Du bist nicht angemeldet.

Freezer

Anfänger

  • »Freezer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 23. August 2011

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 06:48

Klappern im 4. Gang

Hallo zusammen,

Ich habe einen Forester Bj 2012 (SH) 2.0d, 6 Gang Handschaltung.

Nun habe ich das Problem, daß der 4. Gang klappert. Und zwar ist bei allen anderen Gängen Ruhe. Wenn ich die Hand auf den Schaltknüppel lege, dann ist auch bei allen anderen Gängen nichts zu spüren - nur beim 4. Gang "flattert" der Ganghebel (nicht unbedingt sichtbar, aber auf jden Fall merkbar). Teilweise ist es dann so, daß bei Teillast (z.B. leicht Bergauf und Geschwindigkeit halten, oder leicht beschleunigen) es so ist, daß die ganze Mittelkonsole zum mitvibrieren anfängt und das dann eben laut wird.

Mit diesen Symptomen war ich bei der Werkstätte, die keine Ahnung gehabt haben, was das sein sollte. 2 Wocehn später kam eine "Subaru-Vertretung" ins Autohaus und hat sich die Sache angesehen. Die Lösung war, daß die Mittelkonsole geöffnet und scheinbar irgendeine Klemme auf einem Seil etwas lockerer gewesen sein soll. Weitere Erklärung war, daß der 4. Gang generell virbrationsanfälliger ist, da er "gerade" durch das Getriebe durchgeht. (dazu habe ich bisher nichts finden können).

Soweit so gut, aber trotz der getroffenen Maßnahme, meldet sich der 4. Gang und somit auch teilweise das Vibrieren der Mittelkonsole wieder - wie zuvor auch. Sprich es war keinerlei Verbesserung zu verspüren.

Hat irgendjemand ähnliche Probleme und/oder eine Lösung bei der Hand, die ich beim nächsten Werkstattermin anbringen kann?



Vielen Dank und schöne Grüße

Beiträge: 588

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Landkreis Bautzen/Kamenz

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 07:03

Ich habe das gleiche Modell aus identischem Baujahr, aber solch ein Verhalten kann ich NICHT bestätigen. Hast Du noch Garantie?

Vg, Tino

Freezer

Anfänger

  • »Freezer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 23. August 2011

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 11:04

Hallo,


Garantie habe ich nicht mehr, allerdings habe ich das Problem innerhalb der Garantie angemeldet.
Der Subaru-Spezialist hat gemeint, daß er das auch noch nicht kennt, und ich das Verhalten weiter beobachten und Rückmeldung geben soll.

Danke aber für die Aussage, daß bei Dir, wenn Du die Hand auf den Ganghebel legst, im 4. Gang kein anderes "Wackeln" zu spüren ist, als bei den anderen Gängen auch.



schöne Grüße

Bernhard

Subi-Lu

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 6. Januar 2013

Wohnort: Urnshausen/Rhön Thüringen

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 13:55

Hab auch einen 2012er Forester 2,0D.
Das hatte ich auch schon ein paarmal.Ich habe es darauf geschoben,daß ich den 4.nicht richtig eingelegt hatte.
Mir schien es so,daß die Hülse auf dem Schalthebel geklappert/vibriert hat.Auch das Wackeln des Schalthebels beim Gaswegnehmen/Gasgeben im 4.ist bei mir genauso.
Da ansonsten alles ruhig läuft,habe ich es zu den anderen Eigenheiten eines SUBARU gezählt.

Gruss Jörn!

Mister-Knister

Fortgeschrittener

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 28. Januar 2011

Wohnort: MV

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 16. Oktober 2015, 00:10

Nabend,

habe das bei meinem Forester BD MY2012 in ähnlicher Form.

Der vierte Gang vibriert bei mir auch spürbar am Schalthebel. Wenn ich Gas gebe, bewegt er sich auch sichtbar minimal, als würde die Kraft über das Getriebe auf den Schalthebel übertragen werden.
Ich finds aber nicht kritisch oder störend. Bei dem Legacy 2.0R MY2006 merkt man auch die Vibrationen über den Schalthebel.

Wenn mein Wagen draußen im Nassen stand, rupft am Anfang die Kupplung. Den Übergang zwischen dem 1. und 2. Gang bekomme ich nicht immer sanft hin, manchmal ist ein kleiner Ruck bei.

Schließe mich Jörn an. Verbuchen wir das unter den Eigenheiten eines Subarus.

urapus

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 17. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 17. Januar 2016, 19:38

Hallo zusammen,

ich muss mich Euch auch anschließen.
Fahre einen Subaru Forester 2.0 D BJ November 2011.
Es rappelt bei Last im 4. Gang bei einer Geschwindigkeit zwischen ca. 78 bis 95 km/h alle anderen Gänge sind ruhig.
Das ganze hat bei ca. 90000 km angefangen, habe mittlerweile 115000 km, ich schalte bei 80 einfach früher in den 5. Gang oder mach die Musik etwas lauter :(

Gleiches Gilt für die rupfende Kupplung.

Ich liebe ihn trotzdem.

Viele Grüße

Freezer

Anfänger

  • »Freezer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 23. August 2011

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 24. Februar 2016, 07:48

So - es gibt ein Update:


es gab einen zweiten Termin mit dem Subaru Spezialisten, bei dem dann auch das Getriebe zerlegt wurde.
Die erste Idee vor dem Zerlegen war, daß durch "Handauflegen" auf den Gangknüppel sich die Lagerflächen der Schaltklaue, die für den 4. Gang zuständig ist abgenutzt haben könnten und diese nun etwas mehr wackelt. (nachdem ich sowas nicht mache, bliebe als Verdächtiger nur der Vorbesitzer übrig, könnte aber evtl. in manchen Fällen evtl. auch die Ursache sein). Wie auch immer - also beim Zerlegen ist man jetzt draufgekommen, daß der Klauenring selbst unwuchtig war. Der ist nun ersetzt worden und jetzt ist Ruhe in der Kiste. Der Ganghebel vibriert somit auch nicht mehr auffällig.

beste Grüße
Bernhard

Subi-Lu

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 6. Januar 2013

Wohnort: Urnshausen/Rhön Thüringen

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 19. März 2017, 19:53

Hat das Rappeln noch jemand hier und wie wurde es beseitigt?Ich war heute unterwegs,meistens nach dem Hochschalten in den 4.rappelte der Schalthebel(die Hülse)wieder.Der Schalthebel fühlt sich im 4.irgendwie verspannt an.In den anderen Gängen kann man ihn etwas hin-und herbewegen,beim 4.Gang geht das kaum.Ausser das er sich beim Gasgeben/-wegnehmen selbst vor-und zurückbewegt.Hab jetzt 78000km drauf.

Gruss Jörn!

gymax11

Anfänger

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 26. April 2006

Wohnort: Jena

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 21. März 2017, 10:51

Moin...
ich habe das Klappern/Rasseln im vierten Gang auch bei meinem Forri BD BJ2012...
ich habe das Auto damals neu gekauft und es war von Anfang an da....aber nicht reproduzierbar, sprich nicht immer.
Wurde auch schon einiges probiert aber ohne Erfolg.
Kupplung rupfen nach feuchter kalter Nacht habe ich auch...
Aber sonst bei knapp über 90000km sonst überhaupt noch nichts...wenn man ab und zu mal den gleichen als Benziner fährt lernt man ihn lieben

Gruß an alle Forri Fahrer

Subi-Lu

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 6. Januar 2013

Wohnort: Urnshausen/Rhön Thüringen

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 6. Mai 2018, 19:07

Gibt hier noch Neuigkeiten zum Problem.Bei meinem wird es immer schlimmer bzw.häufiger.Am besten funktioniert es,wenn man die Kupplung wirklich bis zur Spritzwand durchtritt und nicht zu schnell schaltet.Als ob der Gang so besser reinflutschen würde.Meiner hat jetzt 101000 drauf.
Kann man eine SUBARU-Werkstatt beauftragen ein Getriebe zu öffnen?Oder besser einen Getriebedienst?

Gruss Jörn! :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Subi-Lu« (6. Mai 2018, 19:24)


Beiträge: 719

Registrierungsdatum: 13. April 2012

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 7. Mai 2018, 19:49

Subaruhändler wg. E-Teile und Werkstattinformationen, die habn Getriebedienste nicht in der Form.
Fit muß er halt sein, gibt ne Menge Krauter bei den Händlern, leider...

Baumschubser

Super Moderator

Beiträge: 6 242

Registrierungsdatum: 28. Mai 2007

Wohnort: Haldensleben

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 11. Mai 2018, 09:52

Am besten funktioniert es,wenn man die Kupplung wirklich bis zur Spritzwand durchtritt und nicht zu schnell schaltet. Als ob der Gang so besser reinflutschen würde.

Hatte ich früher mal bei meinem Impreza 1,6TS (also nicht das Klappern, sondern dass langsameres Schalten besser funktioniert). Da war eine Klaue der Schaltgabel des 3./4. Ganges gebrochen. Die Synchronringe waren aber noch i.O. weil ich nicht zu lange mit dem Fehler umhergefahren bin.

Kann man eine SUBARU-Werkstatt beauftragen ein Getriebe zu öffnen?

In meinem Fall habe ich an gar nichts anderes als an meinen Subaru-Händler gedacht.


Gruß
Stephan

Subi-Lu

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 6. Januar 2013

Wohnort: Urnshausen/Rhön Thüringen

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 12. Mai 2018, 08:27

Danke erstmalIGebrochene/verbogene Schaltgabel klingt logisch.Ich wird das Thema bei der nächsten Inspektion mal mit ansprechen.Erstmal muss aber das augenblickliche Thema mit dem DPF erfolgreich abgearbeitet sein.Da wird es hoffentlich bei ca.800-1000Euro bleiben.
Ich hatte auch über einen Verkauf nachgedacht.Gebrauchte Benzin Forester sind rar und die Diesel bekommt man massenhaft an jeder Ecke.

Gruss Jörn! ?(