Du bist nicht angemeldet.

El Schraubi

Schüler

Beiträge: 126

Registrierungsdatum: 11. Januar 2008

  • Private Nachricht senden

41

Montag, 21. Mai 2012, 21:30

Hm, also ich weiß, daß man z.B. nen 07er Outback auf Foresterkupplung umrüsten kann. Da muß dann auch der Ausrückhebel ersetzt werden. Bei Bedarf kann ich da mal nachhaken, welche ET-Nummern und bei welchen Modellen umgebaut werden kann....

Purist

Schüler

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 19. März 2012

Wohnort: NRW - MK

  • Private Nachricht senden

42

Dienstag, 22. Mai 2012, 03:20

Alter Schwede schon nach 3 Uhr mitten in der Nacht.... egal ^^ Ähh ich hab gestern Mittag noch mit AK Motorsport gesprochen und der wenig begeisterte aber kompetente Herr sagte mir das der Umbau wie ich ihn beschrieben hätte absolut machbar sei und das Schwungrad sich nicht negativ auf den Alltag auswirken würde, man aber die Charakteristik des Wagens ändert.
DIY ist mein Motto :)

43

Dienstag, 22. Mai 2012, 14:09

Hmmm ich hab zwar davon gelesen, aber noch kein Auto gesehen das nach so einem Umbau Probleme mit dem Leerlauf hatte. Die waren alle aber noch im verträglichen Bereich erleichtert und nicht extrem reduziert. Das ACT was ich mir einsetzten möchte dürfte doch auch noch vertretbar sein, zumal die Boxer Bauart mit ihren ruhigen Laufeigenschaften möglichen negativen Auswirkungen des leichten Schwungrads eh schon entgegenwirkt. Klar geht Komfort verloren, aber die Vorteile halte ich für Rechtfertigung genung. Ich lasse mich aber gerne aufklären. Kannst du oder ein anderer User bitte etwas ins Detail gehen und vielleicht Erfahrungen schildern?

Habe ich doch oben schon geschrieben: lies im Turbo-Bereich nach...

Legacy III

Anfänger

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2011

  • Private Nachricht senden

44

Montag, 16. Juli 2012, 18:56

Hallo, nun bin ich seit langem das erstmal wieder hier (war aus beruflichen Gründen einige zeit im Ausland.). Hätte ja nicht damit gerechnet das in dem Thread noch etwas Passiert. Aber schön das er noch Verwendung für andere gefunden hatt.

So nu werde ich ihn auch nochmal zum Leben erwecken.

Mein Legacy fährt bis Heute unverändert durch die Gegend. Das einzige was sich geändert hat ist die Lautstärke des Vogelgezwitschers aus dem Motorraum. So Langsam ist es mir auch wirklich zu nervig und die Problembehebung soll demnächst losgehen. Wollt ich selbst machen wenn ich Urlaub hab. hatte die Letzten Monate überhaupt keine Zeit dafür. Logischer weiße soll das Ganze so Kostengünstig wie Möglich sein.

Habe bei eBay eine Schwungmasse aus dem Legacy 2 mit 2.0l für 40€ entdeckt. Günstiger gehts jawohl kaum...
Würde mir dann einen kompletten Kupplungssatz für den eben beschriebenen Wagen holen.

Jetzt die Große Frage: REICHT DAS??? oder brauche ich z.B. noch nen anderen Anlasser? Ausrückhebel? Kupplungnehmer? Ausrücklager? usw......

Wäre super wenn Mir Jemand mal ne Klare Antwort geben könnte werde es sonst einfach mal so Probieren müssen.....

Turbo Mario

Schüler

Beiträge: 139

Registrierungsdatum: 15. Februar 2010

Wohnort: Annaberg-Buchholz

  • Private Nachricht senden

45

Freitag, 26. Oktober 2012, 20:34

Hi Community :-)

Gibt's den schon Neuigkeiten in der Sache?

Denn mein Legacy IV 2,5 zwitschert auch ;( was ich als extrem nervend empfinde...

Was braucht man dem nun alles um auf EMS umzurüsten? Und vor allem aus welchen Fahrzeugen?

MfG Mario :)
....Vier (Boxer) Fäuste für ein Halleluja.....

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 23. Februar 2013

  • Private Nachricht senden

46

Sonntag, 3. März 2013, 09:51

Welches Einmassenschwungrad und Kupplung Legacy 2.0R

Hallo Leute

Habe bei meinem Legacy 2.0r Bj 2007 probleme mit der Kupplung
Möchte gerne ein ems verbauen weis aber nicht welches

Danke für eure hilfe
:D

MachoGrande

Schüler

Beiträge: 87

Registrierungsdatum: 28. Juni 2013

Wohnort: Münster/Fürstentum Lippe

  • Private Nachricht senden

47

Donnerstag, 18. Juli 2013, 10:53

Hallo Forum,

ich habe bei meinem frisch gekauften Legacy 2.0R MY07/08 nach EINER WOCHE! das selbe Problem.
Für alle, die noch offene Fragen haben, möchte ich auf folgenden Beitrag aus dem Thread hier verweisen. Der Link funktioniert noch und die PDF ist echt super!
Damit sollte jede Werkstatt was anfangen können.
Hey Interceptor, Woidl hat mir noch nicht geantwortet. Aber ein anderer User hat mir einen Tip gegeben. Leider war dieser Tip viel zu unsicher und ungenau um mit Sicherheit die richtigen Teile organisieren. Daher habe ich mir jetzt selbst geholfen und von Subaru folgende Liste ergattert, du brauchst nur die Getriebenummer deines Wagens als Hilfestellung nehmen.

http://www.2shared.com/document/R7oeTKel/SB05-31-1.html

Woidl

Profi

Beiträge: 864

Registrierungsdatum: 18. Januar 2011

  • Private Nachricht senden

48

Donnerstag, 18. Juli 2013, 18:17

Ich hab nen 2,5er umgebaut und ihn dann an ein Forumsmitglied abgegeben weil der nen Motor brauchte.
Ich hab nen leichten 2,2er-Schwung plus Originalkupplung vom 2,2er verbaut. Ist machbar und sinnvoll.

MachoGrande

Schüler

Beiträge: 87

Registrierungsdatum: 28. Juni 2013

Wohnort: Münster/Fürstentum Lippe

  • Private Nachricht senden

49

Donnerstag, 18. Juli 2013, 20:23

Was heisst denn hier "leichter 2.2 Schwung"? Ist die von sich aus leichter oder nachbearbeitet?
Welchen Schwung würdest du beim 2.0 165PS empfehlen?

Traxtorm1982

Anfänger

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 28. März 2013

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

50

Sonntag, 22. Dezember 2013, 10:07

Also mein Bruder und ich haben die Umrüstung von Zweimassen auf eine "normale" Schwungscheibe inkl. Kupplung ohne große Probleme durchführen können (2l BE Legacy BJ99, 2,5l BH Legacy BJ01 steht noch an).
Haben aus dem Aftermarket aus US jeweils eine Schwungscheibe und eine Kupplung (war ein komplettes Kit) bestellt.

Einziges Problem sind die Schrauben (Feingewinde) gewesen da die vom ZMS kürzer waren.
Aber ansonsten passte alles ohne Probleme (benötigt wird aber für den Umbau alles was zum EMS dazugehört, vom ZMS kann nichts übernommen werden)

Und rein theoretisch @MachoGrande kannst die zB. ne Fidanza Schwungscheibe o.d. holen.
Die sind relativ stabil und hab gute Erfahrungen damit gemacht.

Einzig beim wegfahren hat man am Anfang so'n Ruckeln (klingt tragischer als es is), kommt aber sicherlich davon das Kupplung/Schwungscheibe neu sind und erst einge"schliffen" werden müssten

MachoGrande

Schüler

Beiträge: 87

Registrierungsdatum: 28. Juni 2013

Wohnort: Münster/Fürstentum Lippe

  • Private Nachricht senden

51

Dienstag, 20. Mai 2014, 20:04

Für die Nachwelt: laut Aussage meines Subaru Händler/Werkstatt kostet die "neue überarbeitete" ZMS-Scheibe knapp über 700€ zzgl MwSt.
:eek: :eek: :eek:

Edit: bevor hier jemand voller Hoffnung anfängt zu fragen: Nein - es ist nicht bekannt, ob das "neu überarbeitet" sich auch aufs Quitschen bezieht.

Kieler

Fortgeschrittener

Beiträge: 518

Registrierungsdatum: 25. Juni 2012

Wohnort: Ludwigslust

  • Private Nachricht senden

52

Dienstag, 20. Mai 2014, 20:59

Zitat

Edit: bevor hier jemand voller Hoffnung anfängt zu fragen: Nein - es ist nicht bekannt, ob das "neu überarbeitet" sich auch aufs Quitschen bezieht.


Das Quitschen kommt wieder, nur wann ist die Frage. Bei manchen ueberarbeiteten ZMS nach 10'000km, bei anderen erst nach 100'000km. Persoenlich finde ich das Geraeusch extrem nervig & werde bei Gelegenheit auf ein EMS umruesten. Das kostet laut Werkstatt ( inkl. Kupplung & Ausruecklager ) weniger , als ein neues oder ueberarbeitetes ZMS.



Gruß Kieler

Purist

Schüler

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 19. März 2012

Wohnort: NRW - MK

  • Private Nachricht senden

53

Samstag, 17. Januar 2015, 20:54

Ich schaue gerade nach vielen Monaten mal wieder hier rein und möchte kurz berichten, dass ich seit dem Umbau keine Probleme mehr habe. Weder mit der anderen Kupplung, noch mit dem EMS. Mein EMS ist ja sogar das ACT Teil geworden und ich klopfe mir immer wieder mal auf die Schulter wenn ich mich an den Umbau erinnere "jaaahhh DAS war eine gute Entscheidung" :) Kein rasseln, quietschen oder ruckeln. Man muss natürlich das Gefühl für den Wagen neu entwickeln, aber wer sich daran gewöhnt hat würgt noch nichtmal am Berg mit Allrad und leichtem Schwungrad die Karre ab :) Der größte Vorteil ist für mich aber, dass die Motorleistung viel direkter übertragen wird, also ich mehr Kontrolle habe, die Gänge beim Schalten besser zu passen scheinen und das mehr Energie in Beschleunigung statt in Bewegung der eigenen Masse übergeht.

Ich hoffe ich konnte euch seit meinem Umbau helfen :)
DIY ist mein Motto :)

troublesubi

Anfänger

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 1. April 2015

  • Private Nachricht senden

54

Donnerstag, 2. April 2015, 23:56

Unser Subi klingt auch langsam wie ein fahrender Vogelkäfig...

Wo genau steht denn die Getriebenummer?
Und wieviel würde der Umbau beim freundlichen kosten?

(Teleflex)Gasdüsen hinüber, Auspuff durch, Bremsen fertig, Stabis platt, Zahnriemen fällig, Ventilspiel fällig und jetzt noch ZMS+Kupplung?
Macht dann mit sonstigem Kleinkram und normaler Wartung innerhalb von einem Jahr irgendwas um die 6000 Euro, wtf?
Subaru Legacy IV (BL/BP) 2.0 R Ecomatic MY 2007 (umgerüstet auf BRC Sequent 24)

Baumschubser

Super Moderator

Beiträge: 6 187

Registrierungsdatum: 28. Mai 2007

Wohnort: Haldensleben

  • Private Nachricht senden

55

Freitag, 3. April 2015, 10:11

Wo genau steht denn die Getriebenummer?

Zum einen sollte sie auf dem Getriebgehäuse eingeschlagen sein und zum anderen hast du auf dem fahrerseitigen Federbeindom im Motorraum ein silberne Aluplakette, auf der der Transmissioncode vermerkt ist.

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
(Teleflex)Gasdüsen hinüber, Auspuff durch, Bremsen fertig, Stabis platt, Zahnriemen fällig, Ventilspiel fällig und jetzt noch ZMS+Kupplung?
Macht dann mit sonstigem Kleinkram und normaler Wartung innerhalb von einem Jahr irgendwas um die 6000 Euro, wtf?

Das klingt nach viel, aber:
- Auspuff (ESD?) ist ein Verschleißteil (sofern nicht aus Edelstahl) - Haltbarkeit hängt auch ein wenig von den Einsatzbedingungen ab
- Bremsen (die Scheiben, die Beläge oder beides? / Bremssattel vergammelt? / vorne oder hinten?) sind ebenfalls Verschleißteile, zumindest Scheiben und Beläge - Haltbarkeit ist auch abhängig von der Fahrweise
- Stabilisatoren (der Stabi selber? wäre eher unüblich) oder die Stabilagerung? (sind auch Verschleißteile, die kein ewiges Leben haben - auch hier spielen die Einsatzbedingungen ein Rolle)
- Ventilspielkontrolle ist vom Importeur vorgeschrieben - kommt also nicht überraschend, die Ventilspielkorrektur ist abhängig von der Abnutzung - aber dafür hat der LPG-Betrieb über die Jahre deutlich Kraftstoffkosten gespart (und zwar mehr als die durch die Gasanlage erhöhten Wartungskosten erfordern - den Umbau auf eine andere Gasanlage mal ausgeklammert)
- Zahnriemen hat einen vom Hersteller vorgegebenen Wechselintervall - kommt also mit "Ansage"

Anders sieht es natürlich aus, wenn du das Fahrzeug gebraucht gekauft hast (vor einem Jahr) und nun alle Verschleißteile vom Vorgänger mit erneuern darfst. Aber darüber kann man sich vor dem Kauf informieren um dann den Kaufpreis zu verhandeln / die Erneuerung der Verschleißteile bzw. Durchführung der teuren Wartungsarbeiten vom Verkäufer machen zu lassen oder sich ein anderes Fahrzeug zu suchen, wo z.B. Zahnriemen und Ventilspiel schon erledigt sind.


Gruß
Stephan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Baumschubser« (3. April 2015, 10:23)


MachoGrande

Schüler

Beiträge: 87

Registrierungsdatum: 28. Juni 2013

Wohnort: Münster/Fürstentum Lippe

  • Private Nachricht senden

56

Freitag, 3. April 2015, 10:35

Unser Subi klingt auch langsam wie ein fahrender Vogelkäfig...

Wo genau steht denn die Getriebenummer?
Und wieviel würde der Umbau beim freundlichen kosten?

(Teleflex)Gasdüsen hinüber, Auspuff durch, Bremsen fertig, Stabis platt, Zahnriemen fällig, Ventilspiel fällig und jetzt noch ZMS+Kupplung?
Macht dann mit sonstigem Kleinkram und normaler Wartung innerhalb von einem Jahr irgendwas um die 6000 Euro, wtf?

Wenn die Aufzählung der Mängel unten noch aktuell sind, dann hast du fast Glück im Unglück:
Für das Ventilspiel muss der Motor raus (du hast den 2.0R - so wie ich), damit liegt die Kupplung und Getriebe schonmal frei. Das macht das Zahnriemenwechseln natürlich auch einfacher.
Die Bremsen vorne kann man sehr gut mit haushaltsüblichem Werkzeug alleine machen. Die Beläge hinten ebenfalls.
Aber die Scheiben hinten weiß ich nicht. Denn die haben die Handbremse in einer integrierten Trommel und sind dadurch auch entsprechend teuerer.
Die Stabis: meinst du die Koppelstangen? Die kannst du ebenfalls alleine wechseln. Musst also nur die Teile besorgen.

Teleflex-Gasdüsen sind so ein Thema. Schau mal im LPG-Forum. Da gibt es einige Beiträge zu.

troublesubi

Anfänger

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 1. April 2015

  • Private Nachricht senden

57

Freitag, 3. April 2015, 13:41

Danke ich schau nachher gleich mal nach der Nummer :)

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Ihr habt schon beide Recht, mir ging es aber wirklich mal um die konkrete (irrsinnige) Summe die so ein (LPG)Legacy im Raum zwischen 90-120 fabriziert.

Erklären kann man die Summe ganz gut und auch als "normal", aber wenn man kein Schrauber ist kann man sich trotzdem erschießen, auch wenn alles "ganz normal ist" ;)
Wobei 3 Schwachstellen am Leggy nicht zu leugnen sind: ZMS, Teleflex und Auspuffanlage. Und die Ersatzteilpreise und - verfügbarkeit sind bei Subaru auch ... sportlich.

Wenn sich der Wahnsinn nicht zwischen Vorbesitzer und uns aufgeteilt hätte, wäre wohl einer davon Amok gelaufen. So hat der Vorbesitzer ca. 2500 Euro für 90+105er Inspektion bezahlt (incl. Zahnriemen, Keilriemen, Bremsen kompl. vo+hi, Stabis+Gummis vorn, Gummis hinten, LPG-Thermostat und Kleinkram usw.).
Das Ventilspiel wurde dabei entweder "übersehen" oder war i.O. (er läuft auch absolut smooth und sauber und wird eh mehr getragen, also haben wir das erstmal vertagt, die neue BRC siehe unten, hat jetzt auch Benzin-zusatzeinspritzung zw. 4000-4500 und schaltet danach ganz auf Benzin um, aber über 4000 ist sehr, sehr selten :) )
Nach 15.000km unsererseits hat sich dann die Teleflex verabschiedet und wurde für 1500,- komplett ausgetauscht gegen BRC), gleichzeitig fing das ZMS an zu quietschen und kurz danach der Auspuff zu blubbern (vor kurzem geschweißt). Ahja zwischendrin war noch die 120er Inspektion (350,- )mit einer defekten Achsmanschette (150,-), aber über solche "Kleinigkeiten" freut man sich ja mittlerweile schon :D

Auspuff mach ich für ~550 selbst und beim ZMS warte ich noch etwas und such derweil jemanden der die EMS-Umrüstung preiswert machen könnte (Kupplung ist ja eigentlich noch gut, aber das Quietschen :cursing: ).
Wenn man dafür zu Subaru geht, ist man beim Auspuff auch ~1200 los + ~1500 für ZMS+Kupplung die dann nach 10-100tkm wieder anfängt zu qietschen.

Ansonsten würden wir ihn trotz allem nicht mehr hergeben und hoffen, dass er uns auf lange Sicht Recht gibt, aber im Moment braucht man viel Humor :S
Subaru Legacy IV (BL/BP) 2.0 R Ecomatic MY 2007 (umgerüstet auf BRC Sequent 24)

subarumitgas

Anfänger

Beiträge: 43

Registrierungsdatum: 31. März 2013

  • Private Nachricht senden

58

Freitag, 9. Oktober 2015, 00:03

Hallo zusammen,
lese hier schon seit einiger Zeit mit.
Nun benötige ich Unterstützung.
Da die Kupplung gefühlt nicht mehr sauber trennt, wird eine Reparatur bald anstehen.
Auch mein 2,0 R, 165 PS, soll das "Vogelgezwitschere" im Motorraum auf Dauer loswerden.
Habe momentan keine Zeit, auf eine Grube oder Hebebühne zu fahren.
Den Transmissioncode / Transmission Type habe ich.
Wie erhalte ich aus diesem Code die Getriebenummer?
Habe eine Übersicht der benötigten Teile und darin steht bis Getriebenummer 5079617 und ab Getriebenummer 5079618.
Transmission Type ist laut Typenschild TY757XTCAB
Danke im Voraus für Eure Hilfe.

Gruß
Tilo
Legacy Kombi 2,0 R, 165 PS, Gasumbau EZ 09/2006
Polo Cross 1,6 l 16 V, 105 PS, EZ 03/2009
"Die Erde dreht sich in 365 Tagen 1x um die Sonne.
Manchmal dauert es im Februar aber 1 Tag länger.
Vermutlich klemmt es dann, weil es so kalt ist."

dp

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 6. Mai 2004

  • Private Nachricht senden

59

Samstag, 10. Oktober 2015, 13:40

Richtig, die Zweimassenschwungräder sind dicker und haben deshalb eine spezielle Kupplung... Aber dafür ist die Starke der Einmassenschwungräder und deren Durchmesseer bei den Saugern ansonsten gleich, du kannst also ein normales Schwungrad aus jedem Impreza, Forester, Legacy (ja, es gab auch welche mit EMS), 2,0 oder 2,5 nehmen und eine normale Kupplung dazu und schon passts...


Hallo BajaGermany, hallo Subaru Community!

Kann man ein solches EMS auch von Turbo Modellen nehmen oder nur die Sauger kommen in Frage?
Ich habe aktuell Problem mit dem ZMS eines Outback BE/BH (das Shwungrad ist richtig kaputt und muss ersaetzt werden) und bin verzweifelt am Suchen eines passenden Schwungrads.
Da der Outback (wunderschoenes, tolles Auto) alt ist und relativ wenig bewegt wird, lohnen sich neue Teile gar nicht; nur eine sehr, sehr guenstige Loesung waere sinnvoll.
Vielen Dank!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dp« (10. Oktober 2015, 13:52)


curtisnewton

Fortgeschrittener

Beiträge: 188

Registrierungsdatum: 5. August 2011

Wohnort: Nettersheim/ EIFEL

  • Private Nachricht senden

60

Sonntag, 29. November 2015, 18:44

Wie erhalte ich aus diesem Code die Getriebenummer?


Hallo
Muss das noch mal aufgreifen. Ich habe meinen Getriebe Code abgelesen. Der lautet: TY758XT1AA
Aber was habe ich dann für eine Getriebenummer?
Es scheint noch eine zu geben.

Gruß
Dirk