Du bist nicht angemeldet.

  • »quadahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 722

Registrierungsdatum: 17. September 2015

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 1. Dezember 2017, 10:19

Keilriemen gerissen

ich glaube so langsam will mein auto mich nicht mehr und will gehen.
soeben ist mir mein - von vorne in den motorraum geschaut - rechter keilriemen gerissen und hat kurz auch den linken blockiert, so dass die ladelampe aufleuchtete. jetzt nach entfernung des riemens leuchtet nichts mehr auf.
was treibt der an (klima?) und kann ich damit noch ohne probleme mehrere hundert km weiterfahren, bis ich dann zu hause bin?

edit legacy bh, 2002, 2.0, 125ps

nochmals edit eine 3/4 h später: jawoll, ist der klimariemen und hängt wohl nichts anderes mit dran.
da der limariemen zwar ein klein wenig abbekommen hat, aber noch stabil aussieht, und die lima normal lädt, werde ich wohl fahren können.
da ich mich gerade ca. 550 km vom home befinde, kann ich dann ja immer noch den adac rufen, wenn mir der limariemen auch reissen sollte (denke ich aber nicht) bei subaru 35 km entfernt in hof sind beide riemen nicht vorrätig (mit zusammen ca. 80 euro auch nicht ohne!) und erst am dienstag lieferbar.
also gehts sonntag auf die bahn und ich hoffe, dass die im netz bestellten riemen dann montag auch schon kommen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »quadahrer« (1. Dezember 2017, 11:06)


Scoobypower

Anfänger

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 12. September 2017

Wohnort: 26441, Jever

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 1. Dezember 2017, 13:13

Hey, hatte ich beim Legacy bh GX My98 2.5GX auch das der (Bei mir Lima) riemen gerissen ist. Hab den sofort von nem Autoteile Großhändler (Govenor oder PV) sofort hohlen können, hat mit schlanke 17€ gekostet. Ist der selbe Riemen wie z.B. fürn Renault Kangoo

RedBull

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 601

Registrierungsdatum: 21. April 2015

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 1. Dezember 2017, 19:21

Na dann viel erfolg, dass es zeitich hinkommt.

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
btw: Mit dem Motorrad habe ich gerade mal 50 km geschafft, als eine Sicherung durchgebrannt war und das Laden der Batterie unterbrochen hatte :rolleyes:

  • »quadahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 722

Registrierungsdatum: 17. September 2015

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 1. Dezember 2017, 20:28

danke! ich werde berichten. riemen von gates zusammen mit versand keine 20 euro!

daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 6 819

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 3. Dezember 2017, 10:49

:hmmm: wäre es nicht überlegenswert, solche Problem-Teile stets ersatzweise mit an Bord zu haben? Wiegen nichts :zwinker: und beanspruchen kaum Platz.
Immerhin sind Zeiten der Ratschläge "Damen-Nylon-Strumpf-nehmen" ja schon geraume Zeit vorbei (...weil die Damen sowas nicht mehr tragen. :gruebel: ) :nixwieweg: .

  • »quadahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 722

Registrierungsdatum: 17. September 2015

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 3. Dezember 2017, 23:18

tja, hab ich ja lange zeit bei anderen autos dabei gehabt und frei nach murphy ist nichts kaputt gegangen. und bei subaru geht ja auch nie was kaputt :D
mal im ernst: die sind so stabil, dass ich da im leben nicht dran gedacht habe. ich hätte da einen besseren blick drauf haben sollen, um rechtzeitig einen verschleiss zu entdecken, oder früher schon prophylaktisch austauschen sollen. spätestens beim zahnriemenwechsel vor 40tkm. aber da war noch alles prima.

habe jetzt wieder knapp 600km mehr auf der uhr und das ohne kompressorriemen. ging alles prima. was mich nur irritiert, ist, das die rote ladelampe öfters leuchtet, die lima aber trotzdem lädt (nachgemessen und liegt bei über 14,5 v). und ab und an geht sie auch wieder aus. wackler im handbremsschalter? wo liegt der überhaupt?

bozzl

Schüler

Beiträge: 61

Registrierungsdatum: 27. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 3. Dezember 2017, 23:36

Liegt eher am Lima-Riemen. Wenn das v-profil irgendwo Schäden genommen hat fängt auch der an zu rutschen. Sieht man dann spätestens am schwarzen Abrieb vorne an der lima

  • »quadahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 722

Registrierungsdatum: 17. September 2015

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 4. Dezember 2017, 05:05

Liegt eher am Lima-Riemen. Wenn das v-profil irgendwo Schäden genommen hat fängt auch der an zu rutschen. Sieht man dann spätestens am schwarzen Abrieb vorne an der lima

ist aber kein abrieb zu sehen und lädt trotz roter lampe und sieht auch nicht nach rutschen aus, wenn ich im betrieb draufschaue.

kampfruderer

Fortgeschrittener

Beiträge: 370

Registrierungsdatum: 11. März 2014

Wohnort: Stade

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 4. Dezember 2017, 11:46

Was das Aufleuchten der Lampe angeht, mußt du wohl genauer suchen (Schaltplan). Evtl. hat die Verdrahtung etwas mitbekommen oder es gibt noch andere Fehler.

Ein Ersatz-Keilriemen an Bord hilft nur zusammen mit Werkzeug und Anleitung / Wissen, wie man ihn an der Straße gewechselt bekommt. Bei älteren Autos kein Problem, bei den Keilrippenriemen wahrscheinlich schon allein von der Kraft zum Spannen her am Straßenrand aussichtslos (ich lasse mich gerne korrigieren).

Auch bei meinem Subaru werden auch Klima und Lima von getrennten Riemen getrieben, die Wasserpumpe vom Zahnriemen. Somit ist man bei einem geplatzem Keilriemen nicht auf der Stelle "festgenagelt" sondern kommt noch ein paar Kilometer - wenigstens zu Bahnhof oder Bushaltetstelle oder von der Autobahn. Außerdem verlasse ich mich auf meine Werkstatt, daß sie rechtzeitig wechselt und lebe mit dem Restrisiko. Im Käfer fahren dagegen Ersatzriemen und Werkzeug immer mit. Ohne Kühlgebläse fährt man besser keinen Meter mehr weiter ...

Gruß
Christian

  • »quadahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 722

Registrierungsdatum: 17. September 2015

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 5. Dezember 2017, 08:29

Was das Aufleuchten der Lampe angeht, mußt du wohl genauer suchen (Schaltplan). Evtl. hat die Verdrahtung etwas mitbekommen oder es gibt noch andere Fehler. ich schau mal, ob die lampe nach dem riemenwechsel noch leuchtet (macht sie ja auch nicht immer) dabei werfe ich mal einen blick auf die lima-anschlüsse

Ein Ersatz-Keilriemen an Bord hilft nur zusammen mit Werkzeug und Anleitung / Wissen, wie man ihn an der Straße gewechselt bekommt. Bei älteren Autos kein Problem, bei den Keilrippenriemen wahrscheinlich schon allein von der Kraft zum Spannen her am Straßenrand aussichtslos (ich lasse mich gerne korrigieren). macht insofern sinn, als dann der mechaniker vom adac oder die werkstatt, zu der dich der gelbe engel (oder eine andere organisation) hinschleppt, direkt reparieren kann und du nicht tage auf dein ersatzteil warten musst


Scoobypower

Anfänger

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 12. September 2017

Wohnort: 26441, Jever

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 5. Dezember 2017, 12:54

Du brauchst für den Wechsel doch nur nen Knarrenkasten? Keilriemenschutz weg, dann lima lösen (fungiert als spanner) und dann kannst den Riemen runternehmen+ den neuen drauf. Bei der Klima das selbe, nur das der Riemen ne andere Spannrolle (extra) hat

kampfruderer

Fortgeschrittener

Beiträge: 370

Registrierungsdatum: 11. März 2014

Wohnort: Stade

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 5. Dezember 2017, 13:25

Danke @Scoobypower: das schaue ich mir am Wochenende mal am lebenden Objekt an.
Es wird eh mal Zeit, einen kleinen Werkzeugwickel für unterwegs anzufertigen. An Lampen, Batterie und ein paar Kleinigkeiten möchte ich unterwegs auch am Subi nicht scheitern.

Gruß
Christian

Scoobypower

Anfänger

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 12. September 2017

Wohnort: 26441, Jever

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 11. Dezember 2017, 07:19

@kampfruderer: das hört sich vernünftig an

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 921

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 27. September 2018, 01:11

Keilriemen gerissen - Stecker der Lambdasonde zerstört :-(

Mich hat es heute abend erwischt, bin gerade auf die 4-spurige Ausfallstraße aufgefahren, schön beschleunigt und plötzlich rapelt es vorne und man hört wie etwas im Motorraum durch die Gegend fliegt.
Dazu gleich die Motorkontrollampe und Ladekontrollampe an.

nach 4 km kam ich bei der Aufahrt runter und konnte unter einer Laterne anhalten. Den rechter Riemen der Lima /Servo hat es entschärft. Lag unten im Motorraum und Fussel hingen überall herrum. ;(

Zum Glück lasse ich immer die alten Riemen im Auto (genau für solche Notfälle) Also Werkzeug raus und gewechselt. 8o

Ich hatte auch den Fehlercode. P0031 ZU NIEDRIGE SPANNUNG IM STROMKREIS DER HEIZELEMENTSTEUERUNG DER LAMBDASONDE (BANK 1, SONDE 1)

ließ sich natürlich nicht löschen, die Kabel waren aus dem Stecker am Lambdasondenkabel rausgerissen, wie ich dann feststellen musste. :evil:

Ok. bin nach Hause gekommen und werde morgen die Kabel manuell verbinden.
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."