Du bist nicht angemeldet.

Dirk124

Fortgeschrittener

  • »Dirk124« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 373

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: Wolfenbüttel

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 24. März 2020, 21:09

CVT-Ölwechsel beim 2013 Forry XT

Hallo,
langsam steht der Getriebeölwechsel im CVT-Getriebe an.
Die Werkstatt sagte, das Öl würde für 4 l allein 100 Euronen kosten.

Meine Frage jetzt: Gibt es auch andere Öle von Drittherstellern, die für dieses Getriebe eine Subaru-Freigabe haben?

Vielen Dank und viele Grüße

Dirk

fware

SC+ Mitglied

Beiträge: 245

Registrierungsdatum: 6. Februar 2017

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 25. März 2020, 10:23

Gibt es, je nach Getriebe aber die Preise sind fast Gleich und daher machts kaum Sinn ein anderes Produkt zu nehmen.

Wenn dan müsste ein kompletter Austausch = 13 Liter gemacht werden. Bei 4 Liter ist es ein Teilwechsel und die Mischfähigkeit muss passen.
Daher Subaru Öl und gut ist es.

Bei Mannol hab ich was gesehen, wenn Du das Risiko eingehen willst.

Mart33

Schüler

Beiträge: 149

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2009

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 25. März 2020, 10:40

Ahoi,

Freigaben von Subaru gibt es meines Wissens für keinem Ölhersteller, auch nicht bei Motoröl. Das höchste der Gefühle in Deutschland ist eine Empfehlung des Ölherstellers selbst.

Ich habe damals mit Fuchs CVT den (Teil-)Ölwechsel gemacht, habe aber gute 7 Liter verbraucht. Kostenpunkt waren so etwa 60€. Da man als Privater (in D) nicht an das originale Zeug heran kommt - außer über den Freundlichen mit Preisaufschlag X - ist man ja gezwungen etwas ausm Aftermarket zu nehmen.

Da haben es die Ammis schon besser...

Dirk124

Fortgeschrittener

  • »Dirk124« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 373

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: Wolfenbüttel

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 25. März 2020, 11:18

Danke für die Antworten.
Ich habe bei der Fuchs-Seite geschaut. Dort stehen als Füllmenge 12-13 Liter drin. Und es gibt das Fuchs CVT-Öl.
Dem würde ich im Prinzip auch vertrauen. Fuchs liefert auch die Öle für Mercedes-Getriebe.
Das Öl gibt es in der Bucht ab 8,- Euronen pro Liter.

Wieviel Öl wird denn wirklich getauscht, wenn man einen Wechsel beim Freundlichen macht?
Sind das die 7 Liter? Das ist ja praktisch nur eine Verdünnung der 13 Liter, die drin sind.

Oder man läßt eine Getriebespülung machen, da - wird gesagt - braucht man ja das Doppelte der Füllmenge, d.h. man muß mit 20 Litern rechnen.
Das läppert sich dann, vor allem wenn die Werkstatt noch ordentlich auf den Ölpreis aufschlägt und den Liter für 20,- Euro vertickert...

Viele Grüße

Dirk

Mart33

Schüler

Beiträge: 149

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2009

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 25. März 2020, 12:19

Ahoi,

je nachdem ob ein TR690 oder ein TR580 verbaut ist unterscheidet sich die Ölmenge. In dem XT sollte das große Getriebe stecken, also sind 12-13 Liter korrekt.

Beim ablassen und späteren auffüllen bekommt man ziemlich genau die Hälfte raus (ähnlich zu jedem anderen Automatikgetriebe). Bei mir waren es damals wie gesagt etwa +-7 Liter.

Eine Spülung ist möglich, man muss aber erstmal jemanden finden der das am CVT kann und macht. Ein Ölwechsel beim CVT reicht meines Erachtens aber völlig aus, da Subaru selbst den Wechsel nicht fest vorschreibt. Das Öl das ich bei meinem nach 100.000 raus geholt hatte war auch noch schön grün und nicht dunkel (ob vorher schonmal gewechselt wurde weiß ich leider nicht).

Grüße

Dirk124

Fortgeschrittener

  • »Dirk124« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 373

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: Wolfenbüttel

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 26. März 2020, 20:51

Ich habs nochmal gecheckt.
Wir haben jetzt 63.000 km runter, und ich glaubte, bei 60.000 sei ein Wechsel im Wartungsplan.
Ist er nicht, sondern alle 45.000, aber nur bei erschwerten Bedingungen, d.h. bei Anhängerbetrieb, den wir nicht haben.
Mein Plan ist jetzt, eine Spülung bei ca. 80.000 machen zu lassen.
Ich laß mir schon mal ein Angebot vom Ölmann machen.
Ich würde dann auch Fuchs-Öl nehmen.

Viele Grüße

Dirk

RB199

SC+ Mitglied

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 9. September 2018

Wohnort: Offenbach

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 27. März 2020, 07:33

Die Spülung macht eigentlich fast jeder, ist auch ziemlich simpel und man braucht nichts besonders da das Spülgerät einfach in eine Leitung zum Ölkühler gehängt wird.
Und ja, Subaru schreibt (wie einige andere Japaner ebenfalls) keine speziellen Öle oder Normen vor sondern einfach nur die API Spezifikation und damit hat man eigentlich bei jedem Hersteller eine große Auswahl an entsprechenden Ölen.
Ich persönlich würde ebenfalls die Spülung bevorzugen, bei meinem Levorg werde ich aber vermutlich nur den normalen wechsel machen lassen wegen der Garantie und weil ich denke das es auch ausreichend ist wenn regelmäßig durchgeführt wird. Wenn allerdings ein Öl schon über 100.000km ohne Wechsel drin ist würde ich eindeutig die Spülung bevorzugen.
Hier ist auch anzuraten mehrere Anbieter zu kontaktieren da die Preisunterschiede zum Teil echt gewaltig sind! Ich habe für dasselbe Fahrzeug bei 2 unterschiedlichen Anbietern einmal die Zahl ~650€ und einmal ~350€ gehört und ich vermute mal das dies noch nicht das Ende der Fahnenstange gewesen sein wird...