Du bist nicht angemeldet.

attila07

Anfänger

  • »attila07« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 29. Juli 2017

Wohnort: im Südwesten von D

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 28. Juni 2018, 10:24

Brems-Probleme beim ersten Start

hallo,

ich fahre einen Forester SH, EZ 05/11, also möglicherweise noch Bj.2010.
Beim ersten Start des Tages parke ich nach rückwärts rechts aus auf die Fahrbahn, Lenkung ist hierbei voll eingeschlagen.
Hierbei habe ich das Phänomen, dass ich beim Abbremsen auf der Fahrbahn fast keine Bremswirkung habe, so, als wäre der Bremskraftregler ohne Funktion.
Wenn ich den Motor 1-2 Min im Stand laufen lasse, tritt dieser Effekt nicht auf.
Is vom Effekt her ähnlich wie bei alten Lkw, wo der Druck der Druckluftbremse vorm Start erst noch aufgebaut werden musste.
Wenn ich dann ein paar Meter gefahren bin, is alles paletti.
In der Werkstatt war ich deswegen noch nicht.

Frage: Is dieser Effekt bekannt, wo muss ich den Fehler suchen.

Danke & Gruss

Wolfgang
Gruss

attila07/Wolfgang

um`s mit `Dirty Harry` Callahan zu sagen:
Make my Day.....

RedBull

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 573

Registrierungsdatum: 21. April 2015

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. Juni 2018, 10:39

Mein erster Rat ist schnellstmöglich in die Werkstatt zu fahren. Wenn das Phänomen dann doch mal irgendwann während der Fahrt auftreten sollte, kann's böse enden.


Den technischen Grund kann ich mir nicht wirklich erschließen. Aber ich tippe auf ein zu geringes Vakuum beim Kaltstart für den Bremskaftverstärker, warum auch immer :gruebel:

Beiträge: 661

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2008

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. Juni 2018, 21:21

Hallo,

......ist vielleicht nur das Rückschlagventil in der Zuleitung - möglicherweise nur Dreck drin.

Mach mal den Schlauch weg und spül den aus.

Wenn's das nicht ist, dann ist vielleicht der Druckkörper selbst undicht - das wär nicht so schön, da etwas teurer!

VG

attila07

Anfänger

  • »attila07« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 29. Juli 2017

Wohnort: im Südwesten von D

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 14. Juli 2018, 10:02

hallo,

kleines Update in dieser Sache:

Vakuum-Schlauch mehrmals mit Wasser wie auch mit Druckluft durchgespült/-geblasen => erfolglos
Vakuum-Schlauch ersetzt durch Original-Subaru-Ersatzteil (€ 22,54) => marginale Verbesserung, aber immer noch unzureichend

also wird's auf den Tausch des BKV hinauslaufen
ich hatte beim Kauf des Gebraucht-Fzg. eine entsprechende Versicherung abgeschlossen, diese schliesst den BKV mit ein, also werde ich das mit der Versicherung abklären und
dann den Tausch vornehmen.

wait & see.....
Gruss

attila07/Wolfgang

um`s mit `Dirty Harry` Callahan zu sagen:
Make my Day.....

RedBull

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 573

Registrierungsdatum: 21. April 2015

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 14. Juli 2018, 13:15


ich hatte beim Kauf des Gebraucht-Fzg. eine entsprechende Versicherung abgeschlossen, diese schliesst den BKV mit ein, also werde ich das mit der Versicherung abklären und
dann den Tausch vornehmen.

Na das ist ja schonmal was, weil das sicher nicht billig wird. Dann hoffe ich, dass das dein Problem löst und die Versicherung keinen Aufstand macht.