mit dem Thema beschäftigt habe, würde ich allerdings zu Herstellern wie INA tendieren, die bspw. bei BMW Erstausrüster sind. Die Qualität der Teile ist wohl sehr ordentlich.

Also entweder hat man an dem Wagen schonmal was ausgetauscht (es gab Vorbesitzer), oder nicht nur BMW verbaut INA Teile:




https://www.directupload.net/file/d/5449/tznlfda5_jpg.htmHier der Generatorfreilauf:


https://www.directupload.net/file/d/5449/rjclsjyh_jpg.htm


Hier hat mich nur verstört, dass bei diesem INA Teil "CHINA" draufsteht.
Zitat: Der Millimeter machts nicht Fett; 1834 mm passt also sicher auch problemlos. Es sind übrigens 6 "Rillen", zumindest wenn ich mich heute nicht verzählt habe.

Direktlink: [url]https://www.directupload.net/file/d/5449/lngc9n8w_jpg.htm

Hm, und scheinbar verbaut Subaru Continental Contitech Riemen --> in diesem Fall Original, da Subaru und Contitech aufgedruckt ist:
Allerdings ist es ein 7PK1836 Riemen. Und den bekomme ich mit Mühe aufgespannt. Könnte schon sein dass ein 1834er sehr straff ist.
Glaub du hast dich nicht verzählt ;) ... den du hast gschrieben RILLEN. DAs wären ja die "Täler" und der Riemen hat davon 6, da es 7 "Keile" sind.



Hab mal bei Teilehaber geschaut, das ist ja im Prinzip eine Vermittlungsplattform wie z.B. Amazon Marketplace. Da kommt es draufan welche Firma das Zeugs verkauft und ob diese dann nach AT senden. Preislich bin ich schon fündig geworden. Jetzt gehts mir nur mehr um die Seriösität dieser Internetversender. In die engere Auswahl kamen: autoteile-meile.at (gibts auch .de) und qp24.de (Q Parts, allerdings de).
Danke für eure Hilfe. Hoffe mit meinen Fotos kann ich auch dazu beitragen anderen zu helfen, auch wenn der Diesel nicht mehr gebaut wird.
PS: der Thread hier ist wegen meinem Zirpen/Quitschen des Keilriemensystems entstanden: (Impreza) Diesel Geräusche: "zirpen" (defekte Rollen des Keilriemens?)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »unclejamal« (11. Mai 2019, 11:03)


Runeflinger

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 4 278

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 11. Mai 2019, 15:41

Ich habe für meinen Forester mal einen Satz INA-Spannrollen gekauft (evtl. etwas übervorsichtig beim ersten Riemenwechsel nach dem Kauf, da die ja tw. wohl OEM SEHR lange halten), und hatte da einmal den direkten Vergleich. Optisch keinerlei Unterschied festzustellen (auch z.B. dieselbe Farbe der "Schmutzabweiser", allerdings waren andere Nummern auf diesem Plastik enthalten). Allerdings auch da ein Vorbesitzer.
"Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: XT, '92 Brumby, '87 Mitsubishi Galant
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

Benschman

Fortgeschrittener

Beiträge: 160

Registrierungsdatum: 12. Januar 2014

Wohnort: Linz

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 3. Juli 2019, 21:08

Wie hoch ist eigentlich die Gefahr von Plagiaten über Amazon direkt?

Frage deshalb: https://www.amazon.de/INA-534-0411-Rieme…n/dp/B00DQDP83M

Das Teil kostet gerade rund 36 Euro statt 175. Verkäufer wie gesagt Amazon selber.
Habe das Teil jetzt mal bestellt und sehs mir mal an.

Mart33

Fortgeschrittener

Beiträge: 264

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2009

Wohnort: Halle

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 4. Juli 2019, 07:57

Hi, das sind häufig Restposten oder Retouren. Das Angebot ist ja auch schon wieder raus.

Zuletzt hatte in Kollege eine Servopumpe für einen E90 auch unverschämt günstig (95 statt 250+€) von Amazon direkt gekauft. Da wurde dann aber nach Einbau auch festgestellt, dass die einen Lagerschaden hatte oder zumindest mal unangenehme Geräusche verursacht hat - ging also auch wieder Retoure.

Grüße

Gt-Cube

Profi

Beiträge: 1 061

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 4. Juli 2019, 08:00

Bei Amazon gabs mal Sachs Kupplungen für den Wrx/gt für ca.50€, so eine ist bei mir auch drinnen und kein Problem.

unclejamal

Schüler

  • »unclejamal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 106

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2007

Wohnort: AUT

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 17. Juli 2019, 22:24

Wie hoch ist eigentlich die Gefahr von Plagiaten über Amazon direkt?

Frage deshalb: https://www.amazon.de/INA-534-0411-Rieme…n/dp/B00DQDP83M

Das Teil kostet gerade rund 36 Euro statt 175. Verkäufer wie gesagt Amazon selber.
Habe das Teil jetzt mal bestellt und sehs mir mal an.
wow, das ist günstig. und? hast du dir das teil mal angesehen?

Benschman

Fortgeschrittener

Beiträge: 160

Registrierungsdatum: 12. Januar 2014

Wohnort: Linz

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 22. Juli 2019, 20:41

Ja, habe das Teil bestellt und eingebaut. Bis jetzt kein Problem.

unclejamal

Schüler

  • »unclejamal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 106

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2007

Wohnort: AUT

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 22. Juli 2019, 22:56

Ja, habe das Teil bestellt und eingebaut. Bis jetzt kein Problem.

super. hab den Deal leider verpasst. ABer kann ja abwarten, brauch das ja nicht akut.
Aus welchem Grund musstest du den Wechsel vornehmen?

Benschman

Fortgeschrittener

Beiträge: 160

Registrierungsdatum: 12. Januar 2014

Wohnort: Linz

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 28. Juli 2019, 20:17

Aus genau demselben Grund wie du. Unter Last der Klimaanlage begann der Spanner zu "zwitschern", deshalb wollte ich ihn tauschen. Bin dann über deinen Post gestolpert, und hatte gleich Glück mit Amazon.

unclejamal

Schüler

  • »unclejamal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 106

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2007

Wohnort: AUT

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 28. Juli 2019, 21:17

Aus genau demselben Grund wie du. Unter Last der Klimaanlage begann der Spanner zu "zwitschern", deshalb wollte ich ihn tauschen. Bin dann über deinen Post gestolpert, und hatte gleich Glück mit Amazon.

interessant. bei mir ist das zwitschern aber auch ohne Last der Klima. Vl. hab ich ja demnächst auch Glück

unclejamal

Schüler

  • »unclejamal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 106

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2007

Wohnort: AUT

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 20. November 2019, 07:47

Rückmeldung zu diesem Thema.
Habe einen INA Keilriemenspanner nun verbaut. Hat alles gepasst. Weitere Infos hier:
(Impreza) Diesel Geräusche: "zirpen" (defekte Rollen des Keilriemens?)

Beiträge: 1 033

Registrierungsdatum: 25. November 2013

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 20. November 2019, 15:26

Bei Amazon gabs mal Sachs Kupplungen für den Wrx/gt für ca.50€, so eine ist bei mir auch drinnen und kein Problem.

Meine war zwar von Ebay - die Sachs Kupplung - aber sie läuft im 99er Impreza super und ohne jegliche Probleme.

Gates-Riemen und Umlenkrollen kenne ich aus diversen Anwendungen in der Industrie. Sind auch welche in CNC Fräsen öfter verbaut, etc.

Von daher würde ich sagen, es ist ein Hersteller, der weiß, was er da herstellt.

Würde ich im Auto bedenkenlos einsetzen.