Du bist nicht angemeldet.

Flo H

Fortgeschrittener

  • »Flo H« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 355

Registrierungsdatum: 17. Mai 2008

Wohnort: Leutkirch i. A.

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 17. Februar 2011, 12:52

Was ist denn nun mit diesem E10? Was haltet ihr davon?

Hi,

von E10 spricht in letzter Zeit ja jeder. Und wenn ich das jetzt richtig verstanden habe wird nun bei Super 10% Ethanol zugemischt. Ist das richtig?

Nun zu meiner ersten Frage, wird an jeder Tankstelle deutlich gemacht wo E10 drin ist und wo nicht?

Tut das jetzt unseren Autos gut oder nicht? Wenn man die Konzerne hört macht das den Autos natürlich garnichts aus. Hatte aber schon mit Biodiesel in einem meiner anderen Autos Probleme wo es auch hieß es macht nichts aus.

Und wie entwickelt sich das nun mit den Preisen?

Ich war am Montag für 1,40€ Super tanken da gab es dort nocht kein E10. Gestern an der gleichen Tanke SuperE10 1,45€ und Super 1,50€. Ich dachte E10 soll billiger werden?

Ich für mich habe vorerst entschieden nur den E10 freien Sprit zu tanken. Gegebenenfalls auch Shell Ultimate oder der gleichen...

Bestimmt wird man in ein paar Monaten so einiges über Probleme mit dem Zeug hören, vieleicht bin ich da aber auch zu vorsichtig.

Wie handhabt ihr das? Oder hat jemand wirklich Ahnung von der ganzen Sache und kann mir das mal erklären?

Gruß Flo

Beiträge: 2 050

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 17. Februar 2011, 12:55

Ich boykottiere das Zeug wo es nur geht. Diese Ökogeschichte zur Klimarettung ist eine dämliche Lüge.

Flo H

Fortgeschrittener

  • »Flo H« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 355

Registrierungsdatum: 17. Mai 2008

Wohnort: Leutkirch i. A.

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 17. Februar 2011, 12:59

Ich bin ganz deiner Meinung!!

webdesaster

unregistriert

4

Donnerstag, 17. Februar 2011, 13:10

Auch deiner meinung !!

radu

Profi

Beiträge: 1 240

Registrierungsdatum: 11. August 2003

Wohnort: Reichenbach

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 17. Februar 2011, 13:33

E10 = Mehrverbrauch....................gestern oder vorgestern in TV getestet mit 2 Audi TFSI
Außerdem.........die multis soll Gedanke machen über hungersnot, und nicht über getreideverbrennung wegen umwelt kotz &Co







Ach..........ich hab vergesen..................................................................es geht es nur ums Geld...............nicht um die Menschheit :cursing: :cursing: :cursing: :cursing:



Also...........weiter Super schluken :whistling: :whistling: :whistling:

6

Donnerstag, 17. Februar 2011, 13:37

Ich boykottiere E10 ebenfalls. Die Gründe wurden oben bereits genannt.

olli1956

Schüler

Beiträge: 131

Registrierungsdatum: 24. September 2010

Wohnort: TH

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 17. Februar 2011, 13:43

Is mir eigentlich egal, brauche Benzin nur zum Starten, ansonsten verbrennt mein Subi LPG. Natürlich ist die ganze E 10 Geschichte ein krummes Ding, einerseits will man "nachwachsende" Rohstoffe verwenden, andererseits verbrennt man direkt oder indirekt Nahrungsmittel.

cybersquare

Administrator

Beiträge: 3 210

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Wohnort: Muttenz

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 17. Februar 2011, 13:56

Wenn, dann gleich E85 =)

Gruss
Andreas
Real racers prove their skills on the track. Street racing is just a competition to see who is the bigger idiot.

vonderAlb

Erleuchteter

Beiträge: 9 630

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2001

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 17. Februar 2011, 14:05

Mit der Boykottiererei schneidet ihr euch nur ins eigene Fleisch.

Der Staat hat die Mineralölkonzerne dazu verpflichtet den E10-Sprit zu verkaufen und schreibt denen auch ein Kontingent vor. Wenn sie nicht genügend von dem Zeug verkaufen müssen sie eine Strafabgabe zahlen.
Um die Strafe aber zahlen zu können (die sie mit Sicherheit die ersten Jahre zahlen müssen) gibt es für die Mineralölkonzerne nun zwei Möglichkeiten:

1. den E10-Sprit teuer verkaufen
2. das Geld auf andere Weise beschaffen

zu 1. fällt weg, denn wer kauft dann noch das teure Zeug wenn es ja immer noch den "alten" Sprit gibt?
zu 2. man macht den "alten" Kraftstoff (Super/Super+ mit E5) so teuer das die Fahrer dann lieber E10 tanken (damit die Strafabgabe nicht zu hoch wird) und das Geld für die zu erwartende Strafabgabe auf diesem Wege rein kommt.

Wir also, die Autofahrer, zahlen die Strafabgabe. So oder so. Aber je mehr das E10 getankt wird desdo größer ist die Wahrscheinlichkeit das es keine Strafabgabe geben wird und der Kraftstoff insgesamt wieder billiger werden kann.

Wenn ihr als kein E10 tankt dann wird Super/Super+ immer teurer bzw. E10 nicht billiger werden.
Außerdem werdet ihr den Mehrpreis für Super/Super+ nie und nimmer durch den nur marginal vorhandenen Minderverbrauch (ca. 3 %) kompensieren können.
Übrigens, der bisherige Saft (Super/Super+) hat 5 % Ethanol drin (E5) und der Kraftstoffverbrauch stieg um ca. 1,5 %. Hat sich da jemand drüber aufgeregt?
Andreas

[URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/161553.html][IMG]http://images.spritmonitor.de/161553_5.png[/IMG][/URL] LPG Autogas

Retikulum

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 284

Registrierungsdatum: 3. März 2010

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 17. Februar 2011, 14:34

... wieder billiger...


Wohl nur im Traum :sleeping: . Wenns der Verbraucher erstmal akzeptiert hat wirds nicht wieder billiger. Ich erinnere mich an Zeiten als der Preis für Normalbenzin die 1Euromarke passiert hatte. Da haben die Leute schreiend vor Schmerzen am Boden gelegen. Heute würden sie einerTankstelle, die das Zeug für 1Euro verkauft die Tür einrennen.


Spatz 85

Super Moderator

Beiträge: 2 969

Registrierungsdatum: 27. März 2007

Wohnort: Aschaffenburg

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 17. Februar 2011, 15:12

Ob der Subaru E 10 verträgt steht schon seit 2 Jahren hier drin.
Superbenzin E10 - SP95 E10 - Biosprit E10

12

Donnerstag, 17. Februar 2011, 16:10

Mit der Boykottiererei schneidet ihr euch nur ins eigene Fleisch.

Der Staat hat die Mineralölkonzerne dazu verpflichtet den E10-Sprit zu verkaufen und schreibt denen auch ein Kontingent vor. Wenn sie nicht genügend von dem Zeug verkaufen müssen sie eine Strafabgabe zahlen.
Um die Strafe aber zahlen zu können (die sie mit Sicherheit die ersten Jahre zahlen müssen) gibt es für die Mineralölkonzerne nun zwei Möglichkeiten:

1. den E10-Sprit teuer verkaufen
2. das Geld auf andere Weise beschaffen

zu 1. fällt weg, denn wer kauft dann noch das teure Zeug wenn es ja immer noch den "alten" Sprit gibt?
zu 2. man macht den "alten" Kraftstoff (Super/Super+ mit E5) so teuer das die Fahrer dann lieber E10 tanken (damit die Strafabgabe nicht zu hoch wird) und das Geld für die zu erwartende Strafabgabe auf diesem Wege rein kommt.

Wir also, die Autofahrer, zahlen die Strafabgabe. So oder so. Aber je mehr das E10 getankt wird desdo größer ist die Wahrscheinlichkeit das es keine Strafabgabe geben wird und der Kraftstoff insgesamt wieder billiger werden kann.

Wenn ihr als kein E10 tankt dann wird Super/Super+ immer teurer bzw. E10 nicht billiger werden.
Außerdem werdet ihr den Mehrpreis für Super/Super+ nie und nimmer durch den nur marginal vorhandenen Minderverbrauch (ca. 3 %) kompensieren können.
Übrigens, der bisherige Saft (Super/Super+) hat 5 % Ethanol drin (E5) und der Kraftstoffverbrauch stieg um ca. 1,5 %. Hat sich da jemand drüber aufgeregt?

Wieder mal geht mein Dank an Andreas für diesen hervorragenden und bedachten Beitrag! :thumbup:
Grüße
Chris

Flo H

Fortgeschrittener

  • »Flo H« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 355

Registrierungsdatum: 17. Mai 2008

Wohnort: Leutkirch i. A.

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 17. Februar 2011, 16:47

Danke für die vielen Beiträge, vorallem natürlich den von Andreas.

Seit wann ist denn E5 im Super? Ist der nur im Super oder auch im SuperPlus?
Und wird E10 jetzt deutlich gekennzeichnet?

Und jetzt mal ein wenig abschweifend vom Thema, Autogas ist ja bis 2018 Stuererbefreit. Ich hab aber mal gelesen das die Entstehungskosten für Autogas bedeutend Höher sind wie für Benzin. Wird Autogas dann auch mal so teuer werden das es sich nicht mehr rentiert? Ich meine es sind ja nur noch knapp 7 Jahre.

Gruß Flo

webdesaster

unregistriert

14

Donnerstag, 17. Februar 2011, 16:51

also man glaubt wohl mit dem E10 die umwelt zu schützen, und vermarktet das ganze als grünen sprit doch die realität ist wie bekanntlich ja das gegenteil. In der Tourenfahrer zeitung stand ein artikel über E10 und die haben das fast nur kritisiert und wo ich ihnen bei ihren argumenten auch völlig recht gebe und auch begründet sind:
1. müsste man halbe agrarfläsche von deutschland verwenden um den Ethanol bedarf für E10 von deutschland zu decken die bauern sind ja bekanntlich nicht die dümmsten und bauen ja dann nur noch das an was am meisten kohle bringt, also in dem fall energiepflanzen. Das wirkt sich dann negativ auf die Getreide preise aus und die Esswaren werden insgesamt viel teuer, denn das getreide dient nicht nur brot zu backen sondern auch als nahrung für Vieh.
2. verschlechtert es sogar die CO2 bilanz. Spätestens wenn die agrarfläschen in Europa nicht mehr ausreichen wird für genügend ehtanol zu produzieren geht man nach Südamerika wo ja bekanntlich jetzt schon energiepflanzen angebaut werden (zuckerrohr, ...). so dann vergrössert man da auch die anbauflächen da der bedarf immer steigt und holzt die Lunge der Erde ab (der urwald) und ausserdem werden dann die rohstoffe in die ganze welt verschifft und die frachtschiffe verbrauchen ja bekanntlich nicht wenig.
lso meiner Meinung nach ist es der Anfang vom Ende, obwohl man auf einer seite die Umwelt schützen will zerstört man sie auf der anderen seite noch schlimmer als man ihr gut tut.


mfG Claude

Phantomkueken

unregistriert

15

Donnerstag, 17. Februar 2011, 18:32

Mit der Boykottiererei schneidet ihr euch nur ins eigene Fleisch.

Der Staat hat die Mineralölkonzerne dazu verpflichtet den E10-Sprit zu verkaufen und schreibt denen auch ein Kontingent vor. Wenn sie nicht genügend von dem Zeug verkaufen müssen sie eine Strafabgabe zahlen.
Um die Strafe aber zahlen zu können (die sie mit Sicherheit die ersten Jahre zahlen müssen) gibt es für die Mineralölkonzerne nun zwei Möglichkeiten:

1. den E10-Sprit teuer verkaufen
2. das Geld auf andere Weise beschaffen

zu 1. fällt weg, denn wer kauft dann noch das teure Zeug wenn es ja immer noch den "alten" Sprit gibt?
zu 2. man macht den "alten" Kraftstoff (Super/Super+ mit E5) so teuer das die Fahrer dann lieber E10 tanken (damit die Strafabgabe nicht zu hoch wird) und das Geld für die zu erwartende Strafabgabe auf diesem Wege rein kommt.

Wir also, die Autofahrer, zahlen die Strafabgabe. So oder so. Aber je mehr das E10 getankt wird desdo größer ist die Wahrscheinlichkeit das es keine Strafabgabe geben wird und der Kraftstoff insgesamt wieder billiger werden kann.

Wenn ihr als kein E10 tankt dann wird Super/Super+ immer teurer bzw. E10 nicht billiger werden.
Außerdem werdet ihr den Mehrpreis für Super/Super+ nie und nimmer durch den nur marginal vorhandenen Minderverbrauch (ca. 3 %) kompensieren können.
Übrigens, der bisherige Saft (Super/Super+) hat 5 % Ethanol drin (E5) und der Kraftstoffverbrauch stieg um ca. 1,5 %. Hat sich da jemand drüber aufgeregt?

im prinzip wird der sprit so und so teurer. es ist eh nur auslage der multis, warum und wieso. erinnert euch, als der rohölpreis extrem hoch war. der spritpreis stieg. dann sank der rohölpreis deutlich. doch der spritpreis sank nur minimal. also kannste machen, was de willst. einfluß hat hier eh keiner auf die preispolitik.
was mich aber interressiert, ist, ob mein aus japan importierter subi bj 95 das e10 vertragen würde??? rein interessehalber, da ich eh nur super+ tanke...

16

Donnerstag, 17. Februar 2011, 18:37

wenn es niemand kauft, wird es verschwinden, ganz einfach! müssen die jungens sich was anderes einfallen lassen. aber wie das bei uns lahmen deutschen nunmal so ist, schlucken wir alles!

ich werde es meinem geliebten GT nicht zum naschen geben!
Ihr wolltet den Osten, jetzt kriegt ihr den Osten! :thumbsup:

skylark

Fortgeschrittener

Beiträge: 346

Registrierungsdatum: 2. August 2009

Wohnort: Waldenburg

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 17. Februar 2011, 20:54

Oder es wird einfach das E5 vom Markt genommen, der Umwelt zu liebe.

Hat jemand von euch schonmal gehört, was das Zeugs mit Standheizungen macht? Ich habe dazu noch nirgendwo was gefunden.

Jens
Endlich wieder Sterne unterm Hintern. :thumbsup:

Flo H

Fortgeschrittener

  • »Flo H« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 355

Registrierungsdatum: 17. Mai 2008

Wohnort: Leutkirch i. A.

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 18. Februar 2011, 00:11

Naja eig. wird ja der "Verbraucherschutz" in deutschland absolut übertrieben! Doch hier würde ich mir wirklich mehr Auskünfte wünschen. Ich werde vorest auf das Zeug verzichten und weiterhin nur noch das leider sehr teure Super bzw. Super+ tanken. Auch wenn es wohl keinen Sinn macht.

Nicht mit mir!!

Was macht es denn mit Standheizungen? Habe selber keine Benzin Standheizung, nur eine Diesel Standheizung und hatte dort trotz Biodiesel Beimischung keine Beeinträchtigungen festgestellt.

Gruß Flo

19

Freitag, 18. Februar 2011, 03:24

Mit der Boykottiererei schneidet ihr euch nur ins eigene Fleisch.

Das ist bei Boykott immer so. Liegt in der Natur der Dinge. Da muss man eben durch.
E10 Sprit kann man als vernünftiger und verantwortungsvoller Mensch jedenfalls nicht kaufen, unter keinen Umständen.

vonderAlb

Erleuchteter

Beiträge: 9 630

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2001

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 18. Februar 2011, 09:55


Seit wann ist denn E5 im Super? Ist der nur im Super oder auch im SuperPlus?

Seit 2002.
http://de.wikipedia.org/wiki/Bioethanol
#

Und wird E10 jetzt deutlich gekennzeichnet?

Ja. Auf den Tanksäulen muß deutlich sichtbar E10 stehen.


Und jetzt mal ein wenig abschweifend vom Thema, Autogas ist ja bis 2018 Stuererbefreit. Ich hab aber mal gelesen das die Entstehungskosten für Autogas bedeutend Höher sind wie für Benzin. Wird Autogas dann auch mal so teuer werden das es sich nicht mehr rentiert? Ich meine es sind ja nur noch knapp 7 Jahre.

Gas ist NICHT steuerbefreit. Es ist lediglich der Steuertarif geringer.
Ab 2018 fällt die Steuererleichterung weg und das Gas wird dann um ca. 15 Cent pro Liter teurer. Wie weit bis dahin die Rohstoffpreise steigen ist in der Glaskugel ersichtlich.

Oder es wird einfach das E5 vom Markt genommen, der Umwelt zu liebe.

Ist nicht möglich denn die Mineralölkonzerne sind gesetzlich verpflichtet den bisherigen Sprit auf unbefristete Zeit an allen Tankstellen anzubieten. Ausnahmen gibt es nur für kleine Tankstellen.


Hat jemand von euch schonmal gehört, was das Zeugs mit Standheizungen macht? Ich habe dazu noch nirgendwo was gefunden.

Das ist eine sehr gute Frage !!
Bei Webasto gibt es folgende Info: http://www.standheizung.de/service/faq/f…kraftstoff.html
Eberspächer: http://www.eberspaecher.com/servlet/PB/m…0841/index.html
Andreas

[URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/161553.html][IMG]http://images.spritmonitor.de/161553_5.png[/IMG][/URL] LPG Autogas

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »vonderAlb« (18. Februar 2011, 10:06)