Du bist nicht angemeldet.

pollito

Anfänger

  • »pollito« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 5. Januar 2016

Wohnort: Nordostschweiz

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 3. Juli 2018, 19:15

Ergonomie mit langen Beinen - Hatch STI

Hallo Community

Nach über 2 Jahren mitlesen hab ich tatsächlich ein Problem worauf mir das Forum keine Treffer liefert. Falls ich was übersehen habe so bitte ich um Gnade bei den fälligen Stockschlägen.

Ich bin mit 180cm nicht übermässig gross, hab aber verhältnismässig lange Beine. Sie reichen bis zum Boden!

Bisher hat die Ergonomie meines 2008 STI mit den optionalen Recarostühlen gut gepasst. Nun besuche ich aber immer häufiger Trackdays und da ist das Lenkrad für meinen Geschmack etwas zu weit von mir entfernt. Ausser ich rücke soweit vor, dass ich mit den Knieen die Ohren zuhalten kann. Oder die Rücklehne auf Überhang stelle. Das ist mit Helm nicht sehr angenehm. Kennt wer das Problem und eventuell sogar eine Lösung? Das Lenkrad lässt sich ab Werk ja nur in der Höhe verstellen.

Grüsse aus der Schweiz

pollito

EJ20_Hawk

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 408

Registrierungsdatum: 8. Januar 2016

Wohnort: östl. Ruhrgebiet

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 3. Juli 2018, 20:18

Ich habe das gleiche Problem: für sportliches Fahren ist die Sitzposition auch bei mir immer nur ein Kompromiss. :augenroll: Das Lenkrad ist einfach zu weit entfernt und da eine Verstellung auch bei mir nur in der Höhe möglich ist, bliebe nur ein geschüsseltes Lenkrad, bzw. eine Lenkradverlängerung. Der Rattenschwanz, der dann aber da dran hängt, um das legal fahren zu dürfen, ist mir allerdings zu lang und so muss ich wohl damit leben... :traurig:

Alain

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 4 884

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Kt. Bern/Schweiz

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 3. Juli 2018, 20:40

Hatch hat doch eine ausziehbare Lenksäule. :gruebel:

Ansonsten halt Umbau auf Schalensitze, 6 Punkt Gurte und ein anderes Lenkrad. :tongue_1:
Das Leben ist viel zur kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!

STIPhil

Fortgeschrittener

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 14. August 2012

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 3. Juli 2018, 22:47

Jep die Lenksäule lässt sich auf jeden Fall ein ganzes Stück herausziehen.
Bin vor 5 Minuten noch in meinem Hatch 2008 gesessen.

Einfach die Verriegelung lösen und mal dran ziehen :- )

pollito

Anfänger

  • »pollito« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 5. Januar 2016

Wohnort: Nordostschweiz

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 3. Juli 2018, 23:31

Ach schau, es lässt sich verstellen :D Leider aber nur in die falsche Richtung - noch weiter weg ;(
Ein anderes Lenkrad ist nur der letzte Ausweg. Weil Tempomat und Airbag ist eben schon sehr praktisch. Ist ja leider kein reines Tracktool. Eine Lenksäulenverlängerung gibt es nicht? Zulassung sicher nicht, aber mal so rein theoretisch... :whistling:

Jedenfalls vielen Dank für die Antworten bisher. Top!! :thumbsup:

EJ20_Hawk

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 408

Registrierungsdatum: 8. Januar 2016

Wohnort: östl. Ruhrgebiet

  • Private Nachricht senden

Alain

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 4 884

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Kt. Bern/Schweiz

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 4. Juli 2018, 07:49

Also die Adapter aus dem Link, funktionieren leider nicht, sind für die Momo etc. Lenkräder mit Schrauben. Ein Zwischenstück stelle ich mir auch schwierig vor, da ja die Bedienung und Airbag auch noch funktionieren sollte. Die Problematik hatte ich auch bis zum Umbau bin ja auch nicht gerade klein.
Das Leben ist viel zur kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!

pollito

Anfänger

  • »pollito« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 5. Januar 2016

Wohnort: Nordostschweiz

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 6. Juli 2018, 18:44

Vielen Dank für alle Vorschläge von Euch :thumbsup: Immerhin weiss ich jetzt, dass nichts an einem Lenkradwechsel vorbeiführt. Immer diese Kompromisse zwischen Alltagsnutzen und maximalem Spass...

Alain

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 4 884

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Kt. Bern/Schweiz

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 6. Juli 2018, 22:21

Ein Auto für die Rennstrecke mit Strassenzulassung wird immer ein Kompromiss bleiben. :P
Das Leben ist viel zur kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!