Du bist nicht angemeldet.

ted_bug

Anfänger

  • »ted_bug« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 25. März 2010

Wohnort: Buchheim

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 10. Oktober 2015, 09:53

Lambdasonde

Guten Morgen,

da ich aktuell den Fehler P0420 habe und alle vorgeschlagenen Tipps befolgt habe, möchte ich nun die Lambdasonden bei meinem
BL/BP H6 wechseln. Welchen Typ benötige ich vorne und hinten, am besten von Bosch oder vergleichbar.

Vielen Dank!

Gruß Stefan

Jan_DS

Schüler

Beiträge: 154

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2011

Wohnort: Bamberg

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 10. Oktober 2015, 11:17

Morgen,
vorne:
Subaru Teile Nr. 22641AA160

hinten:
Bosch Teile Nr. 0 258 986 507

für Vorne hatte ich keine von Bosch gefunden.
Vorne teuerer weil Breitband.

Gruß
Jan

Amadeus

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 608

Registrierungsdatum: 12. April 2002

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 10. Oktober 2015, 11:52

Diese Fehlermeldung kommt meistens nicht, weil die L.sonde einen defekt hat -> sondern weil der Kat nicht mehr 100% arbeitet.

Hast du auch schon einen mechanischen CelFix an den hinteren (Überwachungs) L.sonden eingesetzt?
Hiermit wird die L.sonde weiter aus dem Abgasstrom gesetzt um die Messung zu verfälschen.

lg

daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 6 866

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 10. Oktober 2015, 12:32

Hiermit wird die L.sonde weiter aus dem Abgasstrom gesetzt um die Messung zu verfälschen.
lg



Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Wenn hier noch einmal jemand über VW schimpft ..... :vermoebel: :zwinker: :zwinker: .

Amadeus

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 608

Registrierungsdatum: 12. April 2002

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 10. Oktober 2015, 18:05

Das ist nur die Überwachungssonde, sie überwacht das abgasverhalten, sie greift nicht in die regelung ein.
Normalerweise müsste er alle Kat‘s erneuern, das kostet halt nur etwas mehr ;(

Bei einer abgasprüfung in der Werkstatt, kommt man auch nur mit einem funktionierenden Kat (pro Zylinderreihe) auf die sollwerte.

lg

Jan_DS

Schüler

Beiträge: 154

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2011

Wohnort: Bamberg

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 11. Oktober 2015, 12:59

Diese Fehlermeldung kommt meistens nicht, weil die L.sonde einen defekt hat -> sondern weil der Kat nicht mehr 100% arbeitet.

Hast du auch schon einen mechanischen CelFix an den hinteren (Überwachungs) L.sonden eingesetzt?
Hiermit wird die L.sonde weiter aus dem Abgasstrom gesetzt um die Messung zu verfälschen.

lg

Gerade die vorderen Sonden scheinen aber gern zu altern und dann den Fehler zu provozieren:
klick hier


Bosch gibt im übrigens für seine Breitbandsonden meist eine Lebensdauer von 160k Kilometer an.
Ich würde rein aus Kostengründen auch erstmal an den Sonden ansetzen.

Gruß
Jan

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 31. März 2015

Wohnort: Hunsrück

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 12. Oktober 2015, 23:05

Hi Stefan,

wenn Du die vorderen Lambdasonden tauschst, dann such mal nach "Denso DOX-0363" (z.B. bei daparto). Da habe ich kürzlich zwei Stück zu je knapp über 100 Euro gekauft. Die Bosch-Sonden kosten mehr als das doppelte.

Seitdem hatte ich auch keine P0420 und auch keine Fuel Trim Probleme mehr (musste den Fehlerspeicher nach einer ausgiebigen Einfahrrunde noch einmal löschen, dann war alles top).

Greez,
Stefan

Mooserider

Anfänger

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 19. Februar 2013

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 13. Oktober 2015, 21:16

Wenn es nur der Fehler 0420 ist, und kein anderer Fehler dazukommt, dann ist es nur die hintere Sonde, also die Sprungsonde. Wenn die Vordere defekt ist, dann arbeitet die Gemischaufbereitung der Einspritzung nicht ordentlich, der Verbrauch steigt dann meist stark an.
Die Hintere Sonde vergleicht im Grunde nur die Werte vor dem Kat mit den Werten nach dem Kat. Wenn die Werte hinter dem Kat nicht besser sind als vorher, dann kommt der Fehler 0420.
Ich habe vor 4 Wochen eine no-name Sprungsonde eingebaut, und seitdem ist der Fehler weg (seit mehr als 2000km).
Ich würde deshalb zuerst nur die hintere Sonde wechseln wenn es nur der eine Fehler ist.

ted_bug

Anfänger

  • »ted_bug« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 25. März 2010

Wohnort: Buchheim

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 19. Dezember 2015, 10:32

Hallo,

mein Hausumbau hält mich gerade vom Internet ab. Danke für die vielen Antworten. Der Fehler ist momentan nicht mehr aufgetreten. Liegt aber
vielleicht daran, dass meine Frau mit dem Auto auf die Arbeit fährt. Das sind jeweils nur vier Kilometer. Ich habe/hatte das Problem wenn der
Motor auf Temperatur war und ich gleichmäßig, z.B. mit Tempomat unterwegs war. Dann ist der Fehler aufgetreten. Im Drehzahlbereich zwischen 2.200 - 3.000 Umdrehungen läuft er eher zäh und etwas ruckelig. Ich bin etwas vorbelastet, weil der letzte Motor hops ging. Zu mager kann er nicht laufen?

P.S.: Kennt jemanden einen Autosattler im Bereich Bodensee/Schwäbische Alb/Donautal?

Gruß Stefan
(der trotz aller Verkaufsabsichten seinen Subaru behalten hat)

-Franz-

Fortgeschrittener

Beiträge: 379

Registrierungsdatum: 22. Juli 2013

Wohnort: Erzgebirge

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 11. Januar 2016, 22:51

Ich benötige mal die Denso-Bezeichnungen der beiden Lambdasonden für meinen 2.5i

Teilenummer lt. opposedforces
für Vorkatsonde = 22641AA360
für Nachkatsonde = 22690AA810


Kann mir bitte bitte bitte irgendwer wirklich eindeutig zu den Subarunummern die Denso-Bezeichnungen sagen?
Hab mich jetzt schon seit Stunden durch sämtliche Web-Shops gewühlt und es steht überall was anderes :crying:

Würden auch die Sonden der alten 2.5er vom Vorfacelift passen?

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 2 000

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 12. Januar 2016, 14:34

schau doch mal bei Denso - direkt ?

hier kannst die die Nummer suchen: http://www.denso-am.de/e-catalogue/

22641AA360 = DOX-0364
22690AA810 = kennt er nicht

Schau mal in den Katalog:
ganze Katalog als PDF: http://www.denso-am.eu/media/102388/DELS14-0001.pdf

hier bei Amazon
http://www.amazon.com/Denso-234-9123-Oxy…hart/B001F7EK44

http://www.amazon.com/Denso-234-4445-Oxy…hart/B001F7CFPU


Gruß Gerald
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

-Franz-

Fortgeschrittener

Beiträge: 379

Registrierungsdatum: 22. Juli 2013

Wohnort: Erzgebirge

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 12. Januar 2016, 18:12

Super :thumbsup:
Danke für den E-Cat-Link.

Wenn ich das jetzt alles richtig rausgelesen habe, dann benötige ich:

für Vorkatsonde = 22641AA360 = DOX-0364
für Nachkatsonde = 22690AA810 = DOX-0357 (ist im PDF-Katalog bei fast allen Subarus als Nachkatsonde gelistet und sollte demnach auch beim 2.5i gehen)

Werd mir die Teile mal bestellen und sehen, obs passt :)

-Franz-

Fortgeschrittener

Beiträge: 379

Registrierungsdatum: 22. Juli 2013

Wohnort: Erzgebirge

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 27. Januar 2016, 20:59

Kurzer Zwischenstand für die 2.5i-Fahrer:

Habe mir jetzt für die Vorkat-Sonde als Ersatz DOX-0364 und für die Nachkatsonde DOX-0357 bestellt.
Die Teile haben nach Sichtprüfung die passenden Stecker und selbst die Ummantelung der Kabel ist wie bei den Originalsonden.
Hatte mir bei Subaru auch vosichtshalber mal die Originalteilenummern raussuchen lassen und es waren die o. g. Nummern.
Subaru wollte für beide Sonden 360,- €, ich habe die Teile für 180,- € bei Autoteiledirekt bestellt :)



Samstag wird eingebaut :D


Einbau war in 15 Minuten erledigt und konnte nach Ausbau der Luftführung zum Luftfilter komplett von oben erfolgen.
Hatte die alten Sonden ein paar Stunden vorher mit WD40 eingesprüht.
Danach gingen die recht einfach zu lösen.

Der Wagen läuft gerade im kalten Zustand wesentlich ruhiger im Leerlauf.
Ich denke bei 195000 km kann man die Sonden schon mal wechseln, besonders da ich in letzter Zeit den P0420 öfter mal hatte, wenn ich auf der Autobahn mit 120 und Tempomat unterwegs war.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »-Franz-« (31. Januar 2016, 15:01)


livingd

Anfänger

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 19. Juli 2016

Wohnort: Vorderpfalz (Raum Ludwigshafen)

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 13. September 2016, 15:43

Outback OBK Bj. 2007 2.5i P0420 - Lambdasonden?

Hallo an alle,

da wir seit Kurzem auch zu der eher seltenen Spezies "Subaruhalter" gehören erst einmal ein "Hallo" in die Runde.

Leider hat unser Gebrauchtkauf (OBK 2.5i, EZ 06.2007, Schweizer Sondermodell DeLuxe) mit ~250 tkm nun wiederholt den Fehler P0420 hinterlegt. Das Auto besitzt bis dato keine Gasanlage und wurde
laut Serviceheft regelmäßig alle 15 tkm vom Freundlichen gewartet. Mein Freundlicher vor Ort wollte nach Fehlerauslesen (33 €) direkt den Kat wechseln (schriftl. Kostenvoranschlag ~1500 Euro) - ohne andere Fehlerquellen in Erwägung zu ziehen oder Alternativdiagnosen durchzuführen. Ich habe mich erstmal freundlich verabschiedet, aber tendiere nun dazu doch wieder den Service an meinem Fahrzeug zukünftig selbst zu betreiben, obwohl ich fest vor hatte das Serviceheft zu pflegen :-(. Meine Werkstatterfahrungen sind bis datoaber leider eher negativ. Beim Selbstschrauben lernt man ja aber auch sein Fahrzeug besser kennen... :-)

Erste AKtion war die Anschaffung eines OBD-BT-Dongles und der entsprechenden Handyapp. Die Werte der Monitorsonde springen in der Tat zu viel hin und her, die Regelsonde liegt irgendwo bei 2,8 Volt. Außer dem Fehler und dem damit zusammenhängenden Ausfall von Tempomat und VDC kann ich keinen Unterschied im Fahrverhalten erkennen.

Mit dieser Laufleistung halte ich einen kaputten Kat dennoch für möglich, habe mich aber nach einigem Lesen ersteinmal für den Tausch der Lambdas entschieden. Da das Wechseln der Lambdasonden bei Subaru offenbar nicht automatisch einem Serviceintervall unterliegt gehe ich auch einfach davon aus, dass sie nach vermutlichen 250 tkm Laufleistung ruhig mal auf Verdacht gewechselt werden können. ;-)

Ich habe heute morgen folgende Bestellung aufgegeben:

1 x Lambdasonde (DOX0357, Denso): 69,73 EUR
1 x Lambdasonde (DOX0362, Denso): 88,77 EUR
1 x Versandkosten Deutschland: 5,95 EUR

Nun lese ich hier, dass einmal die DOX-0363 und dann einmal die DOX-0364 als Regelsonde verbaut wurde. Weiß jemand was die Unterschiede sind und ob es empfehlenswert ist die DOX-0362 einzubauen?

Viele Grüße und Danke,
Simon

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 2 000

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 13. September 2016, 16:52

Hallo
und willkommen im Forum @livingd:

WARUM hast du die DOX0362 gekauft ? Im Beitrag 11 steht der Link zum Denso-Katalog da sollte es die DOX-0364 sein, musst mal vergleichen was der Unterschied ist.
Laut OEM nummern soll es die

Gruß Gerald
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

livingd

Anfänger

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 19. Juli 2016

Wohnort: Vorderpfalz (Raum Ludwigshafen)

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 13. September 2016, 21:45

Hallo @Gerald,

ich habe schlicht in Teileshops nach meiner HSN TSN (7106 / 406) vom KFZ-Schein gesucht und mir die entsprechenden Lambda-Sonden rausgepickt. Den Vergleich mit der Serviceanleitung habe ich erst danach gemacht, als mir der Nummerunterschied hier im Thread aufgefallen ist. In einigen Webshops wird mir die 0362 als passende Regelsonde angeboten,aber die 0364 bekomme ich dort nicht zu sehen - z.B.

autoteile-supermarkt.de
kfz-teile.com ( https://www.kfzteile.com/autoteile/abgas…e/?ktypnr=17658 )
autoersatzteile.com ( http://www.autoersatzteile.de/subaru-aut…?brand%5B%5D=66 )

Hab das Pferd also von hinten aufgezäumt - scheint nicht immer zu funktionieren. ;-)


Grüße
Simon

-Franz-

Fortgeschrittener

Beiträge: 379

Registrierungsdatum: 22. Juli 2013

Wohnort: Erzgebirge

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 13. September 2016, 23:00

Also nach meiner Erfahrung mit den Originalsonden und verschiedenen Shops, kannst du die Suche mit HSN / TSN meist komplett vergessen.
Ich hatte mir die Teilenummern von Subaru geben lassen und anhand dieser im Denso-Katalog gesucht und die Originalbezeichnungen der Sonden dann in den Shops gesucht.
Denn dort war beispielsweise bei der DOX-0364 nur der Forester aufgezählt :thumbdown:

Achso, nach 30000km mit den neuen Sonden, kommt der Fehler P0420 jetzt wieder häufiger, was ziemlich nervig ist, weil dann der Tempomat nicht mehr geht :cursing:
Ich vermute auch, dass nach 225000km einfach mal der Kat schwächelt, aber da habe ich schon ein paar Neuteile rumliegen, denn der Auspuff wird ab Krümmer nochmal komplett überarbeitet :D

livingd

Anfänger

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 19. Juli 2016

Wohnort: Vorderpfalz (Raum Ludwigshafen)

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 14. September 2016, 00:41

Hi -Franz-,

in dem Shop in dem ich die Dinger nun bestellt habe stehen unter der DOX-0364 folgende Modelle:

SUBARU FORESTER 2.5 AWD
SUBARU LEGACY IV 2.5 AWD
SUBARU LEGACY IV 2.5 i AWD
SUBARU LEGACY IV Station Wagon 2.5 AWD
SUBARU LEGACY IV Station Wagon 2.5 i AWD

unter der DOX-0362:

SUBARU LEGACY IV 2.5 AWD
SUBARU LEGACY IV Station Wagon 2.5 AWD
SUBARU OUTBACK 2.5 AWD
SUBARU SVX 3.3 i 24V 4WD

Den einzigen Unterschied den ich an den Dingern von den Werten her erkennen kann ist, dass das Anschlusskabel bei den 0362 510mm und bei den 0364 500mm beträgt.
Ich glaube es macht keinen Unterschied - 10mm Kabel sind natürlich unnötiges Mehrgewicht. *g*


Zu Deinem Kat:
Ist natürlich ziemlich Banane, wenn der Fehler nur vorrübergehend aufgeschoben ist. Aber bei ImprezaOli scheint der Katwechsel ja auch nur temporär geholfen zu haben. Wenn der Fehler bei mir danach weiterhin auftaucht, aber die AU anstandslos durchgeht halte ich es wohl wie Kartoffelbrei hier . So oft wie P0420 bei den Autos vorzukommen scheint würde ich schlicht auf eine zu Enge Auslegung seitens der Software tippen.


Gruß
Simon

-Franz-

Fortgeschrittener

Beiträge: 379

Registrierungsdatum: 22. Juli 2013

Wohnort: Erzgebirge

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 15. September 2016, 17:04

Die 0362 ist für die alten 2.5er mit 165 PS, da waren beide Kats in dem Katrohr und nicht wie bei den 2.5i einer im Krümmer.
Deswegen ist das Kabel wahrscheinlich länger.
Ob sich die Kennlinien unterscheiden, weiß ich leider nicht.

Was die hintere Sonde angeht, da hab ich die 0357 von den alten 2.5ern genommen.
Da ist das Kabel auch deutlich länger.

Ja, ich seh das mit dem Kat jetzt nicht so verbissen, weil ich eh den ganzen Abgasstrang ab Krümmer etwas umbaue :D ;)
Wenn der Fehler danach weiterhin kommt, verbau ich so ein CEL-Fix und fertig.
Meinen TÜV-Mann wirds nicht weiter interessieren

livingd

Anfänger

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 19. Juli 2016

Wohnort: Vorderpfalz (Raum Ludwigshafen)

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 20. September 2016, 11:17

Ich habe Denso mit meiner HSN / TSN (7106 / 406) direkt zu den Nummern befragt. Auf die konkreten Unterschiede zwischen DOX-0362 und DOX-0364 sind sie leider nicht eingegangen, aber:

Zitat:
"Das Ihnen vorliegende DENSO Produkt DOX-0362 ist das richtige für Ihren Subaru Outback."

Im E-Katalog ( http://www.denso-am.de/e-catalogue/ ) wird mir bei dumpfer "Subaru + Outback + 2007 +2.5 AWD" auch nur die 0362 angezeigt, allerdings unter der Motorkennung EJ25D. Mein Auto hat aber die Kennung EJ253. Wenn ich jetzt unter "Legacy + 2007 + 2.5", bzw. "Legacy + 2007 + 2.5 AWD" nachsehe zeigt er mir von 09/03-06/07 die DOX-0362 und ab 06/07 die DOX-0364 an. Bei "Legacy + 2007 + 2.5 i AWD" zeigt er nur noch die DOX-0364 an.

Da mein Auto EZ 29.06.2007 und "nur" 121 KW hat gehe ich jetzt schlicht von der "alten" Sonde DOX-0362 aus - wird schon passen. ;-)

Gruß
Simon