Du bist nicht angemeldet.

Dimce

Fortgeschrittener

Beiträge: 189

Registrierungsdatum: 11. März 2018

Wohnort: Bad Saarow

  • Private Nachricht senden

141

Freitag, 13. Juli 2018, 22:41

Wer baut sowas fachgerecht ein? Jede freie Kfz Werkstatt, oder doch lieber gleich zum freundlichen Subaru-Händler? 137 Euro plus sagen wir mal ne Stunde Einbau dürften etwa 200 € ergeben. Beim Audi hab ich bestimmt 1000 € für Schäden durch die Biester gehabt ..


Also Einbau ist bei dem Teil sehr leicht, da bietet Ikea mehr an Herausforderung. Bin mit dem Teil sehr zufrieden gewesen und bis jetzt damit auch im Subaru. Keinen Besuch mehr gehabt. Habe noch einige Plättchen übrig, die werde ich bei Gelegenheit weiter nach unten verbauen. Durch den Unterfahrschutz weiß ich schon recht genau, wo der seinen Eingang hatte.

Snoopy242

Anfänger

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 3. Januar 2018

Wohnort: Falkensee

  • Private Nachricht senden

142

Samstag, 14. Juli 2018, 11:46

Wer baut sowas fachgerecht ein? Jede freie Kfz Werkstatt, oder doch lieber gleich zum freundlichen Subaru-Händler? 137 Euro plus sagen wir mal ne Stunde Einbau dürften etwa 200 € ergeben. Beim Audi hab ich bestimmt 1000 € für Schäden durch die Biester gehabt ..


Also Einbau ist bei dem Teil sehr leicht, da bietet Ikea mehr an Herausforderung. Bin mit dem Teil sehr zufrieden gewesen und bis jetzt damit auch im Subaru. Keinen Besuch mehr gehabt. Habe noch einige Plättchen übrig, die werde ich bei Gelegenheit weiter nach unten verbauen. Durch den Unterfahrschutz weiß ich schon recht genau, wo der seinen Eingang hatte.
Also ich schraube ja viel am Motorrad und an meinen 4 Fahrrädern. Ölwechsel und Bremsen am Auto hab ich auch schon oft gemacht. Aber an Elektronik geh ich nicht ran! Zumal der Wagen nagelneu ist. Ich werd nächste Woche mal zum Subaru Händler in Spandau fahren und ihn zwecks Einbau fragen. Vielleicht haben die ja auch ein ähnliches System im Programm. Das Marderproblem haben ja viele. Jetzt hängt erstmal ein Klostein im Motorraum, hatte noch einen da. :D

Silver007

Fortgeschrittener

Beiträge: 234

Registrierungsdatum: 19. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

143

Samstag, 14. Juli 2018, 12:55

"Um den von der EU verlangten Flottenverbrauch zu schaffen, sollen künftig kleinere Turbomotoren für weniger Verbrauch, aber auch für mehr Dynamik sorgen."
https://www.firmenauto.de/fahrbericht-su…r-10254202.html

Im Outback? Da wissen die vermutlich mehr als Subaru...

Beiträge: 909

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

144

Montag, 16. Juli 2018, 10:25

Moin Zusammen
"Um den von der EU verlangten Flottenverbrauch zu schaffen, sollen künftig kleinere Turbomotoren für weniger Verbrauch, aber auch für mehr Dynamik sorgen."

https://www.firmenauto.de/fahrbericht-su…r-10254202.html



Im Outback? Da wissen die vermutlich mehr als Subaru...
@Silver007: was hat das jetzt direkt mit diesem thread zu tun :?: :offtopic:


@Snoopy242:
Wer baut sowas fachgerecht ein? Jede freie Kfz Werkstatt, oder doch lieber gleich zum freundlichen Subaru-Händler? 137 Euro plus sagen wir mal ne Stunde Einbau dürften etwa 200 € ergeben
Ich würde sagen, das sollte eine gute freie Werkstatt auch hinbekommen - vorausgetzt die haben auch Jemanden, der weiss wo und wie Man(n) am besten beim Subaru Klemme 15 abgreift und der Kunststoffteile an japanischen FZ macken- bzw. zerstörungsfrei demontieren und montieren kann -- und ja, ich weiss schon, warum ich das schreibe... :whistling:

Ne Stunde Einbauzeit halte ich aber für sehr ambitioniert: wenn das keine fliegende Verdrahtung der Firma Schnell&Schlampig" werden soll ist das nicht zu schaffen. :frown: - hinzu kommt ja, dass die meisten Werkstätten das Teil und dessen Einbau nicht kennen - was Man(n) noch nie gemacht hat dauert bekanntermassen immer die doppelte Zeit :zwinker:

Was ne gute Möglichkeit des Geld-sparens ist: Selbsthilfewerkstatt, denn ohne Hebebühne ist das ein K(r)ampf ohne Ende und ist von grossem Vorteil das FZ von unten anzuschauen um zu sehen welche Wege sich der Marder in den Motorraum bahnen kann um gleich dort die Hochspannungsplättchen zu platzieren... und in einer guten Selbsthilfewerkstatt wird Man(n) dir helfen wg. Klemme 15 - der Rest ist bei geschickten Händen selber machbar.


Letztendlich ist der Einbau allemal billiger als eine Maderattacke vom Freundlichen reparieren zu lassen plus den Stress den Man(n) dann hat. Wirklich gute und haltbare Dinge gabs noch nie für nen Ei und nen Brötchen.... ;)
Vielleicht haben die ja auch ein ähnliches System im Programm.
:frown: - und auch wenn ich jetzt im Verdacht stehe von Herrn Schönethal Provision zu kassieren: hab wirklich ne Menge Alternativen durch und diese Variante Hochspannung plus Ultraschall ist die
Einzige, die ich empfehlen kann... die Teile für 29,99 € von den netzbekannten Anbietern funktionieren entweder von Angang an nicht, oder nach einer gewissen Zeit nicht mehr bzw. sind auch nicht hinreichend gegen Korrosion geschützt: zu schade um die Zeit - vom Geld rede ich gar nicht

Toyo hat ein ähnliches System mit Hochspannung im Nachrüst-Angebot. Empfehle ich aber auch nicht, da (wegen des deutlich schnelleren Einbaus) mit Batterie (nicht die des FZ) betrieben und nicht die Kombi mit Ultraschall.
Also Einbau ist bei dem Teil sehr leicht, da bietet Ikea mehr an Herausforderung.
naja, wie oben schon dargestellt: kommt auf die Ausrüstung und die technische Qualifikation des Einbauers an... :whistling:

Zitat

Kenne allerdings die Leiterin einer Sozialstation und die hat alle ihre Kisten damit "ausgestattet" und seitdem hat sie Ruhe sagt sie... :D

Na, wenn die das sagt muss es ja stimmen - ist hierfür ja hinreichend qualifiziert ...könnte aber vielleicht auch sein, dass die Marder in ihrer Gegend hinreichend Geschmack haben und ihre motorisierte Einkaufstasche deshalb meiden ;)
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SubiBear« (16. Juli 2018, 10:33)


Dimce

Fortgeschrittener

Beiträge: 189

Registrierungsdatum: 11. März 2018

Wohnort: Bad Saarow

  • Private Nachricht senden

145

Montag, 16. Juli 2018, 22:52

Ich habe ja diesmal das (neuere) Modell ohne Ultraschall dieser Firma gewählt. Dieses aktiviert sich selbst (Klemme 15 nicht notwendig), also bleiben noch Plus (von Batterie) und Masse.
Am meisten Zeit brauchte ich dafür, mir einen Kästchen für den Schalter zu basteln. Wollte ihn nicht frei hängen lassen bzw. irgendwo ein größeres Loch machen (Einbauschalter). Ansonsten geht der Einbau eigentlich tatsächlich mit zwei linken Händen. Insofern sollte jede Werkstatt, ja sogar ATU dazu in der Lage sein.


Silver007

Fortgeschrittener

Beiträge: 234

Registrierungsdatum: 19. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

146

Dienstag, 17. Juli 2018, 11:56

@SubiBear:
Da war ich irgendwie in der Spalte verrutscht. Sollte in den Outback Thread.
Sorry. Kann also weg....

Beiträge: 909

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

147

Mittwoch, 18. Juli 2018, 13:56

Ich habe ja diesmal das (neuere) Modell ohne Ultraschall dieser Firma gewählt. Dieses aktiviert sich selbst (Klemme 15 nicht notwendig), also bleiben noch Plus (von Batterie) und Masse.

Das Modell haben sie ja aus genau diesem Grund auf den Markt gebracht (keine Klemme 15 - einfacherer Anschluss). Vom Verzicht auf Ultraschall bin ich nicht überzeugt.
Was der positive Nebeneffekt des modulierten Ultraschalls ist: keine auf der Motorhaube sich ausruhenden Katzen (mit entsprechenden Lack-Kratzern als Folge) und das FZ anpinkelnde Hunde mehr :thumbup:

Insofern sollte jede Werkstatt, ja sogar ATU dazu in der Lage sein.

..dem zweiten Teil Deines Satzes widerspreche ich, aber vielleicht hast Du noch keine ausreichende Anzahl von denen "nachgerüsteter" FZ und den dort hinterlassenen Spuren gesehen: hatte neulich einen Fall, wo es bei einem jungen Gebrauchten "nur" um die Nachrüstung mit Nebelscheinwerfern ging.... :wacko:
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2017

Wohnort: Südbaden

  • Private Nachricht senden

148

Mittwoch, 18. Juli 2018, 17:13

Ich hatte beim Kauf meines Foresters mit meinem Händler gleich abgemacht, dass der Marderschutz 7 PLUS-MINUS von Marder Stop&Go
bei Übergabe des Fahrzeuges gleich mit drin ist.
Diesen hatte ich im Golf vier Jahre und bin davon überzeugt, da nach Einbau Ruhe war. So wollte ich das gleiche auch im Forester.
Ist ne Kombination von Hochspannung und Ultraschall.
P.s. wir wohnen am Ortsrand am Feld. Da kommen diese Tierchen leider häufiger vor.
www.marderabwehr.de

Greetz
Sven

Dimce

Fortgeschrittener

Beiträge: 189

Registrierungsdatum: 11. März 2018

Wohnort: Bad Saarow

  • Private Nachricht senden

149

Mittwoch, 18. Juli 2018, 18:44

@SubiBear

Haha, krass mit ATU. Dachte nicht, dass die noch schlechter werden können als sie in den 90ern schon waren.

Beiträge: 909

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

150

Donnerstag, 19. Juli 2018, 08:33

Moin Zusammen

Ich hatte beim Kauf meines Foresters mit meinem Händler gleich abgemacht, dass der Marderschutz 7 PLUS-MINUS von Marder Stop&Go
bei Übergabe des Fahrzeuges gleich mit drin ist.
[....]
P.s. wir wohnen am Ortsrand am Feld. Da kommen diese Tierchen leider häufiger vor.
@Alter Schwede: das ist dann sicherlich eine sinnvolle Investition. Hab mit dem von Dir genannten Hersteller keine praxisrelevanten Erfahrungen, da er aber auch mit einer Kombi aus Hochspannung und Ultraschall arbeitet und Du bisher gute Erfahrungen gemacht hast kann das eine gute Alternative sein.
Hast Du mal die effektive Spannung an den Hochspannungsplättchen gemessen? Wie hoch ist der reale Strombedarf? Hat das Gerät einen Selbsttest und schaltet bei einer Batterie-Mindestspannung ab?

krass mit ATU. Dachte nicht, dass die noch schlechter werden können als sie in den 90ern schon waren.

@Dimce: Amateure.Treiben.Unsinn: wieso hätten sie besser werden sollen :?: Da muss alles >>schnell-schnell<< gehen: klar gibts da gelegentlich mal einen guten Schrauber, aber die Regel ist das nicht - schon gar nicht im Zusammenhang mit Japanern abseits eines Ölwechsels.... :whistling:
Ich schrieb nicht grundlos:
vorausgetzt die haben auch Jemanden, der weiss wo und wie Man(n) am besten beim Subaru Klemme 15 abgreift und der Kunststoffteile an japanischen FZ macken- bzw. zerstörungsfrei demontieren und montieren kann

:nixwieweg:
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

Silver007

Fortgeschrittener

Beiträge: 234

Registrierungsdatum: 19. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

151

Donnerstag, 19. Juli 2018, 12:01

Wir haben einen Marder-Schreck mit Hochspannung auch in unserem Outback. Kann ich nur empfehlen.
Zuvor alles versucht: Hundehaare, Klosteine, Marderspray, Chilli-Spray, Maschendraht auf Rahmen unter dem Auto, Ultraschall - das Vieh ließ sich erst nicht mehr blicken, nachdem es eine gewischt bekommen hat.
Hat aber interessanterweise beim Subaru nie etwas angefressen (offenbar nur drin gepennt).

Beim Mondeo zuvor wurde nichts heile gelassen...

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2017

Wohnort: Südbaden

  • Private Nachricht senden

152

Donnerstag, 19. Juli 2018, 12:15

@SubiBear
Eine Abschaltautomatik hat dieser Schutz lt. HP nicht, da der Stromverbrauch nie höher ls 0,5 Ampere (werksseitig 0,5 A-Sicherung verbaut).
Die Stop&Go-Geräte verbrauchen nur 0,0004 bis 0,020 A

Technische Daten des Schutzes:
Frequenz 16-32 khz
Ausgangsspannung 250-400V
Betriebsspannung 12V oder batteriebetrieben
Stromaufnahme 0,4-25 mA (auch nach Kurzschluss)
Lautstärke/Schalldruck ca. 90-120db


Diese Angaben habe ich der HP entnommen. Bin selber technisch nicht so versiert. Hoffe aber, Dir hiermit eine befriedigende Antwort gegeben zu haben. :)

Greetz
Sven

Dimce

Fortgeschrittener

Beiträge: 189

Registrierungsdatum: 11. März 2018

Wohnort: Bad Saarow

  • Private Nachricht senden

153

Donnerstag, 19. Juli 2018, 17:47

So, seitdem ich das Ding verbaut habe, ist auch kein Marderkot mehr auf dem Auto. Scheint also Bekanntschaft gemacht zu haben und hält Abstand. :)

Beiträge: 909

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

154

Freitag, 20. Juli 2018, 09:03

Moin Zusammen
Diese Angaben habe ich der HP entnommen. Bin selber technisch nicht so versiert. Hoffe aber, Dir hiermit eine befriedigende Antwort gegeben zu haben. :)
@Alter Schwede:
Das ist seher freundlich von Dir. Nur hat meine Erfahrung gezeigt, dass Papier geduldig ist: angeblich braucht die Marderabwehr von "Mardersicher" auch nur 12mA - gemessen habe ich in eingebautem Zustand mehrfach um die 50mA ...da kommt pro Tag um die 1AH zusammen.... das FZ im Winterurlaub mit geschwächter Batterie zwei Wochen im Parkhaus am Flughafen abgestellt und die Kiste springt u.U. nicht mehr an bei Minusgraden... daher hat der "Mardersicher" wohl auch nicht grundlos ein Schutzschaltung gegen Unterspannung (so um die 12.2 V wenn ich mich recht erinnere).

Und: ich habe auch schon Marderabwehrer gesehen, wo effektv gemessen nur um die 90 V an den Platten / Gittern anliegen, auch wenn der Hersteller behauptet hat, es seien um die 300 V

Daher fragte ich nach den effektiven Messwerten.... ist da wie mit den Angaben der FZ-Hersteller zum Spritverbrauch ;)


So, seitdem ich das Ding verbaut habe, ist auch kein Marderkot mehr auf dem Auto. Scheint also Bekanntschaft gemacht zu haben und hält Abstand. :)

...hört sich schon mal gut an :thumbup:
Wir hatten schon mal einen Kunden mit Dauerbesuch, der nach der Montage ganze Haarbüschel an einer der Platten hatte :D - seitdem hat er auch Ruhe. Ist aber wie gesagt die Variante mit Ultraschall...seitdem hat er auch keine Katzen mehr auf und ums Auto sagt er :D :D
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

Snoopy242

Anfänger

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 3. Januar 2018

Wohnort: Falkensee

  • Private Nachricht senden

155

Montag, 23. Juli 2018, 12:39

Hab jetzt in 4 Wochen einen Termin bei der nächstgelegenen Subaru-Werkstatt gemacht. System mit Plättchen und Ultraschall. Das verbauen sie seit 10 Jahren und es gab noch keine Reklamationen. Der Spaß kostet mich dann 360 €. Dürften dann also etwa 2 bis 3 Stunden Einbau sein. Das sollte für eine fachmännische Montage reichen und keine bösen Überraschungen mit entladener Batterie oder spinnender Bordelektronik geben. Bis dahin hoffe ich, dass der oder die Marder fernbleiben. Soeben noch einen zweiten Klostein unter der Motorhaube platziert. ;)

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher