Du bist nicht angemeldet.

totti1001

Anfänger

  • »totti1001« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 15. Mai 2019

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 6. Oktober 2019, 17:22

DAB+ Antenne für XV

Moin,

hab mir in meinen 2016 XV jetzt ein Android Radio und einen DAB+ Modul eingebaut.
Da ich aber nur schlechte Erfahrungen mit diesen Scheibenantennen gemacht habe, suche ich jetzt was möglichst passendes für den XV.
Ich hab auf meinem XV die orig. Gummi Kurzantenne hinten drauf. Ist diese nur für den Radioempfang oder ist da auch das GPS mit drin (Wagen hat Navi ab Werk gehabt).

Könnt ihr da was empfehlen? Und falls die orig. Antenne auch mit GPS sein sollte, event. auch eine kompl. Lösung für alles, also FM,DAB und GPS.
Und die nächste Frage: Gibt es passende Adapter, so dass man event. das orig. Antennenkabel weiter nutzen kann oder muss das neu gezogen werden?

LG
Totti

RB199

Schüler

Beiträge: 154

Registrierungsdatum: 9. September 2018

Wohnort: Offenbach

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 6. Oktober 2019, 23:59

Es gibt Splitter die man einfach zwischen das Radio und das OEM Antennenkabel steckt. Allerdings funktionieren die nicht immer und bei jedem Fahrzeug, ob die bei dem XV funktionieren kann ich nicht sagen und beim Forrester SH muss ich auch erst warten bis meins geliefert ist und verbaut wurde...

Da Adde

SC+ Mitglied

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 28. Februar 2016

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 7. Oktober 2019, 06:28

Ich hab mir in meinen Outback eine Splitter von Blankenburg ( oder so ) eingebaut. Aber leider verschwindet der DAB Empfang immer wieder und ist nie konstant da. Werde mir noch mal eine normale DAB einbauen.
Legacy 2010 Bl/BP Rip 239 tkm

RB199

Schüler

Beiträge: 154

Registrierungsdatum: 9. September 2018

Wohnort: Offenbach

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 7. Oktober 2019, 08:47

Schade, ein ähnliches Problem habe ich in meinem Förster mit Klebeantenne auch und hoffte das der Splitter das Problem beseitigt (diese sollen angeblich besser als die Scheiben Klebeantenne sein).

Allerding muss ich auch sagen das der Empfang eigentlich ausreichend ist, normalerweise bekomme ich nur in Parkhäuser das Problem. Ich wohne allerdings auch im Ballungsgebiet, auf Urlaubsfahrten ist das dab dann auch schnell weg und hier am holländischen Wattenmeer habe ich das Radio auch aus weil kaum was geht...

totti1001

Anfänger

  • »totti1001« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 15. Mai 2019

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 7. Oktober 2019, 09:32

Danke euch .
Hört sich alles nicht so prickelnd an... Auf meinem vorigen Wagen hatte ich mir so eine 16V Style Kombiantenne (FM/DAB+) aufs Dach gebaut, damit hatte ich ganz gute Erfahrungen gemacht in Sachen DAB.
Bei meinem neuen XV möchte ich allerdings nicht wieder rumbohren und hatte gehofft, es gibt Alternativen.
Ich hab auch immer noch nicht rausgefunden ob der XV in der Antenne auch das GPS mit drin hat oder ob das eine reine FM Antenne ist.
Ich möchte im Moment ungern den Dach-Himmel abbauen, um nachzuschauen.
Den Lochdurchmesser der orig. Antenne weiß nicht zufällig jemand?

LG
Totti

SJD_CVT

Anfänger

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 7. Juli 2019

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 7. Oktober 2019, 17:01

Hallo,

....ich hab auch nen Splitter in meinem Forester - ist super, kein Vergleich zur der Scheiben-Klebe-Antenne.

Mit der hatte ich kaum Empfang - mit dem Splitter immer vollen Ausschlag und "Best" ist Display.

Die DAB+ Abdeckung ist halt außerhalb der Städte miserabel......aber auch das FM-Radio ist besser, wie das der originalen HU!!

Die Splitter sind etwas heikel - am besten aupacken und einbauen!

.....bei Unachtsamkeit ist er gleich platt.

VG

SkyBeam

Fortgeschrittener

Beiträge: 203

Registrierungsdatum: 21. März 2017

Wohnort: Luzern

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 7. Oktober 2019, 17:04

Den Lochdurchmesser der orig. Antenne weiß nicht zufällig jemand?


Die ganze Geschichte ist vielleicht etwas "komplizierter". Also ich kann hier nur vom Einbau in meinen Levorg berichten den ich hier im Forum auch schon geschildert habe:
  • Scheiben-Klebeantennen sind meiner Meinung nach untauglich. Ich hatte damit sehr häufige Aussetzer
  • FM/DAB Splitter hab' ich ausprobiert. Hat nie sauber funktioniert da die OEM-Antenne die DAB Frequenzen filtert bzw. zumindest nicht aktiv verstärkt (174-240MHz).
  • Die einzige richtige Lösung ist eine DAB Dachantenne, vorzugsweise mit Verstärker. Wer die ersten beiden Optionen durchspielen will soll das tun, aber ich halte es für verschwendetes Geld und Zeit da am Ende nur eine richtige Dachantenne eine saubere Lösung ist.


Am Ende habe ich mich für die Bad Blankenburg 3785.01 Shark-Antenne entschieden. Die kommt mit eher bei VAG Fahrzeugen üblichen FAKRA Steckern für AM/FM, DAB und GPS daher sowie einer Steckhülse mit 12V für den integrierten Verstärker. Die Antenne bietet immerhin eine 20dB Verstärkung im DAB Frequenzband.
Um möglichst wenig Kabel zu verlegen habe ich mir 2 Coax Kabel vom Typ RG405 für GPS und DAB bestellt. Grundsätzlich tut's für DAB aber auch RG316. Dazu noch ein paar passende FAKRA stecker. Entweder korrekt für GPS und DAB codiert doer die universellen Fakra-Z. Dann muss man die Stecker aber beschriften weil man die dann vertauschen kann.
Für die Speisung der verstärkten Antenne gibt es 2 Optionen. Entweder die Antenne wird über einen dedizierten Kabelschuh mit 12V versorgt oder die Antenne wird per Phantomspeisung versorgt. Bei der erwähnten ABB 3785.01 geht beides. Da bei meinem Levorg hinten am originalen FM Stecker bei der Heckklappe die 12V für die Antenne als einzelner Pin auf dem Stecker geführt wurden habe ich die Speisung der Antenne gleich dort angeschlossen. Ansonsten kann man eine Phantomspeisungs-Weiche verwenden um den Strom in die Antennenleitung einzuspeisen und braucht den 12V Kabelschuh dann nicht anzuschliessen. Dazu am Besten die Dokumentation der ausgewählten Antenne konsultieren.
Die Kabel habe ich mir bei eBay bestellt und einen Sack passender FAKRA Verbinder die ich selber aufgecrimpt habe. Aber man kann auch fertig konfektionierte Kabel bestellen. Fakra mochte ich eigentlich weil die Stecker simpel und mechanisch stabil sind.

ACHTUNG: Manche Radios/Head-Units schalten die Speisung/Phantomspeisung nur ein wenn FM an ist. Es nützt dann also nichts wenn man einen DAB-Tuner nachrüstet und das Radio dann im AUX Modus läuft und dort keinen Strom an die Antenne liefert. Im Zweifelsfalle also nachmessen ob auch im DAB-Modus die Antenne mit Strom versorgt wird.

Bei mir führen jetzt also 3 Coax-Kabel über den Dachhimmel bis zum Radio:
  • FM/AM
  • GPS
  • DAB

Und das original vorhandene 12V Speisungskabel.

Wegen der Aussparung am Dach habe ich leider nicht nachgemessen gehabt. Die ABB Antenne hat (siehe Dokumentation) ein Gewinde und einen quadratischen "Dorn" mit 14.6mm Kantenlänge. Mein Levorg hat im Dach eine rechteckige Aussparung, ich glaube die war geschätzt so 15x20mm. Die ABB Antenne passt da rein, sitzt aber zunächst natürlich locker. Durch festziehen der Mutter und den Anpressdruck auf der umrandenden Gummilippe sitzt die Antenne aber fest und sicher und scheint auch dicht abzuschliessen.
Ob es eine Antenne auf dem Markt gibt die genau für Subaru-Aussparungen passt weiss ich nicht. Bisher habe ich aber keine Probleme mit der ABB Antenne.
Die Sender sind immer sehr gut zu empfangen und es gibt kaum noch Versorgungslücken.


Über das Angennendesign kann man sich streigen. Die ABB Antenne sieht man halt häufig auf VAG Fahrzeugen. Ich hätte die (viel grössere) Subaru Dachfinne lieber behalten und mir auch überlegt das ABB-Antennen-Innere in die OEM Antenne zu verpacken aber die OEM Antenne ist weniger hoch und die Elektronik passt so nicht rein. Also bleibt erstmal die originale ABB Antenne drauf.


Fazit: Entweder basteln und sich einreden es funktioniert trotzdem, oder man macht es gleich richtig.

SJD_CVT

Anfänger

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 7. Juli 2019

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 7. Oktober 2019, 19:13

Hallo,

......ich kann nur von meinem Forester sprechen, der hat definitiv keinen Filter.

Ich habe das MY16 mit der GEN2 Headunit ohne Navi / DAB.

VG

totti1001

Anfänger

  • »totti1001« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 15. Mai 2019

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 7. Oktober 2019, 19:59

@Skybeam, na das nenn ich doch mal eine ausführliche Antwort/Anleitung!!
Vielen Dank.
Ich müsste jetzt nur mal schauen, ob mein 2016er XV auch diese 12V an der Antenne hat. Ich hab mir ja eine PX6 Dasaita Headunit eingebaut. Der orig. Antennen Anschluß passte zwar Plug&Play aber ob das Dasaita auch die 12v liefert, weiß ich jetzt nicht. Die Dokumentation zu dem Radio ist leider sehr spärlich.
Aber deine Antwort bringt mich schon mal weiter.

SkyBeam

Fortgeschrittener

Beiträge: 203

Registrierungsdatum: 21. März 2017

Wohnort: Luzern

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 7. Oktober 2019, 20:05

ob das Dasaita auch die 12v liefert, weiß ich jetzt nicht.


Die MTCD/MTCE units liefern keine Phantomspeisung. Also entweder mittels Phantom-Injector anschliessen oder (wie ich es gemacht habe) einfach den Pin für die Speisung der Original-Antenne ans blaue AMP Kabel der Head-Unit anschliessen. Da ist dann 12V drauf sobald die HU eingeschaltet wird und speist die Antenne.
Und ja, normalerweise ist das nur ein Signal und kein Kabel wo man Strom/Leistung abgreift aber erstens braucht die Antenne nur sehr wenig Strom und zweitens übersteht die Schaltung der HU hier auch einige Ampere. Also absolut unproblematisch.

totti1001

Anfänger

  • »totti1001« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 15. Mai 2019

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 7. Oktober 2019, 20:19



aber auch das FM-Radio ist besser, wie das der originalen HU!!

Die Splitter sind etwas heikel - am besten aupacken und einbauen!

.....bei Unachtsamkeit ist er gleich platt.

VG


Also, dass das PX6 besseren FM Empfang hat kann ich nicht bestätigen. Ich hab das gleiche Problem, wie mit meinem PX5. Statt bei schwächer werdenden Empfang auf die nächste, bessere Frequenz des Senders zu wechseln, bleibt das Dasaita stur auf der schwachen Frequenz. Das orig. hat das nicht gemacht und den Frequenzwechsel hat man fast nicht bemerkt. Aber das ist hier jetzt etwas OT.

Und den Rest von dir versteh ich nicht wirklich... Auspacken , einbauen und eventuell platt?? Was möchtest du damit sagen?


Danke @Skybeam

SkyBeam

Fortgeschrittener

Beiträge: 203

Registrierungsdatum: 21. März 2017

Wohnort: Luzern

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 7. Oktober 2019, 20:47

Also, dass das PX6 besseren FM Empfang hat kann ich nicht bestätigen. Ich hab das gleiche Problem, wie mit meinem PX5.


Wer das meint hat das Prinzip nicht verstanden. PX5/PX6 ist nur das CPU-Board. Dort sitzt die ARM CPU und der Speicher. Der FM Tuner sitzt im MTCD/MTCE Gehäuse und hat nichts mit PX5/PX6 zu tun. Man kann das CPU-Board sogar austauschen und PX5 auf PX6 upgradedn - oder besser auf PX5 downgraden da es dort auch gute custom ROMs gibt und für PX6 so weit ich weiss noch nichts schlaues existiert.
So sachen wie Frequenzwechsel würden einen Dual-Tuner benötigen damit man eine zweite Frequenz finden und überwachen und dann umschalten kann. Die MTCx Units haben keinen Dual-Tuner. Also geht das nicht.

Mit DAB gibt es sowas wie service-following. Dafür kann ich die DAB App von Realzoulu im Play store (oder vom XDA Forum) empfehlen. Die nur im binärformat enthaltene libdab aus den Hersteller-Apps die Relzoulu zuvor verwendet hat bringt einige Beschränkungen mit sich, kann aber Service-Following. Aktuell hat er auf eine offene Library (OMRI) umgestellt. Dort funktioniert aktuell recording und Service-Following noch nicht, aber das kommt sicher noch. Dual-Tuner Support soll auch für DAB kommen damit man auch mehrere Stationen aufzeichnen kann bzw. auch schneller umschalten kann oder im Hintergrund gescannt werden kann während man weiter DAB hört damit man nicht plötzlich 15 Minuten scannen muss wenn man aus dem Empfangsgebiet raus fährt. Dazu braucht man dann wohl später 2 einfach einen zweiten USB DVB Tuner.

Das kommt aber alles noch.

totti1001

Anfänger

  • »totti1001« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 15. Mai 2019

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 7. Oktober 2019, 20:58

OK, das wusste ich nicht. Aber all meine bisherigen "normalen" Autoradios hatten eigentlich nie dieses Problem und haben bei schlechten Empfang fast unbemerkt auf die nächste Frequenz des Senders umgeschaltet.
Ok, mein Blaupunkt in Womo braucht immer eine Gedenksekunde. Wieso funktioniert das bei den Android Headunits, schlecht bis gar nicht? Mein PX5 hat manchmal umgeschaltet aber selten und sehr unzuverlässig.

Für mein PX6 hab ich mir das Malaysk Rom gekauft, hatte ich schon auf meinem PX5 und bin recht zufrieden.

SkyBeam

Fortgeschrittener

Beiträge: 203

Registrierungsdatum: 21. März 2017

Wohnort: Luzern

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 7. Oktober 2019, 21:17

Wieso funktioniert das bei den Android Headunits, schlecht bis gar nicht?


Ich glaube AF wird auch per RDS mitgeschickt damit das Radio auch ohne Multi-Tuner umschalten kann. RDS ist aber abhängig vom Sender und unzuverlässig. Ausserdem können nicht alle MTCD/E Units alle Features zuverlässig. Das wiederum hängt dann von der MCU (MicroController Unit und dessen Firmware ab. Bei Marken-Autoradios sind Dual-Tuner eher Standard als die Ausnahme. Bei den China-Units gibts nur Single-Tuner. Also Technik wie vor 25 Jahren. Mit Dual-Tuner kann das Radio eben permanent alle Frequenzen abscannen um zu suchen ob es den gleichen Sender noch auf einer anderen Frequenz findet die möglicherweise stärker ist. Wenn man nur einen einzigen Tuner hat, dann kann man nicht umschalten ohne den Ton zu unterbrechen.

DAB kennen die Geräte eigentlich gar nicht und in China ist das wohl auch nicht gefragt. Allerdings kann man das per USB nachrüsten und eine entsprechende App (wie die DAB App von Realzoulu) nachrüsten. Aber hier gibt es noch viel zu tun bis es die Usability erreicht wie von Markengeräten üblicherweise gewohnt. DAB kennt aber durchaus eben Service-Following. Aber die proprietäre China-Library die nur im Binärformat vorliegt hat damit ein paar Probleme. Und OMRI ist noch nicht so weit (wird es aber vermutlich bald sein). Wie auch die Unterstützung für mehrere DAB Tuner. Dann kaufe ich mir einfach noch einen zweiten DAB+ USB-Stick und hänge beide an die Antenne. Fertig.

Für PX5 kann ich die HAL9K ROM empfehlen. Gefällt mir besser als Malaysk, aber das ist Geschmackssache. Funktionieren tun beide recht gut.

SJD_CVT

Anfänger

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 7. Juli 2019

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 7. Oktober 2019, 21:19

Hallo,

Die MTCD/MTCE units liefern keine Phantomspeisung.


.....das trifft sich doch gut - der Forester hat ja auch keine!

Das neue Dasaita MAX6 Board hat einen anderen Tuner wie die älteren.

Meinen Lieblingssender hatte ich mit der originalen HU meist nur im Mono wenn ich auf der A99 um München jeden Tag fahre - jetzt hab ich den gleichen Sender wunderbar in Stereo.

DAB-Z mit OMRI klappt gut bei mir - die originale APP hat Probleme mit Android 9 und geht eigentlich garnicht.....

Die Splitter sind recht empfindlich, darum nicht rumeiern sonderen lieber fix einbauen.....

....wichtig ist - das Kabel für die Stromversorgung NICHT anschließen!!

Sonst geht es nicht!!

VG

SkyBeam

Fortgeschrittener

Beiträge: 203

Registrierungsdatum: 21. März 2017

Wohnort: Luzern

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 7. Oktober 2019, 22:13

DAB-Z mit OMRI klappt gut bei mir - die originale APP hat Probleme mit Android 9 und geht eigentlich garnicht.....


Nicht erstaunlich. Die verwendete libdab ist eben nur im Binärformat vorhanden und wurde nicht für Android 9 kompiliert. OMRI ist OpenSource und kann neu kompiliert werden. Dafür fehlen aktuell noch ein paar Features.
FM Radio brauche ich sowieso nicht mehr. Daher ist persönlich mir der Tuner reichlich egal.

SJD_CVT

Anfänger

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 7. Juli 2019

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 8. Oktober 2019, 16:57

Hallo,

.....die DAB-Z App geht aber auch ohne OMRI - die originale App ist ja vom AndroidAutoShop und diese geht garnicht - hat aussetzer oder stürzt ab.

Muß allerdings dazu sagen, ich hab die DAB+ Box von Pumpkin bestellt - da die Leute damit wohl die besten Erfahrungen gemacht haben.

......diese kindischen Adapterstecker hab ich alle abgezwickt und das Kabel vom Splitter direkt in der Box verlötet - mit den Adaptern war der Empfang schlechter.

VG

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 17. März 2013

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 9. Oktober 2019, 22:14

Ich habe mitlerweile die dritte DAB Antenne aufm Dach.

Zuerst hate ich eine DAB/FM Antenne im 16v Look von Hama, war am Anfang sehr gut, wurde aber zunehmend schlechter und nach einem Jakr war das Innenleben komplett vergammelt, da kamm das Wasser durch die Verschraubung am Antennenstab.
Dann hatte ich ne Shark incl. GPS, ja war so olla la, irgendwie nicht beraucschend, dafür habe ich schon komplett neue Leitungen duch den Wagen verlegt....

Mittlerweile habe ich die Kombiflex-Dachantenne - 3761.01 von Bad Blankenburg.
Die ist super, hat einen guten Empfang die kann ich Empfehlen. Der Empfang lässt sich noch steigern mit einem 40cm langen Strahler, der pfeift allerdings ab 80 km/h, da bin ich noch am probieren. Mit dem Serien Stab bekomme in Stgt. 38- 40 Sender im Schwarzwald eigentlich nie weniger wie 12 und ab Donaueschingen / Blumberg DAB aus der Schweiz.....

SJD_CVT

Anfänger

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 7. Juli 2019

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 10. Oktober 2019, 11:31

Hallo,

....HAMA ist umgelabelter Chinaschrott

....eine Sharkfin ist generell ungeeignet da sie nicht zur Wellenlänge passt - darum haben ja auch die originalen nen Stab.

....mit der ABB hat du alles richtig gemacht - besser geht es kaum, die hätte ich auch gekauft.

Ich hab mit der originalen Sharkfin 53 Sender und immer vollen Ausschlag im Empfangsbalken - also spar ich mir das Geld.

Da wo ich mal Aussetzer habe ist der Ort auch nicht vom Sender abgedeckt!

VG

totti1001

Anfänger

  • »totti1001« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 15. Mai 2019

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 10. Oktober 2019, 12:35

Ich denke mal, es wird bei mir auch die ABB 3761.01. Danke für eure Erfahrungen

Nochmal kurz zu den Kabeln: Könnte man nicht zumindest das orig. FM Kabel weiter nutzen? Für DAB und GPS gibst ja auch fertige, wenn auch nicht gerade günstig aber wäre schön, das orig. FM Antennenkabel mit der ABB zu verbinden. Spart Geld und zumindest ein Kabel verlegen ;)