Du bist nicht angemeldet.

GTbreak

Anfänger

  • »GTbreak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 27. März 2017

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 19. April 2017, 15:19

Brembos auf Impreza GT GF (von 1998)

Guten Tag,

Wie ich schon in der Kaufberatung geschrieben hatte habe ich mir einen guten Impreza GT Break geholt.

Dass die Bremsen nicht der Kracher sind war mir von Anfang an bewusst und wurde auch von einem Forenmitglied darauf hingewiesen.

Habe natürlich mehrmals die Suchmaschine gequält jedoch jetzt nichts konkretes zu meinen folgenden Frage gefunden.

Ich möchte an der Vorderachse eine gebrauchte Bremboanlage verbauen.
Möchte auf 17 Zoll erste Generation WRX (Bugeye) für Winter und 17 Zoll WRX STI für den Sommer aufrüsten.
Stahlflex Leitungen sollen natürlich auch drauf.

Hier meine Fragen bevor ich jetzt irgendwas falsches besorge:
- Wo bekomme ich Adapterplatten für die Brembos die auch bei einer Abnahme taugen her?
- Passen die WRX und WRX STI 17 Zoll Felge, ohne Spurverbreiterungen, beide auf die Brembo Sättel?
- Welche Brembo STI Sättel passen überhaupt auf den GT?
- Wie geht das genau mit der Eintragung? Komme zwar aus Luxemburg jedoch gibt es bei uns keine Einzelabnahmen und müsste somit rüber zu euch zum TÜV kommen. Gibt's da Verständnisvolle Prüfer im Raum Bitburg / Trier / Saarbrücken?

Suche dann nebenbei gebrauchte Brembosättel und Adapterplatten für die Vorderachse.

Danke im Voraus für alle Tips!

Grüsse,

Patrick

steffl1

Fortgeschrittener

Beiträge: 453

Registrierungsdatum: 2. August 2009

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 19. April 2017, 21:15

Hallo.
Adapter brauchst du keine, die Sättel passen vorne Plug&play, auch die Scheiben, auf Lk 5x100 achten.
Die 17" sti Felgen passen logischerweise auch über die STI Bremse, für die WRX Felgen brauchst du Spurplatten.
Die vorderen Sättel passen von 2000 bis aktuell alle, da hat sich nichts geändert.

Gruß, Stefan.
MY14 Subaru XV 2.0D
MY16 Ford Focus RS MK3 Mountune 380

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »steffl1« (20. April 2017, 09:19)


Nomad

Profi

Beiträge: 795

Registrierungsdatum: 8. August 2011

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 19. April 2017, 22:01

Die Sättel passen von 2000 bis aktuell alle, da hat sich nichts geändert.


Ganz sicher? Ich habe auch oft von den dogbone adaptern gelesen, die man braucht, um eine Newage STI bremse in einem classic GT bzw. Forester einzubauen.

EDIT: Da verkauft sogar einer zufällig so einen Adapter für die Hinterachse: GT Teile und mehr

matze383

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 936

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2001

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 19. April 2017, 22:52

Einen Adapter braucht man nur an der Hinterachse.
enjoy the flight !

steffl1

Fortgeschrittener

Beiträge: 453

Registrierungsdatum: 2. August 2009

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. April 2017, 09:18

Ganz sicher? Ich habe auch oft von den dogbone adaptern gelesen, die man braucht, um eine Newage STI bremse in einem classic GT bzw. Forester einzubauen.

Ja ganz sicher, den Adapter braucht man nur hinten, aber GTbreak will ja nur vorne umrüsten und da könnte man z.B. auch dei schwarzen Sättel vom 2016 STI nehmen.
MY14 Subaru XV 2.0D
MY16 Ford Focus RS MK3 Mountune 380

NipponRakete

Club Vorstand

Beiträge: 1 025

Registrierungsdatum: 21. Mai 2012

Wohnort: Koblenz

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. April 2017, 09:50


aber GTbreak will ja nur vorne umrüsten
Weil ich neulich in Spa mit @matze383: kurz die Rede davon hatte, bringe ich mal das Stichwort Bremsbalance ins Spiel. Meine Erfahrung mit einem einseitigen Bremsenupgrade beim GT: Die ganze Bremslast wird nach vorne verlagert und die OEM-Scheiben hinten fangen an zu rosten. Und ich rede hier nur von geänderten Scheiben und Belägen an der Vorderachse. Ich persönlich würde es so nicht mehr machen und beim nächsten mal dann rundherum gleichwertig "upgraden".

Nur meine zwei Cent.

GTbreak

Anfänger

  • »GTbreak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 27. März 2017

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. April 2017, 10:07

Danke schon mal für die Antworten.

Werde wohl auch die hinteren Bremsen vom STI verbauen. Ich denke das ist die bessere Lösung.
Bibt es denn in D einen Anbieter für die benötigten Teile an der HA? Der Umbau sollte schon vom TÜV abgenommen werden.
In England finde ich da genug Kits zum Umbau nur sind diese TÜV-tauglich?

STI Felgen hab ich bereits einen Satz gefunden. Suche jetzt noch einen zweiten und die STI Bremsanlage (die 4 Bremssättel wenn diese komplett sind reichen mir).

Beste Grüsse,

Patrick

GTbreak

Anfänger

  • »GTbreak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 27. März 2017

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 20. April 2017, 11:31

Wie sieht es denn aus mit den Stahlflex Bremsleitungen bei einer Umrüstung auf Brembo.
Passen die angebotenen Kits mit ABE noch von der Länge her?

tnp

Club Vorstand

Beiträge: 2 080

Registrierungsdatum: 7. September 2007

Wohnort: Essen

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 21. April 2017, 14:31

Da die ganze Nummer hier in .de nicht zulassungsfaehig ist gibt es die Adapter (fast) nur in .uk
Nimm einen von da, godspeedracing haetten hier einige wenn man denn umbauen wuerde. Da koennte man auch ganze kits mit Scheiben kaufen da die Handbremse sonst ins leere greifen wuerde.

Die Leitungen sind identisch, das ginge.

Rein hypothetisch gesprochen, natuerlich.
So sehe ich als Clubmitglied aus.
Dies ist meine Vorstands-/Moderatorenstimme.

GTbreak

Anfänger

  • »GTbreak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 27. März 2017

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 24. April 2017, 08:38

Felgen habe ich gestern geholt. Jetzt nur noch 4 gebrauchte Bremssättel finden dann hätte ich soweit alles zusammen.
Hab auch in GB Kits komplette Kits mit Bremsbacken für die Handbremse zum Umrüsten gesehen. Kennt die jemand?
Hat man dann nicht mehr das Problem mit der Handbremse an der HA?

steffl1

Fortgeschrittener

Beiträge: 453

Registrierungsdatum: 2. August 2009

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 24. April 2017, 11:52

Die dicken Bremsbacken habe Ich selbst verbaut und kann diese nur empfehlen. Das Problem mit der Handbremse löst man so am besten, da man alle Scheiben die es für den sti gibt verbauen kann und nicht nur die von godspeed.
MY14 Subaru XV 2.0D
MY16 Ford Focus RS MK3 Mountune 380

GTbreak

Anfänger

  • »GTbreak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 27. März 2017

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 24. April 2017, 12:07

Hallo Steffl,

Danke! Hab die angeschrieben.

Bei den Scheiben und Belägen wollte ich die originalen von Brembo nehmen.
Oder hättet Ihr da noch andere Vorschläge was Preis/Leistung angeht?
Sollen nicht geschlitzt oder gelocht sein. Wegen der +/- Originaloptik.

Gt-Cube

Profi

Beiträge: 580

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 24. April 2017, 16:03

Brembo ist wie ATE ein guter hersteller!

A.R.

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 398

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Wohnort: Kamenz, in der Nähe vom Lausitzring

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 24. April 2017, 20:17

Die dicken Handbremsbacken sind in meinen Augen der letzte Müll.
Es gab nur Probleme.
Ich habe jetzt Scheiben von DBA verbaut, in STI Größe mit 170mm Handbremse :cool_1:
Impreza GT '00 mit PPP - 2:12.46min - Lausitzring GP
Opel Corsa B Turbo - 12,6sek - 1/4 Meile
Opel Zafira B OPC - Familienkutsche
Legacy 2.0R '06 mit Gas
Legacy Diesel '08 - verkauft

15

Dienstag, 25. April 2017, 06:28

Die dicken Handbremsbacken bremsen - wenn sie gut eingestellt sind - genau so viel, dass man durch die HU kommt und auf Schnee einen Drift auslösen kann. Dass ist objektiv betrachtet zwar schlecht, aber der Vorteil jegliche Bremsscheibe die es für den STi gibt, verwenden zu können überwiegt meiner Meinung nach. Außerdem haben die Scheiben in STi-Größe mit kleiner Handbremstrommel ein immenses Mehrgewicht (1.9kg pro Scheibe!).
DOUBLEYOU ARE EGGS

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Elwood B.« (25. April 2017, 10:46) aus folgendem Grund: Gewicht ergänzt


GTbreak

Anfänger

  • »GTbreak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 27. März 2017

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 25. April 2017, 08:40

Die Handbremse wird bei mir nur als Feststellbremse beim Parken dienen. Deshalb denke ich dass das auch klappt mit dem dicken Belag.

Hab gestern nochmal gezweifelt wegen dem Umbau deshalb nochmal die Frage:

VA passt alles plug & play Bremszange STI + Scheibe 326 mm Durchmesser
HA passt mit Adapter für Bremszange + Scheibe 316 mm Durchmesser

A.R.

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 398

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Wohnort: Kamenz, in der Nähe vom Lausitzring

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 25. April 2017, 21:38

Die dicken Handbremsbacken bremsen - wenn sie gut eingestellt sind - genau so viel, dass man durch die HU kommt und auf Schnee einen Drift auslösen kann. Dass ist objektiv betrachtet zwar schlecht, aber der Vorteil jegliche Bremsscheibe die es für den STi gibt, verwenden zu können überwiegt meiner Meinung nach. Außerdem haben die Scheiben in STi-Größe mit kleiner Handbremstrommel ein immenses Mehrgewicht (1.9kg pro Scheibe!).

Ich hatte das Problem mit Wärmeausdehnung.
Handbremse auf 6 Zähne eingestellt -> nach 15min Rennstrecke noch 1 Zahn und fest -> nach dem Abkühlen der Bremse konnte man das Auto einfach wegrollen :thumbdown:

Ich habe kein Mehrgewicht bei den STI Scheiben, da sie von DBA extra für solche Umbauten gefertigt werden.
Da gibt es nicht diesen Adapterring wie bei den Engländern.
»A.R.« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_6770.JPG (117,78 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 6. Juni 2017, 15:36)
Impreza GT '00 mit PPP - 2:12.46min - Lausitzring GP
Opel Corsa B Turbo - 12,6sek - 1/4 Meile
Opel Zafira B OPC - Familienkutsche
Legacy 2.0R '06 mit Gas
Legacy Diesel '08 - verkauft

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »A.R.« (25. April 2017, 21:44)


18

Mittwoch, 26. April 2017, 06:48

Aha, ok. Sowas hab ich nicht feststellen können, da ich die Feststellbremse als solche so gut wie nie verwendet habe.

Hast du schon mal gemessen ob wirklich kein Unterschied ist? Meine Info bezieht sich nämlich auf DBA scheiben von 2010 und damals hatten die mit der WRX-Trommel satte 1,9kg mehr als die mit der STI-Trommel (9,55 vs. 7,65kg.)
Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
http://forum.spc-austria.com/showthread.php?p=27566#post27566
DOUBLEYOU ARE EGGS

GTbreak

Anfänger

  • »GTbreak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 27. März 2017

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 28. April 2017, 13:26

Kann mir nur noch jemand mitteilen ob das passt so wie ich das jetzt vor hab?
Möchte ein Angebot einnehmen für Beläge und Scheiben.
Bremszangen hab ich gebrauchte gefunden und sind auf dem Weg.

VA passt alles plug & play Bremszange STI + Scheibe 326 mm Durchmesser
HA passt mit Adapter für Bremszange + Scheibe 316 mm Durchmesser

Jetzt nur noch die Reifen runterreiten und der Umbau kann beginnen.

Danke im Voraus,

Patrick

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GTbreak« (28. April 2017, 13:31)


20

Freitag, 28. April 2017, 21:42

Ja, das passt so, aber es gibt noch ein paar Details die zu beachten sind.

Wenn keine Schrauben dabei sind oder sie vergammelt sind pass auf welche du bestellst. Die Sättel ab 2005 brauchen längere Schrauben, wegen dem Bügel hinter dem Bremssattel!
DIE VOM WRX ODER GT PASSEN NICHT!

In die Sattelgewinde machst am besten im ausgebauten Zustand gleich Helicoils rein, dann gibts keine Probleme mehr.

Schrauben immer leicht mit Keramikspray oder -paste behandeln.

Bremsflüssigkeit reicht 1l, wennst dich nicht blöd anstellst.

Dann musst dich noch entscheiden ob dicke Handbremsbacken (Godspeedbrakes) oder Spezialscheiben für die HA.

Klötze: ferodo ds2500 quietschen wenig, gut und scheibenschonend, pagid rs4(?) quietschen stark, sehr gut und scheibenmordend.

Scheiben: Am besten Nach der Kombinationstabelle vom AT-RS auswählen oder nach Forenberichten suchen.
günstige Scheibenvariante: original gebraucht.
DOUBLEYOU ARE EGGS

Ähnliche Themen