Du bist nicht angemeldet.

C35/45

Fortgeschrittener

Beiträge: 460

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2007

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

261

Dienstag, 7. August 2012, 15:46

Warum ist die Realität so schwer zu akzeptieren?

Kein Subaru-BD geht -selbst nach Tacho- 240kmh, außer nach dem speziellen Tachotuning bei der Fa. Schnellundblöd.
Kein Subaru-BD braucht bei Anschlag nur 8,5l/100km.
Niemand fährt in D (oder anderswo) 6h vollgas.

Niemand kann mir sagen, warum ich auf so einen Blödsinn antworte...

webdesaster

Fortgeschrittener

Beiträge: 280

Registrierungsdatum: 13. März 2010

Wohnort: Luxembourg

  • Private Nachricht senden

262

Dienstag, 7. August 2012, 21:47

Zitat

Kein Subaru-BD braucht bei Anschlag nur 8,5l/100km.


also meine Fahrt von München nach Luxembourg liess ich es überall laufen wo es ging und hatte nachher (an der tanke ausgerechnet) einen durchschnittsverbrauch von 8;9l /100km.

Gruss, Claude

Beiträge: 1 053

Registrierungsdatum: 12. Juli 2009

Wohnort: Winterberg

  • Private Nachricht senden

263

Mittwoch, 8. August 2012, 18:02

Schwachsinnsaussage:

wer konstant mit 209km/ unterwegs ist, fährt dauerhaft bei 3900km/h mit maximal möglichen Moment und verbraucht hierbei 14,25L/100km.

Verbraucht man weniger, hat man nicht Dauervolllast gefahren


Nur um mal Grössenordnungen in den Raum zu werfen:

frage ich im 3. Gang dauerhaft das maximal mögliche Moment ab, verbrauche ich zwischen 33 und 35L / 100km.

Beschleunige ich im 6. von 150km/h auf 200km/h habe ich in dieser Volllastphase einen Momentanverbrauch von 17,3L/ 100kmm bei 150km/h und 15,5km/100km bei 200km/H
Mache ich gleiches im 5. Gang liegt der Momentverbrauch bei 19,7L / 100km bzw. 14,3L/100km.

Da man aber nicht dauerhaft das maximale Moment abfragt, kommt man entsprechend auf geringere Durchschnittsverbräuche

Die Werte beziehen sich natrülich auf Seriensoftware.

norgo

Schüler

  • »norgo« wurde gesperrt

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2009

  • Private Nachricht senden

264

Donnerstag, 9. August 2012, 07:46

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
zum Vergleich siehe auch hier

joponon

Anfänger

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 11. Februar 2007

Wohnort: Konz

  • Private Nachricht senden

265

Sonntag, 12. August 2012, 11:33

Halllo,

meine Forry BD hat jetzt 66.000 km runter. MY 2009, Erstzulassung 9/2009, Produktionsdatum 4/09. Verbrauch ca. 7,2l/100km, Scheckheftgepflegt, immer beim SH. Garantie läuft im September aus. Folgende Schäden im Motorbereich wurden anstandslos auf Garantie von Subaru behoben.
1. bei ca. 30.000km Dichtung am Turbolader defekt. Nach erfolglosem Abdichtungsversuch wurde der Turbolader getauscht.
2. bei ca. 60.000km Fehlercode für Ladeluftmesser angezeigt, schlechtes Ansprechverhalten beim Gasgeben, Riss im Ladeluftschlauch festgestellt, da kein Marderverbiss, anstandslos getauscht.

Ich bin kein Vollgasfahrer, nutze eigentlich nur die ganze Power beim Überholen auf der Landstrasse. Höchstgeschwindigkeit auf der Autobahn ca. 140 kmh, da Kids meistens dabei.
Ich habe seit einem Jahr eine Webastostandheizung eingebaut. Sie schafft z.B. bei einer Außentemperatur von -5 Grad Celsius die Motorkühlflüssigkeit auf 55 Grad Celsius aufzuheizen. Dadurch macht es einfach Spass, im Winter morgens loszufahren !!! Wirklich zu empfehlen!

Ich habe im Forum gelesen, daß mein BD zu den gefährdeten Modelljahren gehört. Wie soll ich mich jetzt verhalten? Für die Garantieverlängerung dürfte es jetzt zu spät sein! Wie viele Boxerdiesel, in absoluten Zahlen, sind eigentlich betroffen? Sind die Dauervollgasfahrer mehr gefährdet?. Bei verhaltener Fahrweise weniger Risiko? Wieso geht Subaru mit dieser Angelegenheit nicht offensiver um? Fragen über Fragen !!!!!!!


mit freundlichem Gruß!
joponon
Das ist jetzt mein dritter Subaru, alle bei einem Händer gekauft, irgendwann soll es noch einen Vierten geben.

wurbel

Fortgeschrittener

Beiträge: 200

Registrierungsdatum: 28. Juli 2010

Wohnort: Im grünen Herzen

  • Private Nachricht senden

266

Sonntag, 12. August 2012, 11:42

Am Besten erstmal das durchlesen und dann eventuell dort weiterfragen.

Boxer_ChAoZ

Schüler

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 16. August 2012

  • Private Nachricht senden

267

Donnerstag, 16. August 2012, 16:35

Ich habe mit meinem Impreza bj 11 jetzt 60k runter und alles io!

msixrp

Anfänger

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2011

Wohnort: Sachsen-Anhalt

  • Private Nachricht senden

268

Montag, 27. August 2012, 23:31

Hallo!

nach einiger Abstinenz nach dem Turbo-Tausch hab ich mal wieder hier in Forum geschaut und bin ziemlich darüber erschrocken daß die alten Diesel so oft die Hufe hochreissen.

Mein Senf dazu:

ich fahre einen Legacy MY08, EZ 03/08, wohl einer der allerersten Diesel. Gekauft als Vorführwagen im Dezember 2009. Km-Stand jetzt 75500. Kürzlich war die 75Tkm-Inspektion, da hab ich angemerkt das der Motor ziemlich klapprig klingt. Is mir besonderns beim Fahren mit offenen Fenster bei ca. 1800 u/min mit Teillast aufgefallen, trifft aber auch im Stand zu. (Man stehe an einer Ampel neben einem Straßenbahnwartehäusschen so das der Schall schön reflektiert wird - es klingt als fällt gleich was ab) Werkstatt meinte es wäre nichts ungewöhliches festzustellen. Nach dem Ölwechsel schien es auch erstmal weniger laut zu sein, jetzt (1000km später) im Moment hab ich aber das Gefühl das es wieder zunimmt. Weiterhin rußt der Diesel ziemlich stark wenn man beschleunigt - hinter mir verschwinden die Leute im Nebel, besonders wenn es dunkel ist und sie Licht anhaben.

Naja wie auch immer, nach der Geschichte mit dem Turbolader hab ich schon überlegt ob es klüger wäre den Wagen zu verkaufen. Jetzt nach dem sich da so ein Serienproblem mit der Motorhaltbarkeit heraus zu kristallisierieren scheint, ist das vielleicht garnich so unklug...

Ich macht mir langsam echt Sorgen - habter nich irgendeine Beruhigungspille?

Marco

Dampfmax

Fortgeschrittener

Beiträge: 219

Registrierungsdatum: 20. März 2011

  • Private Nachricht senden

269

Dienstag, 28. August 2012, 08:03

@msixrp

Zur Beruhigung würde sicher das nochmalige Aufsuchen- notfalls einer zweiten Subaruwerstatt- und die nachdrückliche Forderung der Prüfung des Motorgeräusches beitragen.
Bestenfalls gleich als Reparaturauftrag, also mit Rechnung! Sch... auf die Kosten!
Ist dann nichts am Motor, kannst Du ruhiger schlafen!
Stellt sich ein Lagerschaden heraus, bekommst Du sicher einen neuen Block, lernst die Kulanz von Subaru kennen, erfährst eine Wertsteigerung durch der "neuen" Motor und kannst mit Diesem noch ewig fahren! (Zumindes ist der Wiederverkaufswert ungleich höher!)

Ein Verkauf aus der Erwartung eines Motorschadens heraus, wäre der größere finanzielle Verlust und - was viel schwerer wiegt- ein moralischer Betrugsversuch!
Könntest Du danach besser schlafen?

So sehe zumindest ich das!

Gruß
Ekkehard

Beiträge: 1 053

Registrierungsdatum: 12. Juli 2009

Wohnort: Winterberg

  • Private Nachricht senden

270

Mittwoch, 29. August 2012, 09:57

Hallo Marco

war die 75Tkm-Inspektion, da hab ich angemerkt das der Motor ziemlich klapprig klingt. Is mir besonderns beim Fahren mit offenen Fenster bei ca. 1800 u/min mit Teillast aufgefallen, trifft aber auch im Stand zu.

NImmt das Klammern beim Treten der Kupplung deutlich zu ?
Ab dann wird es "gefährtlich"..

Zitat

Weiterhin rußt der Diesel ziemlich stark wenn man beschleunigt - hinter mir verschwinden die Leute im Nebel, besonders wenn es dunkel ist und sie Licht anhaben.

Das darf auch nicht sein:
Du hast einen offenen DPF, der das Gröbste abhält und eingentlich kaum sichtbaren Russ druchlassen sollte.

Du hast du RomRaider:
Lade dir das akutelle Releas herunter und die dazugehöringen Logger-Deffinitionen.

Das mach bitte einen Vollast-Log von Drehzahl Ladedruck_Ist, Ladedruck_Soll, Tastverhältniss, Luftmasse Ist, Einspritzmenge (vol.) Einspritzmenge (mg/h),

Eventuell passt der Ladedruck nicht, oder es gibt eine Leckage in der Ladedruckstrecke.

Wenn dies passt, müssen wir uns die Injectoren mal genauer ansehen..

Zitat

Ich macht mir langsam echt Sorgen - habter nich irgendeine Beruhigungspille?

Für die frühen Diesel leider nicht.
Die Hoffung auf Kulanz ist das, was im Augenblick am beruhigsten ist...

Gruss

msixrp

Anfänger

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2011

Wohnort: Sachsen-Anhalt

  • Private Nachricht senden

271

Mittwoch, 29. August 2012, 10:51

Hallo Sarah, du gute!

das Klappern verändert sich nich mit der Betätigung der Kupplung. Es klingt eher blechern und weniger "robust" wie ich es bei so massiven teilen wie der Kurbelwelle erwarten würde. Erinnert ein wenig an klappernde ventile.

Wegen dem Ruß: das logging kann ich nochmal machen, dauert aber etwas. Ich könnt natürlich nochma in der Werkstatt vorstellig werden, aber was will man als Laie tun wenn einem gesagt wird "es ist alles ok"...

Grüße

A2ZTrue

Anfänger

Beiträge: 43

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2009

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

272

Montag, 3. September 2012, 12:15

Kann es nicht sein, dass da einfach der Rußfilter defekt ist (sich was gelöst hat) und daher auch klappert??

geronoco

Schüler

Beiträge: 93

Registrierungsdatum: 5. Januar 2011

Wohnort: Riesa

  • Private Nachricht senden

273

Dienstag, 4. September 2012, 15:42

Ich bin auch einige Zeit einem mysteriösem Klappern auf der Spur gewesen.

Das erste Klappern bei ca. 1900 Umdrehungen war der linke Nachschalldämpfer das zweite bei ca. 1500 Umdrehungen war eine gebrochene Halterung am Auspuff, etwa mittig unter dem Fahrzeug.

(Forry SH BD 09/2008, 190 Tkm)

puba

Anfänger

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2011

  • Private Nachricht senden

274

Donnerstag, 6. September 2012, 08:25

Ich habe 87200 bis zum 02.09.2012 geschaft (OUTBACK EZ 09/2008)
dann war der Motor Schrott, wegen def. Zylinderkopfdichtung - plötzlich, ohne Übertemperatur, ohne Öldruckanzeige

dieter1962

Schüler

Beiträge: 163

Registrierungsdatum: 20. März 2012

  • Private Nachricht senden

275

Montag, 10. September 2012, 21:40

Turbo_Sarah,

mal ne insider-Frage,

die "bad" Motor-Liste die Du führst, kann man da irgendwie rauslesen, ob da überwiegend die Deutschen Diesel-Imprezas (Stichwort: Insbesondere auf der BAB "Reintreten und sich wohlfühlen" :gump:) betroffen sind/waren, oder betrifft das alle quer Beet Östereich, Schweiz etc.? Kannst Du dazu was sagen?

Viele Grüße


Dieter

Beiträge: 1 053

Registrierungsdatum: 12. Juli 2009

Wohnort: Winterberg

  • Private Nachricht senden

276

Dienstag, 11. September 2012, 10:51

Hallo Dieter,

wir haben eigentlich nie nach herkunft der Fahrzeughalter gefragt / gelistet.

Aus dem Bauch würde ich behaupten, dass der Grossteil der defekten Diesel wirklich aus Deutschland stammt.

Ob das Thema "reintreten und sich wohlfühlen" ein Thema ist, ist schwer zu sagen.
Zum einen kann es wirklich einfach nur "schlechtes Material" der Hersteller gewesen sein, womit mehrere OEM in der letzten Zeit Probleme hatten.
Zum anderen kann es aber auch druchaus sein, das sich die Voll-Alu-Blöcke gerade in der Warmfahrphase eventuell kritischer verhalten, als bis jetzt angenommen.
Ruft man zu früh Leistung ab, sind eventuell deutliche Verspannungen im Block eine folge.

Ist jetzt aber auch nur ein Bauchgefühl, welches aber erklären würde, warum es auch Motoren gibt, die nach 3 Jahren und 150tkm immer noch problemlos laufen.

Ich kann mir offengesagt NICHT vorstellen, dass Subaru einen Motor auf den Markt wirft, der schon in der ersten Ausbaustufe am Ende seiner Möglichkeiten sein soll, dass habe ich oft betont.

Auch fährt Subaru mit den Diesel schon sein 2004 auf deutschen BAB und das mit Sicherheit nicht langsam

Irgentetwas muss in Kundenpraxis anders gemacht werden, wie Subaru gedacht hat...

Gruss Sarah

huberto

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 20. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

277

Dienstag, 11. September 2012, 13:05

Wenn man das ganze auf das "frühzeitige" (vor-Betriebstemperatur) Drauftreten festmachen möchte würden doch vielmehr Laderschaden kommuniziert werden, oder?

patGT

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 3 644

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Luzern, Schweiz

  • Private Nachricht senden

278

Dienstag, 11. September 2012, 13:16

Wenn man das ganze auf das "frühzeitige" (vor-Betriebstemperatur) Drauftreten festmachen möchte würden doch vielmehr Laderschaden kommuniziert werden, oder?


Bei Überlastungen reisst in der Regel das schwächste Glied in der Kette. Wenn das beim Boxer Diesel nicht der Turbolader ist, sondern eher der Motor, dann sehen auch die Schadensmeldungen entsprechend aus.
Ich glaube schon, dass der Boxer Diesel sehr empfindlich in der Warmlaufphase reagiert, das merkt man dem schon intuitiv an. Der Motor klingt gar nicht gesund, wenn man ihn schon vor Erreichen der Betriebstemperatur fordert. Man muss sich halt beherrschen können und dem Aggregat Zeit geben, bis es warm ist. Ob's dann was bringt in Richtung Vermeidung eines Motorschadens, ist eine andere Frage. Hoffentlich.
MY13 BRZ
MY09 Legacy BPS 3.0R Executive S 6-MT

dieter1962

Schüler

Beiträge: 163

Registrierungsdatum: 20. März 2012

  • Private Nachricht senden

279

Dienstag, 11. September 2012, 20:53

Turbo_Sarah,

herzlichen Dank für Deine Infos.

Ich weiß jetzt nicht, wie es anderen geht, bei mir war es schon so, dass ich in mich gegangen bin, als die Maschine die "Grätsche" (=Lager...) gemacht hatte bzw. der Schaden festgestellt worden war.

Wenn er kalt ist, "mag er nicht", da geb ich patGT vollkommen recht. Da wurde er von mir aber auch nicht zügig gefahren (oder besser gesagt getreten).
Vom Gefühl her würde ich sagen, dass sich der neue Motor auch eine Idee anders anhört. Gut, rasseln tut er auch, aber er klingt auf alle Fälle nicht mehr "rauh". Aber ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren (obwohl ich da totaler Laie bin), dass die Injektoren möglicherweise dafür ein großes Stück verantwortlich sein --könnten---??.

Na ja, und ob meine auf der BAB gefahrene V/max der Maschine immer so gut getan hat? Aber, das hätte er eigentlich aushalten müssen. Kein Tuning, überhaupt gar nichts. Regelmäßig alle 15.000km Inspektionen und gutes Mobil Öl. Genützt hat es leider nichts.

Ob es wirklich größere/fühlbare Unterschiede bei den Motoren gibt, werde ich aber erst im Winter wissen. Da hat die alte Maschine getuckert, wenns mal so richtig kalt war, das war wirklich teils äußerst heftig. Bin gespannt, wie es sich dann mit dem neuen Motor verhält. Herzlichen Dank unserem Spezialten hier im Forum (=Turbo_Sarah), da ist man sogar bezüglich den Umständen, die das "Tuckern" verursachen, bestens im Bilde!

Grüße an Euch alle


Dieter

josedan03

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 409

Registrierungsdatum: 18. Februar 2003

  • Private Nachricht senden

280

Dienstag, 11. September 2012, 21:38

"wir haben eigentlich nie nach herkunft der Fahrzeughalter gefragt / gelistet."

Was soll das mit dem majestätischen Plural :kotz:

PS
herkunft wird mit grossem H geschrieben :popkorn:
"Lieber hochschwanger als niederträchtig."

Richard David Precht