Du bist nicht angemeldet.

Turbo only

Fortgeschrittener

  • »Turbo only« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2015

Wohnort: Oberbayern

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 28. April 2022, 18:19

gelochte Bremsscheiben vorne

da bei mir nun Scheiben und Beläge beim 06er Levorg vorne fällig werden, wollte ich auf gelochte Scheiben umsteigen. Habe mit meinem früheren Auto (andere Marke) gute Erfahrungen damit gemacht.

Es geht um die Zimmermann Coat Z Sport Bremsscheibe, Artikelnummer: 530.2467.52

Da die eine ECE R90 Zulassung hat, ist die ohne ABE und nicht eintragungspflichtig und so im Tausch zur Originalen möglich zu fahren.
Kennt die jemand oder hat die sogar schon drauf und Erfahrungen damit ?(

Dave1989

SC+ Mitglied

Beiträge: 157

Registrierungsdatum: 3. März 2021

Wohnort: Sauerland

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 29. April 2022, 09:04

Ich hab immer von allen gehört, dass man keine gelochten Zimmermänner kauft. Es gibt wohl Spannungsrisse zwischen den Löchern. Ob sich das gebessert hat... Ich würd es nicht riskieren und hab von denen immer ABstand gehalten. War damals zur Passat 35i Zeit.
Subaru Forester SF 2.0 125PS MT 2000 Facelift GX

EJ20_Hawk

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 847

Registrierungsdatum: 8. Januar 2016

Wohnort: östl. Ruhrgebiet

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 29. April 2022, 09:50

Es gibt wohl Spannungsrisse zwischen den Löchern.
Haarrisse durch zu starken Hitzeeintrag findet man bei nahezu allen Herstellern, das ist nix, wovon nur Zimmermann betroffen ist.
Von Loch zu Loch sind die unkritisch, das wird auch bei der HU nicht als Mangel gewertet. Aber Vorsicht wenn sich die Risse untereinander verbinden, dann hat's die Scheibe hinter sich und gehört ausgetauscht.

Anmerkung am Rande: bei gelochten Scheiben achte ich immer drauf, dass die Löcher auch frei bleiben und nicht durch Abrieb und Schmutz zugesetzt werden.

OSIRIS7

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 030

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Schinveld, die Niederlanden

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 29. April 2022, 10:30

Wenn nicht für Rennstrecke denke ich nicht das es zu probleme führt.Ich habe damals gelöchte Scheiben gebrochen, aber auf die Strecke.
Haarrisse (oberflache) gibt es in jeder Scheibe bei Schwere arbeit. Ist kein problem.

Sowie oben geschrieben: wenn die Risse von loch bis loch gehen, sind sie nicht mehr oberflachlich und sollte die Scheibe ersätzt werden.

Turbo only

Fortgeschrittener

  • »Turbo only« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2015

Wohnort: Oberbayern

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 29. April 2022, 17:02

nö, auf der Renne werden die sowieso nicht benutzt (ist ja kein "Japan-STI-Levorg" :whistling:).
Hatte bisher bei keiner meiner gelochten Scheiben ein Problem mit Rissen usw., also weder bei Auto noch bei einigen Motorrädern, bei denen die Standard sind ;)

Früher auf der Autobahn waren die schon einiges besser, wenn ich von
über 200 km/h mal auf 110 km/h wegen eines Spurwechslers oder
Linksfahrers runterbremsen mußte X(

Ist auch mitterlerweile mehr so ein (optischer) Gag, da die auch nur unwesentlich mehr als die ungelochten Originalen kosten.

Mal sehen, in ca. 2 Wochen weiß ich dann mehr :tschuess:

Turbo only

Fortgeschrittener

  • »Turbo only« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2015

Wohnort: Oberbayern

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 3. Mai 2022, 11:37

haben leider doch in D keine Zulassung für die Straße ;(
Somit werden es originale Ersatzteile.

B4ckup

Anfänger

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

Wohnort: bei Perleberg

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 3. Mai 2022, 20:37

Ich hab auf Brembo umgerüstet beim ersten tausch (schon bei 50tkm mit Scheiben) . Die Originalen sind nicht so pralle beim 2016er Levorg.

scheibenputzer

Fortgeschrittener

Beiträge: 294

Registrierungsdatum: 21. März 2009

Wohnort: LUP

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 4. Mai 2022, 02:41

Probiere es mal mit EBC die haben gelocht oder geschlitzt mit ABE. In D teilweise schwer zu bekommen aber in Zeiten der Eu ist das ja kein Problem die ausserhalb zu bestellen. Ich fahre EBC seit Jahren im 3.0 Legacy und im 3.6 Outback. Auch in meinen Motocross Bikes. Von Zimmermann würde ich die Finger lassen das ist Schmutz.

GD7337 Part Number für Vorne https://www.elw-fahrzeugteile.de/ebc-bre…-gd7337-mit-abe

https://ebcbrakesdirect.com/automotive/p…337#prettyPhoto

https://ebcbrakesdirect.com/automotive/s…2015-2021/27631

Turbo only

Fortgeschrittener

  • »Turbo only« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2015

Wohnort: Oberbayern

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 17. Mai 2022, 13:22

es wurden nun doch "ungelochte" 8) Brembo's mit entsprechenden Brembo-Bremsbelägen.
Auf den ersten Fahrten fühlen die sich "bissiger" an, aber ich muß die auch erst noch etwas setzen bzw. einlaufen lassen und habe noch nicht die volle Bremsleistung gefordert ;)

Das bischen Mehrpreis sind die meiner Meinung nach auf jeden Fall Wert, mal sehen, wie lange die dann insgesamt halten (hoffentlich mehr als 60 Tkm) ?(

Trotzdem Danke für die Hinweise und Tipps hier, vor Allem mit den EBC (auch wenn teuer und schwer zu beschaffen :S ).

walchi

Schüler

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2020

Wohnort: Graz

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 17. Mai 2022, 17:25

mich würden gelochte vorne und hinten auch reizen, würde mich intressiern wie sich deine verhalten nach ein paar mehr km
lg

Dave1989

SC+ Mitglied

Beiträge: 157

Registrierungsdatum: 3. März 2021

Wohnort: Sauerland

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 18. Mai 2022, 10:23

Ich habe gute Erfahrungen genuteten Bremsscheiben gemacht. zum Beispiel Brembo Max oder ATE Powerdisc. Beides schonmal verbaut und immer zufrieden gewesen.
Subaru Forester SF 2.0 125PS MT 2000 Facelift GX

Legator

Profi

Beiträge: 777

Registrierungsdatum: 30. Mai 2018

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 18. Mai 2022, 13:12

Mal was generelles dazu: Hab mich auch mal damit beschäftigt und kann sagen, es gibt kaum Daten darüber, ob gelochte Bremsscheiben gegenüber identischen ungelochten irgendeinen messbaren, geschweige denn spürbaren Vorteil haben. Ein Argument kann bessere Kühlung sein, aber da muss man sich fragen, ob man außerhalb der Rennstrecke überhaupt in diese Bereiche kommt, wo man nen Unterschied spüren würde. Was sie auf jeden Fall aber haben sind Nachteile, wie die bereits genannte Kerbwirkung der Löcher (Haltbarkeit bis hin zu katastrophalen Versagensfällen) und erhöhter Belagverschleiß.

Meiner Meinung nach sind gelochte Scheiben im StVO Bereich reines Marketing Mittel ("wow, der hat gelochte Bremsscheiben, der muss ja wahnsinning Leistung haben") und ich würde das keinem empfehlen, besonders wenn die auch noch deutlich teurer sind.

Turbo only

Fortgeschrittener

  • »Turbo only« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2015

Wohnort: Oberbayern

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 18. Mai 2022, 17:24

würde mich interessieren wie sich deine verhalten nach ein paar mehr km.
stimmt natürlich, den "gemerkten" Vergleich zu den vor 6 Jahren damals neuen Originalscheiben/Belägen kann ich natürlich nicht mehr nachvollziehen. Und daß neue Scheiben/Beläge besser greifen, als die Abgenutzen ist auch klar. Trotzdem mußte ich noch nie so wenig das Pedal antippen, um gleich so zu bremsen :) . Werde es beobachten :thumbup:

Zitat

Meiner Meinung nach sind gelochte Scheiben im StVO Bereich reines Marketing Mittel ("wow, der hat gelochte Bremsscheiben, der muss ja wahnsinning Leistung haben") und ich würde das keinem empfehlen,


nahezu jedes neue Motorrad und jetzt auch die ganzen "E-Bikes" haben gelochte Scheiben, so schlecht kann das also nicht sein 8)

Beim Auto habe ich damals echt nur einen Unterschied bei starker Beanspruchung, z.B. ein paar mal aus hoher Geschwindigkeit auf der Autobahn runterbremsen, gemerkt. Im Auto und "normalen" Verhältnissen ist es sicherlich mehr die Optik ;)

Legator

Profi

Beiträge: 777

Registrierungsdatum: 30. Mai 2018

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 18. Mai 2022, 17:45

Ja, bei Motorrädern (und generell vielen Zweirädern) ist das Standard, das stimmt. Die unterscheiden sich aber in vielerlei Hinsicht von Auto-Bremsscheiben; ist ne andere Geschichte...

Was PkW angeht sind natürlich Erfahrungsberichte wie Deiner immer interessant, denn allgemeine Fakten dazu gibts eben kaum.

B4ckup

Anfänger

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

Wohnort: bei Perleberg

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 18. Mai 2022, 22:34

Also meine Brembos vorne sind jetzt seit ca 55tkm drin und haben immer noch ca 65% Belag. Die Scheiben selbst weisen keinen wirklichen Verschleiß auf. Meine Originalen waren bei ca 50tkm komplett runter, Scheiben und Beläge. Somit haben sich die Brembos für mich schon bezahlt gemacht.

racerat

Profi

Beiträge: 855

Registrierungsdatum: 6. Juni 2003

Wohnort: Italien

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 19. Mai 2022, 06:12

Hier werden Äpfel mit Birnen verglichen. Die klassischen, günstigen Pkw Scheiben sind aus Grauguss. Und genau diese, wenn sie gelocht sind, haben massive Stabilitätsprobleme und reissen. Eine ganz andere Geschichte sind Motorradscheiben oder Scheiben für Rennwagen. Diese sind aus hochlegierten gewalzten Stählen bei Motorrädern und aus höher legiertem Stahlguss bei Rennwagen. Diese haben eine wesendlich höhere (Wärme)härte, eine viel höhere Festigkeit und haben ein komplett anderes Bruchverhalten. Aus diesen Gründen können solche Scheiben gelocht und geschlitzt sein. Und übrigens dienen die Löcher nicht zur Kühlung, sondern dienen zur "Entgasung" für die Gase welche sich bei hoher Hitze zwischen Scheibe und Belag bilden.
Forester X ´07 lpg
Impreza 2.0D Sport ´11
Outback 2.0D ´16
Impreza GT ´00 555
Honda Civic E1
(ex Forester X ´03, ex Impreza RS ´06, ex WRX ´03, ex Outback D Bl/Bp ´09)

Turbo only

Fortgeschrittener

  • »Turbo only« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2015

Wohnort: Oberbayern

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 13. Juni 2024, 11:14

nachdem nun auch die hinteren Scheiben und Beläge fällig waren, wurde hier ebenfalls auf Brembo komplett umgerüstet. Die Umrüstung vorne finde ich immer noch (gefühlt) "anpackender", mit der Umrüstung hinten konnte ich keine besonderen Unterschiede feststellen. Die muß aber erst noch einfahren/bremsen.

Außerdem gab es 4 neue Sommereifen, Goodyear Eagle F1 Assym. incl. Drucksensoren.
Für die nächste Zeit ist somit wieder Ruhe ^^

GT'ler

Fortgeschrittener

Beiträge: 473

Registrierungsdatum: 1. Januar 2003

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 4. Juli 2024, 15:11

An die "Brembo-Fahrer":
Wie seid ihr zu den Teilen gekommen? Einfach in der Sub-Werkstatt gesagt, dass ihr die anstatt die originalen haben wollt? Hättet ihr eventuell Teilenummern, damit ich sie auch selbst irgendwo bestellen könnte?

Richy

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 956

Registrierungsdatum: 7. Juni 2008

Wohnort: Sachsen

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 5. Juli 2024, 21:08

...egal ob STi oder Levorg, ich würde nur noch DBA-Scheiben installieren. Fahre diese seit fast 15 Jahren im STi und bin davon überzeugt. Von gelochten Scheiben halte ich persönlich nichts.
2015 Levorg GT Sport -> 2018 Levorg GT Comfort
'02 Impreza WRX STi + '03 G-Astra Kombi (Garten)
=>

ampel2

Meister

Beiträge: 2 548

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 6. Juli 2024, 18:26

Hallo in die Runde,
bei mir sin dieses Jahr auch vorne neue Scheiben fällig (MY09/15) jetz ca. 102Tkm Laufleistung mit den originalen Scheiben.

zu. den Brembos: es passen 2 Varianten

1. Scheibe Lackiert 09.D245.11 ungelocht - wiegt 9,8kg
Die lackierte Scheibe 09.D245.11 steht für Zuverlässigkeit
Die UV-Lackierung der Brembo Bremsscheibe garantiert dank der permanenten Schutzbeschichtung an der Außenkante und dem Topf der Scheibe eine höhere Korrosionsbeständigkeit des Produkts. Die UV-Beschichtung verleiht der Scheibe nicht nur eine saubere und brillante Optik, sondern bringt auch erhebliche Vorteile für die Umwelt mit sich. Das Verfahren mit wasserbasierten UV-Lacken erübrigt den Einsatz von chemischen Lösungsmitteln und ist außerdem energiesparend.
https://www.bremboparts.com/europe/de/ca…disc/09-D245-11


2. Scheibe Xtra 09.D245.1X gelocht - wiegt 10,3 Kg
Die Scheibe Xtra 09.D245.1X steht für Zuverlässigkeit
Die Brembo Bremsscheibe Xtra ist durch Bohrungen auf dem Reibring zu erkennen. Die Bohrungen verbessern die Kühlung der Bremsanlage, erhöhen die Fadingstabilität und sorgen für mehr Grip beim Anbremsen. Der sportliche Look wird auch durch die UV-Lackierung aufgewertet.
https://www.bremboparts.com/europe/de/ca…disc/09-D245-1X

Leider bekomme ich nichts über das Materieal Grauguß / gewalzter Stahl herraus. Mich wundert jedoch dass die gelochte bei gleichen Abmessungen schwerer ist als die ungelochte - hätte das Gegenteil vermutet :D

bei kfzteile24
1. ungelocht ca. 59€
https://www.kfzteile24.de/artikeldetails…rch=1420-159554
2. gelocht ca. 122€
https://www.kfzteile24.de/artikeldetails…ch=1420-8557943

Also @Turbo only: und @B4ckup: was habt Ihr verbaut ?
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."