Du bist nicht angemeldet.

diablo

Fortgeschrittener

  • »diablo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Registrierungsdatum: 25. November 2013

Wohnort: Osthessen

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 1. Dezember 2015, 16:12

Nokian Winterreifen wirklich so schlecht oder Montagsreifen erwischt?

Hallo Leute.

Letztes Jahr im Herbst habe ich mir neue Winterreifen kaufen müssen. Sie sollten auf meine originalen 7x17 Zoll Serienalufelgen gezogen werden , also 215/45 17 Zoll. Da hat man natürlich die Qual der Wahl. Ich wollte keinen Billigmist kaufen ,aber auch keine schweineteuren Reifen kaufen. Ein gutes Zwischending. Nach langen Recherchen im Netz empfand ich die Nokian als ein guter Kompromiss. Die Tests waren recht gut und der Preis war auch in Ordnung. Also wenn einer Winterreifen bauen kann,dann doch die Finnen,dachte ich mir und schlug zu.
Ich bestellte in einem ebay shop einen neuen Satz Nokian WRG2 in 215/45 17 . Allerdings muss ich dazu sagen,das der Satz eine DOT von 2011 hatte,somit schon 3 Jahre im Lager lag. Bei einem Preis von 310 Euro für alle 4 war mir das aber recht egal.

Dann kam der Tag als ich die 7 Jahre alten,abgefahrenen Bridgestone Potenza Sommerreifen runter warf und auf die neuen Winterreifen wechselte. Am nächsten Tag fuhr ich frühmorgens an die Arbeit, es regnete ziemlich stark und in der ersten Auffahrt auf die Bundesstrasse wäre ich bald aus der Kurve geflogen,weil sich die Fuhre beim einlenken kaum noch kontrollieren lies,sich dann querstellte und ich nur durch gute Reaktionen einen Abflug verhindern konnte. Ich dachte anfangs nat. ,..oh mann du Idiot,die Reifen sind neu,....sind noch etwas klitschig,...Glück gehabt. Aber es hat sich bis heute nichts daran geändert. Im Schnee sind sie super und man kommt mit dem Allrad echt super vom Fleck. Aber im Nassen sind die einfach wirklich absolut grottig,da waren meine alten Sommerreifen um Welten besser,obwohl sie nur noch ca. 30 % Profil hatten.
Sobald die Strasse nass ist, untersteuert das Auto schon bei sehr geringer Geschwindigkeit,man hat das Gefühl auf Seifenstücken unterwegs zu sein.
Ich würde gerne mal wissen ob das ein Einzelfall ist oder ob hier noch mehr solche Probleme mit Nokianreifen haben? Es ist echt etwas nervig,man hat ein Allradfahrzeug,hat aber dermaßen Probleme mit der Traktion und Fahrstabilität,das man diese Vorteile überhaupt nicht ausnutzen kann. Wie gesagt,auf Eis und Schnee sind sie gut,aber im Nassen ist es wirklich eine Katastrophe.

Reifen ist der Nokian WRG 2 , 215745 17 Zoll , DOT 2011 mit voller Profiltiefe. Luftdruck rundrum 2,2 bar. Hatte auch mal mit 2 und mit 2,5 bar versucht, keine Verbesserung.

Ich bereue den Kauf zutiefst,hätte ich nur einen anderen Anbieter gewählt. Das ist wirklich billigstes Chinareifen Niveau.

Gruß Mario !

Beiträge: 1 697

Registrierungsdatum: 18. April 2004

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 1. Dezember 2015, 17:04

Hallo Mario,

ich fahre einen anderen Nokian-Typ auf einem starken Hecktriebler.
Dort vollbringt er keine Wunderdinge, tut aber was er soll.

So bleiben 3 Optionen übrig
1) Dein Reifenmodell hat eine Nassschwäche
2) Die Straßenbedingungen dort waren doch schlechter als vermutet
3) Die Dinger waren vielleicht schlecht gelagert. Wenn die Reifen sehr starken Temperaturschwankungen ausgesetzt werden, altern sie schneller.

Auch wenn ich nicht weiß, worin das Problem nun in Deinem Fall liegt, würde ich dir beim nächsten Mal zu neuen Reifen raten.

LG & gute Fahrt
H6Fan

Alain

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 4 844

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Kt. Bern/Schweiz

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 1. Dezember 2015, 17:06

Hatte auf dem STI Nokian drauf einer der besten Winterreifen bisher. Aber war ein anderes Modell.

Gruss Alain
Das Leben ist viel zur kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!

d3nn1s

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 919

Registrierungsdatum: 27. März 2012

Wohnort: Mannheim

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 1. Dezember 2015, 17:15

Ich hatte auf meinem gc8 und auch am legacy jeweils den g2 in 16Zoll, soweit nie Probleme gehabt.
Aufm STi und auch jetzt Grade am Förster fahre ich aber den wra3, beide jeweils 17Zoll und habe ebenfalls nie Probleme.
Wobei man sagen muss, das der a3 der deutlich bessere ist. Das ist auch das was man überall hört, das der a3 der Reifen für allradler ist.
Du wirst mit einem winterreifen selten den guten nassgrip wie ein ein guter Sommerpneu haben :)
Fahrzeuge:

Subaru Impreza GT my00 --> Sold
Subaru Impreza WRX STi Prodrive my02
Subaru Legacy my00 20th Anniversary --> Sold
Subaru Forester XT "STi" my03 --> Sold
Subaru Legacy Outback H6 3.0 my02

diablo

Fortgeschrittener

  • »diablo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Registrierungsdatum: 25. November 2013

Wohnort: Osthessen

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 1. Dezember 2015, 17:16

Danke euch schonmal für die Antworten.

@Subaru Nachbar:

Punkt 1 und 3 könnten auf jeden Fall dazu beitragen, punkt zwei nicht. Denn er hat überall im Nassen Probleme. ;)

berndi

Fortgeschrittener

Beiträge: 301

Registrierungsdatum: 8. Januar 2013

Wohnort: Kreis Waldshut

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 1. Dezember 2015, 18:37

@diablo: Was ich jetzt nicht verstehe: Du musstest im Herbst 2014 neue Winterreifen kaufen. Wann hast du sie dann draufgemacht? Dieses Jahr, oder wann? Mit was bist du letzten Winter gefahren?

diablo

Fortgeschrittener

  • »diablo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Registrierungsdatum: 25. November 2013

Wohnort: Osthessen

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 1. Dezember 2015, 19:09

Ich hab sie letztes Jahr im Herbst gekauft und das ist nun schon der zweite Winter. Jetzt wo es dauerhaft nur regnet gehen mir die Reifen halt wieder mal extrem auf die Nerven, deswegen wollte ich heute hier mal nachhorchen ob das so normal ist.
Mir ist schon klar das Wintereifen im Allgemeinen im Nassen nicht zu vergleichen sind mit sportlichen Sommerreifen, aber das ist schon echt grenzwertig und gefährlich. Ich kann mir auch nicht vorstellen das es am Lagern bzw. am Alter liegt. 4 Jahre ist jetzt nicht gerade ein Alter, meine voherigen Winterreifen waren 7 Jahre alt und haben einiges mehr an Grip gehabt. Scheint doch am Reifenmodell selber zu liegen.

Beiträge: 69

Registrierungsdatum: 4. Februar 2012

Wohnort: Chemnitz

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 1. Dezember 2015, 20:04

Hallo,

ich fahre jetzt den zweiten Winter die All-Season von Nokian, welche ich allerdings neu gekauft hatte, und habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Im Schnee fand ich sie auch gut, aber wenn es feucht ist neigen sie ziemlich zum rutschen. Allerdings habe ich das Gefühl, dass es einen Unterschied macht ob es nur feucht ist oder gerade richtig regnet. Dabei ist es im erstgenannten Fall erstaunlich rutschig und im zweiten eigentlich in Ordnung.

Huisubi

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 148

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 1. Dezember 2015, 20:48

@diablo:
Ich fahre seit gut einem monat mit den wra3 von nokian und bin bisher sehr angetan von dem reifen.

kann es sein dass der reifen mal bei höheren Temperaturen recht heftig beansprucht wurde ? Du fährst ja auch nicht das leistungsschwächste modell.
Ich hatte dasselbe bei meinen alten Hankook die über den Sommer am Auto blieben und wahrscheinlich auch gelegentlich mal überhitzt wurden :cool_1:
Das profil sah eigenlich noch recht gut aus, aber im regen kaum mehr fahrbar, es wurde mit der Zeit richtig gefährlich, und vorallen zum teil kaum mehr kontrollierbar.
Teilweise, je nach strecke untersteuern gefolgt von plötzlichen ausbrechen des Hecks, war alles mit dabei :kotz:
Tu dir nen gefallen und Kauf halt neue Pellen, da dein Subi zu schön ist um ihn in die Botanik zu pfeffern :sorry:
Wenn ich eines im meiner bisherigen Leben, ob auf 2 oder 4 Rädern, gelernt habe ist es dass sparen bei den reifen meist nicht so gut kommt.

just my 5 cents

Triple-Manni

Anfänger

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 17. März 2013

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 1. Dezember 2015, 20:50

Der WRG2 wird als All Season beworben?

Auf meinem SJ hab ich den WR SUV3 aus gleichem Hause und kann nicht klagen....

Duri

Schüler

Beiträge: 95

Registrierungsdatum: 2. September 2010

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 1. Dezember 2015, 23:23

Hallo,

habe auf meinem MY08 Impreza und auf einem BMW 530d xDrive jeweils Nokians gefahren, allerdings die WR D3. Ich war sehr zufrieden und kann Deine Erfahrungen so nicht nachvollziehen.Für diese Saison habe ich mich wieder für Nokians entschieden, die morgen (endlich) montiert werden.

Gruß

MaxNice

Schüler

Beiträge: 155

Registrierungsdatum: 24. Februar 2013

Wohnort: Dresden

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 2. Dezember 2015, 00:57

Ich fahre den Nokian WR A3 auf dem Outback in 215/50 R17, bisher sehr gut, auf allen Ebenen, ich bin mit denen sogar diesen Sommer durchgefahren (ging nicht anders), auch hier keine Beschwerden, bis auf das winterreifentypisch lautere Abrollgeräusch.

simpel

Schüler

Beiträge: 117

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2009

Wohnort: Goslar am Harz

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 2. Dezember 2015, 05:41

Hier auch neue Nokian WR D3 auf einem Förster MY06 im Einsatz und bin damit bisher sehr zufrieden.

4 x 215/60 R16 DOT 2015 frei Haus 326,64 - Preis-Leistungsverhältnis topp.

Haidy

Schüler

Beiträge: 118

Registrierungsdatum: 21. Februar 2013

Wohnort: Oberösterreich

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 2. Dezember 2015, 07:49

Ich fahre Nokian WR A3 in 205/50R17 auf meinem My08 BD und hatte bisher eigentlich keine Probleme. Einen wirklichen Vergleich zu einem anderen Reifen hab ich allerdings nicht, mir wurden die Reifen von meinem Händler empfohlen, der ist in Freistadt im Mühlviertel stationiert (dort gibts im Winter immer Schnee) :D

evolver

Anfänger

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 24. April 2015

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 2. Dezember 2015, 11:26

Ich gehöre auch schon seit Jahren zu Nokian Fahrern im Winter und hab das auf meinem 11´er Legacy auch gemacht. Bin da seitn paar Wochen nu im zweiten Winter unterwegs und so wie die ganzen Jahre schon, nicht enttäuscht worden. Sind 205er 16 Zoll WR D3.

Ab wann fängt denn der Gummi an anzuhärten? Weiss das jemand? Vielleicht is das ja der Grund weshalb die Reifen keinen so guten Grip hat!?

primeragti

Schüler

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 9. September 2009

Wohnort: nähe Wiener Neustadt

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 2. Dezember 2015, 11:37

Wird an dem Reifen Alter liegen . Hab auch auf meinem Leg die Nokian WR A3 in 215/55R17 die Reifen haben DOT 4415 also gerade mal 2 Wochen frisch und sind bis dato auf jeden Fall besser als die Dunlop 4D die ich runterschmiss weil sie einfach auf nassen nichts taugen und dank Sägezahn unglaublich laut waren .

Hitch

Anfänger

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 19. März 2013

Wohnort: Au

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 2. Dezember 2015, 12:02

Hab auf meinem MY04 Legacy 3.0R Sedan auch den Nokian WR A3 215/45 R17 auf der Originalfelge montiert und hatte bisher keinerlei Probleme, auch bei Nässe nicht. Bin diese Saison schon bereits zweimal bei Nacht in übles Aquaplaning geraten. Der Wagen lief wie auf Schienen. Scheint wohl in diesem Fall das Alter zu sein.

diablo

Fortgeschrittener

  • »diablo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Registrierungsdatum: 25. November 2013

Wohnort: Osthessen

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 2. Dezember 2015, 16:05

Vielen vielen Dank schonmal für die vielen Antworten.
Tja,so wie das aussieht bin ich der einzige ,der überhaupt genau dieses Modell fährt. Hier fahren ja allesamt den WRA3 ,der scheint wohl um Welten besser zu sein ,als der WRG2, den ich drauf hab. Ich hatte das eigentlich noch so im Gedächniss,das das wohl der Vorgänger vom WRA3 war.
Allerdings bin ich mir mittlerweile auch nicht mehr so sicher. Wenn man nach WRG2 googelt,kommt man immer wieder mal ,wie hier auch schon erwähnt wurde,auf Allwetterreifen,obwohl meine Reifen definitiv als "Winterreifen" geführt wurden und in den deutschen Tests auch als solche angepriesen wurden. Und die Tests waren nicht unbedingt schlecht,er schnitt meistens mit gut oder ab und an mit befriedigend ab.
Hätte ich nur die WRA3 genommen,die waren nur unwesentlich teurer. Ich möchte mir allerdings ungerne nochmal neue kaufen. Was ich noch vergessen habe zu erwähnen,...auf trockener Strasse haben sie auch absolut keine Probleme,...gut sie sind etwas laut,aber man kann wirklich richtig hart in eine kurve reinfahren ohne das da was quitscht oder man frühzeitig Probleme bekommt. Da kleben sie eigentlich richtig gut.
Letzten Winter bin ich im Schneetreiben auf Hessens höhsten Berg ( besser gesagt "Hügel" ) hochgekrazelt und hab mich dort richtig reingewühlt,..kein Problem gehabt da wieder raus zu kommen,....in Dänemark bin ich auch einem komplett zugeeisten Strand umhergefahren, selbst da kam ich erstaunlich gut vorwärts,wenn man bedenkt das es da blankes Eis war.
Aber sobald es regnet macht das ganze keinen Spaß mehr. Man hat in Kurven das Gefühl,als hätte jemand einen Eimer mit Cockpitspray auf die Strasse geschüttet. Jeder abgefahrene,uralte Winterreifen hat da bessere Reserven.
Das nervige an der Sache ist einfach,das man schon bei geringen Kurvengeschwindigkeiten ( wir reden hier von 40-60 km/h) merkt wie die Vorderräder beim Einlenken den Grip verlieren. Mittlerweile bin ich das gewohnt und weiß wie zaghaft ich bei Nässe fahren muss. Ich kann mit ein Paar gewollten,ruckartigten Lenkradbewegungen das Auto schon bei ganz normalen Alltagssituationen zum ausbrechen zwingen. Es gibt bei einem solchen Manöver dann auch keine Lastwechselreaktionen,das Auto schauckelt nicht,es rutscht einfach nur total schwammig umher, Grip bauen die Reifen dabei überhaupt keinen auf. Aquaplaning hatte ich allerdings noch nie, das Wasser wird auf langen Autobahnetappen gut abtransportiert,auch wenn man mal in eine Spurrinne oder Bodenwelle kommt.Ich verstehe das einfach nicht.

Beiträge: 1 927

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 2. Dezember 2015, 17:07

... Jeder abgefahrene,uralte Winterreifen hat da bessere Reserven....


Nee, meine (Maxxis Wintermax) nicht. Obwohl...in den ersten 2 Jahren war ich mit denen zufrieden. Nun sind das für mich nur noch Schundgummis. Das Fahrverhalten ändert sich wenn ich den Luftdruck an der HA um 0,2 bar erhöhe. dann untersteuert er vorn nicht mehr so stark, vielleicht fängt er auch hinten eher an zu rutschen. Dennoch läßt sich der Wagen sicher bewegen, die Rückmeldung der Reifen kommt früh über einen breiten Bereich.
Es geht also auch schlimmer wollte ich sagen.

Gruß, Jörg!

diablo

Fortgeschrittener

  • »diablo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 251

Registrierungsdatum: 25. November 2013

Wohnort: Osthessen

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 2. Dezember 2015, 17:24

Gut zu wissen,danke für deinen Erfahrungsbericht ;)

Ich kann mein Auto mit den Reifen auch sicher bewegen,allerdings bin ich dann genauso unterwegs wie die Leute,über die ich mich sonst immer aufrege... :frown:

Ähnliche Themen