Du bist nicht angemeldet.

philou2

Anfänger

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 17. Januar 2012

Wohnort: Linz

  • Private Nachricht senden

21

Sonntag, 22. Juli 2012, 00:50

Und dann gleich nopch eine Frage drauf, obwohl das thema schon älter ist:

Wie stehts um die passgenauigkeit von den WRX/STI Stabis beim Sauger (My06 2,0R 160PS).
Weiß da jemand bescheid?

daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 6 552

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

22

Sonntag, 22. Juli 2012, 14:27

Keine Sorge, @philou2: Die Stabis passen schon passgenau. Zu achten ist bei hernahme älterer WRX-Stabis lediglich auf die Gummilagerungen und die Halter an der Karosse: Bis Ablauf etwa MY 01 waren Gummis und halter beim WRX anders geformt als dann bei den Folge-MY. Zwar alles heilbar, aber dann doch lieber gleich auf MY ab 02 achten. :tschuess:

Und noch: VA-Stgabis sind gleich. Allso Wechsel unsinnig. Hinten hat der Sauger-Kombi (wie der WRX) eine andere Stärke als die Sauger Limo: ^18 statt 20mm.

philou2

Anfänger

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 17. Januar 2012

Wohnort: Linz

  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 26. Juli 2012, 04:29

Eine frage zu den stabis:
Bi. Gestern unterm Auto gewesen, um die koppelstangen zu tauschen.
ich hatte auf der Vorderachse beide koppelstangen gleichzeitig draußen und der stabi lies sich dann
Ziemlich leicht und fast 90 grad in den stabibuchsen drehen.

Ist das normal? Darf das sein?
Oder sind die stabibuchsen zum erneuern in so einem fall?
Lg philou

driver 3er

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 395

Registrierungsdatum: 21. November 2010

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 26. Juli 2012, 11:09

Ist normal, dass du ihn drehen kannst :tschuess:

udomedosch

Fortgeschrittener

  • »udomedosch« wurde gesperrt

Beiträge: 355

Registrierungsdatum: 2. Juni 2007

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

25

Dienstag, 4. Dezember 2012, 16:55

Welchen Durchmesser haben denn die Stabis des 05er STi mit 114,3 mm LK?

daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 6 552

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

26

Dienstag, 4. Dezember 2012, 19:38

Welchen Durchmesser haben denn die Stabis des 05er STi mit 114,3 mm LK?


aus dem "Schislameng" heraus geraten: Wie davor - 20mm und 20mm. :tschuess:

udomedosch

Fortgeschrittener

  • »udomedosch« wurde gesperrt

Beiträge: 355

Registrierungsdatum: 2. Juni 2007

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

27

Dienstag, 4. Dezember 2012, 19:58

Also laut opposedforces hat der Stabi hinten 20 mm - gepasst haben die 20 mm Gummis aber nich :(

Zitat

14 Bushing-stabilizer 2

20464AE050
FOR STABILIZER(D=20)
'02, October — '03, June


20464FE040
FOR STABILIZER(D=19)
'03, August — '04, March
FOR STABILIZER(D=19)
'06, June — '07, June


20464FE050
FOR STABILIZER(D=20)
'03, July — '03, August
FOR STABILIZER(D=20)
'04, January — '05, May
FOR STABILIZER(D=20)
'05, April — '06, June


Vorne sinds wohl wirklich 20er ?(

EDIT:

Vorn gibts auch versch. Größen.

Zitat

20401FE000
STABILIZER(D=20)
'06, June — '07, June

20401FE190
STABILIZER(D=19)
'03, August — '04, March

20401FE200
STABILIZER(D=20)
'02, October — '03, August
STABILIZER(D=20)
'04, January — '05, May
STABILIZER(D=20)
'05, April — '06, June


:hmmm: ich geb auf. Ohne Messung geht da garnix

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »udomedosch« (5. Dezember 2012, 08:09)


jiron

Profi

Beiträge: 994

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2009

Wohnort: Trier

  • Private Nachricht senden

28

Freitag, 26. Juli 2013, 07:47

Hi,

letzte Woche habe ich auch bei unserem MY05 RS den hinteren Serienstabilisator (Durchmesser 17mm) durch einen WRX-Stabi mit 20mm Durchmesser getauscht.
Stabi wurde vor Einbau komplett gesandstrahlt und grundiert und lackiert.
Hat alles Plug & Play gepasst, nur neue Stabibuchsen sollte man sich kaufen.

Fahrverhalten hat sich schon sehr stark verändert, da das Wanken in schnellen Kurven deutlich vermindert wurde.
Eine kostengünstige und sehr einfache Art das Fahrwerk beim Sauger zu verbessern 8)

Gruß Jens
MY 06 2.0R Impreza Comfort
MY 11 Toyota Avensis Kombi

KatoSalz

Schüler

Beiträge: 139

Registrierungsdatum: 23. Januar 2012

Wohnort: Südlich von Bremen

  • Private Nachricht senden

29

Freitag, 26. Juli 2013, 17:12

My04 EDM STI
VA. und HA jeweils 19mm

DrHouse2010

Fortgeschrittener

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2014

Wohnort: Vogtland

  • Private Nachricht senden

30

Samstag, 28. Oktober 2017, 13:36

Ich bin nun auch auf div. Onlineplattformen auf der Suche nach einem 20mm HA Stabilisator für meinen 2007er RS. Gibt es da noch Unterschiede bei den Endlinks was bei der Montage zu Problemen führen könnte? Was ich hier rausgelesen habe ist das man ab MY02 nehmen soll richtig? Bei meinem Sauger sind die Plastikkoppelstangen verbaut.

Baumschubser

Super Moderator

  • »Baumschubser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 113

Registrierungsdatum: 28. Mai 2007

Wohnort: Haldensleben

  • Private Nachricht senden

31

Samstag, 28. Oktober 2017, 17:00

Gibt es da noch Unterschiede bei den Endlinks was bei der Montage zu Problemen führen könnte? Was ich hier rausgelesen habe ist das man ab MY02 nehmen soll richtig? Bei meinem Sauger sind die Plastikkoppelstangen verbaut.

@DrHouse:
Bei meinem Impreza (USDM) sind ebenfalls Kunststoffkoppelstangen montiert. Es wurde wirklich nur der dickere Stabi eines 2001er Impreza WRX mit den dazugehörigen Gummis gewechselt - sonst nichts.

Also die lichte Weite zwischen den beiden Bohrungen paßt schon mal, die Bohrungen sind auch gleich groß und die Lagergummi's passen ebenfalls in die Schellen des Lagers.


Gruß
Stephan

DrHouse2010

Fortgeschrittener

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2014

Wohnort: Vogtland

  • Private Nachricht senden

32

Sonntag, 29. Oktober 2017, 07:34

@Baumschubser: Vielen Dank schonmal für deine Antwort, vom WRX den Stabi hatte ich schon garnicht mehr auf dem Schirm mit gehabt. Den einen welchen ich gefunden habe ist leider schon reserviert, der eine schweizer antwortet nicht wegen dem Durchmesser und der 3. verlangt für meinen Geschmack etwas zuviel.

Baumschubser

Super Moderator

  • »Baumschubser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 113

Registrierungsdatum: 28. Mai 2007

Wohnort: Haldensleben

  • Private Nachricht senden

33

Mittwoch, 1. November 2017, 18:37

vom WRX den Stabi hatte ich schon garnicht mehr auf dem Schirm mit gehabt.

@DrHouse2010:
Die Hinterachsstabis der Nonturbo-Limos sind meines Wissens aber ab Werk maximal 17 mm dick. Bei meinem USDM-Kombi waren es 13 mm und mein 2001er EDM-Kombi 1,6TS hatte gar keinen Stabi hinten.
Wenn du eine Veränderung / Verbesserung erreichen willst, dann musst du einen dickeren Stabi eines WRX (oder wenn passend WRX STI) bzw. einen Stabi aus dem Zubehör nehmen.


Gruß
Stephan

DrHouse2010

Fortgeschrittener

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2014

Wohnort: Vogtland

  • Private Nachricht senden

34

Donnerstag, 2. November 2017, 18:20

vom WRX den Stabi hatte ich schon garnicht mehr auf dem Schirm mit gehabt.

@DrHouse2010:
Die Hinterachsstabis der Nonturbo-Limos sind meines Wissens aber ab Werk maximal 17 mm dick. Bei meinem USDM-Kombi waren es 13 mm und mein 2001er EDM-Kombi 1,6TS hatte gar keinen Stabi hinten.
Wenn du eine Veränderung / Verbesserung erreichen willst, dann musst du einen dickeren Stabi eines WRX (oder wenn passend WRX STI) bzw. einen Stabi aus dem Zubehör nehmen.


Gruß
Stephan


Wenn der Kauf bei ebay jetzt nicht in die Hose geht, wird es ein STI Stabi mit 20mm und Plasteendlinks. Als ich die Winterräder montiert habe, habe ich gleich nochmal nachgemessen und mein Stabi ist 17mm.

Injen

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 248

Registrierungsdatum: 4. Februar 2015

Wohnort: Dresden

  • Private Nachricht senden

35

Sonntag, 10. Dezember 2017, 01:40

Moin!

Mich beschäftigt grade ein ähnliches Thema. Habe mich mal versucht etwas in die Materie einer Drehstabfeder einzulesen, wer es wissen will:
Idee an sich
Flächenmomente für Rohre
Kurzform: Der Verdrehwinkel eines Rohres hängt natürlich vom angelegten Drehmoment, der Länge des Rohres, Innen-/Außendurchmesser und natürlich dem Material (Schubmodul "G") ab. Die Durchmesser spiegeln sich im sogenannten "Flächenträgheitsmoment" wieder, dazu im zweiten Link eine Sammlung von ein paar Querschnitten und zugehörigen Momenten.

Lange Rede, kurzer Sinn. Ich habe nur zwei Fragen:
  1. Ist die Torsionssteifigkeit eines Stabis nicht allein vom Außendurchmesser abhängig, wenn man davon ausgeht, dass die Stabis innen Hohl sind. (Vollmaterial wäre irgendwie auch recht gewichtsverschwenderisch) Somit ist der Vergleich von 20mm zu 24mm Stabis irgendwie hinkend. Habt ihr irgendwo schonmal Infos bei einem Händler dazu gekommen? Mir wäre es irgendwie lieb, wenn dort im Ansatz vergleichbare Daten stehen würden und habe (noch) keine Lust die Hersteller mit Emails zu bombadieren.
  2. Ich tue mich schwer einen verstellbaren VA Stabi für den GC8 zu finden. (WRX) Hinterachse ist ja meist 2/3 stufig einstellbar. Kennt ihr da eine Quelle? Gibt es vielleicht sogar einen stufenlos verstellbaren?
Verurteilt nicht die Mathematik, die kann dafür auch nix :D

Gruß
Manuel

Gt-Cube

Fortgeschrittener

Beiträge: 574

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

36

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 19:15

Würde mich auch interessieren, suche für meinen GC8 auch Stabis!
Stufenlos wird nicht sicher genug sein, wegen verrutschen.

Injen

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 248

Registrierungsdatum: 4. Februar 2015

Wohnort: Dresden

  • Private Nachricht senden

37

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 19:55

Moin!

@Gt-Cube: Habe grad mal auf deine Antwort hin google bemüht und war überrascht. Es gibt tatsächlich auch welche mit Langloch:


Ich meinte allterdings die Dinger mit dem Schwert:


(beide Bilder von elephantracing.com)

Meine Kiste steht leider grad weiter weg, daher kann ich nciht so schnell nachschauen. Vielleicht ist es an der VA auch möglich über extreme Längenänderung der Koppelstange einzustellen. Ich bin mir aber auch nicht sicher, ob der TÜV da mitspielt.

Gruß
Manuel

Baumschubser

Super Moderator

  • »Baumschubser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 113

Registrierungsdatum: 28. Mai 2007

Wohnort: Haldensleben

  • Private Nachricht senden

38

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 22:04

Ist die Torsionssteifigkeit eines Stabis nicht allein vom Außendurchmesser abhängig, wenn man davon ausgeht, dass die Stabis innen Hohl sind. (Vollmaterial wäre irgendwie auch recht gewichtsverschwenderisch) Somit ist der Vergleich von 20mm zu 24mm Stabis irgendwie hinkend. Habt ihr irgendwo schonmal Infos bei einem Händler dazu gekommen? Mir wäre es irgendwie lieb, wenn dort im Ansatz vergleichbare Daten stehen würden und habe (noch) keine Lust die Hersteller mit Emails zu bombadieren.

Meines Wissens sind die Stabis aus Vollmaterial. Beide Stabis (der originale 13mm und der eingewechselte 20mm) die ich in der Hand hatte fühlten sich rein gewichtsmäßig und vom Klang beim Hinlegen nicht nach Hohlmaterial an - auch nicht nach sehr dickwandigem.

Bei AK-Motorsport finde ich für den WRX STI ab MY 2008 einen Hinterachs-Stabivon Cobb, der auf dem Bild aussieht, als wenn er hohl wäre.

Ich tue mich schwer einen verstellbaren VA Stabi für den GC8 zu finden. (WRX) Hinterachse ist ja meist 2/3 stufig einstellbar. Kennt ihr da eine Quelle? Gibt es vielleicht sogar einen stufenlos verstellbaren?

Zumindest bei AK-Motorsport finde ich so einen nicht mal für die Impreza WRX und WRX STI 2001-2007, erst für den WRX STI ab MY 2008 ist ein verstellbarer Stabi für vorne erhältlich (im Set enthalten).


Gruß
Stephan

Injen

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 248

Registrierungsdatum: 4. Februar 2015

Wohnort: Dresden

  • Private Nachricht senden

39

Freitag, 15. Dezember 2017, 22:55

Moin!

Sofern der Stabi tatsächlich vollmaterial ist, wären die obigen Bedenken natürlich nahezu grundlos. Mal sehen ob ich das noch rausfinden möchte ....

Heute habe ich mal meine Karre besucht und nachgemessen:

94er WRX RA
VA: 19mm
HA: ~18/18.5mm

Ob das original ist, weiß ich nicht. Immerhin hat der Japaner vor mir offensichtlich ähnliche Gedanken wie ich. Es tauchen immer mal wieder Modifikationen auf, die eben nicht dem typischen tief-breit-schwarz Konzept entsprechen. Denkbar, dass hier schon getauscht wurde.

Mittlerweile habe ich auch schon Bestellnummern/Infos bezüglich einstellbarer Stabis für den GT/Ur-Dino. Hier findet sich eine ganz gute Übersicht.
Fazit: Whiteline BSF19XZ (VA), BSR20XZ/XXZ (HA) sind von einstellbarer Sorte. Leider hat sowohl der verlinkte Shop, als auch Whiteline noch keine Mail blicken lassen. Geht natürlich um unsere allseits beliebte Betriebserlaubnis. Ich weiß nicht wie Prüfer auf sowas reagieren.

Gruß
Manuel

Gt-Cube

Fortgeschrittener

Beiträge: 574

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

40

Montag, 1. Januar 2018, 20:59

Ein Eibach Stabikit kostet im Internet ca. 300€. Es ist natürlich nicht einstellbar, was mich aber auch nicht stört ich kann genug an meinem Gewindefahrwerk einstellen das reicht mir locker.

Ich fahre ja einen 99er Gt wo der Stabi schon 20 mm Durchmesser hat, lohnt sich da der Aufwand oder sollte ich erst die Endlinks tauschen und sehen obs gegen Untersteuern hilft?

@drischnie du hast doch so ein Stabiset kannst du es weiter empfehlen?

Danke dir!
nächstes mal weiß ich es.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gt-Cube« (2. Januar 2018, 00:14)