Du bist nicht angemeldet.

Nomad

Profi

  • »Nomad« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 869

Registrierungsdatum: 8. August 2011

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 28. Mai 2017, 17:13

Subaru geht bei 24h NBR in Flammen auf.

Wer hat eigentlich alles 24H NBR geschaut?

Eben im Rückblick gesehen, dass der Subaru heute in Flammen aufgegangen ist.
Tim Schrick wurde vom JP danach gefragt und vermutete eine defekte Ölleitung um den Turbo rum.

daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 6 768

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 28. Mai 2017, 19:06

Irgendwie beruhigend, dass dies nicht nur Otto-Normalverbraucher passieren kann, sondern auch einem Profi-Team.
Wirkliches Dilemma: Der Otto N. muss im Zweifel selber blechen, der Profi lässt zahlen ..... . :evil:

steffl1

Fortgeschrittener

Beiträge: 457

Registrierungsdatum: 2. August 2009

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 28. Mai 2017, 20:20

Hab Ich live gesehen, den ganzen Tag vor der Glotze verbracht und 24H geschaut :D
War ja wieder sauspannend heuer mit dem last minute Regen.
Schade um den STI, aber mehr als der 3 Platz in der Klasse wäre nicht drin gewesen.
MY14 Subaru XV 2.0D
MY16 Ford Focus RS MK3 Mountune 380

Nomad

Profi

  • »Nomad« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 869

Registrierungsdatum: 8. August 2011

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 28. Mai 2017, 21:55

Ist der STi beim Regen noch mitgefahren, oder war er da schon tot?
In den letzten Jahren hat er ja im Regen geglänzt.

5

Sonntag, 28. Mai 2017, 23:34

...echt schade um den STI... :(
"Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

(Zitat Walter Röhrl)

steffl1

Fortgeschrittener

Beiträge: 457

Registrierungsdatum: 2. August 2009

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 29. Mai 2017, 07:11

Ist der STi beim Regen noch mitgefahren, oder war er da schon tot?
In den letzten Jahren hat er ja im Regen geglänzt.

Da war er schon tot.
MY14 Subaru XV 2.0D
MY16 Ford Focus RS MK3 Mountune 380

EJ20_Hawk

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 283

Registrierungsdatum: 8. Januar 2016

Wohnort: östl. Ruhrgebiet

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 29. Mai 2017, 12:55

Sehr schade um den STi!... Wir waren gerade zurück an der Strecke, als das passierte. ich hätt' heulen können! :traurig:

Schade um den STI, aber mehr als der 3 Platz in der Klasse wäre nicht drin gewesen.

Okay, gegen den LMS-Audi TT war dieses Jahr kein Kraut gewachsen und der hat die Klasse als privat eingesetzes Fahrzeug auch verdient gegen die Werksteams von Subaru und Toyota gewonnen. :respekt:
Aber den Lexus hatte man von der reinen Rundenzeit her eigentlich wie jedes Jahr im Griff.

Alain

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 4 868

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Kt. Bern/Schweiz

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 29. Mai 2017, 14:31

Das ein Auto brennt, kann passieren, dass ein Werksteam einem Privatteam nicht folgen kann ist doch schon recht peinlich. Aber wer wundert es wenn man ein Langstreckenrennen mit einem TMIC fahren will, bisher war es ja recht kühl am 24h Rennen, diesesmal nicht, folglich massiver Leistungsverlust und massive Hitzeprobleme, was sicher auch einen Zusammenhang mit dem Feuer haben kann. Mal schauen ob die Jungs die Hausaufgaben machen für nächstes Jahr.
Das man ein starkuntersteuerndes Auto hinstellt ist auch bisschen komisch, aber wenn man nie in der Hitze testet kommt wohl sowas dabei raus.

Gruss Alain
Das Leben ist viel zur kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!

EJ20_Hawk

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 283

Registrierungsdatum: 8. Januar 2016

Wohnort: östl. Ruhrgebiet

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 29. Mai 2017, 16:15

Wenn das Hausaufgaben-Machen nur nicht so teuer wäre... :rolleyes:

Klar: viele würden am liebsten einen GT3-STi sehen, der die Konkurrenz in Grund und Boden fährt.
Aber das kostet 1. richtig viel Geld und 2. ist der Erfolg trotzdem nicht garantiert (s. Toyota/Lexus mit dem LFA in den letzten Jahren).

Ich finde es da schon recht pfiffig von Subaru, eben nicht so abzuheben und lieber für relativ kleines Geld ein eher seriennahes Auto in einer der kleineren, weniger stark besetzten Klassen einzusetzen.

Die Nordschleife ist wettertechnisch ein sehr spezieller Fall und in der Vergangenheit konnte man so einige Klassensiege abgreifen, mit denen sich dann in Verbindung mit dem Mythos Nordschleife gut werben lässt. Gleiches gilt übrigens für die Rekordfahrt bei der TouristTrophy.
Jetzt hat das bei dieser Hitzehalt mal nicht hingehauen, aber in der Vergangenheit war das vom Kosten-/Nutzenfaktor her sicher sehr lohnend.

Alain

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 4 868

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Kt. Bern/Schweiz

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 29. Mai 2017, 17:11

Ich habe nicht gesagt man muss aus der SP3T raus, aber als Werksteam, muss da mehr dabei rausschauen, die Kosten sollten als Werk locker unter Werbung abgebucht werden. ;) Das Auto muss so gebaut werden, dass es auch bei den Temperaturen stabil sein Leistung erbringt, sonst hat man nicht erfüllt. ;)

Wir schauen ja auch dass unsere Autos bei den Temperaturen funktionieren, und da ist nix mit Werk nur hinten rechts ist das Werk das zahlt. 8| :lolaway:

Gruss Alain
Das Leben ist viel zur kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!

levrobin

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 602

Registrierungsdatum: 18. Juni 2013

Wohnort: Wermelskirchen

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 29. Mai 2017, 22:36

Das ein Auto brennt, kann passieren, dass ein Werksteam einem Privatteam nicht folgen kann ist doch schon recht peinlich. Aber wer wundert es wenn man ein Langstreckenrennen mit einem TMIC fahren will, bisher war es ja recht kühl am 24h Rennen, diesesmal nicht, folglich massiver Leistungsverlust und massive Hitzeprobleme, was sicher auch einen Zusammenhang mit dem Feuer haben kann. Mal schauen ob die Jungs die Hausaufgaben machen für nächstes Jahr.
Das man ein starkuntersteuerndes Auto hinstellt ist auch bisschen komisch, aber wenn man nie in der Hitze testet kommt wohl sowas dabei raus.

Gruss Alain


Das mit dem TMIC ist pure Absicht. 2014 war ich in der Box und hatte einen der Ingenieure darauf angesprochen. Dieser hatte mir erklärt, dass der Vorteil eines FMIC im Rennsport zu vernachlässigen ist, da dieser bereits über andere Komponenten reingeholt wird und der FMIC die Gewichtsverteilung des Fahrzeuges ruiniert.

Zudem glaube ich, dass die Ihre Ladelufttemperatur genauestens überwachen und da nichts dem Zufall überlassen. Dort wo die teilweise in Japan testen ist es auch sehr heiß...
Nürburgring Nordschleife <3


- MY03 EDM Impreza WRX STi Type UK *sold*
- MY05 JDM Impreza WRX STi Spec C Type RA

porkii

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 645

Registrierungsdatum: 27. September 2011

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 29. Mai 2017, 23:06

Ich war wieder vor Ort, habe es aber auch nur am Bildschirm sehen können...zum Heulen :-(
Aber davon mal abgesehen, war es ein mega geiles Event bei bestem Wetter :D
99er GT
Classic - Hell yeah :thumbsup:

Meine Videos: https://www.youtube.com/user/MrDickDickson

Alain

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 4 868

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Kt. Bern/Schweiz

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 29. Mai 2017, 23:23

Deshalb beklagte man ja auch keinen Leistungsverlust. :P Egal meine Meinung und deshalb fuhren ja auch alle Rallyauto von Subaru mit TMIC? ;)

Gruss Alain
Das Leben ist viel zur kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

Beiträge: 8 239

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 30. Mai 2017, 02:48

@Alain:

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr


Colin McRaes Weltmeisterauto/Motor ;)




jap-tuner

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 216

Registrierungsdatum: 31. März 2013

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 30. Mai 2017, 06:13

Ich denke auh das man die Kiste mit nem Tmic nicht kühl bekommt. Da bringt es auch nichts den kühler fast senkrecht in den Wind zu stellen.
Klar haben sie andere komponenten wo sie PS schinden, z.b die nette Ansaugbrücke aus dem WRC Auto. Aber wenn die Ladeluft nicht kühl ist bringt alles nichts.....
Darum wird ja auch in nahezu jedem Rennfahrzeug das sie einsetzten ein Fmic verbaut.
Spätestens auch ab 1997 in der Rally.
So viel zu dem Thema......

Schade das er abgefackelt ist, aber wie Tim Schrick schon sagte: Die japanischen Ingenieure kennen solche Temperaturen nicht, und somit auch nicht die Probleme die dabei entstehen.

steffl1

Fortgeschrittener

Beiträge: 457

Registrierungsdatum: 2. August 2009

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 30. Mai 2017, 06:24

Die japanischen Ingenieure kennen solche Temperaturen nicht, und somit auch nicht die Probleme die dabei entstehen.

Also wenn das ihre ausrede sein soll, ist es besser sie bleiben nächstes Jahr zuhause.
Auch in Japan gibt es Temperaturen von 30° wenn Ich mich nicht irre.
MY14 Subaru XV 2.0D
MY16 Ford Focus RS MK3 Mountune 380

ben_der

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 24. November 2013

Wohnort: RT

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 30. Mai 2017, 12:51

Naja, wenn du keine Testtage bei so Temperaturen hast, dann kannste auch keine Daten sammeln und entsprechend reagieren.
Wenn die Temperaturen das erste Mal am Nürburgring auftreten dann ist man doch schon recht eingeschränkt um darauf zu reagieren.

Kenn mich im SP3T Reglement jetzt nicht aus, aber wäre denkbar dass die Ladeluftkühlerposition festgeschrieben ist und man da nicht so einfach ändern kann.

Alain

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 4 868

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Kt. Bern/Schweiz

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 30. Mai 2017, 13:26

Ist es nicht ;) und Subaru kennt seine Motoren vermutlich schon auch, um beurteilen zu können, dass die bei der Leistung und den Temperaturen problematisch reagieren, zusätzlich wird ja der Benzinverbrauch auch nicht ohne sein, wenn der Ofen zu heiss läuft. ;) Zudem ist es ja nicht verkehrt, wenn die Ladeluft generell kühler wäre ;)

Gruss Alain
Das Leben ist viel zur kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!

ben_der

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 24. November 2013

Wohnort: RT

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 30. Mai 2017, 15:26

Dann sollten wir uns anbieten ihnen die Kiste auf V Mount umzubauen :D

Vjelly

Club Vorstand

Beiträge: 1 873

Registrierungsdatum: 2. Juli 2003

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 30. Mai 2017, 15:49

Ich hab da ne Idee wie ihr eure Verbesserungsvorschläge direkt persönlich an den Mann in vorderster Front bringen könnt!

Wir haben Tim Schrick als Gast beim Trackday im Rahmen unserer Mitgliederversammlung und da wird jede Menge Zeit sein mit ihm zu quatschen!

Alle Mitglieder des SIGTC können sich direkt HIER zur MV und zum TRackday anmelden! :rolleyes: :D ;)

Gruss RENE

Ähnliche Themen