Du bist nicht angemeldet.

  • »Technikfreak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 114

Registrierungsdatum: 23. Juni 2004

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 1. Januar 2008, 12:45

Unterbodenschutz

Hallo,
nach dem Wechsel von Sommer auf Winterreifen habe ich an meinem Forester Turbo ( 5 Jahre alt ) festgestellt, das sich in den hinteren Radkästen der schwarze Unterbodenschutz ablöst. Darunter kommt eine graue Farbe zum Vorschein, könnte aber auch grauer Steinschlagschutz sein. Kennen sich hier einige im Forum damit aus. Was nimmt man am besten zum Ausbessern, die Meinungen hierüber gehen sehr weit auseinander, der eine sagt Unterbodenschutz aus Bitumenmasse, der andere Steinschlagschutz auf Wachsbasis usw.. Ich denke wenn man was draufsprüht oder streicht muss sich dies doch auch mit dem Untergrund vertragen ( Lösungsmittel ). Im Vorraus besten Dank und noch ein frohes neues Jahr allen hier im Forum.
Gruß Technikfreak

Ulli

Profi

Beiträge: 706

Registrierungsdatum: 14. Januar 2002

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 1. Januar 2008, 14:08


Dirk124

Fortgeschrittener

Beiträge: 366

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: Wolfenbüttel

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 18. Januar 2008, 12:25

Unterbodenschutz

Hallo,

auf keinen Fall Unterbodenschutz auf Bitumenbasis nehmen.
Der

1. greift möglicherweise vorhandenen Dauerunterbodenschutz auf PVC_Basis an und

2. wird spröde im laufe der Zeit, so daß sich Risse bilden, in die Wasser eindringt und es dann fröhlich rostet.


Daher auf nicht vorhandenem Rost: Nur Wachs- Unterbodenschutz.
Gute Produkte gibt es von Mercedes und Teroson.

Sollte schon etwas Rost da sein, dann hilft nur Mike Sanders-Fett.

Fluid-Film ist auch nicht schlecht, aber leider nicht dauerhaft, so daß man dies einmal jährlich erneuern muß.


Viele Grüße

Dirk

Beiträge: 644

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2006

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 18. Januar 2008, 12:55

wir haben bei meinem bruder dieses jahr unterbodenwachs und altes hydrauliköl gemischt und satt aufgespritzt. das zeug klebt so höllisch dass da jetzt ganze grasbüschel am unterboden kleben :D

kommt bei mir nächstes jahr sich auch drauf - dieses jahr wars schon zu spät und ich hatte schon seilfett oben. is auch gut aber hält nicht so lange und man schafft auch kaum so ne dicke schicht wie mit der oben genannten mischung.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HerrDerInge« (18. Januar 2008, 12:56)