Du bist nicht angemeldet.

Subi-Lu

Fortgeschrittener

  • »Subi-Lu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 332

Registrierungsdatum: 6. Januar 2013

Wohnort: Urnshausen/Rhön Thüringen

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 24. Dezember 2017, 22:06

Fragen zum Kolbenkipper

SUBARUs leiden ja auch im Alter öfter mal an Kolbenkippern.Ich hatte so etwas mal vor Jahren an einem 4-Zylinder Reihenmotor.Da hörte man es nur im Standgas bei warmen Motor ,bei etwas erhöhter Drehzahl war er weg.
Wie ist das beim SUBARU?Klappert der bei kalten Motor nur beim Fahren mit etwas Last???Im Standgas nicht??
Bei warmen Motor ist Ruhe??
Erinnert euch bitte mal.

Gruss Jörn! :)

Schöne Weihnachten noch! :)

Beiträge: 777

Registrierungsdatum: 13. April 2012

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 25. Dezember 2017, 04:06

Ich würde mal behaupten, dein Reihenmotor hatte keinen Kipper sondern zuwenig Öldruck im Leerlauf.
Heutzutage nicht selten, übertriebene Ölwechselintervalle, pissdünne Leichtlauföle, geplanter Verschleiß...tbc.
Beim Subaru hast du es richtig erkannt.

maverick4586

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 119

Registrierungsdatum: 26. April 2015

Wohnort: Landau in der Pfalz

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 25. Dezember 2017, 07:19

Beim Kaltstart tickert ein Kolbenkipper, aber sobald der Motor durchölt ist und warm wird sollte das tickern weg sein.
Besonders bei 0w und 5w Ölen im Winter sehr nervig, mit 10w kaum auffallend.

daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 6 853

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 25. Dezember 2017, 08:31

"Erinnert euch mal": Sobald bie diesen kalten Tagen die Maschine etwas warm war, klappert nichts mehr. Im Sommer -also mit "warmen Kaltstart" 8o - war das Klappern nicht wirklich wahrnehmbar. :tschuess:

Subi-Lu

Fortgeschrittener

  • »Subi-Lu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 332

Registrierungsdatum: 6. Januar 2013

Wohnort: Urnshausen/Rhön Thüringen

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 25. Dezember 2017, 15:33

Danke erstmal,aber:

Klappert der bei kalten Motor nur beim Fahren mit etwas Last???)



@resteroF:Der Kolbenkipper war bei einem Moskwitsch412.Hatte ich von 1989-1992.Der Motor lief noch 70000km hatte dann einen Pleuellagerschaden.Da ging dann der Öldruck richtig in den Keller.Öl war 20W40 bzw.15W40.

Grüsse! :)

Moglimog

Anfänger

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2017

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 28. Februar 2018, 08:54

und ?

Hi, dein Text hat mich etwas neugierig gemacht denn in meinem Forester habe ich das gleiche zu beklagen. Ich habe erst gedacht, das es die Ventile sind aber nach dem einstellen war es nicht besser. Wie von dir beschrieben klackert der Motor in der Kaltphase(je kälter desto schlimmer) wie eine Nähmaschine und besonders wenn man last raufgibt. Wenn der Motor dann Temperatur hat ist er ruhig und läuft super. Mich würde interessieren ob das nun das baldige aus bedeutet oder ob man da noch ohne eine komplette Motorrevision etwas retten kann?
Wie du schreibst ist das bei älteren Motoren bekannt meiner hat jetzt 175 tsd. runter ist das alt in diesem sinne? Wie kommt das zustande? ich dachte die Boxer von Subaru sind besonders standfest und reißen locker 200 Tod. und mehr. Vermutlich Wartungsstau denke ich, denn mein Vorgänger war nicht besonders hinterher mit den Wartungen.
Würde mich über Fachgerechte Vorschläge und Kommentare freuen
christian

daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 6 853

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 28. Februar 2018, 09:06

@Moglimog: Es darf vermutet werden, dass Dein Forry den 2,0 mit 125 PS hat. Dann ist es der "Bauernmotor" mit der Tendenz zum "Niemals-Tod".
Es gibt für fast nix eine immergültige Aussage. Mehrfache Eigen-Erfahrungen mit diesen Motoren in verschiedenen Modellen hatten immer das Ergebnis: Sorge Dich nicht - es wird auch wieder wärmer- und das über etliche Kälte-Jahre.
Es ist halt so, dass "liegende Kolben" beim Boxer mehr mit Kolbenkippern vernehmbar sind, als Reihen-Motoren mit "stehenden" Kolben. Du kannst also mit guter Gelassenheit in die Zukunft sehen. Natürlich mit der Einschränkung:
...wenn nix dazwischenkommt. :zwinker: :nixwieweg:

Beiträge: 720

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

Wohnort: Roth

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 1. März 2018, 13:56

Meiner klappert seit dem ersten Winter.
Stand aktuell: 15 Winter, 225.000km kein Ölverbrauch.
Reichlich Wohnwagen gezogen, alles mit LPG.

Der Motor überlebt noch 2 Karosserien.

Beiträge: 875

Registrierungsdatum: 25. November 2013

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 1. März 2018, 15:35

Meiner hat den Kolbenkipper ab Werk. Ist ein Impreza RX 2.0 sauger, BJ 1999. Bei diesen Baujahren gab es ganz viele Motoren mit Kolbenkippern.

Immer bei Kälte vorsichtig warm fahren. Also nicht über 2.500 rpm drehen, bis das Öl warm ist und der Kolbenkipper min. 5-10 km nicht mehr zu hören ist.

Der Motor hat jetzt über 270 tkm und läuft wie er soll. Zieht gut. Vmax genau so wie nach dem Einfahren als er paar Monate alt war.

Auf Holz klopf. Hoffentlich bleibt das noch ein paar Jahre so.
- Impreza 2.0 RX MY99 125PS Sedan - ca. 270.000km
- Legacy IV 3.0 Spec. B MY08 245PS 6-MT Wagon - ca. 120.000km

Ähnliche Themen