Du bist nicht angemeldet.

AndySTi

Schüler

  • »AndySTi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 105

Registrierungsdatum: 13. November 2007

Wohnort: Sinsheim

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 30. Mai 2008, 18:21

Wagen vermessen lassen nach Federnwechsel?

Hallo!

Wollte mal eben hören ob es unbedingt notwendig ist, den Wagen nach Einbau von Tieferlegungsfedern vermessen/einstellen zu lassen?

gorgoroth1

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 91

Registrierungsdatum: 24. September 2007

Wohnort: D

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 30. Mai 2008, 18:24

RE: Wagen vermessen lassen nach Federnwechsel?

ja
_________________
„Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.”

Marie von Ebner-Eschenbach

StukkiAlex

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 5 147

Registrierungsdatum: 30. September 2001

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 30. Mai 2008, 20:09

dem gibt es nix hinzuzufügen...
außer vielleicht das verschiedene fahrwerkshersteller empfehlen dies nach ca. 500km machen zulassen damit sich die federn auch richtig gesetzt haben ;)

alex ;)
15. bis 17.Juni 2018
11. Freies Bergrennen für Jedermann

gorgoroth1

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 91

Registrierungsdatum: 24. September 2007

Wohnort: D

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 30. Mai 2008, 20:59

dem gibt es nix hinzuzufügen.. :prophet:
_________________
„Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.”

Marie von Ebner-Eschenbach

evo 9 gt rs

Schüler

Beiträge: 85

Registrierungsdatum: 8. August 2008

Wohnort: Heiden

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 25. August 2008, 21:50

bei jeder höhenverstellung des Fahrwerks verstellt sich auch die Position des Rades "Lenkgeometrie"

raven

Fortgeschrittener

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 26. Juli 2002

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 25. August 2008, 22:07

Wenn Du den Wagen tieferlegst bekommst du zuviel negativen Sturz ,
die Reifen fahren sich dann innen ab und du verlierst besonders auf nasser Straße enorm an Grip.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »raven« (25. August 2008, 22:08)


Löru

Schüler

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 21. Juni 2007

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 26. August 2008, 10:19

Na ja etwas neg. Sturz kann nicht schaden, jedenfalls vorne, hab da beim Federnwechsel gleich mal auf max. neg. eingestellt.
Hinten hats ja keine Sturzschrauben aber man kann mit dem Spiel zwischen Federbein-Achsschenkel auch etwas einstellen...

Gruss Löru

Purist

Schüler

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 19. März 2012

Wohnort: NRW - MK

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 28. Juni 2015, 20:26

*Threadleiche ausgrab*

Ergänzend zu meinem Beitrag in diesem Thread 2006er Legacy 2.0R Mod´s möchte ich erwähnen, dass ich nach dem tieferlegen meinen Wagen selbstverständlich neu vermessen lasse. Dazu besuche ich eine freie Werkstatt mit geeichtem 3D-Kamera Vermessungssystem und habe mir um keine Probleme bzgl mangelnder Informationen zu bekommen die original Subaru Vorgaben für die Einstellung des Fahrwerks geben lassen. Für z.B. meinen Legacy lauten sie wie folgt:

Vorspur vorn 0° ± 0°15'
Sturz vorn -0°20' ± 0°45'
Nachlauf 6°00'
Vorspur hinten 0° ± 0°15'
Sturz hinten -0°45' ± 45'
Radmuttern Anzugsdrehmoment Nm 90
Serienbereifung Bridgestone 215/45 R18 89W
Felgen LM 7JJ x 17
Reifendruck bar vorn/hinten Teillast 2,3/2,2 [4.] Volllast 2,6 / 2,6 Bei AHK 2,6 / 2,7

Ich überlege nun das Auto etwas agiler zu machen in dem ich vorne etwas negativer und hinten etwas positiver vom Sturz her werde. Kann mir jemand einen guten Rat geben wie das Fahrwerk eingestellt sollte? Ich möchte dem Allrad etwas weniger untersteuern anerziehen. Vielen Dank
DIY ist mein Motto :)

3ullit

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 1 015

Registrierungsdatum: 4. August 2011

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 28. Juni 2015, 20:33

Dazu solltest du hier auch reichlich finden, vor allem für den Sri, die Werte bzw. Tendenzen kannst du problemlos übernehmen. Wenn du ihn etwas mehr zum Übersteuern bringen möchtest solltest hinten etwas Richtung Vorspur gehen.

Purist

Schüler

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 19. März 2012

Wohnort: NRW - MK

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 28. Juni 2015, 20:41

Kannst du mir grob erklären was womit verändert wird und wie sich das auswirkt? Ein Link zu einem Beispiel wär auch super. Danke

Edit: Ah das hier geht schon in die richtige Richtung Fahrwerks Setup > Spur & Sturz & Nachlauf
DIY ist mein Motto :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Purist« (28. Juni 2015, 23:28)