Du bist nicht angemeldet.

spoonergtt

Anfänger

  • »spoonergtt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 20. November 2011

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 9. Januar 2018, 17:09

Problem mit der Wegfahrsperre am GT

Servus,

Nachdem ein Kabel vom Anlasser ab war, hab ich die Batterie abgklemmt um das Kabel wieder festzumachen.
Batterie wieder angeklemmt ins Auto gesetzt Schlüssel rumgedreht nichts passiert.
Nichts leuchtet im Armaturenbrett außer diesem blöden Schlüssel. Fensterheber gehen nicht.
Gibts da nen Trick? Kann man die Wegfahrsperre irgendwie umgehen ausbauen oder so.
Ist ein Impreza GT my98.
Wäre sehr dankbar über Hilfe. Meine Frau braucht ihren GT.

Gruß Arthur
1997 Subaru Impreza 2.0GL
1986 Renault 5 GT Turbo Phase 1
1964 Oldsmobile Cutlass 2 Door (Baustelle)

matze383

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 2 021

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2001

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 9. Januar 2018, 17:50

Ich vermute eher ein Problem mit dem Zündschloss!

Zumindest ab MY99 geht alles, es springt sogar der Motor kurz an, um nach ein paar Umdrehungen unvermittelt aus zu gehen.
Vermute, das ist beim MY98 nicht anders ...
enjoy the flight !

spoonergtt

Anfänger

  • »spoonergtt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 20. November 2011

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 9. Januar 2018, 17:57

Kann ich mir nicht vorstellen.
Gestern is mir das dünne Kabel am Anlasser abgerissen, dann hab ich ihn mit nem Kumpel angeschoben
nach hause gefahren abgestellt. Heut Batterie abgeklemmt, nen neuen Kabelschuh aufs Kabel und angeschlossen.
Batterie angeklemmt und beim Zündschlüssel rumdrehen tut sich null komma nix. Nichtmal die Lampen im Tacho gehen an.
1997 Subaru Impreza 2.0GL
1986 Renault 5 GT Turbo Phase 1
1964 Oldsmobile Cutlass 2 Door (Baustelle)

spoonergtt

Anfänger

  • »spoonergtt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 20. November 2011

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 9. Januar 2018, 18:12

Nur der schlüssel im Tacho blinkt rot...
1997 Subaru Impreza 2.0GL
1986 Renault 5 GT Turbo Phase 1
1964 Oldsmobile Cutlass 2 Door (Baustelle)

spoonergtt

Anfänger

  • »spoonergtt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 20. November 2011

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 9. Januar 2018, 18:20

Dann werd ich wohl morgen doch das Zündschloss mal durchmessen um es auszuschließen...
1997 Subaru Impreza 2.0GL
1986 Renault 5 GT Turbo Phase 1
1964 Oldsmobile Cutlass 2 Door (Baustelle)

Gt-Cube

Profi

Beiträge: 833

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 9. Januar 2018, 19:09

@matze383: das Problem beim 99er Gt, das er an geht und sofort wieder aus hab ich auch manchmal. Beim 3. mal gebe ich dann etwas Gas und dann will er plötzlich.
Hast du eine Idee was das sein könnte es passiert nur 1 mal im Monat und ich fahr jeden Tag, es ist auch egal ob der Motor schon vorher gelaufen ist oder nicht deswegen kann es nichts mit Kompression zutun haben?

matze383

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 2 021

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2001

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 10. Januar 2018, 10:01

Zitat

Kann ich mir nicht vorstellen. ... Nichtmal die Lampen im Tacho gehen an.
Das ist der Grund weshalb ich denke, es muss eher mit Zündschloss, Hauptsicherung o.ä. zu tun haben. Weil du ja offensichtlich nicht mal Zündungsplus bekommst.
Das aber braucht die ECU, um zu funktionieren und mit der Wegfahrsperre zu kommunizieren. Also der erste Schritt ist Zündung, der zweite Wegfahrsperre ...
Mit dem Abklemmen der Batterie hat es jedenfalls nichts zu tun.

@Gt-Cube:

Zitat

Das Problem beim 99er Gt, das er an geht und sofort wieder aus hab ich auch manchmal. Beim 3. mal gebe ich dann etwas Gas und dann will er plötzlich.
Obwohl es das gleiche Symptom zu sein scheint glaube ich nicht, dass es mit der WFS zu tun hat. Warum sollte dann Gasgeben helfen?
Es kann natürlich trotzdem ein Kommunikationsproblem zwischen WFS und ECU sein. Unsere Kisten kommen ja langsam in ein Alter, da dürfen sich auch vermehrt elektrische Probleme dazu gesellen :cursing:
Ich würde aber erstmal ausschließen, dass er nicht einfach nur aus irgendeinem Grund abstirbt.
Lässt du die Benzinpumpe immer erstmal ein wenig vorpumpen, bevor du den Startversuch unternimmst?
Vielleicht ist dein Leerlaufsteller versottet oder die Benzinpumpe schlapp ...

Wie fühlt sich das denn an? Geht er nach dem Start einfach spontan aus oder schüttelt er sich vorher und läuft eh noch gar nicht richtig an?
Im Falle der WFS läuft er erstmal kurzzeitig ganz sauber für ein bis drei Sekunden (oder so), um dann ganz sang und klanglos sauber auszugehen.

Vielleicht machst du besser ein neues Thema dazu auf ...
enjoy the flight !

daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 6 853

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 10. Januar 2018, 13:33

Nur der schlüssel im Tacho blinkt rot...

Ich nehme diesen Hinweis mal auf für Schilderung eigenen Erlebens an einem gleichen Fahrzeug (nur ohne "GT"): Sprang "immer" an und lief "immer", nur sporadisch und eher sehr selten, steige ich "mal eben Brötchen vom Bäcker holend" wieder ein ...und es tut sich nix beim simplen Start-Versuch.

Erst durch dann genaueres Hinsehen erkennt dann der "Betriebsblinde", dass was anders war: Motor orgelt durch bei Schlüssel-Drehung, aber Auto springt nicht an. ANDERS war dann lediglich, dass die WFS-Lampe in der Tacho-einheit bei grellem Rot blieb. Grund war für mich eher diskret fraglich. Simples "Rumgewrörbel" und "Hin-und Hergeschabe" des Schlüssels an der Jacke, Pullover oder was auch immer bewirkte dann, "dass alles wieder normal war".

Womöglich wae die Erscheinung dann -so meine (Selbst-)Erkenntnis/ -Vermutung- dass in Zeiten von "Plastik-Klamotten am Leib des Fahrers" dann eine Art "irrationale (statische?)Aufladung" des Schlüssels die Ursache war.

"Elektro-/Elektronik-Guru" auch im Ansatz zu sein, war mir nie eigen - eher bin ich diesbezüglich ein großes Dummerchen. Aber womöglich gibt es für den TE ja durch einen "Leidensgenossen" damit einen Pfad zum Wieder-Gelingen.

spoonergtt

Anfänger

  • »spoonergtt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 20. November 2011

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 10. Januar 2018, 17:01

Vielen dank Matze,
Der GT läuft wieder, es war eine der 50 Ampere Sicherungen im Motorraum kaputt.
1997 Subaru Impreza 2.0GL
1986 Renault 5 GT Turbo Phase 1
1964 Oldsmobile Cutlass 2 Door (Baustelle)

Gt-Cube

Profi

Beiträge: 833

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 10. Januar 2018, 20:49

Heute ist es mir wieder passiert, beim 3. mal hab ich gas gegeben hat diesmal nichts gebracht ging ohne zu stottern schön sauber aus und natürlich blinkt die Mil und die Wegfahrsperre leuchtet rot.
Also hab ich den Schlüssel nochmal raus gezogen und nochmal probiert dann blieb er plötzlich an hat also doch nichts mit Gas zutun.
Ja ich mach erst Zündung an und dann starte ich!

Das mit dem Schlüssel in der Hosentasche könnte sein ich hab gehofft das viele dieses Problem kennen leider hab ich auch nur einen Schlüssel somit kann ich es schlecht testen.

matze383

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 2 021

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2001

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 11. Januar 2018, 12:18

Zitat

Der GT läuft wieder, es war eine der 50 Ampere Sicherungen im Motorraum kaputt.
Tschakka :D
Super, freut mich, dass er wieder läuft :thumbup:
enjoy the flight !