Du bist nicht angemeldet.

  • »Spritcommander« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 7. April 2003

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Januar 2020, 15:14

Keine Kompression Zylinderbank rechts Beifahrerseite, startet nicht mehr

Hallo zusammen,

mein Impreza GT My00 ging vor zwei Wochen während der Fahrt einfach aus. Erst ging die Drehzahl auf knapp 2000 U/min zurück, nam kein Gas mehr an und dann ging er ganz aus und starten lässt er sich seit dem auch nicht mehr. Sprit habe ich nach dem Filter schon getestet, kommt an. Habe jetzt nachdem der ADAC da war und den Luftmassenmesser als Fehler ausgegeben hat, diesen bereits getauscht. Habe auch die Kerzen und die Zündspule komplett getauscht. Nachdem ich gestern die Kompression gemessen habe, habe ich festgestellt das auf der rechten Zylinderbank beiden 0 Kompression haben.
Kann ich von außen noch was prüfen wieso das so ist? ;(
Bitte um ein paar Tips.

MfG

marwie

Anfänger

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 20. Januar 2020, 00:21

Wurde der Zahnriemen überprüft? Da könnte was übergesprungen sein.

frederic

Schüler

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 9. März 2011

Wohnort: Saarbrücken

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 20. Januar 2020, 07:11

Hallo,

eventuell mit einer Endoskopkamera durch die Zündkerzenbohrung Kolben und Ventile begutachten.

Viele Grüße

  • »Spritcommander« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 7. April 2003

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 20. Januar 2020, 21:00

Hallo das mit der Endoskopkamera hab ich heute geprüft und dabei zu meiner Enttäuschung feststellen müssen das beide Kolben Anschlagspuren von den Ventilen haben. Kann mir jemand empfehlen der sowas im Kreis Esslingen/Stuttgart reparieren kann? Oder gibt es hier im Forum hilfsbereite Leute die sowas zu einem Projekt machen können? Leider gibt der Familienrat für sowas nur ein begrenztes Budget frei. Nach dem Pleullagerschaden vor 10 Jahren jetzt wieder ein Rückschlag. Würde mich nach 16 nur ungern von meinem Subi trennen. MfG ;( ;( ;( ;(

bozzl

Schüler

Beiträge: 107

Registrierungsdatum: 27. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 20. Januar 2020, 21:50

Hallo,

so blöd es jetzt klingen mag, aber das ist halb so wild. Du kannst dir bei dem Fehlerbild sicher sein, dass dein Block keinen Schaden genommen hat. Der ist somit weiter verwendbar. Je nach deiner eigenen Leistungsfähigkeit kannst du selbst den Motor ausbauen und zerlegen, somit kommen "nur" die Kosten für die Vermessung beim Motorenbauer auf dich zu. Im selben Zuge können 4 neue Kolben verbaut werden und die Kurbelwellen und Pleuellager erneuert werden. Die Ventilsitze und Schaftführungen sind auch recht günstig ersetzbar. Somit hast du einen Motor, der danach keine Probleme mehr machen sollte. Wenn der GT sonst noch gut dasteht, gäbe es hier keine Diskussion. Notfalls stehen lassen bis das Geld zusammen ist.

Injen

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 385

Registrierungsdatum: 4. Februar 2015

Wohnort: Dresden

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 20. Januar 2020, 23:10

Moin!
Das hört sich schon etwas seltsam an. Hast du schon nach dem Riemen geschaut? Wegen 1-2 Zähnen wird das Ventil nicht den Kolben küssen, denke ich. Abgesehen davon, vermute ich auch auf der anderen Seite irgendeine Form von Schaden. Muss nicht mechanisch sein aber die Kiste sollte eigentlich anspringen, wenn zwei Töpfe laufen. Also mal Zahnriemen angucken.
Wie ist denn die Ausstattung bei dir?! Kannst dich ja mal melden, wenn du magst - sehe leider nur, dass du in Deutschland wohnst ;) Das ist weit gefasst.
Gruß
Manuel

STI_Grobi

Club Vorstand

Beiträge: 615

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2016

Wohnort: Löwenstein

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 21. Januar 2020, 08:19

Sind es denn wirklich Anschlagspuren der Ventile, oder hast du die eingefräßten Ventiltaschen an den Kolben gesehen.
Ich weiß nicht ob dein GT Ventiltaschen in den Kolben hat oder nicht.
Impreza WRX STI MY16
Impreza WRX STI MY 08
Outback 2.0 Diesel Sport MY16
BRZ Sport+ MY18
Impreza WRX STI S203
Impreza GT 25 Stars MY99
Forester XT MY18

  • »Spritcommander« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 7. April 2003

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 21. Januar 2020, 13:31

Ja sind definitiv Anschlagspuren. Habe auf der defekten Seite die Abdeckung vom Zahnriemen soweit es ging geöffnet. Durch den Spalt habe ich einen Intakten Riemen gesehen. Heute schaue ich mir auch die linke Seite an.
Noch eine Frage: Kann man den Zylinderkopf auch ausbauen wenn der Motor noch eingebaut ist?

Grieb

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 24. August 2018

Wohnort: Tännesberg

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 21. Januar 2020, 14:42

Nein geht nicht, Kardanwelle raus, Getriebe raus, Antriebswelle raus dann rausheben geht relativ schnell, pass beim Ausbau von Getriebe auf die Ausrückgabel auf

STI_Grobi

Club Vorstand

Beiträge: 615

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2016

Wohnort: Löwenstein

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 21. Januar 2020, 15:14

Nein geht nicht, Kardanwelle raus, Getriebe raus, Antriebswelle raus dann rausheben geht relativ schnell, pass beim Ausbau von Getriebe auf die Ausrückgabel auf



:thumbup:
Impreza WRX STI MY16
Impreza WRX STI MY 08
Outback 2.0 Diesel Sport MY16
BRZ Sport+ MY18
Impreza WRX STI S203
Impreza GT 25 Stars MY99
Forester XT MY18

shiz0

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 502

Registrierungsdatum: 17. November 2017

Wohnort: Südbaden

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 21. Januar 2020, 15:22

Wieso holt ihr für den Ausbau des Motors das Getriebe raus? :gruebel:

STI_Grobi

Club Vorstand

Beiträge: 615

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2016

Wohnort: Löwenstein

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 21. Januar 2020, 15:33

Wieso holt ihr für den Ausbau des Motors das Getriebe raus?


Hast recht, Grieb meinte bestimmt Kupplungsklocke lösen und Motor raus.
Impreza WRX STI MY16
Impreza WRX STI MY 08
Outback 2.0 Diesel Sport MY16
BRZ Sport+ MY18
Impreza WRX STI S203
Impreza GT 25 Stars MY99
Forester XT MY18

Injen

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 385

Registrierungsdatum: 4. Februar 2015

Wohnort: Dresden

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 21. Januar 2020, 22:30

Moin!
Wenn du die beiden Lüfter vorne raus nimmst, kannst du rechts+links die äußeren Zahnriemenabdeckungen abschrauben. Dann brauchst du auch nicht durch irgendwelche Ritzen gucken
Gruß
Manuel

  • »Spritcommander« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 7. April 2003

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 14. Februar 2020, 09:49

Guten Morgen hätte folgende Frage: Passen die Zylinderköpfe vom 98er GT-Motor auch ohne Probleme auf den 99er GT-Motor? Bitte um kurze Antwort. Danke.

Gab

Profi

Beiträge: 1 286

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 14. Februar 2020, 10:08

Nein

shiz0

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 502

Registrierungsdatum: 17. November 2017

Wohnort: Südbaden

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 14. Februar 2020, 10:29

Die Ansaugbrücke passt nicht.. MY98 und früher haben die Schrauben in einer Linie, bei MY99/00 (und später) sind die versetzt.
Ich hätte noch zwei v5/6 (MY99/00) Köpfe liegen, aber ohne Nockenwellen, die sind jetzt im Forester (Kopfgehäuse sind identisch).

Was ist denn mit deinen? Hast du den Motor raus und offen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »shiz0« (14. Februar 2020, 13:51)


  • »Spritcommander« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 7. April 2003

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 14. Februar 2020, 12:42

Habe welche im Netz gefunden die wären komplett, dann hätte ich diese an meinem komplett tauschen können ohne die aufwendig zu überholen. :(