Du bist nicht angemeldet.

  • »andi.strub@gmail.com« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 19. Februar 2016

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 19. Februar 2016, 15:27

Welche Reifen haben super Grip? Erfahrungen?

Hallo zusammen

Ich habe seit letztem Sommer einen weissen Impreza WRX STi hatchback 2011, bisher hatte er die PSS von Michelin drauf. War im grossen und ganzen sehr zufrieden, doch wünsche ich mir für diesen Sommer noch mehr Grip.
Welche Reifen könnt ihr mir empfehlen? Langlebigkeit und Preis interessiert mich nicht, auch die Haftung bei Regen spielt kaum eine Rolle, da ich ihn vorallem bei schönem Wetter fahre.
Meine Recherchen haben mich bis jetzt zum Pirelli Trofeo R, dem Michelin Pilot Sport Cup II und dem Yokohama ad08r geführt.

Habt ihr Erfahrungen mit einem der Reifen oder könnt ihr einen anderen empfehlen, der zu Grip ohne Ende :D führt?
Andi

Alain

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 4 844

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Kt. Bern/Schweiz

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 19. Februar 2016, 15:31

Für den Strasseneinsatz kann ich eigentlich nur den AD08R empfehlen, die anderen zwei kosten dich pro Kilometer ca. 50 Rappen. ;)

Gruss Alain
Das Leben ist viel zur kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!

patGT

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 3 421

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Luzern, Schweiz

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 19. Februar 2016, 16:01

Für den Strasseneinsatz kann ich eigentlich nur den AD08R empfehlen


Auf jeden Fall eine sehr gute Wahl, würde auch dazu raten. Bin sehr zufrieden mit den Dingern. Zudem haften sie auch noch gut, wenn es doch mal nass sein sollte.
MY13 BRZ
MY09 Legacy BPS 3.0R Executive S 6-MT

Apo

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 792

Registrierungsdatum: 26. November 2012

Wohnort: Bühl

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 19. Februar 2016, 16:04

Für den Strasseneinsatz kann ich eigentlich nur den AD08R empfehlen


Auf jeden Fall eine sehr gute Wahl, würde auch dazu raten. Bin sehr zufrieden mit den Dingern. Zudem haften sie auch noch gut, wenn es doch mal nass sein sollte.


Dito. War positiv überrascht wieviel Regen der AD08R wegsteckt, und einfach sonst in Sachen Grip, Lautstärke, und Verschleissbild brilliert.

"Günstig" ist er auch noch!
Oinkedy...
IG: @apolino14

Lukas_WRX

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 6 432

Registrierungsdatum: 27. November 2001

Wohnort: Schweiz, Fricktal

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 19. Februar 2016, 18:13

Einige von Euch waren ja vor dem AD08R auch mit dem RE070 unterwegs. Ich bin die letzten Jahre nur den RE070 gefahren. Im Nassen soll der AD08R ja besser sein. Was ist sonst noch besser gegenüber dem RE070, das einen höheren Preis um rund 1/3 rechtfertigt? Wie sieht es auf der Rennstrecke aus? Der RE070 wird ja relativ schnell heiss und fängt an zu schmieren. Wie ist das beim Yokohama?

Gruss
Lukas

Alex182

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 358

Registrierungsdatum: 7. Januar 2014

Wohnort: Bad Homburg

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 19. Februar 2016, 21:40

Bin beide schon auf der Rennstrecke gefahren. Finde den AD08R deutlich neutraler - weniger "kippelnd" und hat gefühlt nochmal etwas mehr Grip und baut weniger schnell ab. Wenn man sehr sauber fährt, dann überhitzen aber beide auch auf der Renne nicht (Solange es nicht zu warm ist). Vom Verschleiß auf der Straße sind beide ganz gut.
Schau mal nach Preisen für die selbe Größe: 225 45 r17
Der AD08R ist gar nicht mehr so viel teurer in der Größe und deshalb mMn. eine echte Option.

:tschuess:

Lukas_WRX

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 6 432

Registrierungsdatum: 27. November 2001

Wohnort: Schweiz, Fricktal

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 19. Februar 2016, 22:07

Hm, interessant. Dann muss ich doch mal den AD08R testen. Den RE070 finde ich auf meinem STI schon sehr neutral. Mit dem Reifen fühle ich mich sauwohl. Grenzbereich ist sehr gut kalkulierbar. Mal schauen, wie das mit dem AD08R wird. Übrigens, den RE070 fahre ich auch auf meinem GT und dort harmoniert er überhaupt nicht. Schon erstaunlich, was da 200 kg Differenz beim Fahrzeuggewicht ausmachen...

Gruss
Lukas

ManuelSTI

Schüler

Beiträge: 149

Registrierungsdatum: 13. Februar 2008

Wohnort: Niederhausen

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 19. Februar 2016, 22:50

Ich fahre den cup2 im Sommer, im Regen nicht so gut aber wenn es trocken ist um so besser! Bin zufrieden was den Grip angeht.

patGT

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 3 421

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Luzern, Schweiz

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 20. Februar 2016, 16:09

Hm, interessant. Dann muss ich doch mal den AD08R testen.

Ich wage mal eine Prognose: du wirst begeistert sein. :)
MY13 BRZ
MY09 Legacy BPS 3.0R Executive S 6-MT

  • »andi.strub@gmail.com« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 19. Februar 2016

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 21. Februar 2016, 11:41

Vielen Dank für die Antworten.

Hat jemand bereits Erfahrungen mit dem ad08 R und dem Cup 2 gemacht und kann mir bei trockenen Verhältnissen im Sommer den Unterschied beim Grip erklären? Ich weiss dass der ad08 R bei Regen deutlich besser ist.
Andi

ben_der

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 524

Registrierungsdatum: 24. November 2013

Wohnort: RT

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 22. Februar 2016, 09:55

Der Cup ist ein Semislick, der braucht Temperatur zum Funktionieren.
Also nix wirklich für den Strasseneinsatz.

Mr.L.

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 737

Registrierungsdatum: 21. Januar 2011

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 22. Februar 2016, 15:22

Auch von mir ein klares Plus für den Yoko AD08R!
Alternativ empfehle ich auch den Michelin Pilot Supersport!
Beide Reifen sind ein super Kompromiss für Straße und Track und funktionieren ähnlich gut.
Je nach Reifenformat würde ich micht für den einen oder anderen entscheiden, denn es gibt nicht beide in allen Größen.

Der Cup 2 ist der perfekte Semi für die Rundstrecke und wie ben_der schon geschrieben hat - für die Straße nur bedingt tauglich.
Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung. Mark Donohue

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mr.L.« (22. Februar 2016, 19:19)


Eric

Fortgeschrittener

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. März 2011

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 22. Februar 2016, 17:09

@Alain:
Kannst du aus deiner Erfahrung was zu den Abmessungen sagen? Auf deinem Verkaufs-Thread hast du doch 235er auf der Felge? Bauen die AD08R breiter als andere Reifen; z. B. 235er vergleichbar mit 245er Standard Dunlop-Bereifung?
Danke und LG
Eric

Alain

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 4 844

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Kt. Bern/Schweiz

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 22. Februar 2016, 17:20

Hallo Eric es gab damals keine 245 er A048 vorsichtig ist nicht gleich AD08R. Ich kann aber aus Erfahrungen mit dem Golf sagen, die AD08R bauen auch sehr breit ein 225 ist mit 237 mm gemessen worden, die eigentlichen 235er kriegt man folglich nicht unter die normalen Kotflügel. Beim 08er hat man von der Reifenbreite nicht gleich Probleme. Tendenziell sind aber Yoki ca. eine Grösse breiter.

Cup2 kann man problemlos auf der Strasse fahren, der gript auch sofort, ist aber auch fast so schnell unten hat nur 5,6 mm Profil der alte hatte glaube nur 4,8 mm der AD08R hat 9 mm, hat bei mir auf dem Golf solange gehalten wie noch kein anderer Reifen vorher! 8| :thumbsup:

Gruss Alain
Das Leben ist viel zur kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!

  • »andi.strub@gmail.com« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 19. Februar 2016

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 22. Februar 2016, 18:02

Welcher hat den für dich mehr grip auf der Landstrasse? Der AD08R oder der Cup2? Das mit der Profiltiefe ist mir schon klar aber ist für mich nicht so wichtig. Das wichtigste ist für mich einfach der Grip bei trockenen verhältnisen die der Reifen bietet für Ausfahrten z.b im schwarzwald oder in den Alpen...
Andi

Alain

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 4 844

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Kt. Bern/Schweiz

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 22. Februar 2016, 19:09

Also ich würde eher AD08R nehmen.

Gruss Alain
Das Leben ist viel zur kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!

Tait-Altaa

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 29. Mai 2011

Wohnort: Nordhessen

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 22. Februar 2016, 20:37

Auch von mir ein klares Plus für den Yoko AD08R!
Alternativ empfehle ich auch den Michelin Pilot Supersport!
Beide Reifen sind ein super Kompromiss für Straße und Track und funktionieren ähnlich gut.
Je nach Reifenformat würde ich micht für den einen oder anderen entscheiden, denn es gibt nicht beide in allen Größen.


Zum AD08R kann ich leider nichts sagen, aber zum Thema Pilot Supersport allemal:
Kann den Vergleich absolut nicht bestätigen.
Der Pilot Supersport taugt nur etwas für die Straße. Bin letztes Jahr Trackday aufm Bilster Berg gefahren mit montierten Pilot Supersport. Nach 2 Runden Vollgas sind diese nur noch am schmieren, funktionieren auf keinen Fall auf Rennstrecken! Vertragen einfach keine Temperatur. Auf der Straße top, ohne Frage, aber nicht aufm Track.

Ich stehe vor der selben Entscheidung und werde die Cup 2 für die kommende Saison montieren. Beziehe mich da auf gute Erfahrungen von Evo Fahrern, die man erfahrungsgemäß häufiger auf der Rennstrecke trifft (dahin geht auch mein Schwerpunkt, das muss ich wohl extra dazu sagen).

Kannst dich auch mal hier informieren, dort gibts Infos und auch Erfahrungsberichte (hier mal der Link zum Cup 2 - Infos zum AD08R gibts dort auch) -> TireRack - Cup 2

18

Montag, 22. Februar 2016, 20:55

Der AD08R ist ein Super Allrounder und hält doppelt so lange wie der Cup 2, die paar Zehntel auf dem Track machen den Braten auch nicht besser. Der Grip des AD08R ist ebenbürtig zum Cup 2 und durch seine bessere allrounder qualität eindeutig über dem Cup 2.

Mr.L.

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 737

Registrierungsdatum: 21. Januar 2011

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 22. Februar 2016, 21:00

@Tait-Altaa: Wenn du mich zitierst, dann bitte vollständig!

Und ich bleibe dabei: AD08R und PSS funktionieren auch (mit dem richtigen Luftdruck) auch auf dem Track.
Wie schon geschrieben, sind sie ein Kompromiss.

Von allen Semis bietet der Cup2 mMn das beste Preis-Leistungsverhältnis für die Rennstrecke!
Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung. Mark Donohue

Linksbremser

Anfänger

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2012

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 24. Februar 2016, 06:12

Ich kann zum Yokohama Advan Neova AD08 245/40 R18 die Gesamtbreite von 248 mm bestätigen.
Die Profiltiefe war im Neuzustand 7,7 mm.

Ähnliche Themen