Du bist nicht angemeldet.

Jonsku

Fortgeschrittener

  • »Jonsku« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 298

Registrierungsdatum: 18. Mai 2015

Wohnort: Grube

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 18. Juni 2018, 17:18

07.07.2018 - 7. ADAC Rosenhof Rallyesprint

Moin Leute,

die Vorbereitungen laufen, am 07.07. fahren mein Copilot Andi und ich unsere erste Rallye. :thumbup:

Wir haben nicht vor, groß in den Rallyesport einzusteigen, das wäre mir auf Dauer doch etwas zu teuer. Es fing mit dem Verkauf meines Turo Imprezas an, danach brauchte ich erstmal ein Übergangs- und Winterauto. Zufällig bin ich bei den Inserate auf einer Motorsportseite über ein tüv-fälliges Gruppe G Rallyeauto gestolpert, ein Impreza GC von 1997 mit Saugmotor. Die Kiste habe ich mir dann direkt liefern lassen, ohne das Fahrzeug vorher gesehen zu haben. Natürlich war alles schlimmer als beschrieben ( :cursing: ), nach einiger Arbeit hat er die TüV Untersuchung aber bestanden. Der Wagen hat sich dann als sehr zuverlässig erwiesen und hat mir bisher, gerade den Winter über, viel Spaß bereitet. Vor einiger Zeit sah ich dann bei einem Bauern nebenan ein riesiges Banner mit der Aufschrift Rosenhof Rallyesprint 07.07.2018. Das habe ich glatt als Herausforderung angenommen. Wenn die schon ne Rallye bei mir auf der Ecke fahren, dann sicher nicht ohne mich! Die ganze Ausrüstung war dann doch etwas zu teuer, um nur bei einer Rallye anzutreten. So haben wir uns dann vorgenommen, etwa drei Rallyes pro Jahr zu fahren. Geplant ist das erstmal für die näcshten drei Jahre, so hält sich das mit den Kosten im Rahmen.

Jeder hier ist herzlich dazu eingeladen, sich das anzusehen. Für Communitymitglieder halte ich kaltes Bier parat. Angemeldet sind bereits vier Evos und fünf Imprezas, es gibt also viel zu sehen!
Die Hälfte habe ich sicher wieder vergessen zu erzählen, macht ja nix. Wenn ihr was wissen wollt, einfach Fragen. Ansonsten halte ich Euch auf dem laufenden.

https://www.namc.de/pages/rosenhof.php


daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 6 768

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 18. Juni 2018, 17:28

Hej Johan, mehrfach :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: bei der Sache.
Den Termin hatten wir ja schon mal erörtert ...aber genau zu diesem zeitpunkt befindet sich die Familie mit dem Daddy irgendwo gen Süden auf einer BAB.

Gruß Klaus :tschuess:

SvenNY

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 192

Registrierungsdatum: 4. September 2016

Wohnort: 74354

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 19. Juni 2018, 17:02

@Jonsku:: Super Sache . Kannst du mal erläutern welche Voraussetzungen du und dein Fahrzeug erfüllen müssen ? Ich würde nächstes Jahr auch gern mal zumindest eine Rally fahren und blick da net ganz durch , vor allem was den Käfig angeht der ja gefordert wird . Es gibt zwar ne menge PDFs zu dem Thema aber was , für welche Veranstaltung nun Fase ist liest sich nur schwer heraus .
If in doubt, flat Out!

shiz0

SC+ Mitglied

Beiträge: 151

Registrierungsdatum: 17. November 2017

Wohnort: Südbaden

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. Juni 2018, 08:51

Bisschen weit für mich... aber viel Erfolg! :)

Jonsku

Fortgeschrittener

  • »Jonsku« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 298

Registrierungsdatum: 18. Mai 2015

Wohnort: Grube

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 20. Juni 2018, 10:18

@daddy: In den Süden fahren ist ja auch was feines, ich wünsche Dir eine schöne Reise. :thumbup:
Vielleicht passt es ja zum nächsten Termin.

@shiz0: Danke sehr.

@SvenNY: Es gibt verschiedene Gruppen mit unterschiedlichen Regelwerken. Wir starten mit dem Impreza in der Gruppe G, das bedeutet seriennah.
Bis auf die nötigen Sicherheitsausstattung muss das Fahrzeug nahezu serienmässig sein. Zur Sicherheitsausrüstung gehört ein Käfig, Sitze, keine Airbags, Haubenhalter, Abschleppösen, Unterfahrschutz, Feuerlöscher und Gurtschneider. Änderungen am Fahrzeug sind nur beim Fahrwerk und bei der Abgasanlage ab Krümmer erlaubt, sonst muss alles orginal sein. Teppiche, Himmel, Rücksitzbank, Kofferraumverkleidungen, Radhausschalen, etc, alles muss vorhanden sein. Vielleicht baue ich das Auto bald auf Gruppe F um, dann habe ich mehr Freiheiten und auch ein bisschen mehr Konkurrenz.

Um bei den kleinen Rallyes mitfahren zu dürfen, brauchst Du nur eine nationale C Lizenz. Die kostet dich (mit Rabatt für ADAC Mitglieder) 39,- Euro pro Jahr, Versicherung inklusive.

Gruß
Johan

SvenNY

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 192

Registrierungsdatum: 4. September 2016

Wohnort: 74354

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 20. Juni 2018, 16:02

@Jonsku: Danke für die Info, verstehe ich das richtig ich darf keinen Airbag haben ? Und zum Thema Käfig, reicht da nicht eine Art Überrollbügel oder muss da ein kompletter Käfig rein ? Wenn das so ist bräuchte ich ein anderes Auto :gruebel:
If in doubt, flat Out!

Jonsku

Fortgeschrittener

  • »Jonsku« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 298

Registrierungsdatum: 18. Mai 2015

Wohnort: Grube

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 30. Juni 2018, 19:28

@SvenNY:
So gut kenn ich mich auch nicht aus, sorry. Es gibt so viele Regeln für verschiedene Klassen und ich bin noch nicht so lange dabei.
Auf jeden Fall gibt es sogenannte Slalomveranstaltungen, da darfst Du auch mitfahren. Brauchst nur einen Helm.

Am besten liest Du hier mal nach: https://forum.rallye-magazin.de/forum.php#rallye-forum

SvenNY

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 192

Registrierungsdatum: 4. September 2016

Wohnort: 74354

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 30. Juni 2018, 19:54

Danke für die Info und vor allem viel glück, ich drück dir die Daumen das alles heil bleibt :thumbup:
If in doubt, flat Out!

Jonsku

Fortgeschrittener

  • »Jonsku« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 298

Registrierungsdatum: 18. Mai 2015

Wohnort: Grube

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 9. Juli 2018, 18:47

Moinsen,

zum Glück ist alles (bis auf ein paar Dellen in der Abgasanlage) heil geblieben.

Leider mussten wir die Rallye nach 2 Wertungsprüfungen trotzdem abbrechen, da mein Beifahrer nicht mehr konnte und nur noch gekotzt hat. Bei ihm kamen wohl verschiedene Dinge zusammen. Es war sehr heiss in der Kiste mit den Rennanzügen (mir als Saunaerprobten Finnen macht das gar nix aus), dann noch die ganze Aufregung und das Ablesen während der Fahrt.
Wir haben bis dahin auch ein paar Anfängerfehler gemacht. Wir sind beide Wertungsprüfungen (Rundkurse) nicht bis Ziel mit Vollgas gefahren. Irgendwann nach ein paar Runden muss man die Stecke verlassen und DANN kommt erst die Zeitnahme. Wir haben schon vorher, nach dem verlassen des Rundkurses, angehalten, damit mein Copilot sich auskotzen konnte. Nach der zweiten WP war dann endgültig Schluss. Insgesamt war das natürlich sehr enttäuschend für mich, trotzdem war es ein schöner Tag.



Mal sehen, wie es weitergeht, da bin ich mir noch nicht sicher.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jonsku« (9. Juli 2018, 18:57)


SvenNY

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 192

Registrierungsdatum: 4. September 2016

Wohnort: 74354

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 9. Juli 2018, 19:41

Das sind natürlich Probleme die man vorher so nicht erwartet , aber siehs positiv . Erste Rally überstanden und das Fahrzeug ist heile + Érfahrung gesammelt . War bestimmt Adrenalin pur . Glückwunsch zur ersten WP :respekt:
If in doubt, flat Out!

Fugi

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 218

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2003

Wohnort: Solingen

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 9. Juli 2018, 23:06

Wenn ich während der Fahrt lesen muss muss ich auch kotzen und das nur bei Stadtfahrten, deshalb fahr ich lieber selber. :)
Mitfühlende Grüße an deinen Beifahrer.