Du bist nicht angemeldet.

wheels01

Anfänger

  • »wheels01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2017

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 17. November 2018, 13:54

Frage Schneeketten Outback 2018

Hallo,

hab im umfangreichen aber etwas unübersichtlichen Manual nix gefunden dazu:
Habt Ihr eine Ahnung, ob man Schneeketten beim Outback auf Vorder- oder Hinterachse montieren soll (so man 2 Ketten montiert und nicht 4)?

Danke,

Lg
Pete

vonderAlb

Erleuchteter

Beiträge: 9 727

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2001

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 18. November 2018, 09:32

Guckst du hier:

https://www.t-online.de/auto/technik/rei…rt-werden-.html

Ich persönlich würde sie auf die Vorderachse montieren. Nicht nur wegen des Vortriebs und Einlenkverhaltens sondern wegen den kürzen Bremswegen auf Schnee/Eis.
Andreas

Subaru Outback 2.5i Sport MY18
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/981718.html

wheels01

Anfänger

  • »wheels01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2017

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 18. November 2018, 11:53

Alles klar, danke! Ich dachte halt, es gäbe für Subaru bzw. den Outback vielleicht spezielle Empfehlungen oder Erfahrungen. Bin vorher lange Jahre X3 gefahren, und da war die Empfehlung Hinterachse, weil BMW einen hecklastigen AWD hat (Subaru natürlich nicht). Aber Vorderachse klingt soweit nachvollziehbar.

Lg
Pete

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 5. Februar 2018

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 7. Januar 2019, 12:23

Schneeketten? ;)

Hallo,

bin gestern mit meinem OB2018 aus dem metertiefverschneiten Tuxertal quer durch Tirol und Südbayern nach Stuttgart gefahren.
Hatte angesichts der ganzen "Schneewalzen-Horrormeldungen" meine RUD-easy2go 4065 Ketten auch brav im Kofferraum.

Die waren allerdings nicht im Ansatz notwendig, das Auto lag mit neuen Conti T850 P Winterreifen in 225/65R17 T sagenhaft auf der Strasse: Anfahren am Berg im Tiefschnee, Steigungen an die 20% mit teils vereister Schneedecke, Ausfahrt aus Parkplatz mit haufenweise ungeräumten Neuschnee, vermatschte Serpentinen etc. etc. alles völlig problemlos und immer noch mit Traktionsreserven.

Das Auto hat meine hohen diesbezüglich Erwartungen mehr als erfüllt, ich kann mir - außer vielleicht großflächiges Glatteis oder schwere Anhänger in den Bergen - keine Straßenbedingung vorstellen, bei der man mit diesem Auto wirklich Ketten braucht. Und die österreichische Polizei ließ die Allradler am Montageplatz stets ohne Ketten durch, die waren froh über jedes Auto weniger auf dem Anlegeplatz :)

manumissio

Schüler

Beiträge: 91

Registrierungsdatum: 26. November 2004

Wohnort: Niederlande

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 7. Januar 2019, 17:37

Es gibt Stellen wo auch 4x4 Kettenpflicht haben. Meist ist das bei Bergabfahrten.

Ich verwende immer 4 Ketten weil sonst das Heck nicht immer stabil ist.

STI_Grobi

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 260

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2016

Wohnort: Löwenstein

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 7. Januar 2019, 17:38

@Android_Out(o)back:
Die gleiche Erfahrung habe wir diesen Samstag und Sonntag mit unserem OB2016 auch gemacht.
Wir waren unterwegs ins Lungau zum Dritten bei Werner Gusenbauer.
Auf den Straßen war Chaos, aber nicht für uns mit dem OB sind wir überall durchgekommen
ohne je an Schneeketten zu denken.
Das Driften mit den WRX STI's hat dann natürlich riesig Spaß gemacht.

P.S. Falls ich jemals welche für den OB bräuchte, würde ich diese auch auf die Vorderräder montieren.
_______________________________________
Impreza WRX STI MY16
Impreza WRX STI MY 08
Outback 2.0 Diesel Sport MY16
Outback H6-3.0 MY01 -> verschenkt an Bruder
BRZ Sport+ MY18
Impreza WRX STI S203

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »STI_Grobi« (7. Januar 2019, 17:49)


wheels01

Anfänger

  • »wheels01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2017

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 7. Januar 2019, 20:37

Ich hatte inzwischen auch mehrfach Gelegenheit den OB im Schnee zu testen (mit den Conti TS850P), es ist unglaublich wie gut der Wagen fährt. Ich bin ja jetzt 10 Jahre BMW Allrad gewöhnt, auch nicht schlecht, aber der OB ist um Klassen besser. Hätte ich so nicht erwartet.

Lg
Pete

Albjäger

Schüler

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 8. Mai 2018

Wohnort: Schwäbische Alb

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 8. Januar 2019, 18:18

Wem Fahrstabilität wichtig ist, montiert diese hinten. Bekanntermaßen ist die Hinterachse für Fahrstabilität "verantwortlich". Das gilt auch bei der Reifenmontage bei unterschiedlichen Profiltiefen selbst bei z.B. rein frontangetriebenen Fahrzeugen, auch wenn es für die Traktion in diesem Fall nicht dienlich wäre.